Wie lange Ladeendspannung halten?

Alles, was zwar PV ist, aber nicht in die anderen Foren paßt.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Wie lange Ladeendspannung halten?

Beitragvon Lukasr99 » 04.05.2018, 14:04

Hallo liebes Forum,

und zwar habe ich folgende Frage:

Ich besitze seit kurzen einen einstellbaren Mppt-Regler und eine 230 Ah Solarbatterie.

Bei dem Mppt-Regler kann ich die Ladeendspannung und Erhaltungsspannung einstellen und habe dies auch
so gemacht, wie es im Datenblatt der Batterie steht.

Der Regler schaltet nach einer eingestellten Zeit von der Ladeendspannung auf Erhaltungsspannung um.

Der voreingestellte Wert beträgt 2 Stunden.

An der Batterie hängt ein Wechselrichter mit Kühlschrank im Dauerbetrieb. Wenn er läuft, zieht er etwa 45 Watt. Die Batterie wird also über Nacht etwas entladen, jedoch nicht sehr viel, da der Kühlschrank ja nicht die ganze Zeit kühlt.

Reichen eurer Meinung nach die 2 Stunden auf Ladeendspannung oder müsste die Zeit höher gewählt werden damit die Batterie tagsüber wieder richtig voll wird.

Vielen Dank für Eure Antworten :D :D
Lukasr99
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.05.2018, 13:57
Info: Interessent

Re: Wie lange Ladeendspannung halten?

Beitragvon Tommmi » 04.05.2018, 14:07

Wenn es keine Wartungsfreie ist und Du die Säuredichte messen kannst siehst Du ob die Zeit ausreicht. Ich hatte schon Fälle da blieb die Absorbationsspannung den ganzen Tag an und es gab dann keine Erhaltungsladung. Wenn die allerdings wie wild köchelt und Wasser verbraucht dann ist es zu viel.
KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR
Benutzeravatar
Tommmi
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1543
Registriert: 25.09.2011, 20:23
Wohnort: Ritterhude
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Speicher [kWh]: 24kwh
Info: Betreiber

Re: Wie lange Ladeendspannung halten?

Beitragvon Lukasr99 » 04.05.2018, 14:12

Kann ich machen, muss mir davor nur ein Säuredichteprüfer bestellen :D

Das hatte ich davor auch an einer anderen Batterie, habe nur gelesen das es schädlich für die Batterie ist, habe
mich deshalb für einen Regler mit Erhaltungsladung entschieden.

In die Batterie gehen kurz bevor er auf Erhaltungsladung stellt auch noch über 5 Ampere rein, jedoch ist das auch eine große Batterie. Gibt es denn ohne Säuremessung einen groben Wert des Stroms wann die Batterie voll ist.
Lukasr99
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.05.2018, 13:57
Info: Interessent

Re: Wie lange Ladeendspannung halten?

Beitragvon Tommmi » 04.05.2018, 14:23

Nach Spannung schlecht einzuschätzen, 1,28 und dann is se voll. Hydrovolt als Säureheber ist was gutes.
KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR
Benutzeravatar
Tommmi
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1543
Registriert: 25.09.2011, 20:23
Wohnort: Ritterhude
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Speicher [kWh]: 24kwh
Info: Betreiber


Zurück zu Sonstiges



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast