AZUR 2P Beschichtung entfernen?

Was alles passiert beim Betrieb von Solaranlagen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

AZUR 2P Beschichtung entfernen?

Beitragvon begron » 13.03.2018, 13:20

Hallo Zusammen,

ein Freund hat eine ca. 30KWp Anlage mit Azur Solar Modulen, die Module haben die Azur 2P Beschichtung.
Und genau genau da liegt das Problem. Die Beschichtung ist mittlerweile so verdeckt bzw. vergilbt, dass die Anlage keine 50% Leistungsfähigkeit hat.
Den Hersteller gibt es natürlich nicht mehr, insolvent.

Sämtliche Reinigungsversuche, auch durch "professionelle" Reinigungsfirmen waren völlig erfolglos.

Nun die Frage an euch: Hat jemand eine Idee bzw. Erfahrung wie diese Beschichtung entfernt werden kann?
18,36 KWp Suntech STP180S-24Ad an 4 x SB4000TL-20 (Ost-West Anlage) http://solarlog-home6.de/bernd2/
10,58 KWp IBC Polysol 230TE an 2 x SB5000TL-20 (SSO) http://solarlog-home6.de/bernd1/
Benutzeravatar
begron
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 304
Registriert: 25.10.2009, 18:31
Wohnort: 88299
PV-Anlage [kWp]: 28,94
Info: Betreiber

Re: AZUR 2P Beschichtung entfernen?

Beitragvon Ralf Hofmann » 17.03.2018, 14:35

Hi,

begron hat geschrieben:Nun die Frage an euch: Hat jemand eine Idee bzw. Erfahrung wie diese Beschichtung entfernt werden kann?

wenn Du hier keine Lösung findest, dann frag` doch mal Bernd Sauter (früher: Wangen/Allgäu bzw. Leutkirch), den damaligen AZUR Solar Geschäftsführer.

Die Beschichtung ist resistent gegen Säuren und Laugen, evtl. sind kohlenwasserstoffhaltige Lösemittel geeignet.
Beim Aufbringen der Beschichtung auf die Module bei der Herstellung wurden jedenfalls Lösemittel frei.

Auch gut möglich, dass die Beschichtung unter starker Wärmeeinwirkung nachgibt, analog zu Folienschriften, die man mit einem Heißluftföhn recht gut ablösen kann. Laut Datenblatt ist das Zeug bis 190°C temperaturbeständig und schmilzt bei 327°C.
http://cleres-elektrotechnik.de/AZUR_2P_346.pdf


Eine Schweinearbeit wird`s in jedem Fall . . . :?
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: AZUR 2P Beschichtung entfernen?

Beitragvon bauerkiel » 17.03.2018, 15:54

Moin moin aus Kiel,

das klingt für mich wie ein Repowering Projekt.

Wenn man dann die Module am Boden hat, nach Lösungen suchen. (Achtung: Wortwitz!) Haha, sorry.

In dem Zuge gleich die freiwerdende Fläche mit ner Neuanlage belegen, so hat das alles wenigstens Sinn.

Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1344
Registriert: 02.06.2008, 14:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: AZUR 2P Beschichtung entfernen?

Beitragvon begron » 17.03.2018, 17:23


Auch gut möglich, dass die Beschichtung unter starker Wärmeeinwirkung nachgibt, analog zu Folienschriften, die man mit einem Heißluftföhn recht gut ablösen kann. Laut Datenblatt ist das Zeug bis 190°C temperaturbeständig und schmilzt bei 327°C.
http://cleres-elektrotechnik.de/AZUR_2P_346.pdf

Eine Schweinearbeit wird`s in jedem Fall . . . :?


Habe mittlerweile von einem ehemaligen Azur-Mitarbeiter erfahren, dass dieses Problem wohl häufig auftritt. Und es wohl keine "einfache" Lösung gibt, diese Drecks-Beschichtung runter zu bekommen.

Am besten geht wohl noch erhitzen und mit einer breiten Spachtel oder Ähnlichem lösen.
18,36 KWp Suntech STP180S-24Ad an 4 x SB4000TL-20 (Ost-West Anlage) http://solarlog-home6.de/bernd2/
10,58 KWp IBC Polysol 230TE an 2 x SB5000TL-20 (SSO) http://solarlog-home6.de/bernd1/
Benutzeravatar
begron
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 304
Registriert: 25.10.2009, 18:31
Wohnort: 88299
PV-Anlage [kWp]: 28,94
Info: Betreiber

Re: AZUR 2P Beschichtung entfernen?

Beitragvon begron » 17.03.2018, 17:24

bauerkiel hat geschrieben:Moin moin aus Kiel,

das klingt für mich wie ein Repowering Projekt.

Wenn man dann die Module am Boden hat, nach Lösungen suchen. (Achtung: Wortwitz!) Haha, sorry.

In dem Zuge gleich die freiwerdende Fläche mit ner Neuanlage belegen, so hat das alles wenigstens Sinn.

Gruß, Andreas


Da hast Du vermutlich recht.
Die Module sind gerade mal 6 Jahre alt, wer wirft die schon gerne weg.
18,36 KWp Suntech STP180S-24Ad an 4 x SB4000TL-20 (Ost-West Anlage) http://solarlog-home6.de/bernd2/
10,58 KWp IBC Polysol 230TE an 2 x SB5000TL-20 (SSO) http://solarlog-home6.de/bernd1/
Benutzeravatar
begron
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 304
Registriert: 25.10.2009, 18:31
Wohnort: 88299
PV-Anlage [kWp]: 28,94
Info: Betreiber


Zurück zu Störungen / Auffälligkeiten im Betrieb von PV-Anlagen



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste