Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

Beitragvon Studio1 » 20.09.2016, 17:31

Hab mich heute mal wieder eingeloggt und diese Fragen gesehen.
Deine Batterie, deine Photovoltaik und das Netz hängen an einem Knoten.
Wohin der Strom nun gerade fließt, muss geregelt werden, denn alle drei Verbraucher bzw. Einspeiser hängen ja an diesem einen Knoten. Sinkt nun die Netzspannung z.B. Weil der Nachbar seinen Durchlauferhitzer in Betrieb genommen hat, so wir im ersten Moment deine Photovoltaik bzw. Batterie ins Netz speisen, bis deine Elektronik deine Spannung wieder so geregelt hat, dass möglichst der Strom ins Netz gleich Null ist. Das funktioniert auch andersrum, wenn du z.B. Selbst einen Starken Verbraucher einschaltest, wird im ersten Moment der meiste Strom aus dem Netz kommen, denn das ist am "stärksten", wenn möglich wird aber nach ein paar Sekunden die Elektronik deines Samsung, deinenVerbraucher aus deiner PV und wenn das nicht reicht zusätzlich mit der Batterie und wenn das noch nicht reicht mit dem Rest aus dem Netz versorgen.
Noch etwas aufwendiger ist der ganze Prozess weil das Samsung 3,6 nur einphasig ist und du somit je nach Verbraucher in der einen Phase einspeist und in einer ganz anderen verbrauchst und der elektronische Zähler daraus "Null" macht.
Ich hoffe, das war verständlich. Sonst kannst du dir das auch mit zwei verbundenen Wassereimern vorstellen. Der eine ist dein Netz und der andere das öffentliche Netz. Wenn nun jemand in das öffentliche Netz was hinein kippt, wird im ersten Moment auch Wasser (Strom) in dein Netz fließen, bis die Elektronik deinen Wasserstand (Spannung) so angehoben hat, dass kein Strom mehr fließt. Oder eben auch umgekehrt. Das ist ein Regelprozess, deshalb wird auch nachts aus der Batterie ins Netz gespeist und auch bei geladener Batterie aus dem Netz bezogen. Wenn die Regelung gut ist, sollte das natürlich nur wenig sein, aber nach meinen Erfahrungen funktioniert das bei Samsung immer besser. Die sind lernfähig, so lafen z.B . die Lüfter nur noch bei hoher Leistung. Nachts meist gar nicht mehr.
Studio1
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.01.2015, 19:51
PV-Anlage [kWp]: 5,78
Info: Betreiber

Re: Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

Beitragvon Thomas Lammers » 28.03.2017, 10:27

Hallo,

wir haben einen Samsung SDI ESS 3,6 Batteriespeicher in Kenya angeschlossen ( Netzparallel ), sowie 20 Modulen a 250 Watt ( 5 KWp )
Leider konnten wir das Gerät bis heute nicht in Betrieb nehmen.
Von Samsung gibt es kaum Unterstützung.
Gibt es jemanden, der sich mit dem Gerät auskennt ?

Thomas
Thomas Lammers
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.03.2017, 10:09
PV-Anlage [kWp]: 5
Speicher [kWh]: 3,6
Info: Betreiber

Re: Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

Beitragvon Lumo » 28.03.2017, 15:09

Aktuell wäre das hier der Support, da Samsung das Gerät eingestellt hat und es von Hansol übernommen wurde!

https://myess.hansoltechnics.com/main/mainPage.do
Benutzeravatar
Lumo
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1752
Registriert: 29.11.2007, 09:49
Wohnort: Nürnberg

Re: Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

Beitragvon Moadl » 10.01.2018, 00:01

Hallo Leute,

kommt ihr aktuell noch auf die Samsung Webseite zum auslesen?

bei mir scheint diese nicht zu funktionieren :(

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

Danke schonmal
gruss
Martin
Moadl
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.01.2018, 18:58
PV-Anlage [kWp]: 3
Speicher [kWh]: 3,6
Info: Betreiber

Re: Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

Beitragvon w_wombat » 11.02.2018, 15:18

Hallo,

habe an meiner 5,76 KWP Südanlage den Samsung ESS 3,6 seit 2016 und bisher alles klar.
Jetzt habe ich festgestellt, das der Batteriespeicher nicht mehr geladen wird. Kann nicht genau sagen seit wann es so ist, war ja kaum Sonne bei uns seit Herbst 17. Hab mich mal ein bischen in die Anleitung eingelesen und als mögliche Ursache Verbindungsausfall zum Smartmeter festgestellt. Als ich den Verbindungsstecker am Speicher abgezogen habe, war auch gleich das Problem sichtbar, ein Pin der Buchse ist abgebrochen.
Kann man eigentlich den Speicher auch dazu bringen, den ganzen Smartmeter-Unsinn zu ignorieren und immer soviel wie möglich in die Batterie zu laden ? Hat mich im Sommer auch immer genervt, wenn die Elektronik bei 70 % Ladung angefangen hat Strom aus dem Speicher ins Netz zu schicken und am nächsten Morgen war der Speicher ausgelutscht.

Gruß
w_wombat
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.02.2018, 15:05
PV-Anlage [kWp]: 5,76
Speicher [kWh]: 3600
Info: Betreiber

Re: Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

Beitragvon lipsia » 08.03.2018, 19:39

Also, wenn der Speicher komplett oder in großem Umfang in das Netz entleert wird, stimmt was nicht mit der Anlage. Mein ESS 3,6 gibt nur ab und zu sehr kleine Mengen aus der Batterie ins Netz ab.
Der sehr gute Hansol Service sagte mir, dass das früher verbaute E-Meter nicht ganz kompatibel mit der neuen Anlagensoftware sei. Dementsprechend klappt es mit der Steuerung der sehr komplexen Vorgänge nicht ganz richtig. Bei mir wurde darum jetzt von Hansol kostenlos ein neues E-Meter eingebaut. Seitdem scheint mir die Anlage deutlich feiner zu steuern. Aber das mit der ins Netz entladenen Batterie hatte ich auch mit dem alten E-Meter nie.
Melde Dich mal beim Hansol-Service in Harzgerode (039484/9763-85). Die können aus der Ferne die Anlage im Detail auslesen und fehlerhafte Funktionen feststellen. Meine Anlage hatten Sie praktisch wegen eines anderen kleinen Fehlers seit letztem Dezember in Dauerbeobachtung. Und der Service war drei mal kostenlos bei mir vor Ort.
lipsia
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2015, 18:51
PV-Anlage [kWp]: 5,2
Info: Betreiber

Re: Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

Beitragvon Manu87 » 07.05.2018, 17:24

Hallo
Habe Probleme mit meinen Monitoring von Hansol (siehe Anhang)
Dies geht die länger Zeit nicht !! Was habt ihr gemacht ?
Direkte Verbindung per lan besteht
Dateianhänge
EAF31BB3-82F9-4C3F-8754-DD4272B44018.png
Manu87
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8
Registriert: 03.05.2018, 15:27
PV-Anlage [kWp]: 6,8
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber

Re: Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

Beitragvon kimax2018 » 10.05.2018, 17:37

Liebe ESS-Nutzer,
ich bin ebenfalls im Prinzip mit der Leistung der Anlage zufrieden. Aber die Webseite ist alles andere als zufriedenstellend, ich würde auch gerne auf "meine" Daten direkt zugreifen können.
Seit einiger Zeit kommt meine Anlage nicht mehr an die Webseite. Ich habe schon einiges versucht.

Aber mal an die Netzwerker:
Ich betreibe die Anlage an einer Sophos Firewall. Wenn ich dort den Port untersuche, sehe ich keine IP-Adresse??

Die ESS funktioniert wie auch schon vorher jemand geschrieben hat wie eine Blackbox. Als Technik-interessierter wünsche ich mir ein wenig mehr Kontrolle. Vielen Dank übrigens für die Kontaktdaten zum Support, auch dazu hatte ich nichts gefunden.

Viele Grüße
MK
kimax2018
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.05.2018, 17:30
PV-Anlage [kWp]: 5.7
Speicher [kWh]: 3.6
Info: Betreiber

Re: Hat schon jemand Erfahrung mit dem Samsung SDI ESS?

Beitragvon kimax2018 » 13.05.2018, 16:18

.. bei Interesse, eben herausgefunden. Unter Port 21710 (Portscanner-Ergebnis) ist eine lokale Webseite mit einigen Informationen verfügbar. Mich würde interessieren, ob sich jemand damit auskennt?
kimax2018
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.05.2018, 17:30
PV-Anlage [kWp]: 5.7
Speicher [kWh]: 3.6
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste