Batterie-Entgasungssystem

Speicherung von elektrische erzeugter Energie in Inselsystemen

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Batterie-Entgasungssystem

Beitragvon Bauherr12 » 29.08.2018, 14:34

Eine Verbesserung würden wahrscheinlich diese Rekombinationsstopfen bringen:

http://www.de.bater.pl/der-rekombinationsstopfen

Vollkommen verhindern wird sich das "Gasen" vermutlich aber nicht lassen.
Bauherr12
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 45
Registriert: 16.09.2014, 20:32
Info: Betreiber

Re: Batterie-Entgasungssystem

Beitragvon e-zepp » 29.08.2018, 15:01

@zoom, da liegst aber gründlich falsch.
Er kann machen was er will, ob die Brandversicherung dann zahlt oder jemand Schadensersatzansprüche an ihn stellt
ist eine andere Geschichte. Verboten ist es m.M nach nirgends. Die Diskussion hatten wir hier schon oft :wink:
Aber wenn Du das Verbot tatsächlich irgendwo findest lasse ich mich gerne belehren
Falls Du die DIN 0510 Teil 2 Abs. 7.1 meinst lies Dir den Text und die Berechnung doch nochmal genau durch.
z.B hier : https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... RX3_JKq5H9
@Bauherr, die Rekombistopfen passen nicht auf diese Akkus.
lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5891
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Batterie-Entgasungssystem

Beitragvon zooom » 29.08.2018, 15:18

Da liege ich mit Sicherheit nicht falsch, schon mal eine Knallgasexplosion erlebt oder gesehen?
Ich schon, in einem Auto, Batterie im Innenraum, nach außen entlüftet.
Aber ich weiß schon, so was passiert nur Idioten.
Gruß Thomas

ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticoreplus 5,5 ab 11 / 2018
zooom
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 401
Registriert: 03.10.2009, 08:59
Wohnort: Merching
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Batterie-Entgasungssystem

Beitragvon e-zepp » 29.08.2018, 20:09

Thomas, doch, ich weiß wovon ich rede :roll:
Aber Du schreibst: Verwendung von Säurebatterien im Wohnraum ist "unzulässig" bzw. "nicht erlaubt" - das ist halt falsch.
Schreib halt dass DU es nicht gut bzw. gefährlich findest und schon bin ich ruhig bzw. ganz Deiner Meinung :D
lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5891
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Batterie-Entgasungssystem

Beitragvon zooom » 29.08.2018, 20:24

Weil man den Vorschriftentext nicht findet, darf man ja das Hirn ausschalten. Welches Gesetz verbietet den Genuß von Knollenblätterpilz?
Gruß Thomas

ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticoreplus 5,5 ab 11 / 2018
zooom
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 401
Registriert: 03.10.2009, 08:59
Wohnort: Merching
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Batterie-Entgasungssystem

Beitragvon e-zepp » 29.08.2018, 20:56

Du meinst also dass es verboten (Knolli fressen oder PB-Akku im Wohnraum) ist obwohl es dafür kein Gesetz gibt :?:
Das meinte ich mit " da liegst Du gründlich falsch" :roll:
Selbst eine DIN/ VDE-Norm des VDE oder eine Richtlinie des ZVEI sind ganz was anderes als ein Gesetz :!:
Das sollte man schon unterscheiden können...
Vor allem da es hier um privaten und nicht gewerblichen Gebrauch geht.
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5891
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Batterie-Entgasungssystem

Beitragvon Odin01 » 30.08.2018, 09:31

Also vielen Dank schonmal für die Hilfreichen Antworten. Die Stopfen werde ich mir mal anschauen.
Zur Knallgasexplosion: Die hab ich schon hinter mir. Bewusst hervorgerufen. Akku kurzgeschlossen für längere Zeit und gezündet. Ziemlich unspektakulär. Akku ist kurz gehüpft und das war's. Also bevor es wirklich knallt muss einiges schiefgelaufen sein. Zum Thema Versicherung, die stellt sich eh immer quer und bezahlt gar nichts :D Da hat ja wieder der ein oder andere hier das richtige Futter bekommen ^^

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Odin01
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 213
Registriert: 26.09.2016, 21:27
Info: Betreiber

Re: Batterie-Entgasungssystem

Beitragvon Odin01 » 09.09.2018, 02:55

Hab jetzt ein 35mm Loch durch die Wand gebohrt und einen Lüfter davor Gesetz. Das sollte aufjedenfall reichen um die Batteriebox zu entlüften.
Die entlüftungsysteme mit Schläuchen sind zwar ganz nett aber viel zu teuer wenn man mehrere Akkus hat.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Odin01
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 213
Registriert: 26.09.2016, 21:27
Info: Betreiber

Re: Batterie-Entgasungssystem

Beitragvon e-zepp » 09.09.2018, 08:22

Servus, also wenn Du Dir jetzt schon eine risikoerhöhende Kiste gebaut hast setz doch bitte den Lüfter drückend unten an die Kiste und saug nicht noch das Knallgas durch ein Bauteil dass im Fehlerfall auch mal abbrennen sprich zünden kann.
Zu Deiner "Erfahrung" mit Knallgas :
es entsteht durch Elektrolyse wenn die Zelle(n) überladen wird und nicht durch Überlastung des Akkus !
Was Du erlebt hast war ein Aufglühen bzw. Durchbrennen der internen Verbinder durch Kurzschluss und die haben das
wenige, immer in den Zellen befindliche Knallgas gezündet. Die Menge reicht eben grade um das Zellgefäss zu sprengen.
Ganz anders schaut es aus wenn z.B ein Laderegler versagt und den vollen Akku stundenlang mit max. Ladestrom
befeuert. Dabei kann genau soviel Knallgas entstehen wie Wasser in den Zellen ist. Das kann in einem kleinem,
schlecht belüftetem Raum (z.B einer Kiste :wink: ) dann eben auch zur Detonation des- oder derselben führen.
lg,
e-zepp
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5891
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Batterie-Entgasungssystem

Beitragvon Odin01 » 09.09.2018, 21:32

Die Akkus sind in einer "Sitzbank" verbaut die komplett geschlossen ist. Der Lüfter bläst nach draußen. Da ist nichts extra in einer Box oder so. Die komplette Elektronik befindet sich dort. Also bisher hat es nicht geknallt trotz komplett geschlossen und ordentlich last auf der Leitung. Dann wird das jetzt erst recht nicht passieren behaupte ich.

/e der Lüfter ist am Lüfter direkt mit 500ma abgesichert und die Leitung mit 5A also wenn der brennt dann weiß ich's auch nicht mehr.
Odin01
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 213
Registriert: 26.09.2016, 21:27
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Speichersysteme OffGrid



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste