Welchen Laderegler

Alles, was zwar PV ist, aber nicht in die anderen Foren paßt.

Moderator: Mod-Team

 

3.00 (2 Bewertungen)

Re: Welchen Laderegler

Beitragvon BinKino » 13.11.2014, 22:58

doker13407 hat geschrieben:pass auf das derne accus nich schrottest
bei dem wetter kommt nich viel rein vom pv

jep, leider. ziemliche Katastrophe in meiner Zusammenstellung, schafft mit dem Murks nur ein paar Ampere Ladestrom, Spannung kommt nur knapp über 50V unter Ladelast :(
Und das grade mal bis ca 16 Uhr...
2x Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 575Ah EPzS / Westech Combi 3000
Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240
Benutzeravatar
BinKino
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 549
Registriert: 03.05.2014, 20:29
PV-Anlage [kWp]: 3.900Wp
Speicher [kWh]: 575Ah
Info: Betreiber

Re: Welchen Laderegler

Beitragvon BinKino » 13.11.2014, 23:30

http://www.photovoltaik-shop.com/leistu ... e-mc4.html

Könnte sowas nicht die günstigere Alternative sein?
Oder verstehe ich den Zweck der Teile falsch? :)
2x Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 575Ah EPzS / Westech Combi 3000
Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240
Benutzeravatar
BinKino
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 549
Registriert: 03.05.2014, 20:29
PV-Anlage [kWp]: 3.900Wp
Speicher [kWh]: 575Ah
Info: Betreiber

Re: Welchen Laderegler

Beitragvon BinKino » 14.11.2014, 04:18

Mal nachgesehen ...

In den China-Laderegler ist fettes Mos verbaut, IRFB4110 ... hat mich aber auch nicht besonders viel weiter gebracht. Wenn es nach den Mosfet ginge, könnte der LR auch mehr wie 20A durch lassen. Interessante Komponentenwahl. Ist nach dem, gar nicht sooo "billig". Aber Perlen vor die Säue, WENN man mich fragt.
Na, wa kommen schon noch dahinter was die da im Hinterhof zusammen geleimt haben :D
Auf der Platine noch ein PIC in Gesellschaft von zwei LM358 ... mh ... klassischer OP-amp ... wurde schon im Duett hinter die Paula geklatscht :D (für alle die < ca. 30 sind, ist das sicher jetzt nur ein Bömisches Dorf...)
Wenn ich wieder mal von Langeweile überfallen werde, mal den "USB1" gekennzeichneten Anschluß abhören was da anliegt, vlt nur die Buchse nicht bestückt? ... und den Kleisterhaufen a bisserl Reversen... vlt lässt sich daraus auch noch was sinnvolles bauen. umstricken. na denn. erst mal gut n8
2x Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 575Ah EPzS / Westech Combi 3000
Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240
Benutzeravatar
BinKino
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 549
Registriert: 03.05.2014, 20:29
PV-Anlage [kWp]: 3.900Wp
Speicher [kWh]: 575Ah
Info: Betreiber

Re: Welchen Laderegler

Beitragvon relativ » 14.11.2014, 08:34

Heute Nacht beobachten können ... die Akkus#1,2,4 sind bei 11,9 Volt, der Akku#3 bei 11,7 Volt.
Dann kam irgendwo eine Last her, die Wattanzeige sprang kurz auf 500-etwas, die Akkus brechen zusammen, und der Akku#3 zuckt kurz auf 9 Volt rum, die anderen noch bei 11,-Volt ...
War seltsam. heute Nacht noch mal beobachten. mehr wie der Kühlschrank mit 100 Watt kann ja nicht sein.
Dabei hatte auch der Westech WR umgeschaltet. Oder war es die Umschaltung und der haut den Akkus noch mal auf die Mütze?


Es eben doch der Kühlschtank sein .Der Anlaufstrom ist bei mir kurzzeitig bei( Kühlgefrieikombi 110w )
sogar 1000w.Wenn der Kolben des Kühlompressormotors am OT dauerhaft steckenbleibt ist das
sogar ne längere zeit.Das konnte während des laufes im moment des Umschaltens von Netz
auf Batteriebetrieb passieren.Ich mußte das Transferschütz des WR von 20 auf 10ms umstellen dann war das
Problem gelöst.

Beim Morningstar braucht du die Fernbedinung sogar zwingend wenn man dort etwas einstellen will.
Somit kostet dich die Lösung 583€ gesammt .
Ich würde gleich Nägel mit Köpfen Machen und mir diesen Zulegen.
Da kannst du alle Module in einen Strang legen ,alles im einen Gerät,mit Kabel alles auf dem
Computer eistellbar und es wird alles geloggt.Tag/Woche/Monat/Jahres verläufe von Verbrauch,Solareintrag
graphisch usw.darstellbar.
http://www.ezonenes.de/ebay/hybrid-wechselrichter_3kw/datenblatt-hybrid-wechselrichter_3kw.pdf
PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah
Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp
relativ
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5234
Registriert: 27.05.2014, 11:43
PV-Anlage [kWp]: 5,5
Info: Betreiber

Re: Welchen Laderegler

Beitragvon BinKino » 14.11.2014, 21:39

Merci, ja, liest sich gut :) nur ... sprengt der leider die gegenwärtigen Möglichkeiten vollkommen ...
Der Tristar wäre geraaaaade noch sooooo machbar ... dürfte eigentlich nicht, aber was will man machen :o die letzten Wochen zu viel andere Sachen gekauft :D

Kann man nicht alle Einstellungen über Netzwerk machen? Hätte ein ausgedientes Netbook daneben geschraubt, und die Kiste ins Hausnetzwerk eingeschleust...
Ist echt etwas ungeschickt, den ohne dies Display in denn Markt zu werfen. 80euro für etwas, das andere mit bringen und materiell keine 5 Euro 'wert' ist...
2x Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 575Ah EPzS / Westech Combi 3000
Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240
Benutzeravatar
BinKino
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 549
Registriert: 03.05.2014, 20:29
PV-Anlage [kWp]: 3.900Wp
Speicher [kWh]: 575Ah
Info: Betreiber

Re: Welchen Laderegler

Beitragvon relativ » 14.11.2014, 22:19

Dann wär aber der verlinkten Outback FM 60 auch noch günstiger mit 549€.
Ja,der Hybrid hat seinen Preis.
http://www.ebay.de/itm/131191509032?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah
Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp
relativ
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5234
Registriert: 27.05.2014, 11:43
PV-Anlage [kWp]: 5,5
Info: Betreiber

Re: Welchen Laderegler

Beitragvon BinKino » 14.11.2014, 22:33

Wenn ich es nicht (wieder mal) falsch gelesen habe, ;-) arbeitet der aber nur mit BleiGel Akkus zusammen?
Wenn ich doch mal auf andere Akku-Typen wechseln wollte ... :)

Und beim Tristar kann man die Einstellungen nicht über das Netzwerk machen?


Der hier
http://www.mega-energie-store.com/Lader ... 0A-12-48-V
ist recht günstig mit 470 Euro, aber fand darüber kaum was an Berichten im Netz.
Ah ein Westech? Na die antworten auch nicht auf jede Anfrage. Hatte hier auch schon wegen eines zu meinem WR passenden LR angefragt ... dann eben nicht.

bzw 449 Euro
http://www.mega-energie-store.com/Lader ... V-max-150V
Aber lt. Vergleich auf der Seite ohne das Zubehör.
2x Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 575Ah EPzS / Westech Combi 3000
Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240
Benutzeravatar
BinKino
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 549
Registriert: 03.05.2014, 20:29
PV-Anlage [kWp]: 3.900Wp
Speicher [kWh]: 575Ah
Info: Betreiber

Re: Welchen Laderegler

Beitragvon relativ » 14.11.2014, 23:10

Welchen meinst du ?Der Outback Flexmax ist der Inbegriff der vielseitigkeit.Da kannst du alles einstellen.
Notfalls auch mit 3 Batterien also 36v wenn eine ausfällt.

Soviel ich weiß beim Tristar ist der zugang nicht öffentlich.Wird geheimgehalten damit man das Zubehör
kaufen muß.Verkaufspolitik.

Wie wärs denn mit dem hier(2er Strings)286€
http://www.ostrovni-elektrarny.cz/index.php?category=regulatory-nabijeni&detail=MjAxMDA=&detail_name=regulator-eastpower-gsc-f2448-60m
Zuletzt geändert von relativ am 14.11.2014, 23:27, insgesamt 2-mal geändert.
PIP 2424HS an 750Wp 3xShinsung Black Mono250 +1,5Kwp (6xShinsung Black Mono250)
an FPS 100/50 an Bluebatt 24v 465Ah
Siliken 3,3i 3,25Kwp 13xShinsung Black Mono 250
VW T4 mit Evective 2000w + Varta 110Ah +0Wp
relativ
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5234
Registriert: 27.05.2014, 11:43
PV-Anlage [kWp]: 5,5
Info: Betreiber

Re: Welchen Laderegler

Beitragvon Murray » 14.11.2014, 23:14

Verrate mir mal was man z.B. mit 36V anstellen könnte :roll:
Wenn schon geht man dann auf 24V
meine Bastelanlage:
Wechselrichter: PIP2424MSX(3000VA) - das Status-Symbol für alle, die kein Status-Symbol brauchen!
Akkus neu 3/2016 .... Gel 24V/660Ah
Module 1,4 kWp + 4 kWp + 3,2 kWp (2016)
Murray
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6025
Registriert: 11.11.2013, 17:36
PV-Anlage [kWp]: 8,6
Info: Betreiber

Re: Welchen Laderegler

Beitragvon BinKino » 15.11.2014, 00:56

relativ hat geschrieben:Welchen meinst du ?Der Outback Flexmax ist der Inbegriff der vielseitigkeit.Da kannst du alles einstellen.
Notfalls auch mit 3 Batterien also 36v wenn eine ausfällt.

Hatte "Passender Akku Blei-Gel" gelesen
Hat keinen Datenanschluß (jedenfalls keinen Standard, nur eigenes Protokoll) und ich möchte schon ohne in den keller zu müssen schnell rein schauen können, was gerade Sache ist, und was der Tag so zu bieten hatte ;)
Wunderbar aufgebaute Manuals, die Übersetzung gefällt :)
Dann bewerben die es mit "Battery Equalization" aber nicht zwischen den Akkus :?

Soviel ich weiß beim Tristar ist der zugang nicht öffentlich.Wird geheimgehalten damit man das Zubehör
kaufen muß.Verkaufspolitik.


Wäre ja schon ein Argument, denen DEN Umsatz vorzuenthalten ...

PS, eben mal richtig gesucht :idea:
http://africanenergy.com/new/wp-content ... manual.pdf (Seite 47)
http://www.morningstarcorp.com/wp-conte ... 0pt_03.pdf (Seite 30)

"Programmierung kundenspezifischer Einstellungen"
("Program custom settings")
* RS-232
* EIA-485
* Ethernet

Wenn das doch geht ...




Danke ;) Aber mit "Operating PV voltage 58-72V" bin ich dann leider auch nicht besser beraten ;(

Murray hat geschrieben:Verrate mir mal was man z.B. mit 36V anstellen könnte :roll:
Wenn schon geht man dann auf 24V


Der WR hat ja auch 48V ...
2x Classic 200 / 12x240Wp / 4x255Wp / 575Ah EPzS / Westech Combi 3000
Infos zur Anlage : http://a68k.de/pv
Mobil mit Twizy 80 OVMS & Zoe R240
Benutzeravatar
BinKino
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 549
Registriert: 03.05.2014, 20:29
PV-Anlage [kWp]: 3.900Wp
Speicher [kWh]: 575Ah
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast