Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

4.00 (4 Bewertungen)

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon kai » 25.05.2018, 12:11

ChrisSthler hat geschrieben:
kai hat geschrieben:sind die PW2.0 inzwischen wieder lieferbar ?


genauso wie bisher, mit etwas Geduld.
Das die nicht bei den Installateuren auf Lager liegen, sollte wohl jeden klar sein.


Also 2019 ?
9,43 kWp seit 2009 mit Eigenverbrauch - Sanyo HIT und SMA TL 5/4000-20 - SunWatch.
Renault Zoe ZEN und 22 kw crOhm Schnelladebox.
Projekte: Erweiterung Carport um 5,4kWp - Hausbatterie - Tesla Model 3 reserviert
Benutzeravatar
kai
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1352
Registriert: 04.04.2006, 09:06
Wohnort: Schleswig Holstein
PV-Anlage [kWp]: 9,43
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ChrisSthler » 25.05.2018, 12:42

also ich habe meine zwei weiteren ende November 2017 bestellt. Dezember 17 bezahlt und in der zweiten Januar Woche 2018 wurden sie geliefert und in Betrieb genommen. Ich sage mal vom online bestellen bis zur Installation waren es keine 8 Wochen.
finde ich vollkommen in Ordnung... aber jeden seins
ChrisSthler
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 75
Registriert: 15.04.2017, 19:32
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 40
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon PV tut Not » 25.05.2018, 12:50

AlexBerg hat geschrieben:Ist es richtig, dass Tesla keine DC-seitig gekoppelte Powerwall mehr anbietet?
Ja.
Gibt derzeit nur die AC-gekoppelte PW2.
Die DC-gekoppelte PW1 ist nicht mehr neu erhältlich.
SunPower: 30x E20-327, 27x X22-360, 57x Optimierer P500-5RM4MFM
SE5000, SE5K, SE7K
Tesla PW1 & PW2
Opel Ampera, Mitsubishi i-MiEV
Brennstoffzellen-BHKW + weitere PW2 in langfristiger Planung
Benutzeravatar
PV tut Not
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 19.05.2018, 20:35
Wohnort: 91301 Forchheim
PV-Anlage [kWp]: 19,53
Speicher [kWh]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon AlexBerg » 25.05.2018, 13:06

ChrisSthler hat geschrieben:also ich habe meine zwei weiteren ende November 2017 bestellt. Dezember 17 bezahlt und in der zweiten Januar Woche 2018 wurden sie geliefert und in Betrieb genommen. Ich sage mal vom online bestellen bis zur Installation waren es keine 8 Wochen.
finde ich vollkommen in Ordnung... aber jeden seins


Ja das wäre total super. Hast Du also einfach online angezahlt und dann weist Tesla Dir einen Installateur zu?
AlexBerg
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.05.2018, 07:42
PV-Anlage [kWp]: 5,28
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon christian90 » 26.05.2018, 08:35

AlexBerg hat geschrieben:
ChrisSthler hat geschrieben:also ich habe meine zwei weiteren ende November 2017 bestellt. Dezember 17 bezahlt und in der zweiten Januar Woche 2018 wurden sie geliefert und in Betrieb genommen. Ich sage mal vom online bestellen bis zur Installation waren es keine 8 Wochen.
finde ich vollkommen in Ordnung... aber jeden seins


Ja das wäre total super. Hast Du also einfach online angezahlt und dann weist Tesla Dir einen Installateur zu?


Also das muss ich verneinen. Über den Installateur in Mitte März bestellt, voraussichtlicher Liefertermin vielleicht August.
Also wenn man nicht hat zum verkaufen, dann sollte man es vielleicht lassen... Schade eigentlich. Wir haben storniert.
31,74kw Solarwatt M230-96 GET (235w) 12/2009 2x10000TL, 1x11000TL SMA
40,42kw Solarwatt M220-60 GET (235w) 06/2010 2x11000TL, 1x10000TL, 2x3000TL SMA
Benutzeravatar
christian90
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1161
Registriert: 07.09.2009, 22:19
PV-Anlage [kWp]: 72,40
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ChrisSthler » 27.05.2018, 11:08

christian90 hat geschrieben:
AlexBerg hat geschrieben:
ChrisSthler hat geschrieben:also ich habe meine zwei weiteren ende November 2017 bestellt. Dezember 17 bezahlt und in der zweiten Januar Woche 2018 wurden sie geliefert und in Betrieb genommen. Ich sage mal vom online bestellen bis zur Installation waren es keine 8 Wochen.
finde ich vollkommen in Ordnung... aber jeden seins


Ja das wäre total super. Hast Du also einfach online angezahlt und dann weist Tesla Dir einen Installateur zu?


Also das muss ich verneinen. Über den Installateur in Mitte März bestellt, voraussichtlicher Liefertermin vielleicht August.
Also wenn man nicht hat zum verkaufen, dann sollte man es vielleicht lassen... Schade eigentlich. Wir haben storniert.


vielleicht steht dein Installateur auch nicht bei Tesla an erster stelle oder so.
Ich habe alles über Tesla gemacht weil "mein" Installateur den ich mir raus gesucht habe (kommt eigentlich immer wenn Mann Powerwall oder so sucht an erster stelle) Ein Schmarbeutel war und keine Ahnung hatte. Nur warme Luft, viel warme Luft sehr viel..... Termine waren absolute Katastrophe 3mal schiefgegangen usw . Preis Vorstellung utopisch. da fehlen einen nur die Worte.

ABER dann mit Tesla kontakt auf genommen und eine sehr guten und erfahren Installateur bekommen der sogar näher und viel Besser,flexibla usw. war! Preis und alles andere hat perfekt gepasst. Und wir waren äußerst zufrieden mit ihm! kann ich nur weiter empfehlen.

PS: Wenn Tesla mal wieder mit liest DANKE nochmal dafür!!! ;-)
ChrisSthler
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 75
Registriert: 15.04.2017, 19:32
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 40
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon Dringi » 27.05.2018, 11:37

christian90 hat geschrieben:Also das muss ich verneinen. Über den Installateur in Mitte März bestellt, voraussichtlicher Liefertermin vielleicht August.
Also wenn man nicht hat zum verkaufen, dann sollte man es vielleicht lassen... Schade eigentlich. Wir haben storniert.


Kennst Du die Lieferzeiten von Küchen, Autos etc. oder aber auch PV-Anlagen?
Die Frage ist "hat man nichts zum verkaufen" oder ist man ggf. von Bestellungen überrand?
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13736
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon christian90 » 27.05.2018, 12:37

Nochmal: bei mir ist eine Firma unseriös wenn ich dem Kunden 2 Monate Lieferzeit vorgebe und dann, wenn geliefert werden sollte nochmal 6 Monate draufpacke. Wahrscheinlich kommt dann in einem halben Jahr nochmal 12 Monate verlängerung :wink:
Ich hätte die Pw gerne gehabt, aber nicht so.
31,74kw Solarwatt M230-96 GET (235w) 12/2009 2x10000TL, 1x11000TL SMA
40,42kw Solarwatt M220-60 GET (235w) 06/2010 2x11000TL, 1x10000TL, 2x3000TL SMA
Benutzeravatar
christian90
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1161
Registriert: 07.09.2009, 22:19
PV-Anlage [kWp]: 72,40
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon Olego » 31.05.2018, 13:25

Hallo,

bin neu im Forum, lese aber ne weile mit.

Ich habe meine Solar Edge PV Anlage mit PW2 ende Dezember 2017 bei meinem Solatuer bestellt, am 25.02.2018 wurde die Anlage aufgebaut und in Betrieb genommen. Ja mein Tesla Speicher war so schnell verfügbar aber ich gehe stark davon aus, dass ein vernünftiger Solatuer diese einfach auf vorrat bestellt und hat die dann sofort lieferbar wenn Kunde was braucht. Ich war selbst baff.

Fakt ist, ich bin mit beiden Sachen sehr sehr zufrieden. Bin seit zweite Woche März bis heute "absolut autark"* unterwegs (kein Wunder bei den Sonnenstunden) und brauche kein Strom von aussen (Wärmepumpe mit Tiefenbohrung) verbrauch alles zusammen (Heuzung und Haus) im Jahr ca. 8500 kWh.

*Trotzdem habe ich eine Frage: Jeden Tag ziehe ich aus dem Netz ca. 400 Watt, Solatuer erklärte mir dies damit, dass der Strom immer den Weg des geringsten wiederstands sucht und wenn die Anlage nicht minimal Strom aus dem Netz zeiehen würde, würde sich der Akku einfach ins Netz entladen und das wars, deswegen wendet man diesen Trick, dass minimal immer was aus dem Netz gezogen wird.
Nunja, im Mai komme ich auf etwa 10 kWh die ich aus dem Netz gezogen habe, dass Zeigt mir zumindestens mein SolarEdge Monitoring an.

Zweite Frage: Was gebt ihr nun beim Finanzamt für werte an, wir haben nun ja festgestellt, dass der Wirkungsgrad der PW bei ca. 85% liegt. Jetzt würde ich natürlich dem Finanzamt auch die Zahlen von Tesla gerne vorlegen aber diese sind natürlich bei dem MWh bereichen nun absolut ungenau. Ich habe im Mai 1,5 MWh produziehrt und 1 MWh eingespeist, so zeigt mir auch die Tesla App auch an aber ich brauche etwas genaure Zahlen am besten in kWh und dann bis nach Koma. Wie macht Ihr das?

Letzte Frage: Meine Software Version bei PW ist immer noch 1.15.0, welche ist nun die aktuellste? Ich habe weiter oben schon was von 1.17.1 gelesen??? Was wurde verbessert?

LG
Olego
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 31.05.2018, 13:10
PV-Anlage [kWp]: 9,72
Speicher [kWh]: 13,5
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ollerkeim » 31.05.2018, 13:47

Hallo Olego,

zurerst, ich habe auch noch die Version 1.15.0

Nun weiter, ich habe jetzt im Mai ganze 2 kwh aus dem Netz bezogen. Das trotz autargi von ca. 100% immer ein paar Watt aus dem Netz fließen ist für ich ok, bzw. auch logisch so wie du es erklärt hast.
Vorallem auch dann, wenn sich ein großer Verbraucher immer mal an und abschaltet, dann kommt in der kurzen Sekunde sicher der Regler nicht sofort hinterher und fließen halt mal ein paar Wättchen vom Netz rein.

Zum Thema ablesen des Monatsverbrauchs. Ich lasse die Powerwall und die App da vollkommen raus. Ich lese am Wechselrichter ab, wieviel Produziert wurde (jetziger Monat minus Vormonat = Ertrag) und lese den Zähler ab, was rein und raus ging. Und dann hast du folglich:

Ertrag minus Stromabgang = Eigenverbrauch
Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.
Benutzeravatar
ollerkeim
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 187
Registriert: 18.12.2016, 12:37
PV-Anlage [kWp]: 9,8
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge

Batteriespeicher später Sondermüll ?    Forum: Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)    Antw.: 9
Tesla Model III    Forum: Tesla    Antw.: 1165
Tesla Motors, Inc.    Forum: Tesla    Antw.: 4125
Hilfe bei derKonfigurtion eines Sunny Island mit Tesla Akku    Forum: SMA - Insel-Wechselrichter (Off-Grid)    Antw.: 3
Tesla Aktie    Forum: Tesla    Antw.: 1052

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast