Caterva Insolvenz

Netzparallel Solar Strom Speicher für Photovoltaik

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Caterva Insolvenz

Beitragvon Therapiehof » 03.01.2018, 12:38

Therapiehof
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 176
Registriert: 26.02.2006, 13:28
Wohnort: 79862 Höchenschwand
PV-Anlage [kWp]: 26
Info: Betreiber

Re: Caterva Insolvenz

Beitragvon Serin » 03.01.2018, 13:14

Naja das konzept klingt schon cool, vorallem der eingefroene Strompreis der nächsten x-Jahre.

Allerdings ist dies genau das, was hier im Forum gerne gesagt wird bei diesen "Cloud-artigen" Speicherherstellern.

Du gehst halt im Vorleistung mit der Anschaffung der Batterie und sonstigen Anlage und hoffst, dass die Firma 20 Jahre lang besteht zu gleichen Konditionen.

Ich hoffe, dass die Kunden tatsächlich weiter die Verträge halten können so wie es im Artikel steht, soweit ich weiß haben wir davon den einen oder anderen im forum
Benutzeravatar
Serin
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 997
Registriert: 02.04.2013, 21:47
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Caterva Insolvenz

Beitragvon mik-by » 04.01.2018, 16:42

Hallo zusammen,
ich würde mich freuen wenn dieser Thread dazu genutzt wird um Informationen über die drohende Insolvenz von Caterva zu posten.
Bin selber Betroffener und kann bisher nur sagen, dass ein Schreiben von Caterva versendet wurde indem Caterva das Eigenverwaltungsverfahren mit einer Kanzlei mit Insolvenzberater ankündigt.
Aber was heisst dies nun und welche Auswirkungen hat dies auf den laufenden Geschäftsbetrieb ist mir noch unklar?
Bitte dazu euere Einschätzungen abgeben,

Möchte aber darauf hinweisen, dass keinem geholfen ist, wenn jetzt mit hämischen Kommentaren auf die Firma oder deren Kunden hergezogen wird. :cry:

Vielleicht kann der Admin auch den Titel des Threads auf "Caterva Insolvenz und Auswirkungen auf die Kunden" geändert werden

Danke
mik-by
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.04.2017, 13:29
Info: Interessent

Re: Caterva Insolvenz

Beitragvon Therapiehof » 04.01.2018, 19:30

mik-by hat geschrieben: welche Auswirkungen hat dies auf den laufenden Geschäftsbetrieb ist mir noch unklar?
Bitte dazu euere Einschätzungen abgeben


Man weiss ja nur, was in der Presse bekanntgegeben wurde. Bisher heisst es überall, es hätte keine Auswirkungen auf laufende Kundenverträge.

Es soll ein Investor gesucht werden, nachdem Siemens bzw. die Tochter next47 wohl keine Lust mehr auf Caterva hatte.

Wenn ein Investor gefunden wird, geht es sicher wie bisher weiter, bzw. mit dem neuen Speicher ab Frühjahr.

Ob bzw. wie die Zusammenarbeit mit Fenecon weitergeht bleibt abzuwarten.

Sollte sich kein Investor finden sieht es m.E. für Bestandskunden eher schlecht aus. Hängt natürlich davon ab, woraus die Verluste entstanden sind, die zur Planinsolvenz führten. Laufender Betrieb oder Neuentwicklung/marketing.
Therapiehof
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 176
Registriert: 26.02.2006, 13:28
Wohnort: 79862 Höchenschwand
PV-Anlage [kWp]: 26
Info: Betreiber

Re: Caterva Insolvenz

Beitragvon jodl » 04.01.2018, 19:49

woher die Verluste kommen kann man sich denken.
Im Interview mit dem Photovoltaikforum-Magazin
magazin/praxis/regelleistungsmodell-von-caterva-fuer-jedes-kilowatt-regelleistung-150-bis-160-euro-im-jahr-4765/
wird die Frage gestellt, mit welcher Leistung Caterva am Regelenergiemarkt teilnimmt.
Die Antwort war damals 1 Megawatt, und wenn eine Caterva Sonne 20 kW hat dann entspricht das 50 Maschinen.

2015 hat Caterva ein Pilotprojekt mit der N-ergie gestartet, da wurden 65 Speicher installiert.
speichersysteme-offgrid-f108/caterva-ess-speichersystem-n-ergie-swarm-t106676.html

Daraus kann man schließen, daß für alle Maschinen die Caterva seitdem verkauft hat, keine Einnahmen aus der Regelenergiebewirtschaftung erzielt werden konnten (weil keine Qualifikation für diese Leistung erfolgt ist), aber trotzdem an jeden Kunden die geplanten Erträge aus der Regelenergiebewirtschaftung (Gemeinschaftsprämie, Freistrom) ausgezahlt wurden bzw. sollten.

Auch im Jahr 2017 gabs von Caterva keine Meldung über eine Erhöhung der Leistung mit der am Regelenergiemarkt teilgenommen wird, warum auch immer.

Aus dem Verkauf der Speicher wird kein übermäßiger Gewinn entstanden sein, die Stückzahlen sind ja nicht besonders hoch, und im Dezember wurde auch noch die Dritte Generation davon angekündigt.
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9261
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Caterva Insolvenz

Beitragvon Therapiehof » 04.01.2018, 23:12

jodl hat geschrieben:Aus dem Verkauf der Speicher wird kein übermäßiger Gewinn entstanden sein


naja, de Fenecon 9-12 mit 3 Phasensensor und Installation kostet netto 12500, der baugleiche mit Caterva über deren Vertrieb 17500 netto. Die benötigte Hardware, ein GSM Router und Speichersteuerung kostet sicher keine 5000.

Der Absatz scheiterte wohl auch am hohen Preis, sie hätten ja die grosse Sonne statt für 28000 Euro netto und 20 Jahre 1000 Euro Prämie auch für 8000 ohne Prämie und nur mit Freistromkontingent verkaufen können, da hätten sie sich vor Bestellungen wohl kaum retten können. Offensichtlich haben sie ihrem eigenen System der Geldschöpfung nicht vertraut.

Das Risiko auf die Kunden abzuwälzen ist nicht wirklich schön, bleibt zu hoffen, daß ein "grosser" Investor einsteigt. Siemens mit 6,2 Mrd. Gewinn in 2017 ist für mich nur noch eine widerliche Zockerbude ohne Interesse an Technik oder Gemeinwohl.
Therapiehof
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 176
Registriert: 26.02.2006, 13:28
Wohnort: 79862 Höchenschwand
PV-Anlage [kWp]: 26
Info: Betreiber

Re: Caterva Insolvenz

Beitragvon The Brewmaster » 04.01.2018, 23:15

Wer nichts verkauft, kann auch nichts verdienen, egal wie gut oder schlecht das Produkt ist.

Der Marktanteil von Caterva war 0,X soweit ich weiß. Wovon wollen die leben...

Ich vermute E3DC holt sich mit der Kohle von Hager die Systeme für die Regelenergie, wie es ja eh ab Mai geplant war und danach verschwindet der Caterva Speicher aus der Welt.
Hinterfragt mal bei den ganzen Leuten die euch Tipps geben bzgl WP und Speicher, woher diese Leute ihre Kenntniss haben. Die meisten von diesen Postern haben weder so ein Teil je live gesehen oder können auch nur in Grundzügen erklären wie es funktioniert
The Brewmaster
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 192
Registriert: 06.09.2013, 23:34
Info: Betreiber

Re: Caterva Insolvenz

Beitragvon Therapiehof » 05.01.2018, 00:14

The Brewmaster hat geschrieben: E3DC holt sich mit der Kohle von Hager die Systeme für die Regelenergie


warten wir mal ab, immerhin im Gegensatz zu Sonnen verdient E3DC Geld, auch weil sie es schaffen für den Kunden unwirtschaftliche Systeme zu verkaufen, das ist ja auch eine Kunst.

Caterva hat ja einen neuen Speicher im Programm, weiss jemand wer den baut?
Therapiehof
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 176
Registriert: 26.02.2006, 13:28
Wohnort: 79862 Höchenschwand
PV-Anlage [kWp]: 26
Info: Betreiber

Re: Caterva Insolvenz

Beitragvon Therapiehof » 05.01.2018, 00:34

Man hätte es eigentlich erahnen können, im Ende Sep. 17 veröffentlichen Jahresabschluss von 2016 steht in Anbetracht der bis dahin aufgelaufenen Schulden von 8 Mio
Die Gesellschaft befindet sich in der Aufbauphase und erwirtschaftet derzeit Defizite. Die Liquidität der Gesellschaft reicht – unter Berücksichtigung bestehender Finanzierungszusagen – mindestens bis zum 30. September 2017 aus. Es wird davon ausgegangen, dass auch für die Zeit nach dem 30. September 2017 Liquiditätszuführungen aus dem Gesellschafterkreis oder durch Dritte erfolgen.
Therapiehof
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 176
Registriert: 26.02.2006, 13:28
Wohnort: 79862 Höchenschwand
PV-Anlage [kWp]: 26
Info: Betreiber

Re: Caterva Insolvenz

Beitragvon The Brewmaster » 05.01.2018, 00:44

Therapiehof hat geschrieben:
The Brewmaster hat geschrieben: E3DC holt sich mit der Kohle von Hager die Systeme für die Regelenergie


warten wir mal ab, immerhin im Gegensatz zu Sonnen verdient E3DC Geld, auch weil sie es schaffen für den Kunden unwirtschaftliche Systeme zu verkaufen, das ist ja auch eine Kunst.

Caterva hat ja einen neuen Speicher im Programm, weiss jemand wer den baut?


Sitzt der Stachel von Sonnen so tief, das Du sie hier erwähnen musst?

Wo verdient denn E3DC sein Geld und macht Plus? Wenns doch so super läuft, warum wurden sie dann verkauft?

Ich bleibe dabei Caterva wird als Marke nicht überleben, ich dachte zwar sie schaffen es über die Lizenzierung Ihrer Regelenergiegeschichte, aber selbst das wird wohl nix werden.
Hinterfragt mal bei den ganzen Leuten die euch Tipps geben bzgl WP und Speicher, woher diese Leute ihre Kenntniss haben. Die meisten von diesen Postern haben weder so ein Teil je live gesehen oder können auch nur in Grundzügen erklären wie es funktioniert
The Brewmaster
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 192
Registriert: 06.09.2013, 23:34
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Speichersysteme OnGrid (Netzparallel)



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast