Photovoltaikstrom an beliebige Ladesäule "schicken"

Alles, was zwar PV ist, aber nicht in die anderen Foren paßt.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Photovoltaikstrom an beliebige Ladesäule "schicken"

Beitragvon Vanilla_DH » 16.05.2018, 07:35

Hallo ihr Leute,

ich habe schon in Internet nach etwas passendem gesucht, bin jedoch leider nicht fündig geworden. Ich suche einen Anbieter oder eine Lösung wie ich meinen selbst erzeugten Photovoltaikstrom meiner Anlage auf dem Dach, an einer beliebigen (oder an nur einer, falls nötig) Ladesäule für Elektroautos abrufen kann und somit mein Auto laden kann. Gibt es dafür schon Lösungen per eine Art Provider, welche das ganze regelt von wo der Strom kommt und wo er hin soll und der Strom somit fast nichts kostet, außer evtl. einer Art vermittlungsgebühr?

Vielen Dank für jegliche Art von Infos.
29 x Kioto 205W Module
2 x Aurora Power One 3,0 PVI
Vanilla_DH
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 22
Registriert: 29.07.2010, 19:56
PV-Anlage [kWp]: 5,94
Info: Betreiber

Re: Photovoltaikstrom an beliebige Ladesäule "schicken"

Beitragvon alterego » 16.05.2018, 08:17

Ich gehen mal davon aus, daß die Säule nicht direkt daheim am Hausnetz gemeint ist und du auch kein eigenes Kabel verlegen willst. Das macht das Netz ganz von alleine, genau "deine" Elektronen kannst du sowieso nicht bekommen.

Kosten sind halt mindestens Netzentgelt, (100%, weil die bei Netzdurchleitung immer fällig werden) EEG-Umlage und noch ein paar Kleinigkeiten. Zuzüglich entgangener Einspeisevergütung bist du dann bei über 30ct/kWh brutto, sprich mehr als die üblichen Stromkosten.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7708
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Photovoltaikstrom an beliebige Ladesäule "schicken"

Beitragvon Ralf Hofmann » 16.05.2018, 09:26

Hi,

Vanilla_DH hat geschrieben:Ich suche einen Anbieter oder eine Lösung wie ich meinen selbst erzeugten Photovoltaikstrom meiner Anlage auf dem Dach, an einer beliebigen (oder an nur einer, falls nötig) Ladesäule für Elektroautos abrufen kann und somit mein Auto laden kann. Gibt es dafür schon Lösungen per eine Art Provider, welche das ganze regelt von wo der Strom kommt und wo er hin soll und der Strom somit fast nichts kostet, außer evtl. einer Art vermittlungsgebühr?

imho bietet SENEC etwas in dieser Art an.

Allerdings würde ich mit denen keine Geschäfte machen wollen . . . nur meine private Meinung. :roll:
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12285
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber


Zurück zu Sonstiges



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast