Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

4.00 (4 Bewertungen)

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon duncan02 » 16.05.2018, 13:29

christian90 hat geschrieben:Nochmals von meiner Seite: Im Februar bestellt, Lieferung angekündigt im September. Das kann doch nicht sein??

Wenn alle einen TESLA haben / fahren wollen :roll:
duncan02
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 493
Registriert: 03.02.2018, 17:13
PV-Anlage [kWp]: 12
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ollerkeim » 16.05.2018, 17:40

ChrisSthler hat geschrieben:Und jetzt bitte noch paar Bilder! bin Neugierig :D


Und hier die Bilder, neu und beschriftet:

DSC_3074.JPG
Powerwall2


DSC_3073.JPG
Powerwall2 Kabelzugang


DSC_3077.JPG
Gateway für Powewall2


DSC_3076.JPG
Energiemesser für Powerwall2


DSC_3075.JPG
Komplettansicht
Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.
Benutzeravatar
ollerkeim
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 121
Registriert: 18.12.2016, 12:37
PV-Anlage [kWp]: 9,8
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon chilobo » 16.05.2018, 18:38

Zum Thema "lohnt es sich":
Rechnet man das nur wirtschafltich, so lohnt es sich nicht oder erst sehr spät und wenn keine kaum weitere Wartungskosten entstehen.

Bei uns werden nachts je nach Benutzung des Herdes und der Kochplatten 2 - 6 kWh benötigt, vom Haus her wäre also ein kleinerer Speicher sinnvoller. Die wenigen Tage im Jahr, an denen die PW 2 Tage überbrücken müsste, kann man wohl an 2 Händen abzählen, dafür lohnt sich die Mehrinvestition nicht.

Allerdings laden wir auch unser EV aus der PW. Da meine Frau unter der Woche erst um 8 kommt, laden wir also ihre 2 * 38 km Fahrtstrecke fast komplett aus der Powerwall, also so etwa 11 kWh, von denen im Auto etwas mehr als 9 kWh ankommen. Gestern abend gegen halb 12 habe ich bei 18 % der PW das EV ausgesteckt, dadurch war die PW heute morgen fast leer. Am Wochenende können wir dann oft direkt aus der PV das Auto voll laden.

Die Verluste beim Laden und Entladen der PW sollte man nicht unterschätzen, der Wirkungsgrad beträgt so etwa 80 %. Und auch der Ladeziegel hat Verluste, der Wirkungsgrad beträgt etwa 85 %.
5,94 kWp; 22 * IBC PolySol 270 VL4; Fronius Symo 6.0-3-M;
Fronius Smart Meter; PW2 und ab 6.10.17 IONIQ EV
chilobo
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 135
Registriert: 28.05.2017, 16:17
PV-Anlage [kWp]: 5,94
Speicher [kWh]: 12
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon chilobo » 16.05.2018, 18:40

Heute gab es ja abwechselnd Sonne und Wolken bei uns. Dabei hat die PV bis zu 5,7 kW geliefert (bei einer 5,94 kWp-Anlage und 19° Dachneigung ist das ganz ordenlich). Dabei ist mir aufgefallen, dass die PW nicht die volle Leistung abruft, sondern bei 4,6 kW gedeckelt ist. Ist das bei Euch auch so?
5,94 kWp; 22 * IBC PolySol 270 VL4; Fronius Symo 6.0-3-M;
Fronius Smart Meter; PW2 und ab 6.10.17 IONIQ EV
chilobo
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 135
Registriert: 28.05.2017, 16:17
PV-Anlage [kWp]: 5,94
Speicher [kWh]: 12
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ollerkeim » 16.05.2018, 18:48

Ja, maximale Lade- und Endladeleistung 4,5kwh
Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.
Benutzeravatar
ollerkeim
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 121
Registriert: 18.12.2016, 12:37
PV-Anlage [kWp]: 9,8
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ChrisSthler » 17.05.2018, 09:20

ollerkeim hat geschrieben:
ChrisSthler hat geschrieben:Und jetzt bitte noch paar Bilder! bin Neugierig :D

Und hier die Bilder, neu und beschriftet:


Sieht Sehr Interessant aus. Was mich etwas wundert ist warum man bei der kurzen Entfernung Gateway und Meter nicht mit Kabel (RS-485) verbunden hat. Läuft des WLAN den stabile? Ich bevorzuge immer Kabelverbindung.
ChrisSthler
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 49
Registriert: 15.04.2017, 19:32
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 40
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ollerkeim » 17.05.2018, 10:49

ChrisSthler hat geschrieben:
ollerkeim hat geschrieben:
ChrisSthler hat geschrieben:Und jetzt bitte noch paar Bilder! bin Neugierig :D

Und hier die Bilder, neu und beschriftet:


Sieht Sehr Interessant aus. Was mich etwas wundert ist warum man bei der kurzen Entfernung Gateway und Meter nicht mit Kabel (RS-485) verbunden hat. Läuft des WLAN den stabile? Ich bevorzuge immer Kabelverbindung.


Bis jetzt habe ich keine Probleme und habe auch von niemenden der eine PW2 hat von Problemen gehört.
Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.
Benutzeravatar
ollerkeim
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 121
Registriert: 18.12.2016, 12:37
PV-Anlage [kWp]: 9,8
Info: Betreiber

Re: Tesla Powerwall 2,0 Batteriespeicher

Beitragvon ChrisSthler » 17.05.2018, 13:30

ollerkeim hat geschrieben:
ChrisSthler hat geschrieben:
ollerkeim hat geschrieben:
ChrisSthler hat geschrieben:Und jetzt bitte noch paar Bilder! bin Neugierig :D

Und hier die Bilder, neu und beschriftet:


Sieht Sehr Interessant aus. Was mich etwas wundert ist warum man bei der kurzen Entfernung Gateway und Meter nicht mit Kabel (RS-485) verbunden hat. Läuft des WLAN den stabile? Ich bevorzuge immer Kabelverbindung.


Bis jetzt habe ich keine Probleme und habe auch von niemenden der eine PW2 hat von Problemen gehört.


Waren den bei dir die Kabel Dafür nicht dabei? also bei uns was sie dabei da bei. War auch glücklich drüber wollte nicht das unnötige WLAN habe auch des Gateway über Cat angebunden und nicht über WLAN oder 3G7LTE.
ChrisSthler
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 49
Registriert: 15.04.2017, 19:32
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 40
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste