Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Beitragvon miho9 » 11.04.2017, 22:02

Hallo,

ich bin dabei eine Solaranlage für unser EFH zu planen und überlege, da auch einen Speicher einzubauen. Ich lese hier und in anderen Quellen immer, dass bei typischen Preisen und Zyklenzahlen eine gespeicherte kWh um die 0,50€ kostet. Also viel teurer als Netzstrom ist.
Inzwischen habe ich aus meiner Anfrage auch einige Broschüren von Sonnen und Senec erhalten und die behaupten, dass sich ihre Speicher auch finanziell lohnen. Dabei werden immer Zyklenzahlen von mindestens 10000 und 10 Jahre Garantie genannt.

Jetzt versuche ich herauszufinden, wo diese Diskrepanz in der Bewertung herkommt. Klar, das eine sind Verkaufsbroschüren. Aber welche Annahmen da sind nicht haltbar? Nehmen die Hersteller ihre Garantien nicht ernst, weil sie vorher bei zu vielen Garantiefällen in Konkurs gehen? D.h., der Speicher hält keine 10000 sondern doch nur 1000 Zyklen? Sind die Zyklen als ein ganz kleiner Teil der Kapazität gerechnet? Oder?

Auf Hinweise gespannt,
Michael
miho9
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7
Registriert: 27.02.2017, 15:02
Info: Interessent

Re: Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Beitragvon JayM » 11.04.2017, 23:39

Die typischen Rechentricks:
- PV Anlage und Speicher werden zusammengerechnet. Das verdeckt, dass der Speicher die Rendite der PV Anlage frisst
- es wird mit 3 - 5 %/a Strompreissteigerung gerechnet. Über 20 Jahre bedeutet das Strompreise von 50 bis 75 c/kWh in Jahr 20.
- es wird nicht mit einer Rendite nach internem Zinsfuß gerechnet, die den Zeitwert von Geld beinhaltet, sondern damit wieviel am Ende "auf dem Konto" ist. Dabei fällt dieser Überschuss in den Jahren 15 bis 20 an, wenn mit Strom Preisen von 45 bis 60 c/kWh gerechnet wird.

Wie realistisch ein allgemeiner Strompreis von 60+ c/KWh ist, wenn man sich mit PV und Batterie für 50 c/kWh selbst versorgen kann, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Gruß
Jochen

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
23 kWp Bosch / Danfoss
55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
30 kWp Yingli / SolarEdge
15,8 kWp Bosch / SMA
Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH
Benutzeravatar
JayM
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5593
Registriert: 13.09.2009, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
PV-Anlage [kWp]: 138,6
Info: Solarteur

Re: Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Beitragvon smoker59 » 12.04.2017, 00:07

miho9 hat geschrieben:Dabei werden immer Zyklenzahlen von mindestens 10000 und 10 Jahre Garantie genannt.


Überleg einfach mal wie viele Vollzyklen man realistisch pro Jahr schaffen kann. Ich behaupte mal 250 Vollzyklen pro Jahr wären schon eine stolze Leistung :wink:
Wenn du das schaffst hast du nach 10 Jahren 2500 Zyklen und dann ist die Garantie abgelaufen.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7132
Registriert: 22.03.2011, 13:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Beitragvon kristema » 12.04.2017, 00:31

... bei mir werden es 270 Vollladezyklen/a. werden. Anlage läuft seit knapp 2 Jahren.

Gruß
Markus
http://sunwatch.lsszjmhhsrbxvzej.myfritz.net/
18 x NU-180(E1) =3,24kWP; SMA SB 3000TL-20,
Neigung: 28°, Orientierung 160°,Inbetriebnahme 31.03.2009
Sonnenbatterie eco4,5 seit 05.2015
Benutzeravatar
kristema
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 511
Registriert: 30.01.2009, 07:49
PV-Anlage [kWp]: 3,7
Info: Betreiber

Re: Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Beitragvon Serin » 12.04.2017, 05:16

Da muss ich meinen vorrednern recht geben, die meisten großen Speicherhersteller geben fast immer die Rendite der GESAMTanlage an, also vergleichen die Fälle.
1. GARKEINE PV
2. PV mit Speicher

Da macht man dann tatsächlich Gwinn.

Außerdem sind 10.000 Vollzyken etwa 40 JAhre Betrieb, das ist eine LAAANGE Zeit für die Amortisierung ;-)
Benutzeravatar
Serin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 553
Registriert: 02.04.2013, 20:47
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Beitragvon Diritech » 12.04.2017, 05:51

kristema hat geschrieben:... bei mir werden es 270 Vollladezyklen/a. werden. Anlage läuft seit knapp 2 Jahren.

Gruß
Markus


270 Zyklen sind eine große Messlatte und beneidenswert.

Ich schafte "nur" 231 Zyklen in Österreich!

Mein Resümee:

+
* Hobby --> Prima
* Umweltgedanke --> Prima

-
* Wirtschaftlichkeit --> Verkaufs bla bla (war mir vor dem Kauf auch bewußt!)

Würde ich mir einen Akku wieder kaufen: Definitv JA
Zuletzt geändert von Diritech am 12.04.2017, 05:57, insgesamt 1-mal geändert.
8,0 kWp @Fronius Energy Package 7, 5kW 
Ausrichtung: DN:35°, -10° SSO
Diritech
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 165
Registriert: 22.09.2015, 05:42
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 8,0
Info: Betreiber

Re: Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Beitragvon 280291 » 12.04.2017, 05:56

In Thüringen gibt es (noch) 25 % Zuschuss für PV und Speicher.... wenn man nichts einspeist. Kann sich je nach Hauskonfiguration und Verbrauchsprofil also lohnen.
280291
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8
Registriert: 01.04.2017, 08:58
Info: Interessent

Re: Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Beitragvon Red_Flash » 12.04.2017, 06:53

280291 hat geschrieben:In Thüringen gibt es (noch) 25 % Zuschuss für PV und Speicher.... wenn man nichts einspeist. Kann sich je nach Hauskonfiguration und Verbrauchsprofil also lohnen.



Moin.
Sind es nicht sogar 60% als reine Inselanlage mit PV+Speicher.

Maddin
58 Module zu je 195 Watt von Simax=11,31 kWp, Ausrichtung -5,0° u. Neigung v. 45°;WR von Solutronic SP100;Inbetriebnahme 30.08.2012, Einspeivergütgg. 0,1873 € netto
Batterie von sonnen GmbH eco8 mit 6 kWh;Inbetriebnahme 20.10.2016;ab 01.07.2017 SonnenFlat
Red_Flash
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 20
Registriert: 23.08.2012, 17:59
Wohnort: Themar
PV-Anlage [kWp]: 11,31
Speicher [kWh]: 6
Info: Betreiber

Re: Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Beitragvon Ralf Hofmann » 12.04.2017, 07:01

Hi Michael,

miho9 hat geschrieben:Inzwischen habe ich aus meiner Anfrage auch einige Broschüren von Sonnen und Senec erhalten und die behaupten, dass sich ihre Speicher auch finanziell lohnen.

das ist schlicht eine dreiste Lüge.

Ich wollte vor einigen Jahren mal Handelsvertreter und Installateur für einen der genannten Anbieter werden und hab` dort einen entsprechenden Lehrgang und technische Schulungen gemacht.
Dabei ist mir klar geworden, dass Teil der Verkaufsstrategie genau das ist, was JayM oben genannt hat:
Beschiss am Kunden durch Schönrechnen.

miho9 hat geschrieben:Jetzt versuche ich herauszufinden, wo diese Diskrepanz in der Bewertung herkommt. Klar, das eine sind Verkaufsbroschüren. Aber welche Annahmen da sind nicht haltbar?

Mach` ganz einfach eine - zugegeben grob vereinfachte - Gegenrechnung auf:

1.) Rechne aus, wie viele kWh der Speicher während seiner garantierten Lebensdauer (die ohnehin seeehr optimistisch angegeben ist) max. machen kann.
2.) Dann rechnest Du noch die kWh drauf, die vom Wirkungsgrad verschluckt werden (Achtung, die Herstellerangaben zum Systemwirkungsgrad sind - sagen wir mal - auch seeehr optimistisch).
3.) Dann teilst Du den Endpreis des fertig installierten Speichers durch die so errechneten kWh und Du erhälst den Preis, den Du für eine kWh nur für den Speicher bezahlst.
4.) Dann rechnest Du noch die für den eingespeicherten Strom entgangene Einspeisevergütung drauf, denn es wird ja nicht nur das eingespeichert, was sonst abgeregelt würde, sondern auch Strom, der sonst eingespeist und vergütet würde.

Schon ist - recht simpel - der Beschiss entlarvt.
Zuletzt geändert von Ralf Hofmann am 12.04.2017, 07:04, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kwp (12/2011) + 9,2 kwp (4/2013) + 8 kwp (10/2015)
5 kwh NiCd-Insel mit Degertraker: 1,56 kwp
Meine Anlagen: viewtopic.php?t=72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9177
Registriert: 27.10.2011, 15:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 48,5
Info: Betreiber

Re: Wie können sich Speicher jetzt lohnen?

Beitragvon timohome » 12.04.2017, 07:04

Es ist doch kein Rechentrick wenn ich eine neue gesamte Anlage baue und ich dafür eine Amortisationsrechnung bekomme. Auch ist es ja kein Trick, wenn mit 3 oder 4 % Steigerungen des Strompreises gerechnet wird... Vor wenigen Jahren habe ich noch 16 Cent bezahlt, nun sind es 26 Cent, da ist diese Preissteigerung von 3 % schon sehr milde... Denn: was meint ihr denn wer die Zeche der AKW Rückbauten zahlen soll? Genau, der, den Strom verbraucht...

Von daher halte ich den Akku auch nicht ausschließlich als Hobby für sinnvoll. Volkswagen wird dir auch sagen, jaaa kaufen sie den neuen Golf Bluemotion, der vebraucht auch viel weniger als der vor 5 Jahren...Kostet dafür aber auch 5.000 Euro mehr.

Auf den Thread Titel - Speicher lohnen sich ! Es muss nicht immer das Portemonnaie dicker machen in dieser Welt!
timohome
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 769
Registriert: 15.06.2012, 10:26
PV-Anlage [kWp]: 9,95
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste