LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

4.00 (4 Bewertungen)

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Strobi » 14.09.2018, 09:43

@all SE & LG Betreiber:
Habt Ihr SE denn bezüglich der Problematik des Netzbezugs schon angeschrieben?
Es hilft nichts, wenn wir das alle hier kund tun, SolerEdge davon aber nichts mitbekommt.

Gemeinsam können wir mehr erreichen. Dieses seltsame Verhalten des Netzbezugs sollte SolarEdge in den Griff bekommen.
Meine Kundenbeanstandung haben sie bereits!

Grüssle
Strobi
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 107
Registriert: 06.09.2017, 14:00
PV-Anlage [kWp]: 6,3
Speicher [kWh]: 9,8
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon schluss » 14.09.2018, 09:48

Sioux hat geschrieben:
schluss hat geschrieben:
duncan02 hat geschrieben:
matthiasroeschinger hat geschrieben:
Sioux hat geschrieben:was mir aufgefallen ist, wenn der Speicher mal leer ist, er entlädt bis 10,2 % um dann wieder aus dem Netz Strom zu beziehen bis er seine 12% erreicht hat und lädt dann froh und munter mit 80 Watt permanent nach,und die Module zeigen an, dass sie angeblich Strom produzieren :o dass kann ja auch nicht Sinn und Zweck sein.Ist das nur bei den HV Speichern von LG so?

Du solltest vielleicht fragen ob das nur bei der Kombi solaredge und LG ist.
Gruß Matthias

Ich glaube auch das das eher aus der Ladelogik des SolarEdge herrührt ...


Ja, ist eine weitere Unschönheit in der FW von SE....
In der FW-Variante 3.2309 ist dieser Fehler behoben wurden.
Sei froh, dass er nur weiter lädt.
Mein Speicher geht häufig nach der Erhaltungsladung auf 12% wieder in den normalen Betriebsmodus und entlädt wieder bis zur Schwelle......usw......sehr effizient :ironie:


Jaa das macht meiner auch..... entlädt sich wieder bis auf 10% und netzbezug wieder bis 12%......, da frage ich mich wieso SE auf 12 % der Speicher gedrosselt hat, wenn eh permanent dann Netzbezug erfolgt. So ein Schwachsinn und ich habe FW 3.2312

Uih, ich dachte, SE hat die 3.2312 wieder zurückgezogen, weil sie einen (!!!) Fehler enthielt......
17 x BenQ 290 W black -- SE 4000H HD wave -- SESTI-S4 -- LG RESU 7H -- Süd -- 45°DN
schluss
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: 18.11.2017, 18:46
PV-Anlage [kWp]: 5
Speicher [kWh]: 7
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon KatzEnergy » 14.09.2018, 10:00

schluss hat geschrieben:
Sioux hat geschrieben:
schluss hat geschrieben:
duncan02 hat geschrieben:
matthiasroeschinger hat geschrieben:
Sioux hat geschrieben:was mir aufgefallen ist, wenn der Speicher mal leer ist, er entlädt bis 10,2 % um dann wieder aus dem Netz Strom zu beziehen bis er seine 12% erreicht hat und lädt dann froh und munter mit 80 Watt permanent nach,und die Module zeigen an, dass sie angeblich Strom produzieren :o dass kann ja auch nicht Sinn und Zweck sein.Ist das nur bei den HV Speichern von LG so?

Du solltest vielleicht fragen ob das nur bei der Kombi solaredge und LG ist.
Gruß Matthias

Ich glaube auch das das eher aus der Ladelogik des SolarEdge herrührt ...


Ja, ist eine weitere Unschönheit in der FW von SE....
In der FW-Variante 3.2309 ist dieser Fehler behoben wurden.
Sei froh, dass er nur weiter lädt.
Mein Speicher geht häufig nach der Erhaltungsladung auf 12% wieder in den normalen Betriebsmodus und entlädt wieder bis zur Schwelle......usw......sehr effizient :ironie:


Jaa das macht meiner auch..... entlädt sich wieder bis auf 10% und netzbezug wieder bis 12%......, da frage ich mich wieso SE auf 12 % der Speicher gedrosselt hat, wenn eh permanent dann Netzbezug erfolgt. So ein Schwachsinn und ich habe FW 3.2312

Uih, ich dachte, SE hat die 3.2312 wieder zurückgezogen, weil sie einen (!!!) Fehler enthielt......
Wer weiß das bei dem Verein schon?
Laut Website ist Version 3.2305 aktuell. Ich habe aber 3.2309. Hat mir SE nach Anruf aufgespielt.


Himmel, lass die Sonne scheinen
________________________________________________________________________________
9,05 kwp - 27 Module LG 335 N1C-A5 - SolarEdge - SE3000H - SE5000H - LG Chem RESU 10H
Ost (13 Module) -West (10 Module) -Süd (4 Module)-Ausrichtung
KatzEnergy
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 110
Registriert: 18.12.2017, 13:06
PV-Anlage [kWp]: 9,05
Speicher [kWh]: 9,3
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Sioux » 14.09.2018, 12:26

schluss hat geschrieben:
Sioux hat geschrieben:
schluss hat geschrieben:
duncan02 hat geschrieben:
matthiasroeschinger hat geschrieben:
Sioux hat geschrieben:was mir aufgefallen ist, wenn der Speicher mal leer ist, er entlädt bis 10,2 % um dann wieder aus dem Netz Strom zu beziehen bis er seine 12% erreicht hat und lädt dann froh und munter mit 80 Watt permanent nach,und die Module zeigen an, dass sie angeblich Strom produzieren :o dass kann ja auch nicht Sinn und Zweck sein.Ist das nur bei den HV Speichern von LG so?

Du solltest vielleicht fragen ob das nur bei der Kombi solaredge und LG ist.
Gruß Matthias

Ich glaube auch das das eher aus der Ladelogik des SolarEdge herrührt ...


Ja, ist eine weitere Unschönheit in der FW von SE....
In der FW-Variante 3.2309 ist dieser Fehler behoben wurden.
Sei froh, dass er nur weiter lädt.
Mein Speicher geht häufig nach der Erhaltungsladung auf 12% wieder in den normalen Betriebsmodus und entlädt wieder bis zur Schwelle......usw......sehr effizient :ironie:


Jaa das macht meiner auch..... entlädt sich wieder bis auf 10% und netzbezug wieder bis 12%......, da frage ich mich wieso SE auf 12 % der Speicher gedrosselt hat, wenn eh permanent dann Netzbezug erfolgt. So ein Schwachsinn und ich habe FW 3.2312

Uih, ich dachte, SE hat die 3.2312 wieder zurückgezogen, weil sie einen (!!!) Fehler enthielt......



Ja sie haben auch die Version 3.2312 zurückgezogen....., überspielt mit der Version. 3.1209 , aber die CPU Version 3.2312. , bleibt trotzdem bestehen.... ich werde das Problem am Weekend nochmal mit meinem Solateur besprechen... er hatte Ticket bei SE schon gelöst
30 Q Cells Q Peak Duo G5 320 Watt , SE 5000 HD Wave / SE 4000 HD Wave, LG Resu 10 H mit SESTI 4 Ausrichtung SO -34° , Dachneigung 38°
Sioux
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 22.03.2018, 20:21
PV-Anlage [kWp]: 9.6
Speicher [kWh]: 9.8
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Sioux » 14.09.2018, 12:51

Habe gerade nochmal mit meinem Solateur gesprochen, also heute geht das sofort raus zum Support von SE bezüglich dem nachladen AC seitig zum / aus dem Speicher....
und SE ist dran mit den anderen Problemchen- sie wollen bis Ende des Jahres / Anfang nächsten Jahtes komplett neues Update heraus bringen - na dann.....
30 Q Cells Q Peak Duo G5 320 Watt , SE 5000 HD Wave / SE 4000 HD Wave, LG Resu 10 H mit SESTI 4 Ausrichtung SO -34° , Dachneigung 38°
Sioux
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 22.03.2018, 20:21
PV-Anlage [kWp]: 9.6
Speicher [kWh]: 9.8
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon JoachimK63 » 24.09.2018, 09:18

Habt Ihr schon etwas von SE gehört, hinsichtlich der Funktionen der verschiedenen Softwarestände ?

Ich hab da noch ein neues Thema, das ich hier gerne kurz erwähnen möchte, weil es im weitesten Sinn auch wieder mit dem Speicher zu tun hat, aber doch eher das SE Energie-Management betrifft.
Am Wochenende habe ich einen Renault ZOE ZE40 zum testen gehabt.
Ich habe ihn dann am Samstagnachmittag auch geladen, nachdem er 12 kWh verbraucht hatte.
Geladen wurde einphasig mit 16A, damit der PV-Strom genutzt werden konnte.
Am Anfang kam noch genug vom Dach, später wurde dann der Speicher mit angezapft und nach vollständiger Entladung gab es am Ende noch Netzbezug.
Das ist natürlich der Anwendungsfall, den es beim Betrieb eines E-Autos zu vermeiden gilt. Der Hausspeicher muss davon unbelastet bleiben.
Wie man das technisch lösen kann ist mir völlig unbekannt, ich werde dazu einen eigenen Beitrag starten.

Für unsere Verhältnisse völlig untypisch hoher Energieverbrauch am Samstag.

2018-09-22.JPG


2 Tage vorher war ein guter PV-Tag und ein typischer Energieverbrauch (8-10kWh / Tag)

2018-09-20.JPG


Es war auch mal ein Härtetest für den passiv gekühlten HD-Wave WR 3680H, der 2 Stunden lang an der Leistungsgrenze betrieben wurde. Wurde schon gut warm, aber ohne Probleme.

Joachim
seit 10.2017: 2x 14 Axitec AC-300M, West-Ost, 22° Dachneigung, 2x SE WR 3680H, LG RESU 10H mit SE Sesti-S4 seit 30.11.2017
JoachimK63
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 103
Registriert: 12.07.2017, 23:14
PV-Anlage [kWp]: 8,4
Speicher [kWh]: 9,8
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon WaLa » 24.09.2018, 15:34

Hallo Joachim,

JoachimK63 hat geschrieben:Am Anfang kam noch genug vom Dach, später wurde dann der Speicher mit angezapft und nach vollständiger Entladung gab es am Ende noch Netzbezug.Das ist natürlich der Anwendungsfall, den es beim Betrieb eines E-Autos zu vermeiden gilt. Der Hausspeicher muss davon unbelastet bleiben.


Das sehe ich etwas anders. Ich habe mir selbst einen ZOE für eine Woche geliehen, um herauszufinden, ob ein E-Auto für mich sinnvoll ist. Meine Erkenntnis war: Man muss Umdenken. Beim Verbrenner fährt man den Tank leer und füllt ihn dann in 10 Minuten auf. Beim E-Auto muss man möglichst in kleinen Schritten "tanken". Und zwar immer dann, wenn der Wagen steht. Hierbei lässt sich der Speicher gut einbinden. Meine Strategie war, morgens bei Sonnenaufgang (ab 5°°) mit dem Laden zu beginnen. Dabei wird das Auto zunächst aus dem Speicher und teilweise aus der PV-Anlage gespeist. Ab 9°° dann nur noch aus der PV-Anlage. Je nach Größe der PV-Anlage können dann an den meisten Tagen gut 10 kWh geladen werden. Dies entspricht rund 50 KM Fahrtstrecke pro Tag bzw. 400 KM pro Woche. Das reichte für mich allemal. Bei mir zu Hause wurde nur sanft geladen (max. 2.3 KW).
Es ist gar nicht sinnvoll immer voll zu laden. Die Autobatterie fühlt sich im Bereich 20% bis 90% am wohlsten und sollte möglichst in diesem Bereich gehalten werden. Wird täglich nachgeladen, kann auch problemlos ein Tag übersprungen werden. Außerdem kann man mit dieser Strategie auch unterwegs öffentlich laden, wenn man z.B. Einkaufen, Essen geht, im Kino ist, das Auto an der Arbeit steht, usw. .

Gruß, Walter
17 Aleo S79_300W, 5.1 kWp, Süd -15°
Solaredge SE5000 mit 17 Leistungsoptimierern P300
LG Chem RESU 10H, DC-DC gekoppelt
Benutzeravatar
WaLa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 39
Registriert: 10.02.2017, 23:37
Wohnort: Flensburg
PV-Anlage [kWp]: 5,1
Speicher [kWh]: 9,8
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon KatzEnergy » 01.10.2018, 08:12

Hat jemand Infos zum Monitoring? Scheint ausgefallen zu sein.

Himmel, lass die Sonne scheinen
________________________________________________________________________________
9,05 kwp - 27 Module LG 335 N1C-A5 - SolarEdge - SE3000H - SE5000H - LG Chem RESU 10H
Ost (13 Module) -West (10 Module) -Süd (4 Module)-Ausrichtung
KatzEnergy
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 110
Registriert: 18.12.2017, 13:06
PV-Anlage [kWp]: 9,05
Speicher [kWh]: 9,3
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Der Linus » 01.10.2018, 09:31

Ja, SE ist ausgefallen, hat aber mit dem Speicher nichts zu tun, denke ich. meine Anlage läuft....
seit 02.2017 - 18 BenQ SunVivo 290W black an SolarEdge SE5000 WR. +10°Süd,, 35° Dachneigung
Speicher LG Resu 10H an StorEdge DC-DC Wandler (seit 08.06.2017 in Betrieb)
Benutzeravatar
Der Linus
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 85
Registriert: 01.09.2016, 11:39
PV-Anlage [kWp]: 5,22
Speicher [kWh]: 10
Info: Betreiber

Re: LG Chem Resu 10H - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Snoopy70 » 06.10.2018, 16:12

Hallo,
ich habe nun ca. 30 Seiten dieses Threads gelesen, finde aber keine Infos für eine konkrete Frage.
Ich stehe vor der Neuanschaffung eines Speichers. Es soll ein HV Speicher werden.
Nun gibt es von LG Chem Resu 10h zwei Varianten CAM und 485.

CAN funktioniert wohl nur mit SMA.
Aber funktioniert die 485 Variante auch mit SMA?
Ich habe aktuell ein SMA System und will eigentich nicht umrüsten.

Hat hier jemand schon Erfahrung?
Snoopy70
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: 28.08.2017, 07:57
PV-Anlage [kWp]: 3
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste