E3DC - ungewöhnlicher Hausverbrauch

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: E3DC - ungewöhnlicher Hausverbrauch

Beitragvon Dultaffe » 11.08.2018, 07:15

Danke an alle für eure Kommentare. Es hat auf alle Fälle schon mal etwas Licht ins Dunkle gebracht.
Für mich stellt es sich aber so dar, dass die Darstellung im E3DC-Portal nicht durchgängig konsistent ist.
In verschieden Ansichten, wird der Hausverbrauch manchmal inkl. interne Verluste (also sehr hoch) und teilweise ohne interne Verluste (also sehr niedrig) dargestellt. Werde darauf jetzt mal eine email an den Service schreiben und um Aufklärung beten.

Hab mir gestern auch mal die Einstellungen bzgl. der Batterieladung/-entladung genauer angesehen.
smart.jpg


Was heißt den hier untere Entladeschwelle? Verstehe ich das so richtig, dass nur ab einer minimalen Abnahmeleistung von min. 65W die Energie aus der Batterie bezogen wird? Alles was darunter liegt, wird dann höchstwahrscheinlich von Netz gespeißt, oder?
Falls ich das richtig interpretiere, kann ich mir das nur mit dem Wirkungsgrad des Batteriewechselrichters erklären. Gilt es hier einen optimalen Wert einzustellen, welcher dann einen höheren Wirkungsgrad aufweist?

Und ich glaube mich zu erinnern, dass eba hier ein Progamm geschrieben hat um auch die Ladung/Entladung der Batterie zu optimieren. Also die hohe Kunst. Machen das hier mehrere?


Danke.

Gruß

dultaffe
Dultaffe
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 55
Registriert: 18.04.2017, 14:01
PV-Anlage [kWp]: 27
Speicher [kWh]: 15
Info: Betreiber

Re: E3DC - ungewöhnlicher Hausverbrauch

Beitragvon eba » 11.08.2018, 08:56

Ich habe auch diese 65W Einstellung. Zum Eigenverbrauch bei 65W kommen mind. 45W des E3DC. Also könnte bei noch geringen Verbrauch der Eigenverbrauch des E3DC diesen bei weitem übersteigen.
Also macht es doch Sinn, den E3DC in den Standbybetrieb zu versetzen um den geringfügigen Verbrauch aus dem Netz zu beziehen. Die Schwelle läßt sich ja zudem frei wählen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1716
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: E3DC - ungewöhnlicher Hausverbrauch

Beitragvon eba » 11.08.2018, 09:00

Eine externe Quelle kann alles mögliche sein z.B. BHKW oder externer WR und ist damit immer AC. Meine Aussage bezig dich auf die PV-Stringleistung am E3DC, da dies dort als PV-Wechselrichter bezeichnet wird.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1716
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: E3DC - ungewöhnlicher Hausverbrauch

Beitragvon Weidemann » 11.08.2018, 09:16

eba hat geschrieben:Zum Eigenverbrauch bei 65W kommen mind. 45W des E3DC.

Werden die 45W immer angezeigt bzw. verbraucht, oder nur wenn der Batterie-WR läuft?

Und wenn der Batterie-WR anspringt, deckt er dann die 45W plus Hausverbrauch? Springt er also schon bei 20W effektivem Hausverbrauch an?
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7958
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: E3DC - ungewöhnlicher Hausverbrauch

Beitragvon buergersolar » 11.08.2018, 17:13

So wie ich das verstanden habe, hat der E3DC keinen separaten Batterie-WR, sondern der 12kW-WR ist für PV und Batterie zuständig.
Private PV-Anlage (ca. 03/2019):
derzeit in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5199
Registriert: 18.03.2009, 19:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: E3DC - ungewöhnlicher Hausverbrauch

Beitragvon seppelpeter » 11.08.2018, 17:53

An diesem Thema sieht man sehr schön wie gut man doch mit separater Technik für WR, Batterie WR und Batterie unterwegs ist!

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13006
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: E3DC - ungewöhnlicher Hausverbrauch

Beitragvon eba » 12.08.2018, 09:42

buergersolar hat geschrieben:So wie ich das verstanden habe, hat der E3DC keinen separaten Batterie-WR, sondern der 12kW-WR ist für PV und Batterie zuständig.

Hinzu kommt noch ein 48V DC/DC Wandler für die Batterie->WR. Hier ist auch der limitierende Faktor für die Lade-/Endladeleistung von 3kW.
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1716
Registriert: 04.10.2009, 15:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: E3DC - ungewöhnlicher Hausverbrauch

Beitragvon wadoe » 14.08.2018, 11:46

sorry,bei meiner Berechnung oben hatte ich die Angabe AC aus ext. Quelle total überlesen,
da durch die Abbildung des darüberleigenden PV Eingangs ebenfalls DC angenommen wurde.

Bei einigen eigenen Messversuchen hatte ich früher bereits festgestellt, dass bei Zero Grid Systemen
die Bereitschaftsleistung des Einspeise Wechselrichters das eigenliche Wirkungsgrad Problem dar-
stellt und deswegen eine Ausregelung des Hausverbrauches unter dieser Schwelle (hier die 45 Watt)
völlig sinnlos ist, da ja erst ab diesem Wert ein minimaler Wirkungsgrad von ca. 50 % erreicht wird.
Hier muß man genauer vorgehen um den untersten Einspeisewert (hier wird von 65W gesprochen)
festlegen zu können, Je nach den an der Anlage vorliegenden Tarifen wird dies sehr unterschiedlich sein.
Bei mir lag dieser Bivalenzwert bei ca. 200 Watt, bei allen darunter liegenden Verbräuchen war es
wirtschaftlicher den Strom aus dem Netz zu ziehen.
Bereitschaftsverluste und reine Standbyverluste müssen hier auseinander gehalten werden.
Im reinen Standbybetrieb (Abschaltung) kommt es dann allerdings je nach Schnelligkeit des Einspeise-
Wechselrichters zu einer größeren Verzögerungszeit bis zum Einspeise Ausgleich.
wadoe
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 469
Registriert: 16.10.2013, 08:54
Wohnort: Mainfranken-Schweinfurt
PV-Anlage [kWp]: 11,88
Info: Betreiber

Re: E3DC - ungewöhnlicher Hausverbrauch

Beitragvon Weidemann » 14.08.2018, 13:45

wadoe hat geschrieben:Bereitschaftsverluste und reine Standbyverluste müssen hier auseinander gehalten werden.
Im reinen Standbybetrieb (Abschaltung) kommt es dann allerdings je nach Schnelligkeit des Einspeise-
Wechselrichters zu einer größeren Verzögerungszeit bis zum Einspeise Ausgleich.

Guter Punkt.
Dazu nochmal meine Frage an die E3DC-Besitzer:

Weidemann hat geschrieben:
eba hat geschrieben:Zum Eigenverbrauch bei 65W kommen mind. 45W des E3DC.

Werden die 45W immer angezeigt bzw. verbraucht, oder nur wenn der Batterie-WR läuft?

Und wenn der Batterie-WR anspringt, deckt er dann die 45W plus Hausverbrauch? Springt er also schon bei 20W effektivem Hausverbrauch an?
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7958
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste