Peukert SOC Batteriemonitor

Speicherung von elektrische erzeugter Energie in Inselsystemen

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (1 Bewertungen)

Re: Peukert SOC Batteriemonitor

Beitragvon Hirsch2006 » 06.12.2017, 19:47

Ich möchte keine Laichen fledern, aber geht der Threat noch wo anders weiter?
Hirsch2006
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2017, 18:16
PV-Anlage [kWp]: 1,5
Speicher [kWh]: 200AH
Info: Betreiber

Re: Peukert SOC Batteriemonitor

Beitragvon stromdachs » 07.12.2017, 00:11

Hallo Hirsch,
die Batteriemonitore kann man für ca. 150€ kaufen. Warte nicht darauf, das hier noch was "weitergeht".
Der Eigenbau wird weder "so einfach" und garantiert nicht so "genau" wie ein Industrieerzeugnis.....selbst die haben schon Fehler im Bereich 5...10%.
Gruß Claus
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2758
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Peukert SOC Batteriemonitor

Beitragvon Hirsch2006 » 07.12.2017, 00:51

Hallo Dachs, bin eher der Typ der gerne selber baut und dann versteht was er betreibt. Muss nicht bis auf die 2 Kommastelle genau sein und auch nur für eine Minianlage im Gartenhaus. Kaufen kann der Dümste, aber danke für den Hinweis.
Hirsch2006
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2017, 18:16
PV-Anlage [kWp]: 1,5
Speicher [kWh]: 200AH
Info: Betreiber

Re: Peukert SOC Batteriemonitor

Beitragvon stromdachs » 07.12.2017, 01:00

Hirsch2006 hat geschrieben:bin eher der Typ der gerne selber baut und dann versteht was er betreibt

...bin ich auch! Der Batteriemonitor ist eine Nummer zu groß für mich. Meine Inselanlage und div. Steuerungen habe ich selbst gebaut, den ganzen Kram für die Modellbahn auch - außer der Digitalsteuerung.....
l
Hirsch2006 hat geschrieben:Muss nicht bis auf die 2 Kommastelle genau sein

Ist selbst die Gekaufte nicht, hatte ich wohl schon bemerkt!
Hirsch2006 hat geschrieben:Kaufen kann der Dümste
:danke:
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2758
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Re: Peukert SOC Batteriemonitor

Beitragvon Toni1965 » 07.12.2017, 06:59

Hallo, Pezi hat einen selbst gebauten und sehr gut funktionierenden Batteriemonitor, leider wurde er von hier weitgehendst vertrieben....
Für den Selbstbau braucht man Kenntnisse über den Arduino, div. Stromsensoren, Programmierung, Peukert Berechnung usw.
Im übrigen der Victron hat eine Genauigkeit von 1-2% über eine Laufzeit von 2 Wochen ohne sync wenn er gut eingestellt ist.
Grüße Toni.
Benutzeravatar
Toni1965
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2202
Registriert: 15.10.2010, 19:46
Wohnort: Wien Umgebung
PV-Anlage [kWp]: 5,2
Info: Betreiber

Re: Peukert SOC Batteriemonitor

Beitragvon relativ » 07.12.2017, 10:09

Für den Selbstbau braucht man Kenntnisse über den Arduino, div. Stromsensoren, Programmierung, Peukert Berechnung usw.

Vlt. braucht man gar nichts bauen.Da wo die Daten eh geloggt werden würd eine simple software genügen.
Anfangs SOC +Eintrag - Entnahme +Peukert fertig=SOC :mrgreen: Kosten 0 €
PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah
Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp
relativ
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5233
Registriert: 27.05.2014, 11:43
PV-Anlage [kWp]: 5,5
Info: Betreiber

Re: Peukert SOC Batteriemonitor

Beitragvon Hirsch2006 » 14.12.2017, 17:59

Leider schreibt Pezibaer hier nicht weiter, echt schade. Seine Software, die er einstellen wollte, habe ich auch nirgends gefunden. Ich habe nur eine kleine Anlage im Womo und Wochenendhaus, da brauch ich nur was einfaches das mir aus Strom rein und Strom raus sagt was noch im Akku ist. Arduino, LCD und Stromwandler habe ich noch rumliegen. Wenn hier einer schon mal was einfaches gebaut und Programmiert hat dann her damit. Die Hardware macht keine Probleme da ich mal R+F - Techniker gelernt habe, mit der Software und den Formeln habe ich da mehr Probleme. Kommt sicher auch daher weil ich nur kurz Englisch in der Schule hatte. Auf meinen Hausdach habe ich seit 20 Jahren eine 1,4 KW Anlage die nur einspeist. Die Daten kann ich über RS232 aus dem Wechselrichter abrufen, da sehe ich dann auch wann und wie die Sonnen geschienen hat. Das reicht mir dafür.
Hirsch2006
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2017, 18:16
PV-Anlage [kWp]: 1,5
Speicher [kWh]: 200AH
Info: Betreiber

Re: Peukert SOC Batteriemonitor

Beitragvon Erna P » 14.12.2017, 18:34

Hirsch2006 hat geschrieben:Leider schreibt Pezibaer hier nicht weiter, echt schade.

Da hast du recht, pezi ist halt hier auch viel angefeindet worden von den "dahinten kosts nur 1,98" Billigheimern :roll:
Ich kann ihn gut verstehen, und habe ihn als recht offenen Geist wahrgenommen.

Schreib ihn doch einfach mal direkt an, er ist eigendlich recht hilfsbereit :idea:
Vielleicht schreibt er nur nicht mehr, weil er viel Anderes um die Ohren hat...
Zum Arduino finden sich aber auch andere Umsetzungen im Netz, google doch einfach mal.

Am Ende möchtest du dich mit dem Arduino auseinandersetzen - oder halt nicht. Richtig schwer ist es ja nicht...
Ansonsten nimm den BMV700...billiger und besser kriegst du das im Eigenbau eh nicht hin :wink:
3,2 kWp PV mit 7kWh LiMn + 11kWh Blei
Erna P
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 410
Registriert: 04.06.2013, 01:59
Info: Betreiber

Re: Peukert SOC Batteriemonitor

Beitragvon stromdachs » 16.12.2017, 17:02

Erna P hat geschrieben:Ansonsten nimm den BMV700...billiger und besser kriegst du das im Eigenbau eh nicht hin :wink:

+1 :D
Schneller auch nicht.
stromdachs
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2758
Registriert: 02.06.2013, 10:25
PV-Anlage [kWp]: 1,6
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Speichersysteme OffGrid



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste