SonnenFlat Abrechnung

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: SonnenFlat Abrechnung

Beitragvon PV tut Not » 26.08.2018, 14:42

SHentschke hat geschrieben:Nehmen wir weiter an, 70% (5.544 kWh) verwende ich selber
Ich denke, das ist zu hoch gegriffen.

Wann ist die Hauptbetriebszeit deiner Wärmepumpe?
Wenn Winter, dann würde ich sagen, du verbrauchst bestenfalls 50% des produzierten Stroms selbst. Selbst das wäre schon sehr gut.

Ich hatte im Jahr 2017 einen Gesamtverbrauch von rund 8500kWh (also wie bei dir), aber keine Wärmepumpe. Dafür einen 6.4kWh-Speicher. Anlagengröße war in 2017 gleich (9,81kWp).
Ich bin auf 57% Eigenverbrauch gekommen.
Und ich konnte es noch etwas besser steuern, weil ich 2 E-Fahrzeuge habe.
SunPower: 30x E20-327, 27x X22-360, 57x Optimierer P500-5RM4MFM
SE5000, SE5K, SE7K
Tesla PW1 & PW2
Opel Ampera, Mitsubishi i-MiEV
Brennstoffzellen-BHKW + weitere PW2 in langfristiger Planung
Benutzeravatar
PV tut Not
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 391
Registriert: 19.05.2018, 20:35
Wohnort: 91301 Forchheim
PV-Anlage [kWp]: 19,53
Speicher [kWh]: 19,8
Info: Betreiber

Re: SonnenFlat Abrechnung

Beitragvon felixkuhlmann » 14.09.2018, 23:40

SHentschke hat geschrieben:Okay, jetzt nochmal für ganz Doofe (also für mich)...
Ich habe einen hohen Normalstromverbrauch (6.700 kWh) und zusätzlich eine Erdwärmepumpe (5.500 kWh) und meine Schwiegereltern als Mieter (2.900 kWh), also Gesamt 15.100kWh.

Für mich kommt natürlich nur die SonnenFlat 8000 in Frage, bei der ich € 30,- pro Monat, also € 360,- im Jahr zahle.
Nehmen wir an, ich produziere mit meiner 9,9 kWp-Anlage 7.920 kWh im Jahr.
Nehmen wir weiter an, 70% (5.544 kWh) verwende ich selber und 30% (2.376) speise ich für 12 Cent pro kWh ein.

15.100 kWh Gesamtverbrauch Minus 5.544 kWh selbst erzeugt, bleiben 9.556 kWh übrig, die ich beziehen muss.
Von diesen 9.556 kWh denkt meine SonnenFlat 8000 dann 8.000 kWh ab, somit muss ich noch 1.556 kWh dazu kaufen.
Da ich unter den 2.000 zusätzlichen kWh bleibe, zahle ich pro kWh 23 Cent, also € 357,88.

Somit würde ich € 360,- für die Flat und zusätzlich € 357,88 für die zusätzlichen kWh zahlen, davon ziehe ich die eingespeisten kWh von € 285,12 wieder ab und habe somit Jahresstromkosten von € 432,76, richtig?

Wenn ich die bisherige Diskussion richtig verstanden habe, bezieht sich die Flat auf den Verbrauch und nicht auf den Bezug. Damit müsstest Du unabhängig vom Eigenverbrauch 15.100-8000=7100kWh zukaufen, also 2000 kWh für 23 ct/kWh und 5100 kWh für 26 ct/kWh, in Summe 1786 € für die zusätzlich bezogenen kWh bezahlen. Und es ist sogar gut, dass Deine Eigenverbrauchsquote niedriger liegen wird, wie "PV tut Not" vermutet. Denn dadurch hast Du mehr Einspeisung. Ich werde mein Verbrauchverhalten wohl auch umstellen müssen und Wasch- und Spülmaschine wieder nachts betreiben.
felixkuhlmann
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.05.2015, 23:30
PV-Anlage [kWp]: 7
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast