Wann ist der Batteriespeicher voll?

Speicherung von elektrische erzeugter Energie in Inselsystemen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Wann ist der Batteriespeicher voll?

Beitragvon stromsparer99 » 06.08.2017, 07:43

Ja wenn die SD erreicht ist, das weiß ich selbst.
Ich habe eine 48V 775 AH Batterie mit EUW und lade mit 2 Ladegeräten.
Ein Ladegerät ist auf 57.5 Volt eingestellt und das andere auf 54 Volt.
Wenn die 57.5 Volt erreicht sind sinkt der Strom.
Zu meine Frage: wie weit muss die Ampere runter gehen bis die Batterie voll ist?

Ach ja, wie lange sollte die EUW laufen?

Gruß
Thomas
9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000, Home Manager.
Eigenbau Speicher mit AEConversion und CO3.
Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
48V 775Ah Bater
stromsparer99
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 224
Registriert: 14.12.2014, 13:05
PV-Anlage [kWp]: 9.99
Speicher [kWh]: 18
Info: Betreiber

Re: Wann ist der Batteriespeicher voll?

Beitragvon photoenchen4me » 06.08.2017, 09:07

Akku sind chemische Speicher.
Da ist der Begriff "voll" anders zu sehen als bei einem Glas Wasser!

Ein Glas Wasser ist voll, wenn es gerade noch nicht überläuft - sehr simpel und intuitiv verständlich.
Beim Blei und anderen Akkus wird "voll" nach anderen Kriterien definiert als "es ginge nichts mehr hinein".
Dort sind - im Wesentlichen - unerwünschte, chemische Prozesse welche zunehmend sich schädigend auswirken als eine Grenzline definiert.

Je nach realer Ausführungen des Akku (Bauart, Legierung, etc) sind die (Hersteller-) Empfehlungen bezüglich der möglichst einzuhaltenden Spannungen und Ströme unterschiedlich.
Zuletzt geändert von photoenchen4me am 06.08.2017, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
LiFePO ist anders.
photoenchen4me
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1833
Registriert: 13.07.2013, 17:04
Info: Betreiber

Re: Wann ist der Batteriespeicher voll?

Beitragvon stromdachs » 06.08.2017, 09:09

Wenn Du eine EUW hast, ist die tägliche Ausgleichsladung (2h mit 2,4V/Z) nicht erforderlich. Es ist ein Irrtum, zu glauben die Batterie wird schneller voll, wenn sie mit 2,4V/Z geladen wird. Es wird nur mehr Wasser "zerlegt".
Bei mir läuft die EUW alle Stunden zwischen 10:00 Uhr und 19:00 Uhr für 3 Minuten.
Wann ist die Batterie voll? Wenn der Ladestrom bei Erhaltungsladespannung (2,25.....2,27V/Z) </= 500mA/100Ah Kapazität beträgt, ist die Batterie hinreichend "voll". Dem nächsten Entladevorgang steht nichts entgegen. Bei diesem Ladestrom ist die Nenn-SD praktisch auch erreicht.
Wenn im Winter die Batterie nicht täglich entladen wird, also im Erhaltungsladebetrieb steht, kommt man auch schon mal auf 250....300mA/100Ah.
Gruß Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1903
Registriert: 02.06.2013, 09:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Wann ist der Batteriespeicher voll?

Beitragvon stromdachs » 07.08.2017, 17:34

Ergänzung:
stromdachs hat geschrieben: Wenn der Ladestrom bei Erhaltungsladespannung (2,25.....2,27V/Z) </= 500mA/100Ah Kapazität beträgt, ist die Batterie hinreichend "voll". Dem nächsten Entladevorgang steht nichts entgegen.

Diese Aussage möchte ich noch "relativieren". Bei meiner Batterie ist das so, die ist gerade mal 3,5 Jahre alt. Je mehr sie in die "Jahre" kommt, verschiebt sich das Verhältis eher in Richtung 1A/100Ah.

Eins steht jedoch für mich fest: Wenn der Bleiklotz 12+x Jahre alt ist, hat er schon ein gutes Alter im PV-Betrieb erreicht. Den letzten Rest seiner Lebensdauer wird er dann eben mehr oder weniger "gequält".
Meine Erfahrung mit der Insel bestätigt mir, dass ich mit </= 40% Kapa noch einigermaßen brauchbaren "Betrieb" fahren könnte.....da frage ich dann nicht mehr nach "Batterie voll". Das ist dann schon Nutzschrottverwertung.
Gruß Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1903
Registriert: 02.06.2013, 09:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Wann ist der Batteriespeicher voll?

Beitragvon stromsparer99 » 07.08.2017, 20:26

In der Anleitung beim BMV steht:

Bei einer 12V Batterie wird der BMV auf 'vollständig aufgeladen‘
zurückgesetzt, wenn die folgenden 'Voll-Ladeparameter‘ erfüllt werden:
Die Spannung übersteigt 13,2V und gleichzeitig liegt der (Schweif-)
Ladestrom 3 Minuten lang unter 4,0% der gesamten Batteriekapazität
(z. B. 8A bei einer 200Ah Batterie).

Also bei meiner 48Volt 775AH Batterie wären das
31A bei 52,8Volt.

Was wenn man nur 15A Ladestrom zur Verfügung hat?
Da zeigt der BMV doch immer voll an.

Gruß
Thomas
9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000, Home Manager.
Eigenbau Speicher mit AEConversion und CO3.
Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
48V 775Ah Bater
stromsparer99
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 224
Registriert: 14.12.2014, 13:05
PV-Anlage [kWp]: 9.99
Speicher [kWh]: 18
Info: Betreiber

Re: Wann ist der Batteriespeicher voll?

Beitragvon Tommmi » 07.08.2017, 20:35

Jeder mit Umwälzung verschafft sich Vorteile beim laden, das ist klar.
Ich habe keine und muß somit höher laden. Was mir nun extrem aufgefallen ist das seit ich den Akku gleich im Float Modus wieder entlade ist es schwieriger geworden die Säure wieder hoch zu bekommen, also noch schwieriger bei ständigem Betrieb.
Vorher hat die Anlage tagsüber nur geladen 29,3 Volt zur Zeit 1,6Sstd lang und danach Float bei 28,8 Volt bis Sonnenuntergang. Entladung begann dann erst ca 20 Uhr.
In der alten Konstellation kam ich täglich auf 1,27-1,28 gleichmäßig natürlich, seit ich gleich bei Float Modus anfange zu benutzen liege ich dann so bei 1,24-1,25
Heute war sogar eine Ausgleichsladung mit 29,8 Volt 3 Stunden lang und selbst da kommt die Säure nicht so schnell wieder hoch.
Batterie hat sich aber immer noch bei 29,8 Volt so um 8 ampere zum Schluß der 3 std gegönnt.
KWK Ecopower1.0 1kwp, 3x SMA2100TL 6kwp, Insel Outback Flexmax80 2,4kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR
Benutzeravatar
Tommmi
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 939
Registriert: 25.09.2011, 19:23
Wohnort: Ritterhude
PV-Anlage [kWp]: 5,7
Info: Betreiber

Re: Wann ist der Batteriespeicher voll?

Beitragvon helmut2017 » 07.08.2017, 20:50

stromsparer99 hat geschrieben:Was wenn man nur 15A Ladestrom zur Verfügung hat?


Du hast doch schon 2 Ladegeräte.
Warum dann in Summe nur 15A?
Da werden doch deine großen Akkus nie richtig voll
helmut2017
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 28.07.2017, 20:44
PV-Anlage [kWp]: 5
Speicher [kWh]: 10
Info: Betreiber

Re: Wann ist der Batteriespeicher voll?

Beitragvon stromsparer99 » 07.08.2017, 21:03

Ein Ladegerät steht auf 57.6 Volt und eins auf 54 Volt.
Jedes bringt so 12A. Der Strom von Ladergerät 2 sinkt dest nächer ich an 54 Volt komme.

Gruß
Thomas
9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000, Home Manager.
Eigenbau Speicher mit AEConversion und CO3.
Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
48V 775Ah Bater
stromsparer99
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 224
Registriert: 14.12.2014, 13:05
PV-Anlage [kWp]: 9.99
Speicher [kWh]: 18
Info: Betreiber

Re: Wann ist der Batteriespeicher voll?

Beitragvon stromsparer99 » 07.08.2017, 21:35

Kann man den BMV auch so einstellen, daß er mit weniger Ladestrom korrekt den voll Ladezustand erkennt?

Gruß
Thomas
9,99KW Yingli 270W Ost/West, SMA9000, Home Manager.
Eigenbau Speicher mit AEConversion und CO3.
Eigenbau BHKW mit 5KW Gleichstrom Generator.
48V 775Ah Bater
stromsparer99
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 224
Registriert: 14.12.2014, 13:05
PV-Anlage [kWp]: 9.99
Speicher [kWh]: 18
Info: Betreiber

Re: Wann ist der Batteriespeicher voll?

Beitragvon helmut2017 » 07.08.2017, 21:44

Weis ich nicht, aber gut möglich.

Ich denke allerdings dass du mit den Ladegeräten auf Dauer deine Akkus schädigen wirst.
Oder entnimmst du aus den Akkus keine Energie?
helmut2017
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 40
Registriert: 28.07.2017, 20:44
PV-Anlage [kWp]: 5
Speicher [kWh]: 10
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Speichersysteme OffGrid



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast