Sind Solarteure Ineffizient?

Alles, was zwar PV ist, aber nicht in die anderen Foren paßt.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Sind Solarteure Ineffizient?

Beitragvon S o n n e » 04.04.2017, 14:16

Hallo erst einmal vorab Photovoltaiker,
ich weiß der Titel klingt ein wenig reißerisch,und ich hoffe damit auch niemandem auf den Schlips zu treten.
Ganz im gegenteil ich schätze diesen Wissensfundus hier im Forum sehr! :danke: dafür!

Nun zum Hauptanliegen.
Ich hatte in letzter Zeit vermehrt mit Solarteuren zu tun und habe denen gesagt das ich um Angebote bitte, dieser Bitte waren selbstverständlich viele Bilder(Dach, Haus, Zähler usw) und auch unzählige Daten wie z.B. Höhe Dachunterkante, Dachbreite, Dachlänge, Dacheindeckung usw. beigefügt. Sogar genaue Zeichnungen vom Dach wo jegliche Maße ersichtlich sind! Daraus sollte man ja nun ein entsprechendes Angebot erstellen können?! So wie hier im Forum entsprechende Angebote bzw. Planungen bewertet werden oder auch neu durchgeführt werden.

Nun habe ich leider immer wieder zu hören bekommen (von einigen Solarteuren) Sie MÜSSEN sich das Dach Vor-Ort anschauen und bringen noch 3 Stunden und 4 DIN A4 Seiten mit die vorher ausgefüllt werden müssen. Nun werde ich als normaler Mensch aber mindestens 3 Angebote einholen da es sich ja doch um eine Menge Geld handelt dabei. Das frisst zum einen MEINE Zeit aber auch die des Solarteures. Und auch diese Zeit muss selbstverständlich bezahlt werden. Min hin und rückfahrt inkl. Sprit und Autoabnutzung und den Stunden Vor-Ort kann man nun aber doch sicherlich auch schon einmal ca. 300 € ansetzten.

(Unter der Voraussetzung 300 € kosten je Besuch und mind. 3 Besuche je Kunde was eine erfolgsquote von 33 % entspricht. Muss der Endkunde nun fast 1000€ dafür bezahlen das die Solarteure Ineffizient sind! Wie gesagt das ist bewusst etwas polarisierend)

Dieses Geld kann der Solarteur sich doch Sparen, da davon auszugehen ist das sowohl Dach usw. sich nicht verändern. Und einfach ein entsprechendes Angebot zusenden. Auch ein Aufschlüsselung ob nun 4 oder 5 Meter Kabel dabei sind, sind mir persönlich sch.... egal.
Mit evtl. optionalen +- 2 Modulen könnte auch noch eine Gewissen Individualität entstehen, auf Basis einer gemeinsamen Vergleichbarkeit!

Zusammenfassen würde ich das ganze evtl so: Module usw. sind sowieso von der Stange, Din Norm gerecht usw.! Warum nun also nicht noch ein Pauschalangebot WENN entsprechende Informationen vorliegen?!
Ausgeschlossen hiervon sind natürlich Kunden die bewusst um ein Gespräch bitten! Diese MÜSSEN dann eben Ihren teil extra zahlen.

Zu guter letzt noch: das bsp. mit den 3 Stunden und 4 DIN A4 blättern: Dieser Solarteur sagte mir doch tatsächlich zum Schluss das er AUSSCHLIEßLICH mit LG Modulen und Fronius WR baut?!
Ein Hinweisen seines Widerspruches in sich im Bezug auf die vermeintliche Individualität habe ich mir dann geschenkt.

Ich bin sehr auf Eure Meinungen zu diesem Thema gespannt und würde mich über eine entsprechende Diskussionsrunde freuen.

Mit freundlichen Grüßen Die S o n n e
Ich möchte noch einmal darauf hinweisen das ich bewusst ein wenig polarisiere, aber wirklich niemandem etwas böses möchte!
S o n n e
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 19
Registriert: 04.04.2017, 13:38
Info: Interessent

Re: Sind Solarteure Ineffizient?

Beitragvon S o n n e » 04.04.2017, 14:21

Die Provisionsbasierten Verkäufer die auch nur das Verkaufen gelernt haben und kein Wirklich tiefergehendes Fachwissen besitzen habe ich hier einmal außenvor gelassen.
Auch die Tatsache das selbst nach einem Vor-Ort besuch durch ein Profi, der Kunde den Photovoltaischen Effekt NICHT versteht/verstehen will!
S o n n e
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 19
Registriert: 04.04.2017, 13:38
Info: Interessent

Re: Sind Solarteure Ineffizient?

Beitragvon paladinro » 04.04.2017, 14:40

Angebote sind bindet und müssten dann eigentlich bei Unterschrift genau so gebaut werden. Wenn nicht, was nützt dir dann das Angebot wenn es unvollständig ist?! Nun soll also der Solateur Dir und Deinen Fotos vertrauen? Er kennt dich ja nicht.

Meine Erfahrungen waren das die Solateure die Vor-Ort gekommen sind exaktere Angebote erstellt haben als die die sich nur meine Fotos angeschaut haben. Auch waren Vor-Ort Details besser zu klären.

Solateure werden sich Ihre Termin wie alle Handwerker so legen das man nur 1 mal in eine Richtung fährt. Bleibt die nicht berechnete Stunde Beratung Vor-Ort. Aber so läuft verkauf... oder hast du bei deiner Bank, beim Versicherungsvertreter oder im Media Markt für Beratung etwas bezahlt? Klar wird es einkalkuliert... fällt aber nicht weiter ins Gewicht da der Solateur eh nicht jeden Tag auf der Baustelle ist und somit Zeit hat.
paladinro
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 118
Registriert: 22.01.2017, 23:08
Info: Betreiber

Re: Sind Solarteure Ineffizient?

Beitragvon letsdoit » 04.04.2017, 16:27

und was macht der Solarteur, wenn du dich vermessen hast und die Module nicht aufs Dach passen ?

Sind nicht Kunden mit Halbwissen noch ineffizienter ?
Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
letsdoit
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5474
Registriert: 13.01.2010, 00:37
PV-Anlage [kWp]: 288
Info: Hersteller

Re: Sind Solarteure Ineffizient?

Beitragvon hfrik » 04.04.2017, 16:35

letsdoit hat geschrieben:und was macht der Solarteur, wenn du dich vermessen hast und die Module nicht aufs Dach passen ?

Sind nicht Kunden mit Halbwissen noch ineffizienter ?

Einen Nachtrag schreiben..... Vertragsabwicklung soll ja für beide seiten fair sein.
Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.
Thomas Alva Edison
Trockenplatzdach 2,6kW zum Spielen :)
hfrik
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5905
Registriert: 14.01.2011, 17:02
PV-Anlage [kWp]: 2,6
Info: Betreiber

Re: Sind Solarteure Ineffizient?

Beitragvon letsdoit » 04.04.2017, 16:40

und vielleicht 2 Module an den Grosshändler zurückgeben, überzähliges Gestell auch und den WR gegen einen kleineren umtauschen.... und das alles in Rechnung stellen. Ja stimmt - ist logisch !
Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
letsdoit
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5474
Registriert: 13.01.2010, 00:37
PV-Anlage [kWp]: 288
Info: Hersteller

Re: Sind Solarteure Ineffizient?

Beitragvon S o n n e » 04.04.2017, 17:52

paladinro hat geschrieben:Angebote sind bindet und müssten dann eigentlich bei Unterschrift genau so gebaut werden...

Solateure werden sich Ihre Termin wie alle Handwerker so legen das man nur 1 mal in eine Richtung fährt. Bleibt die nicht berechnete Stunde Beratung Vor-Ort....


hfrik hat geschrieben:Einen Nachtrag schreiben..... Vertragsabwicklung soll ja für beide seiten fair sein.


Ich hatte ja geschrieben mit optional +- 2 Modulen, das sowas mal vorkommt habe ich mir schon gedacht. Wobei es beim Vermessen ja auch nicht um Meter geht! Und Eigenheimbesitzer Ihr Haus idr. auch recht gut kennen.

Hierbei sollte ich vllt. erwähnen, das waren meine weiteren Überlegungen die ich nicht mehr aufgeschrieben hatte, das der Kunde sich ja nach vorliegen der Angebote für eins Entscheidet. Abschliesend würde der Solarteur noch einmal zum Kunden fahren und mit >90% iger Wahrscheinlichkeit mit einer Unterschrift nach Hause fahren. Das, da gebe ich dir recht, kann dann auf einen Tag gelegt werden, und die Aufträge einer Woche oder auch mehr wurden innerhalb eines Tages eingeholt.

letsdoit hat geschrieben:und vielleicht 2 Module an den Grosshändler zurückgeben, überzähliges Gestell auch und den WR gegen einen kleineren umtauschen.... und das alles in Rechnung stellen. Ja stimmt - ist logisch !


Damit das entsprechend nicht passiert, liegen entweder ehemalige Baupläne bei. Bzw. der Solarteur bei seinem 20 min. Vorort besuch wirft auch noch einmal ein geschulten Blick aufs Dach.
Und Hand aufs Herz bei einer Quote von 33 % oder so würde ich dir ja zustimmen.... aber ich denke die liegt deutlich drunter! Wie gesagt ich meine hier nur die Kunden die sich sicher sind PV zu bauen! Nicht die "Ich will erst mal GesprächE"
Im schlimmsten Fall 2 Fotos mit zölligen am Dachziegel. Horizontal + Vertikal! Fertig!

Daraus ergeben sich ja auch weitere Synergien. Habe ich 8 -10 Aufträge auf einmal "abgearbeitet" spare ich evtl. beim Einkauf?! Da fängt die Ineffizienz ja schon wieder an, kaufen Solarteure echt noch für jedes Projekt einzeln ein?

Und mal ne Schiene und nen Dachhaken auf der Kante zu haben ist auch nicht weiter schlimm...

Die S o n n e
S o n n e
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 19
Registriert: 04.04.2017, 13:38
Info: Interessent

Re: Sind Solarteure Ineffizient?

Beitragvon JayM » 04.04.2017, 18:48

Es gibt doch Firmen, die die Anlagenplanung ohne Ortstermin nach Photos machen. Die bieten recht günstig an. Wer so bedient werden möchte, hat diese Wahl also.

Ich biete nur in ganz seltenen Ausnahmefällen ohne Ortstermin an. Dafür schreibe ich aber auch keine Nachträge. Sondern rechne nach Angebot ab, oder etwas günstiger, wenn die Module oder der Wechselrichter im Einkauf deutlich günstiger waren als kalkuliert. Wenn jemand nachträglich noch einen SolarLog oder Home Manager haben will, dann muss er den natürlich schon bezahlen.

Aber wenn ich mich zum Beispiel mit der Beurteilung des Zählerschrankes verhauen hab, und doch noch was zusätzlich brauche, dann schluck ich das.

Ich kaufe Module und Wechselrichter kommissioniert für jedes Projekt, standard Montagegestell hab ich auf Lager. So muss ich keinem Kunden was verkaufen, weil es noch irgendwo rumliegt, ich habe kaum Lagerhaltungskosten, und keine unverkäuflichen Restanten, wenn sich Typ, Leistung oder Regulierung ändert.

Soviel mal aus Sicht eines "ineffizienten" Solateurs.

Gruß
Jochen

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
14,8 kWp Solar Fabrik / Fronius
23 kWp Bosch / Danfoss
55 kWp Frankfurt Solar / Danfoss
30 kWp Yingli / SolarEdge
15,8 kWp Bosch / SMA
Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der Helianthus Solar GmbH
Benutzeravatar
JayM
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5825
Registriert: 13.09.2009, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz
PV-Anlage [kWp]: 138,6
Info: Solarteur

Re: Sind Solarteure Ineffizient?

Beitragvon letsdoit » 04.04.2017, 19:49

@Sonne: Ich baue seit 25 Jahren PV Anlagen. Das was du schreibst hab ich schon häufig gehört - das was ich geschrieben habe, hab ich schon häufig erlebt. Ich denke, du siehst vielleicht deine Seite und denkst an Optimierungspotential das es garnicht gibt. Handwerk ist kein BWL Nebenfach.
Lass den Solarteur doch einfach sein Gewerk machen und freu dich, wenns danach so ist wie berechnet. Dann sind ja auch beide Seiten zufrieden.
Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.
letsdoit
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5474
Registriert: 13.01.2010, 00:37
PV-Anlage [kWp]: 288
Info: Hersteller

Re: Sind Solarteure Ineffizient?

Beitragvon Wolfsolar » 04.04.2017, 22:46

Hallo...

Es hat schon manch ein Solarteut LEHRGELD zahlen müssen, da er sich das Gebäude, Dach und die Umgebung nicht angeschaut hat, aus welchen Gründen auch immer! :shock:

Mein Solarteur war auch so betriebsblind und hat tüchtig draufgezahlt. Er hat alles vom Schreibtisch und per Netz aus erledigt, aber meine konsequente Haltung hat ihm die Augen geöffnet und vor allem hat ihn mein SolarLog überführt. Er hat es mit Sicherheit bereut. Alles nachzulesen unter "Mein Tagebuch" bei: https://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsola ... 11560.html

Ein seriöser Solarteur kommt vor Ort, schaut sich alles an, berät den Kunde fachgerecht, geht auf Wünsche ein und erstellt ein akzeptables Angebot. Die Wahl der Module, Wechselrichter und Untergestell sollten den Kunden vorbehalten sein, auch wenn es für den Kunden teurer werden sollte, wenn er es will Es heißt nicht umsonst: "Der Kunde ist König".

Man sollte sich mehrere Angebote(min. 3) einholen und vergleichen. Gern auch hier ins Forum einstellen. Denn... man nimmt viel Geld in die Hand, dass darf man nicht vergessen! PV soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress und Verzweiflung ausarten. Also "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste". :D

Mit sonnigen Grüßen Wolfsolar
http://www.solarlog-home0.de/wolfsolar-bucha
http://www.sonnenertrag.eu/de/wolfsolar/unterwellenborn/6090/11560.html
42°Neigung/173°Ausrichtung/11,5 kWp/82,17 m² Modulfl./50 Aleo S_19/230W mono/2xWR SMA SB 5000TL-20/Einlegesystem/SolarLog 500

JK: 23
Benutzeravatar
Wolfsolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4391
Registriert: 31.10.2009, 14:06
Wohnort: Unterwellenborn
PV-Anlage [kWp]: 11,5
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Sonstiges



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast