Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

4.00 (4 Bewertungen)

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ollerkeim » 10.06.2018, 15:53

LumpiStefan hat geschrieben:
ollerkeim hat geschrieben: FA wäre auch nicht schlecht, wenn du die Kosten für die Ust.Voranmeldung geltend machst.

Da Speicher als „Privatvergnügen“ angesehen werden, ist das FA bzgl. Umsatzsteuer raus...

Stefan


Im Nachkauf ja, aber wenn es direkt mit PV-Anlage installiert wird, kann man die Ust. geltend machen.
Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.
Benutzeravatar
ollerkeim
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 137
Registriert: 18.12.2016, 12:37
PV-Anlage [kWp]: 9,8
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon LumpiStefan » 10.06.2018, 16:07

Ja, aber er schreibt doch, das seine Anlage von 2011 ist...

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9257
Registriert: 16.03.2007, 18:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ollerkeim » 10.06.2018, 16:23

Steht das eigentlich irgendwo geschrieben, dass ein Speicher der im nachhinein an eine PV installiert wird nicht die 19% abgezogen werden dürfen??

Wenn es nirgends geschrieben steht, würde ich das doch im nachhinein mal versuchen. Denn ohne PV-Anlage ja auch kein Speicher, bzw. andersrum.
Ich würde es einfach mal probieren und mit dem FA argumentieren.
Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.
Benutzeravatar
ollerkeim
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 137
Registriert: 18.12.2016, 12:37
PV-Anlage [kWp]: 9,8
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon GOETSCHHOFER » 10.06.2018, 17:34

ollerkeim hat geschrieben:Steht das eigentlich irgendwo geschrieben, dass ein Speicher der im nachhinein an eine PV installiert wird nicht die 19% abgezogen werden dürfen??

Wenn es nirgends geschrieben steht, würde ich das doch im nachhinein mal versuchen. Denn ohne PV-Anlage ja auch kein Speicher, bzw. andersrum.
Ich würde es einfach mal probieren und mit dem FA argumentieren.



https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/542103/
OFD Karlsruhe v. 19.02.2015 - S 7104
Unternehmereigenschaft und Besteuerung beim Betrieb von Anlagen zur Erzeugung von Strom (Photovoltaikanlagen)
Dateianhänge
RZ 18-Urteil Az.14K2776-14-FG-München v. 9.6.2015.JPG
FG-MÜNCHEN-Urteil Az. 14 K 2776-14 v. 9.6.2015-BATTERIESPEICHER-EINHEITL. ZUORDNUNGSOBJEKT.pdf
(65.12 KiB) 10-mal heruntergeladen
GOETSCHHOFER
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 486
Registriert: 27.02.2012, 17:17
PV-Anlage [kWp]: 5
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ollerkeim » 11.06.2018, 05:35

Ok, vielen Dank. Habe sie noch nicht gewusst.
Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.
Benutzeravatar
ollerkeim
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 137
Registriert: 18.12.2016, 12:37
PV-Anlage [kWp]: 9,8
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon maz » 11.06.2018, 12:25

Hi

und danke für die hilfreichen Antworten.
Die Installation macht bei mir ein von Tesla zertifiziertes Unternehmen aus der Nähe. Ich gehe davon aus dass sie mir auch beim "Papierkram" ein wenig helfen. Die Rechnung werde ich am Installationstag begleichen.
Eine Frage hätte ich noch: Wie sieht bei Euch aus mit der Absicherung gegen Schäden (z.B. Blitzeinschlag)? Habt ihr technische Maßnahmen getroffen, um die Anlage gegen Überspannung zu sichern? Für PV-Anlage habe ich seit 2011 eine Allgefahrenversicherung (ERGO), die alle "naturbedingten" Schäden abdeckt. Habt ihr den Speicher mit in Eure Versicherung aufnehmen lassen?

Gruß maz
maz
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 25
Registriert: 02.11.2010, 21:26
Info: Interessent

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon GOETSCHHOFER » 11.06.2018, 12:36

ollerkeim hat geschrieben:Ok, vielen Dank. Habe sie noch nicht gewusst.


Zusätzlich eine noch ganz aktuelle Entscheidung:

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/730133/
BFH v. 07.02.2018 - V B 105/17
Grundsätzliche Bedeutung; Stromspeicher keine wesentliche Komponente einer Photovoltaik-Anlage
Leitsatz
1. NV: Eine Photovoltaik-Anlage besteht im Wesentlichen aus Solarzellen, die in sog. Solarmodulen zusammengefasst werden, einem Wechselrichter, der den Gleichstrom umwandelt und einem Einspeisezähler.

2. NV: Ein Stromspeicher dient nicht der Produktion von Solarstrom und gehört daher nicht zu den (wesentlichen) Komponenten einer Photovoltaik-Anlage. Die Rechtsfrage, ob die zeitversetzte Anschaffung von Komponenten einer Photovoltaik-Anlage zu einer umsatzsteuerrechtlich getrennten Bewertung führen kann, hat daher für die (nachträgliche) Anschaffung eines Stromspeichers keine grundsätzliche Bedeutung.

BFH-Entscheidung im Volltext:
http://www.gesetze-bayern.de/Content/Do ... view=Print
GOETSCHHOFER
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 486
Registriert: 27.02.2012, 17:17
PV-Anlage [kWp]: 5
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ollerkeim » 11.06.2018, 13:02

@ Maz:

Ich habe meine Elektronikversicherung bei der VHV, da muss aber der Speicher extra mit angegeben werden, dann ist er auch mit versichert.
Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.
Benutzeravatar
ollerkeim
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 137
Registriert: 18.12.2016, 12:37
PV-Anlage [kWp]: 9,8
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon maz » 14.06.2018, 22:11

OK, habe jetzt auch mal bei meiner Versicherung angefragt, für 20€ mehr p.a. würden sie die PW2 mitversichern.
Hat jemand hier zusätzliche Blitzschutzmaßnahmen getroffen, abgesehen von der Erdung der Module?

Gruß maz
maz
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 25
Registriert: 02.11.2010, 21:26
Info: Interessent

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon Dragonsword1981 » 15.06.2018, 06:14

maz hat geschrieben:OK, habe jetzt auch mal bei meiner Versicherung angefragt, für 20€ mehr p.a. würden sie die PW2 mitversichern.
Hat jemand hier zusätzliche Blitzschutzmaßnahmen getroffen, abgesehen von der Erdung der Module?

Gruß maz

Ich habe es nicht gemacht. Ist bei meiner Versicherung aber auch nicht erforderlich. Schlecht wäre es aber nicht gewesen :wink:

ollerkeim hat geschrieben:Informieren muss du Bundesnetzagentur, Netzbetreiber...


MUSS ich das wirklich machen, wenn ich einen Speicher nachträglich zur PV kaufe (ohne Inanspruchnahme irgendwelcher Förderungen)? Gibt es dazu Verordnungen, Richtlinien etc.?
7,28 kWp mit 28x Winaico WSP-260M6 Fullblack, Süd 176°, WR Fronius Symo 7.0-3-M, 70% weich
Benutzeravatar
Dragonsword1981
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 132
Registriert: 15.11.2014, 23:01
PV-Anlage [kWp]: 7,28
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste