Spannungen bezüglich Ladezustand

Speicherung von elektrische erzeugter Energie in Inselsystemen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Spannungen bezüglich Ladezustand

Beitragvon zort » 19.01.2017, 21:51

zort hat geschrieben:Nun stehe ich jedoch noch vor der Frage wie ich den Battery Protect mit dem BMV 700 steuere. Wenn ich das richtig sehe, muss ein Kabel von Pin 2.1 des BP zum BMV und von dort aus wieder zu Pin 2.2 des BMV, ist das so richtig?


Diese Frage hat sich schonmal erledigt, die Steuerung funktioniert mit einem Kabel vom Remote-Pin über den BMV zum Remote+ Pin.
zort
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 31
Registriert: 12.01.2017, 22:11
PV-Anlage [kWp]: 0,8
Speicher [kWh]: 4,3
Info: Betreiber

Re: Spannungen bezüglich Ladezustand

Beitragvon pezibaer » 20.01.2017, 08:44

zort hat geschrieben:Da die Batterien gebraucht sind und ersteinmal in Schwung kommen müssen, habe ich die Spannung für den voll geladenen Zustand bei 26,4 V belassen


nimm
Zum Inschwung kommen:

SetupPunkt 2: 28.4V
SetupPunkt 3. 0.1% (Deaktiviert)

dannach
Setuppunkt 3 je nach Anwedung zwischen 1 und 4% hängt vom System ab

BTW bitte Änder dein profil.. du hast nicht 4320KWH und auch nicht 800KWp sondern 4.32KWH und 0.8kwp
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13128
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Spannungen bezüglich Ladezustand

Beitragvon zort » 20.01.2017, 18:08

Kannst du etwas genauer erklären was die Einstellungen bewirken?

Zur Info, der Ladestrom am Laderegler ist auf 28,8 V Absorbtion und 27,6 V Float eingestellt, ich kann also eigentlich gar nicht auf 28,4 V Spannung kommen oder?

PS: Profil wurde geändert :roll:
zort
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 31
Registriert: 12.01.2017, 22:11
PV-Anlage [kWp]: 0,8
Speicher [kWh]: 4,3
Info: Betreiber

Re: Spannungen bezüglich Ladezustand

Beitragvon kuranaga » 20.01.2017, 22:16

e-zepp hat geschrieben:Hi und willkommen im Forum !
Ich verstehe nicht ganz wozu der Vic Batt Protect wissen will wann der Akku voll ist.
Da er ja nur spannungsgeführt Verbraucher weg und wieder zu schalten kann interessieren eben
auch nur die betreffenden Spannungen. Leider kann er nicht wissen ob da grade ein Handy(10W?) geladen wird
oder der Heizstab der Waschmaschine(2000W) saugt. Für den Akku ist das aber ein überlebenswichtiger Punkt!
Philip


Gute Wechselrichter beherrschen das Abschalten in Abhängigkeit von Last... berücksichtigen also U(P) als DoD.
kuranaga
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 191
Registriert: 26.08.2015, 12:01
PV-Anlage [kWp]: 2.4
Info: Betreiber

Re: Spannungen bezüglich Ladezustand

Beitragvon pezibaer » 22.01.2017, 00:03

zort hat geschrieben:Zur Info, der Ladestrom am Laderegler ist auf 28,8 V Absorbtion und 27,6 V Float eingestellt, ich kann also eigentlich gar nicht auf 28,4 V Spannung kommen oder?


Jetzt überleg nochmal ganz kurz was du geschrieben hast. Die antwort steckt in der Frage ;)

Die Einstellung sind Teil der Syncronisierung des BMV.. damit dies nicht vorzeitig erfolgt werden die Werte angepasst
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13128
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Spannungen bezüglich Ladezustand

Beitragvon zort » 22.01.2017, 11:42

Ich stehe noch etwas auf dem berühmten Schlauch.

Wenn ich es richtig verstehe wurde der Wert für Punkt02 so hoch gewählt um erreichen, dass der BMV bereits früher davon ausgeht dass bsp. SOC 50 erreicht ist, obwohl noch sagen wird mal SOC 55 enthalten ist. Er würde also die Verbraucher schon vor SOC 50 abschalten. Richtig soweit?

Aber wie hängt das mit dem "in Gang bringen" zusammen, in wiefern wird dieser Prozess durch die Einstellungen begünstigt?

Sorry für die Fragerei, aber ich würde es gerne richtig verstehen :danke:
zort
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 31
Registriert: 12.01.2017, 22:11
PV-Anlage [kWp]: 0,8
Speicher [kWh]: 4,3
Info: Betreiber

Re: Spannungen bezüglich Ladezustand

Beitragvon Sofaroller » 26.07.2018, 12:29

Hallo,
vielleicht bin ich in diesen Thread nicht ganz richtig, habe aber auch eine Frage bezüglich des Victron Batterie Protect 65 AH.

Kurz möchte ich meine Anlage vorstellen:
2 x 100 Watt Panels in Reihe geschaltet
LR Virctron 75/15 mit Bluetooth-Dongle
140 Ah Solarakku
WR 300/600 Watt reine Sinuswelle
Meine Ziel ist es bei mir im Garten, meine Teichtechnik mit mit Solarstrom zu betreiben. Diese beinhaltet UVC (40W), Teichpumpe (10W) und Teichbelüfter ca (25W).
Bei Unterspannung bzw. Abschaltung des WR schaltet das System auf 230 Volt um, mit einen einfachen Umschalter.

Die Unterspannungsabschaltung liegt bei dem WR bei 10,5 Volt, dass schädigt zum einen den Akku bzw. die WR nervt mit einem Piepton. Also habe ich mit den Victron Batterie Protect 65 AH gekauft, installiert und auf Abschaltspannung 12 Volt; Wiedereinschaltspannung 13 Volt programmiert. Die Abschaltung funktioniert, die Wiedereinschaltung nicht. Hier piept der WR leise, pulsartik. Ich muss ihn ausschalten und wieder einschalten dann funktioniert's. Das System soll aber autarkt laufen.
Meine Suche im Netz und Nachfragen bei Victron und Solatronic erbrachten unterschiedliche Aussagen. Victron sagt der VBP65 kann problemlos den 300/600 AH schalten, Solartronik sagt er zieht so viel beim Einschalten, dass es nicht funktioniert.
Alternativ würde ich von mir aus die AC Seite des WR (Ausschalter) über ein Relais mit dem Lastausgang des LR steuern. Der Nachteil wäre, dass der WR immer noch Saft aus dem Akku zieht.
Liebes Forum könnt ihr mir weiterhelfen???

Danke

Ralf
Sofaroller
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.07.2018, 11:56
PV-Anlage [kWp]: 200Watt
Speicher [kWh]: 0,2
Info: Interessent

Vorherige

Zurück zu Speichersysteme OffGrid



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste