Chemische Reaktion auf Stehfalzdach / Verfärbung Module

Was alles passiert beim Betrieb von Solaranlagen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Chemische Reaktion auf Stehfalzdach / Verfärbung Module

Beitragvon fragm » 28.09.2018, 09:47

Bei einer kürzlichen Inspektion meiner PV Anlage und geplanter Reinigung der Module sind mir zwei Dinge aufgefallen, die mir etwas Sorge bereiten. Zur Info, die Anlage wurde im Jahr 2013 montiert.

Zum einen ist dort eine chemische Reaktion jeweils an den Ablaufkanten der Module auf der Dachhaut zu erkennen. Hier stellt sich nun die Frage baut sich dort eine Schicht auf, oder löst sich etwas aus der Dachhaut. Wen kann man dazu befragen, der eine fundierte Einschätzung vornehmen und ggf. direkt eine Lösung dieses Problems herbeiführen kann? Bei der Dacheindeckung handelt es sich gemäß Rechnung um FalZink (Aluminiumkern mit vorbewitterter Zinkoberfläche). Das Dach ist hinterlüftet und zeigt sonst keine Anzeichen von Korrosion.
1.jpeg



Das zweite Problem ist eine Verfärbung der Module als solches. Dort ist stellenweise ein brauner Streifen zu erkennen, der mittig über das Modul geht. Das ist allerdings nicht bei allen Modulen der Fall. Module sind Yingli Panda YL 275C-30b.
2.jpeg

3.jpeg
Benutzeravatar
fragm
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 37
Registriert: 22.11.2012, 01:52
Wohnort: Paderborn
PV-Anlage [kWp]: 15,7
Info: Betreiber

Re: Chemische Reaktion auf Stehfalzdach / Verfärbung Module

Beitragvon MBIKER_SURFER » 28.09.2018, 14:24

Moin,

das erste Bild sieht aber nach Schmutzabsetzung aus auf Grund der geringen Dachneigung eben etwas breiter als normal.
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 43100
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Chemische Reaktion auf Stehfalzdach / Verfärbung Module

Beitragvon Weidemann » 30.09.2018, 19:42

Ich kenne von Yingli Panda aus 2012, dass sie jedes eine andere braun/grau-Schattierung haben, das muss die Antireflex-Schicht sein.
Dass aber die Module in sich noch den Unterschied haben, ist mir neu (würde es trotzdem auf die AR-Schicht schieben).

Beim Dach gabs hier in letzter Zeit Rost-Probleme auf verzinktem Stahl-Dach. Es wäre ratsam, genau hinzuschauen, ob die Zinkschicht angegriffen ist... wozu ist ein Alu-Dach überhaupt verzinkt?

Und was ist das für eine Staub-Schmutzschicht, also welches "Material"? Irgendwas, was Zink angreifen kann?
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 8224
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber


Zurück zu Störungen / Auffälligkeiten im Betrieb von PV-Anlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste