LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

4.00 (4 Bewertungen)

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon ToBeK » 11.05.2018, 06:25

Hydro1980 hat geschrieben:Tach zusammen, wo kann ich sehen welcher Speicher von LG neuer ist..:
LG Chem RESU 7H
oder
LG Chem RESU 6.5
Vielen Dank und schönen Feiertag!

Der RESU 7H ist die Hochvoltvariante mit 400V
Der RESU 6.5 ist die Variante mit 48 V

Ich glaube, dass die zeitlich gar nicht so weit auseinander liegen, da sie zu einer Generation gehören.

Das beantwortet deine Frage zwar nicht ganz sicher, aber wozu möchtest du das Alter zweier verschiedener Systeme miteinander vergleichen?
Entscheide dich für ein System inklusive Infrastruktur und nimm den passenden Speicher :wink:
Die "Neuheit" des WR wäre mir schon fast wichtiger :roll:
30 x Heckert Solar AG NeMo 60 P 265 (7,95 kWp, Azimut: 58°, Neigungswinkel: 43°)
Sunny Tripower 8000TL-20 ### Sunny Boy Storage 2.5 ### Sunny Home Manager 2.0 ### LG Chem RESU 10H
Benutzeravatar
ToBeK
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 27.02.2018, 08:36
PV-Anlage [kWp]: 7,95
Speicher [kWh]: 9,8
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon VIO 450 » 11.05.2018, 07:32

Hallo,

Was gilt es den für ein System dahinternzu haben bei der 400 V oder 48 V ?

Bei der H Version ist doch der Speicher schneller leer und man könnte sein Starkstromsäge abends über den Hausspeicher versorgen?
Leuchtet mir leider nicht ein.

Vielen Dank

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk
VIO 450
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: 04.04.2018, 07:48
Info: Interessent

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Ralf Hofmann » 11.05.2018, 07:43

Hi,

VIO 450 hat geschrieben:Was gilt es den für ein System dahinternzu haben bei der 400 V oder 48 V ?

zu den Hochvoltsystemen, deren Wirkungsgrad i.d.R. besser ist passt z.B. der neue SMA SBS 3.7, 50. oder 6.0.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon ToBeK » 11.05.2018, 07:48

VIO 450 hat geschrieben:Hallo,
Was gilt es den für ein System dahinternzu haben bei der 400 V oder 48 V ?

Damit meine ich hauptsächlich den Batterie-Wechselrichter. Welches System/Hersteller ist vorhanden/soll angeschafft werden? Für welche Leistung soll der Batterie-Wechselrichter ausgelegt sein?
VIO 450 hat geschrieben:Bei der H Version ist doch der Speicher schneller leer ...

Das ist nicht korrekt. Die Spannung alleine ist nicht ausschlaggebend. Was zählt ist - vereinfacht gesagt - die Leistung, welche sich aus dem Produkt von Spannung und Strom ergibt. Bei einem 48 V System ist der entnommene Strom eben höher - oder anders herum, bei einem 400 V System ist der Entladestrom niedriger. In beiden Fällen steht die gleiche Leistung zur verfügung - also auch die gleiche Laufzeit (Wandlungsverluste jetzt mal vernachlässigt).
VIO 450 hat geschrieben:...und man könnte sein Starkstromsäge abends über den Hausspeicher versorgen?
Leuchtet mir leider nicht ein.

Vielen Dank

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk

Das könntest du mit beiden Systemen gleichermaßen tun.
Ich denke es wäre gut, wenn du dir noch ein paar google-Suchen gönnst, um dir ein paar Grundlagen anzueignen. Es entsteht aufgrund deiner Fragen nämlich der Eindruck, dass genau diese fehlen.
Viel Erfolg :wink:
Zuletzt geändert von ToBeK am 11.05.2018, 08:16, insgesamt 1-mal geändert.
30 x Heckert Solar AG NeMo 60 P 265 (7,95 kWp, Azimut: 58°, Neigungswinkel: 43°)
Sunny Tripower 8000TL-20 ### Sunny Boy Storage 2.5 ### Sunny Home Manager 2.0 ### LG Chem RESU 10H
Benutzeravatar
ToBeK
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: 27.02.2018, 08:36
PV-Anlage [kWp]: 7,95
Speicher [kWh]: 9,8
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon KatzEnergy » 11.05.2018, 07:49

VIO 450 hat geschrieben:Hallo,

Was gilt es den für ein System dahinternzu haben bei der 400 V oder 48 V ?

Bei der H Version ist doch der Speicher schneller leer und man könnte sein Starkstromsäge abends über den Hausspeicher versorgen?
Leuchtet mir leider nicht ein.

Vielen Dank

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk
Wieso sind die 400V schneller leer?
Die geben genau wie die 48er maximal 5kW (bzw kurz 7) ab.

Es findet lediglich beim Laden keine Transformation von 400 auf 48 statt, wodurch ich etwas Verlustminderung erhoffe.

Himmel, lass die Sonne scheinen
________________________________________________________________________________
9,05 kwp - 27 Module LG 335 N1C-A5 - SolarEdge - SE3000H - SE5000H - LG Chem RESU 10H
Ost (13 Module) -West (10 Module) -Süd (4 Module)-Ausrichtung
KatzEnergy
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 110
Registriert: 18.12.2017, 13:06
PV-Anlage [kWp]: 9,05
Speicher [kWh]: 9,3
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Hydro1980 » 11.05.2018, 11:44

ToBeK hat geschrieben:
Hydro1980 hat geschrieben:
Ich glaube, dass die zeitlich gar nicht so weit auseinander liegen, da sie zu einer Generation gehören.

Das beantwortet deine Frage zwar nicht ganz sicher, aber wozu möchtest du das Alter zweier verschiedener Systeme miteinander vergleichen?
Entscheide dich für ein System inklusive Infrastruktur und nimm den passenden Speicher :wink:
Die "Neuheit" des WR wäre mir schon fast wichtiger :roll:


Moin zusammen,

ich habe beide Speicher in zwei unterschiedliche Angebote bekommen (LG Speicher war von mir eine Vorgabe).

Das der Resu 6.5 48V und der Resu 7H 400V hab ich schon gewusst, nur hab ich gedacht, das irgendein Speicher irgendetwas besser kann als der andere und wollte irgendwie/-wo Vorteile finden.

Der Wechselrichter wird von SolarEdge sein.

Gruß Hydro
Hydro1980
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.05.2018, 12:29
Info: Interessent

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon eve- » 11.05.2018, 12:45

Hallo,

da mich die Thematik für meine Anlage auch interessiert, hatte ich eine Anfrage an SE gestellt.

Für meine Anlagengrösse (4,25 kwP) hatte ich auch einen LG Resu 6.5 angefragt.
Leider gehen bei SE Systemen lt.SE derzeit nur die Hochvoltspeicher von LG 7H und 10H.

Grüße
eve-
eve-
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 27
Registriert: 11.10.2014, 22:33
PV-Anlage [kWp]: 4,25
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon VIO 450 » 11.05.2018, 12:50

Dann muss ich mein Solarteur wechseln, da widersprüchliche Aussagen kommen.
"Beim Starkstromsystem H kann wesentlich mehr Energie gezogen werden und der Speicher ist somit schneller leer."
"Für kfw 40+ muss kwp der PV dem kw Wert des Speicher entsprechen bzw. andersrum."

Zu kfw habe ich jedoch aus dem Merkblatt, dass min. 500 kwp je Wohneinheit zzgl. 10 wp pro m2 Wohnfläche.
Sprich bei 150m2 = 500 + 150×10 = min. 2000 kw Speicher.

Werde auch ein neuer Threat aufmachen "LG Chem vs. E3DC".

Beschäftige mich bereits seit 3 Monaten regelmäßig diesem Thema und habe noch keine optimale Lösung für mich gefunden - auch aufgrund den ganzen Verwirrungen und Widersprüchen aus Google / Forum / Solarteur / kfw

Gesendet von meinem SM-P605 mit Tapatalk
VIO 450
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 44
Registriert: 04.04.2018, 07:48
Info: Interessent

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Taladega » 11.05.2018, 13:49

Moin alle zusammen...
Grundsätzlich:
Die LG 10H bzw. 7H sind keine "echten" Hochvoltspeicher ! Sie arbeiten intern nicht mit 400V, sondern mit irgendwas um 160V.
"Hochvolt" bezieht sich hierbei nicht auf "Kraftstrom" oder ähnliches, sondern nur auf die interne Spannung des Akkus selbst. Die "Niedervolt" - Speicher ( meißt 48V) bestehen quasi aus der Zeit der Bleiakkus, um hier die Kompalibilität zu gewärleisten.
Vorteile der Hochvoltvariante:
- von 160V DC auf 220V AC zu wandeln beinhaltet weniger Verluste, als von 48V DC in 220V AC zu wandeln und umgekehrt ( geringere Spannungsdifferenz). SMA speichert die abgegebene WR-AC Leistung quasi aus dem Netz in den Speicher und saldiert anschließend lediglich!!! Also kein direktes Speichern der PV-Leistung in den Akku.
So werden zudem die SMA Homemaneger-Werte für ein- ausspeisen "inkl." der Verluste des Batteriewechselrichtes angegeben.
Bei E3-DC werden diese "exklusive" des Batt-WR angegeben, wodurch hier gänzlich andere (höhere) Wirkungsgrade suggeriert werden...!!! E3-DC mist am Akku - SMA am Batt-WR wenn man so will - also nicht in die "Irre" führen lassen... für den Fall das Du nen "VS" Thread eröfnest..... :wink:
LG 320N1CG4 ost/süd/west+ LG 10H + SMA SBS2,5 + SHM +Energymeter +2x SMA TL21....more 2 come :)
Taladega
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 145
Registriert: 14.10.2016, 17:21
PV-Anlage [kWp]: 9,92
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Ralf Hofmann » 12.05.2018, 09:49

Hi,

VIO 450 hat geschrieben:Dann muss ich mein Solarteur wechseln, da widersprüchliche Aussagen kommen.
"Beim Starkstromsystem H kann wesentlich mehr Energie gezogen werden und der Speicher ist somit schneller leer."
"Für kfw 40+ muss kwp der PV dem kw Wert des Speicher entsprechen bzw. andersrum."

zumindest solltest Du alles prüfen, was von ihm gesagt wird.
Beide Sätze, die Du oben zitierst sind nämlich definitiv falsch!
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste