Speicher aus 18650 Zellen

Speicherung von elektrische erzeugter Energie in Inselsystemen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Speicher aus 18650 Zellen

Beitragvon photoenchen4me » 24.07.2017, 21:02

Ja mit jeder Menge sales speech.
Mehr kapa und leichter geht immer - wenn man die riskanteste Chemie einsetzt...
LiFePO ist anders.
photoenchen4me
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2749
Registriert: 13.07.2013, 17:04
Info: Betreiber

Re: Speicher aus 18650 Zellen

Beitragvon strakman0815 » 24.07.2017, 21:05

Risiko = Wahrscheinlichkeit x Ausmaß :lol:
Nachdem jeder die Wahrscheinlichkeit dass etwas passiert anders einschätzt, wird auch das Risiko unterschiedlich empfunden :danke:
strakman0815
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 84
Registriert: 29.06.2009, 21:56

Re: Speicher aus 18650 Zellen

Beitragvon uxor » 26.07.2017, 21:32

Für einige ist auch Salz und Pfeffer schon gefährlich. Habe schon tausende 18650er verbaut und bin begeistert. Von Bleisäureakkumulatoren geht eindeutig eine höhere Gefahr aus. Und wie ein Vorschreiber schon erwähnte, einfach Kapazität ehöhen oder Leistung verringern und die Zellen danken es mit langer Haltbarkeit.
1.) 9,9 kwp, se10k mit optimierer, 8x benq sunforte 330w, 18x solarworld black 270w, 8x LG 300w,
1a.) 3kw Dowell Ipower mit 7x 8p14s Li-Ion Eigenbau
2.) 6,48 kwp STP 6000 TL-20, 24x yingli panda mono 270w, 1000w westech, 2x 12v 150ah
uxor
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 189
Registriert: 12.05.2014, 05:34
PV-Anlage [kWp]: 13,65
Info: Betreiber

Re: Speicher aus 18650 Zellen

Beitragvon Toni1965 » 27.07.2017, 08:16

uxor hat geschrieben:Für einige ist auch Salz und Pfeffer schon gefährlich. Habe schon tausende 18650er verbaut und bin begeistert. Von Bleisäureakkumulatoren geht eindeutig eine höhere Gefahr aus. Und wie ein Vorschreiber schon erwähnte, einfach Kapazität ehöhen oder Leistung verringern und die Zellen danken es mit langer Haltbarkeit.

Hallo, welche eindeutig höhere Gefahr bei Bleisäure meinst du?
Grüße Toni.
Benutzeravatar
Toni1965
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2205
Registriert: 15.10.2010, 18:46
Wohnort: Wien Umgebung
PV-Anlage [kWp]: 5,2
Info: Betreiber

Re: Speicher aus 18650 Zellen

Beitragvon Leon M » 27.07.2017, 17:57

Würde mich auch mal interessieren :o

viele Grüße
Leon M.
Wechselrichter: DIY 4kW Sinustrafowandler + 3kW Victron Umbau
DIY Sinuswandler mit PC Konfiguration und Log-Funktion: RS1512
Batterie: 200 NiCd Zellen a 375Ah zu 10p20s
Solarmodule: 24V/4,5 kWp
Akkumonitor: D.I.Y.
Benutzeravatar
Leon M
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 671
Registriert: 23.11.2010, 22:51
PV-Anlage [kWp]: 4,5
Info: Solarteur

Re: Speicher aus 18650 Zellen

Beitragvon uxor » 27.07.2017, 20:41

Toni1965 hat geschrieben:
uxor hat geschrieben:Für einige ist auch Salz und Pfeffer schon gefährlich. Habe schon tausende 18650er verbaut und bin begeistert. Von Bleisäureakkumulatoren geht eindeutig eine höhere Gefahr aus. Und wie ein Vorschreiber schon erwähnte, einfach Kapazität ehöhen oder Leistung verringern und die Zellen danken es mit langer Haltbarkeit.

Hallo, welche eindeutig höhere Gefahr bei Bleisäure meinst du?
Grüße Toni.

Mir ist mal eine geplatzt. Knallgas! Hatte zum Glück Brille auf, Säure war dann überall auch dort wo man nicht mehr rankommt. Da rostet es immer noch vor sich her. Dann permanent der Säure-Geruch in der Luft. Räume müssen gut belüftet werden Gesund ist anders. Behaltet mal eure Bleikübelderivate, Ich will diesen Schrott nie wieder. Li-Ion ist sowas von Pflegleicht, Platzsparend, leicht, sauber, Wartungsfrei und mit sehr gutem Spannungsverhalten. Preiswert sind die Zellen schon eine ganze Weile und werden immer billiger.
1.) 9,9 kwp, se10k mit optimierer, 8x benq sunforte 330w, 18x solarworld black 270w, 8x LG 300w,
1a.) 3kw Dowell Ipower mit 7x 8p14s Li-Ion Eigenbau
2.) 6,48 kwp STP 6000 TL-20, 24x yingli panda mono 270w, 1000w westech, 2x 12v 150ah
uxor
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 189
Registriert: 12.05.2014, 05:34
PV-Anlage [kWp]: 13,65
Info: Betreiber

Re: Speicher aus 18650 Zellen

Beitragvon Ryven » 28.07.2017, 12:35

Ich sehe es auch wie strakman, mach den Akku groß. Damit gehen die C Raten runter und Wärme ist kein Thema mehr.
Wenn mir einen Zelle aus dem Verbund hobs geht, tja dann brennt der Draht durch, es müffelt ewas und das wars.

Aber darf ja jeder so bauen wie er selbst möchte. Das geht mit Blei einfach schwieriger ;-)
Ryven
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 172
Registriert: 11.03.2016, 15:47
PV-Anlage [kWp]: 2,88
Info: Betreiber

Re: Speicher aus 18650 Zellen

Beitragvon strakman0815 » 19.04.2018, 20:14

zum Thema Hitzeeintrag löten vs. Punktschweißung ein aufschlussreiches Video:
https://www.youtube.com/watch?v=byvr-dwwao4
strakman0815
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 84
Registriert: 29.06.2009, 21:56

Re: Speicher aus 18650 Zellen

Beitragvon Ryven » 20.04.2018, 12:25

Schon klasse.
Der hat nur nicht verstanden warum man die 150 bis 300 W Lötkolben nimmt. Die dicke Spitze ist nicht alles. Glaub ich bin mit etwa 2s hingekommen.
Aber Kupfer aufschweißen ist mit den Punktschweißgeräten wahrscheinlich auch nicht möglich. ;-)

Dooferweise ist Kupfer billiger in den gleichen Dimensionen als das vernickelte Stahlblech. Zumindest in den Mengen die ich verarbeite. Über den geringeren Widerstand müssen wir ja nicht diskutieren ...
Ryven
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 172
Registriert: 11.03.2016, 15:47
PV-Anlage [kWp]: 2,88
Info: Betreiber

Re: Speicher aus 18650 Zellen

Beitragvon Schoenberg » 20.04.2018, 13:23

Na, dann kann ich mich jetzt um meinen Pack kümmern.
700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
20.10.18: 450 kWh / 45 % Invest geerntet.
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
Ignoriert: <zensiert> Argo, Alex, django, dringi
Benutzeravatar
Schoenberg
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 612
Registriert: 18.02.2018, 21:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Speichersysteme OffGrid



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste