InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (1 Bewertungen)

Re: InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Beitragvon riogrande75 » 30.10.2018, 12:46

Hallo!
MID heißt nur, dass er geeicht ist. Ansonsten aber das gleiche Gerät.
Dein Problem hört sich eher nach Verkablung oder ID's an.
Lösche mal alles im Server (so viel ist es ja nicht :) ) und setzte alles neu auf. Auch die ID's der Modbus Karten checken, dass die nicht gleich sind.
Was meinst du mit "Anzeige toggelt im ca. 10 Sekunden-Takt zwischen alles in Ordnung und zeigt den entsprechenden Wert und nicht erkannt und 0Watt"?
Wo wird das angezeigt?
Insgesamt 10kW an FroniusIG und 2x Infini 3kW+
SDM630M-DC (Haus)
SDM630Modbus (Wärmepumpe)
E-Heizstab 2,5kW (geregelt) an SDM120
Visual: 123solar und meterN
OpenHAB 2.0 Anbindung in Arbeit
Benutzeravatar
riogrande75
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 277
Registriert: 10.06.2013, 06:26
Wohnort: Linz
PV-Anlage [kWp]: 10
Speicher [kWh]: 44
Info: Betreiber

Re: InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Beitragvon Bunker72 » 30.10.2018, 13:36

Hallo,

das mit MID eine Art Eichung für Abrechnungszwecke gemeint ist war mir bekannt. Ich dachte anfangs auch, dass beide Geräte gleich sind.
In der Anleitung der B+G E-tech GmbH steht jedoch folgendes:

"Um Wirk- und Blindleistung zu messen, erzeugt das Gerät zwei Impulse.
Der Impuls 1 ist werkseitig auf 400 imp/kWh bei 100 ms eingestellt. Sie
können im Setup-Menü Einstellungen für den Impuls (Impulsleistung,
Impulsrate, Impulsdauer) wählen.
Der Impuls 2 für die Wirkleistung beträgt 400 imp/kWh bei 100 ms. Er kann
nicht geändert werden.
Versionsunterschiede:
Impulsausgang 2 beim MID geeichten entspricht Wirkleistung Import + Export
Impulsausgang 2 beim nicht geeichten entspricht Wirkleistung nur Import

Die gemessenen Werte können zur Auswertung über eine RS485-Schnittstelle
an ein externes Display oder einen Computer übertragen werden. Sie können
im Setup-Menü Einstellungen für die RS485-Schnittstelle wählen."

Die Weboberfläche des Modbus-Server sieht so aus:
26fbd52b-ba5c-41d9-9c64-3ffb29747eee.png

Mit toggeln meinte ich links oben den Energy Meter Status mit Normal! - dieser ändert sich im Takt mit Connect Server Error.

An Verkabelung, Einstellung der Modbus-Karten usw. änderte sich gar nichts. Auch jetzt habe ich nur zu Testzwecken die Modbusleitung auf einen anderen Zwischenzähler gelegt. Klemme ich die Modbus-Leitung zurück auf den neuen Zähler mit MID kommt wieder dieser Fehler. Die Einstellungen sind gleich ID1, 19200N1 (beide Zähler sind natürlich nicht gleichzeitig am Bus).

Werd wohl vermutlich den MID-Zähler wieder einbauen und auf eine Visualisierung über S0-Impulse verzichten müssen...

Grüße
Thomas
Bunker72
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 25
Registriert: 21.11.2017, 05:02
Wohnort: Landkreis Bamberg, Bayern
PV-Anlage [kWp]: 29,45
Speicher [kWh]: 35
Info: Betreiber

Re: InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Beitragvon iot » 30.10.2018, 17:49

Warum machst Du das nicht gleich über Modbus/RS485, wo Du die Werte sekündlich direkt abgreifen kannst?
VG iot
iot
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 354
Registriert: 02.05.2015, 22:38
Info: Betreiber

Re: InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Beitragvon Bunker72 » 30.10.2018, 18:07

@iot
Du meinst die Einbindung in die Hausautomation oder?
Das würde ich gerne machen und geht bestimmt auch. Das ganze System (Edomi für KNX) ist auf php aufgebaut. Jedoch hab ich keinerlei Ahnung wie man sowas programmiert. Deswegen bin ich halt leider auf was angewiesen, was ich verstehe: Jeder S0-Impuls läuft über einen Binäreingang, wird in einer Logik gezählt, addiert, in Archive geschrieben und die Zeitdifferenz zwischen den Impulsen dient als Wattanzeige.
Bunker72
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 25
Registriert: 21.11.2017, 05:02
Wohnort: Landkreis Bamberg, Bayern
PV-Anlage [kWp]: 29,45
Speicher [kWh]: 35
Info: Betreiber

Re: InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Beitragvon iot » 30.10.2018, 19:32

Bunker72 hat geschrieben:@iot
Du meinst die Einbindung in die Hausautomation oder?
Das würde ich gerne machen und geht bestimmt auch. Das ganze System (Edomi für KNX) ist auf php aufgebaut. Jedoch hab ich keinerlei Ahnung wie man sowas programmiert. Deswegen bin ich halt leider auf was angewiesen, was ich verstehe: Jeder S0-Impuls läuft über einen Binäreingang, wird in einer Logik gezählt, addiert, in Archive geschrieben und die Zeitdifferenz zwischen den Impulsen dient als Wattanzeige.

snaptec aus dem GE-Forum ist php-Spezialist. OpenWB läuft damit. Für die SDM630-Modbusajslesung wird in openWB ein Python-Programm verwendet, was alle 10s ausliest. Im Prinzip braucht man den USB- oder LAN-Adapter am RPi (ttyUSBx oder virtualcomx) und die eingestellte ID vom Zähler.
Dann fragt das Programm die entsprechenden Register ab. Wenn nur 1 Zähler am Bus hängt, geht das sicher auch schneller als 10s. Das wird gerade bei einem Prototypenspeicher getestet.

Ich war früher auch mal S0-Fan und habe sowas sogar getunt:
https://wiki.volkszaehler.org/hardware/ ... s0-zaehler

Aber RS485 ist wirklich um Welten besser, weil nicht auf Impulspausen gewartet werden muss.

VG iot
iot
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 354
Registriert: 02.05.2015, 22:38
Info: Betreiber

Re: InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Beitragvon Bunker72 » 31.10.2018, 06:17

@iot
Ja, langfristig wird wohl die Umstellung auf RS485 um einiges besser sein. Es gibt auch für Edomi bereits fertige Logikbausteine zum Auslesen vom Modbus (z.B. für SMA-WR). Alles in php. Wenn mann sich damit auskennt könnte man leicht daraus auch eine Abfrage des Zählers basteln. Nur dann würde der Zähler ja nur für die Hausautomation ausgelesen und nicht mehr exklusiv für die Auswertung der Aufspeisung. Hier müsste also eine Protokoll von riogrande75 her um die Daten zunächst mal abzurufen und zwischenzuspeichern um die Auswertung für 2 Abrufer bereitzustellen.
....werde dann irgendwann mal die Entwickler im knx-Forum bemühen....
Übrigens Respekt für dein S0-Tuning! Starke Leistung!
Grüße
Thomas
Bunker72
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 25
Registriert: 21.11.2017, 05:02
Wohnort: Landkreis Bamberg, Bayern
PV-Anlage [kWp]: 29,45
Speicher [kWh]: 35
Info: Betreiber

Re: InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Beitragvon riogrande75 » 31.10.2018, 12:26

@Bunker72
Ja, das mit dem Zwischenspeichern is auf jeden Fall notwendig, dafür würdest du dir dann aber den Mobus-Server sparen können.
Hab gestern eine Mobus-Karte zum "spielen" bekommen. Wenn ich in den nächsten Tagen Zeit finde, werde ich dem "Server-Modus" mal auf den Zahn fühlen und dann hoffentlich die ganze FW auf der Karte so durchleuchtet haben, das ich da jedes Kommando bzw. Modbus-Register auflisten kann.
Dann sollte es möglich sein, den Modbus-Server in Software zu realisieren UND sämtliche Werte des SDM630 auch für andere Applikationen bereit zu stellen.
Bin guter Dinge, dass ich sowas zusammenbringe.
Vielleicht springt auch was brauchbares in Verbindung mit dem SimpleEVSE WB Projekt raus.
Insgesamt 10kW an FroniusIG und 2x Infini 3kW+
SDM630M-DC (Haus)
SDM630Modbus (Wärmepumpe)
E-Heizstab 2,5kW (geregelt) an SDM120
Visual: 123solar und meterN
OpenHAB 2.0 Anbindung in Arbeit
Benutzeravatar
riogrande75
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 277
Registriert: 10.06.2013, 06:26
Wohnort: Linz
PV-Anlage [kWp]: 10
Speicher [kWh]: 44
Info: Betreiber

Re: InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Beitragvon iot » 31.10.2018, 12:51

Hallo 72- und 75-er,

das wäre ein wirklich sinnvolles Projekt, die EVU-Zählerwerte für weitere Gerätschaften bereitzustellen. Die Anfragen zu diesem Thema häufen sich.
Früher hat den EVU-Zähler ein Speicherhersteller oder der Infini für Nullausregelung exclusiv verwenden können, aber mit Zunahme der Geräte machen Doppel- und Dreifach-EVU-Zähler keinen Sinn mehr.

@Rio
Mit welcher Hardware würdest Du es realisieren? Erstmal mit einem RPi?
Zukünftig wäre eine schlankere Einheit cool - eben so etwas wie die Cortex-Teile von USR-IOT. Die brauchen kein Linux und liegen bei 1W Verbrauch. Außer einem Webserver für Einstellungen braucht es ja keine Visualisierung.

VG iot

ps
Außer dem SDM gibt es noch einen ähnlich günstigen MPM3PM relativ neu am Markt. Der hat im Gegensatz zum SDM auch bei den Zählerständen (kWh) endlich phasenübergreifende saldierte Werte zur Verfügung.
Beim SDM wird z.B. Einspeisung an L1 hochgezählt, wenn gleichzeitig an L2 bezogen wird. Das funktioniert beim SDM also nur phasenweise und nicht phasenübergreifend. Das gilt aber nur für die kWh - bei kW ist alles ok (nutzen wir für die openWB-Regelung) - kWh dagegen nur für's logging.
iot
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 354
Registriert: 02.05.2015, 22:38
Info: Betreiber

Re: InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Beitragvon riogrande75 » 31.10.2018, 13:08

Weil ich auch am liebsten in php codiere, würde ich schon Linux bevorzugen. Welche HW dann auch immer verwendet wird, RPi, VM, eine NAS, ... sollte relativ egal sein, solange Netzwerk und php mit dabei sind. Auch Logging & Visualisierung müssen ja irgendwo laufen, da möchte ich schon dabei bleiben.

Das ganze dann auf z.b. einen Arduino zu portieren wäre wohl einfach machbar, hab da auch schon einige Sachen gebaut damit. Andere Zähler sind easy anzubinden, ändern sich ja nur die Register Adressen. Aber die Entwicklung auf den Teilen ist halt viel aufwendiger, als auf einer Linux Kiste.

Ich werde alle meine Erkenntnisse auf jeden Fall hier posten.
Insgesamt 10kW an FroniusIG und 2x Infini 3kW+
SDM630M-DC (Haus)
SDM630Modbus (Wärmepumpe)
E-Heizstab 2,5kW (geregelt) an SDM120
Visual: 123solar und meterN
OpenHAB 2.0 Anbindung in Arbeit
Benutzeravatar
riogrande75
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 277
Registriert: 10.06.2013, 06:26
Wohnort: Linz
PV-Anlage [kWp]: 10
Speicher [kWh]: 44
Info: Betreiber

Re: InfiniSolar 3k/10k Logging und FeedIn control

Beitragvon iot » 31.10.2018, 22:38

Ja - bei php erstmal ein Linuxteil zu verwenden, macht Sinn.

Wozu brauchst Du bei so einem Umsetzer Visualisierung? Ich sehe da bei einem Einzelgerät mit NUR DIESER FUNKTION eigentlich nur websites zum Einstellen.

Aber erstmal muss das laufen, danach ist eine Portierung auf schlankere HW denkbar.

VG iot
iot
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 354
Registriert: 02.05.2015, 22:38
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast