Speicher rentabel?

Speicherung von elektrische erzeugter Energie in Inselsystemen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Speicher rentabel?

Beitragvon kernm23 » 16.09.2017, 21:46

Ich bin mir unsicher bzgl. der Rentabilität eines Stromspeichers. Gibt es hier mittlerweile Modelle, die sich rechnen? Mit welcher Amortisationszeit?

Ich habe 10 kwp Anlage mit Fronius Symo 8.2.

Heizung über Luftwärmepumpe.

Ich habe mal die Produktions-/Verbrauchsdaten der letzten 10 Monate in der beigefügten Tabelle aufgelistet.
Zusätzlich ist in den nächsten 2-3 Jahren noch die Anschaffung eines Elektroautos (mit täglicher Fahrstrecke von ca. 140 km) geplant.

Würdet ihr einen Speicher empfehlen?
Oder wäre es evtl. sinnvoll die bestehende Anlage (10kwp) noch zu erweitern. Auf dem Garagendach (6x9m) wäre eine PV-Anlage noch möglich mit Aufständerung. Allerdings gibt es ab nachmittags z.T. Schatten auf der Garage durch das Nachbarhaus.

Wozu würdet Ihr raten?


Bild

Bild
kernm23
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 52
Registriert: 17.04.2015, 10:06
Info: Betreiber

Re: Speicher rentabel?

Beitragvon smoker59 » 16.09.2017, 22:14

kernm23 hat geschrieben:Würdet ihr einen Speicher empfehlen?

Kurz und knapp, nein denn es rentiert sich nicht (um mal beim Titel des Thread´s zu bleiben :wink: ).



kernm23 hat geschrieben:Oder wäre es evtl. sinnvoll die bestehende Anlage (10kwp) noch zu erweitern.

Wie alt ist die erste Anlage :?:
Wenn die Bestandsanlage älter als 12 Monate ist dann erweiterst du nicht sondern du baust eine neue Anlage und das würde ich durchaus empfehlen.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8235
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Speicher rentabel?

Beitragvon seppelpeter » 16.09.2017, 22:33

kernm23 hat geschrieben:Gibt es hier mittlerweile Modelle, die sich rechnen? Mit welcher Amortisationszeit?


Nein.
Also ja, nach 30 bis 40 Jahren vielleicht.

Ich habe 10 kwp Anlage mit Fronius Symo 8.2.
Heizung über Luftwärmepumpe.
[...] Zusätzlich ist in den nächsten 2-3 Jahren noch die Anschaffung eines Elektroautos (mit täglicher Fahrstrecke von ca. 140 km) geplant.


Also sehr viel Verbrauch ... vor allem im Winter und E-Auto ist auch noch da.

Würdet ihr einen Speicher empfehlen?


Natürlich nicht.

Wenn möglich besser nochmal 10KWp oder >12KWp bauen.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 11512
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Speicher rentabel?

Beitragvon kernm23 » 17.09.2017, 05:25

meine Bestandsanlage ist jetzt ca. 15 Monate alt.
Wenn ich erweitere um eine neue Anlage auf der Garage, dann brauche ich wahrscheinlich einen Zugang zum Zählerschrank im Technikraum vom Haus und zum Wechselrichter, oder? Das wäre problematisch.

Oder gibt's dann in der Garage einen zusätzlichen WR?
kernm23
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 52
Registriert: 17.04.2015, 10:06
Info: Betreiber

Re: Speicher rentabel?

Beitragvon Tobl2002 » 17.09.2017, 08:34

seppelpeter hat geschrieben:
kernm23 hat geschrieben:Gibt es hier mittlerweile Modelle, die sich rechnen? Mit welcher Amortisationszeit?


Nein.
Also ja, nach 30 bis 40 Jahren vielleicht.

Das finde ich jetzt etwas übertrieben, aber geht schon in die Richtung. Hier ein paar reelle Zahlen von meinem Speicher:
Speicher.JPG

Berücksichtigt wurden hierbei die Bezugskosten (ohne Speicher), sowie dann die neuen Stromkosten, die entgangene Einspeisevergütung inkl. der Wirkungsgradverluste und die Ersparnis im vergleich zu Netzbezug (mit Speicher)
Dazu muss ich natülich noch sagen das ich ein BHKW habe, was sich ebenfalls etwas in die Rechnung auswirkt, sowie zwei PV-Anlagen. Der Speicher wurde von mir selbst installiert und besteht aus einer Staplerbatterie und einem SMA SI 6.0.
Nach aktuellem Stand wird wohl nie eine zweite Batterie erforderlich sein.

Mir ging es aber nie darum Gewinn zu machen, das so nebenbei noch.
Zu mehr Infos einfach hier nachlesen: Speichersystem mit (SI6.0H, Staplerbatterie) für <=6T€

Gruß
Tobl.
Tobl2002
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 614
Registriert: 11.04.2013, 15:07
Wohnort: Dornburg
PV-Anlage [kWp]: 10,5
Speicher [kWh]: 34,09
Info: Betreiber

Re: Speicher rentabel?

Beitragvon teki » 17.09.2017, 08:52

kernm23 hat geschrieben:Ich bin mir unsicher bzgl. der Rentabilität eines Stromspeichers. Gibt es hier mittlerweile Modelle, die sich rechnen? Mit welcher Amortisationszeit?


@ kernm23

Ich empfehle Sie mal unter vic-speicher anzuschauen. Sie können die Informationen einholen oder schauen Sie mal einfach unter Blog bei vic-speicher an. Ohne EEG Umlage ist sehr sinnvoll, sonst muss man steuerpflichtige Abgabe und weitere Kosten rechnen.
teki
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 26
Registriert: 31.07.2016, 11:24
PV-Anlage [kWp]: 11,2
Info: Betreiber

Re: Speicher rentabel?

Beitragvon passra » 17.09.2017, 10:16

kernm23 hat geschrieben:meine Bestandsanlage ist jetzt ca. 15 Monate alt.
Wenn ich erweitere um eine neue Anlage auf der Garage, dann brauche ich wahrscheinlich einen Zugang zum Zählerschrank im Technikraum vom Haus und zum Wechselrichter, oder? Das wäre problematisch.

Oder gibt's dann in der Garage einen zusätzlichen WR?


Dein jetziger WR wird so eine Erweiterung sicher leistungsmäßig nicht mehr hergeben (außer du hast vor 1 Jahr hoffnungslos überdimensioniert), also braucht es einen neuen WR. Dieser kann natürlich auch in der Garage sitzen, braucht aber trotzdem eine Anbindung an den Hauptzählerkasten, egal wo der sitzt. Stromübertragung über Luftstrecken ist noch nicht marktreif :lol:
7,98 kWp: 28 x Aleo 285Wp an Fronius Smyo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 806
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: Speicher rentabel?

Beitragvon kernm23 » 17.09.2017, 12:01

Schade. Dann hab ich ein Problem. Leerrohr von Garage in Technikraum wurde nach Bau zugegossen (wenn noch PV-Kabel reingepasst hätte). siehe Fotos.

Und Gebäudehülle möchte ich nicht beschädigen.

Dann wird das wohl nichts.

IMG_4870.JPG


IMG_4871.JPG
kernm23
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 52
Registriert: 17.04.2015, 10:06
Info: Betreiber

Re: Speicher rentabel?

Beitragvon RolandD » 17.09.2017, 12:04

passra hat geschrieben:
Dein jetziger WR wird so eine Erweiterung sicher leistungsmäßig nicht mehr hergeben (außer du hast vor 1 Jahr hoffnungslos überdimensioniert), also braucht es einen neuen WR. Dieser kann natürlich auch in der Garage sitzen, braucht aber trotzdem eine Anbindung an den Hauptzählerkasten, egal wo der sitzt. Stromübertragung über Luftstrecken ist noch nicht marktreif :lol:


Nein - man braucht keine zusätzliche Anbindung, wenn es schon einen Anschluss gäbe.
Ein Normales NYM/NYY 3x1,5 qmm überträgt etwa 16A/230V = 3,6 KW.

Gibt es eine Leitung in die Garage und wenn wie stark, wieviele Adern, wohin führt sie ?
RolandD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 627
Registriert: 08.11.2015, 14:19
PV-Anlage [kWp]: 2,2
Info: Betreiber

Re: Speicher rentabel?

Beitragvon passra » 17.09.2017, 12:24

Sprach ich von einer ZUSÄTZLICHEN Leitung? Ich glaube nein 8)
Wenn man die eventuell bestehende Zuleitung nutzen könnte, muss aber in der Garage ein neuer (kleiner) Unterverteiler gesetzt werden, da du den WR nicht an einen Verbraucherzweig anschließen darfst. Und bei einem 1,5qmm Kabel wirst du da ganz schön Probleme mit der Selektivität bekommen. Sollte min. 2,5 sein, dann könnte man das in Betracht ziehen.
7,98 kWp: 28 x Aleo 285Wp an Fronius Smyo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 806
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Speichersysteme OffGrid



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste