Pv Anlage auf dem Wohnwagen

Alles, was zwar PV ist, aber nicht in die anderen Foren paßt.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Pv Anlage auf dem Wohnwagen

Beitragvon Ritzer » 16.07.2017, 13:32

Hallo zusammen ich bin der neue und habe da mal eine frage!

Ich möchte auf meinem wohnwagen ein Panel Installieren dass bei mir übrig geblieben ist!
Damit möchte ich nur meine Kompressor Kühlbox betreiben, im Wohnwagen ist eine Batterie mit der grösse 140 AH verbaut und die box hat einen verbrauch von 0,42 - 0,77 ah/h
Im angefügtem bild sind die daten dess Panel abzulesen!
Kann mir jemand sagen ob dies funktioniert oder was ich dafür brauche!???

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 208476.png


Mit freundlichen Grüßen
Steffen
Ritzer
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2017, 13:22
PV-Anlage [kWp]: 180
Speicher [kWh]: 140
Info: Interessent

Re: Pv Anlage auf dem Wohnwagen

Beitragvon pvx » 16.07.2017, 14:03

Hi Ritzer,

willkommen in Forum. :D, Neuer.

Wenn Deine Batterie 24 V hat erntest Du bei voller Sonne im besten Fall etwa 20 Ah pro Tag. Davon bleiben wegen der Speicherverluste noch 16 Ah pro Tag übrig. Deine Kühlbox verbraucht 10 bis 18 Ah pro Tag, wenn sie dauernd läuft. Wie lange sie läuft hängt davon ab, wie Du sie benutzt - wieviele Bierchen sie wieviel Grad runterkühlen muss.
Du siehst durch Vergleich der oben genannten Zahlen, dass es bei voller Sonne grade so reicht, bei wolkigem Himmel bleibt das Bierchen warm, da gehst Du in den Eissalarm.

Freundliche Grüße
pvx
pvx
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 992
Registriert: 04.01.2012, 12:23
PV-Anlage [kWp]: 0,001
Info: Betreiber

Re: Pv Anlage auf dem Wohnwagen

Beitragvon Camper530 » 16.07.2017, 15:01

Hallo,
Als erstes brauchst du einen mppt-Laderegler.
Ich würde mal bei Victron nach mppt75/15 schauen, der kostet online etwa 91€ und kann die viel zu hohe Spannung des Moduls in die richtige ladespannung für die 12V Batterie relativ Verlustarm wandeln, dadurch steigt der Ertrag der Anlage.
Wenn du schattenfrei stehst sollte so ein Ertrag von 20-60Ah am Tag im Sommerhalbjahr möglich sein.
Wenn du deine kompressorkühlbox direkt an den laderegler anschließt spart das Ladeverluste des Akkus.
Aber was für eine Kühlbox hast du??
Meine Engel hat eine Leistungsaufnahme von 32W im Betrieb, je nach Außentemperatur benötigt sie etwa 30-50% Laufzeit um die Temperatur im inneren zu halten, bei viel Gebrauch durch nachlegen und entnehmen steigt der Bedarf natürlich an.
Es müsste also in sonnigen Gegenden möglich sein die Box komplett über das Modul mithilfe der Speicherbatterie zu betreiben
Wenn du auf eine feste Installation verzichten kannst und stattdessen das Modul ortsveränderlich nutzt kann der Ertrag noch um 20-30% erhöht werden und dein Wohnwagen trotzdem im kühlen Schatten stehen.
Ich habe dazu das Modul einfach mal testweise mit an eine Dachsparrenhalterung für Antennen geschraubt. So könnte ich es optimal Richtung Sonne ausrichten.

Gruß
Camper530
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 25
Registriert: 27.03.2017, 13:45
PV-Anlage [kWp]: 0,2
Info: Interessent

Re: Pv Anlage auf dem Wohnwagen

Beitragvon Ritzer » 16.07.2017, 16:26

Danke schon mal für die Antwort !
Die platte möchte ich nicht fest verbauen daher wäre es auch möglich die platte immer zur sonne zu drehen!
Meine kühlbox ist eine waeco cfx 65.
Batterien wäre auch kein Problem noch eine 2. mitzunehmen somit hätte ich ja mehr speicher falls doch mehr sonne kommt!
Okay bis jetzt habe ich nur einen stink normalen laderegler die box direkt angeschlossen aber funktioniert nicht, muss also wohl am billigen chinesischen laderegler liegen

Mit freundlichen Grüßen
Ritzer
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2017, 13:22
PV-Anlage [kWp]: 180
Speicher [kWh]: 140
Info: Interessent

Re: Pv Anlage auf dem Wohnwagen

Beitragvon Erna P » 16.07.2017, 17:17

Wenn du die Kühlbox an den Lastausgang vom Laderegler angeschlossen hast wirds wohl am Anlaufstrom des Kompressors liegen. Die Waeco klemmst du direkt auf die Batterie (Sicherung!) - sie hat eine eigenen Tiefentladeschutz verbaut... :wink:
Erna P
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 359
Registriert: 04.06.2013, 00:59
Info: Betreiber

Re: Pv Anlage auf dem Wohnwagen

Beitragvon FelzenSolar » 16.07.2017, 21:34

Wie Camper 530 schon gesagt hat brauchst Du einen MPPT Laderegler.

Victron 15A wäre passend.

Wichtiger aber ist ein Battery Protect z.B. auch von Victron. Der verhindert
dass Deine Batterie z.B. vom Kühlschrank oder anderen 12 V Verbrauchern zu tief entladen wird.

https://greenakku.de/Zubehoer/Batterie- ... ::828.html

Der in der Kühlbox eingebaute Tiefentladeschutz schaltet erst bei 10,8V ab.
Das ist dann bei "Batterie leer"

Im Sinne einer langen Lebensdauer der Batterie wäre es aber viel besser schon
z.B. bei 11,8 V die Batterie zu trennen.

Das kann man beim Battery Protect einstellen und er trennt dann die Batterie automatisch,
wenn der eingestellte Wert erreicht ist. Kosten ca. 45 Euro.
Benutzeravatar
FelzenSolar
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 275
Registriert: 06.10.2009, 21:22
Wohnort: Nettetal
Info: Großhändler


Zurück zu Sonstiges



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste