Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Alles, was zwar PV ist, aber nicht in die anderen Foren paßt.

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (1 Bewertungen)

Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Beitragvon ad1961 » 04.09.2018, 10:46

Hallo in die Runde,

bin neu hier und weiß nicht wohin ich diese Frage stellen soll.
Deßhalb versuche ich es mal hier. Falls die woanders besser ausgehoben ist, bitte verschieben.

Kann mir mal bitte jemand eine Widerrufsbelehrung der Firma Hahn Solar Karlsfeld zusenden (Email) ?
Ist wirklich dringend. Angeblich wurde ich über eine Solche belehrt und hätte Diese auch gesondert unterschrieben.
Erinnern und Finden tu ich jedoch keine.

Wenn ich eine Kopie hätte, wüsste ich wenigstens ob ich das schonmal gesehen habe oder nicht.

Vielen Dank im Vorraus

Gruß Axel
ad1961
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.09.2018, 10:37
Info: Interessent

Re: Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Beitragvon hgause » 04.09.2018, 10:49

Was soll denn dort geregelt sein, was nicht in den AGB´s steht?
http://hahn-solar.com/?page_id=143
Und warum lässt Dir Deine unterschriebene Widerrufsbelehrung nicht in Kopie zusenden? Wenn die Firma das verweigert, riecht das schon schwer nach "bange machen"...

Erfahrungen: sonstiges-f13/hahn-solar-karlsfeld-t117776.html
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9933
Registriert: 24.06.2010, 14:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Beitragvon ad1961 » 04.09.2018, 11:26

Bin mir eben nicht sicher ob ich eine unterschrieben habe.
Die AGB´s im Internet weichen auch von den AGB´s auf der Rückseite eines Kundenauftrags ab.
ad1961
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.09.2018, 10:37
Info: Interessent

Re: Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Beitragvon ad1961 » 04.09.2018, 12:53

Zudem, und das wird hier ganz viele Interessieren, verlängert sich die Widerrufsfrist bei einem "Haustürverkauf" um 12 Monate wenn die Widerrufsbelehrung nicht ordnungsgemäß durchgeführt wurde.
ad1961
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.09.2018, 10:37
Info: Interessent

Re: Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Beitragvon zooom » 04.09.2018, 13:28

Nachtigall...
Gruß Thomas


19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
zooom
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 325
Registriert: 03.10.2009, 08:59
Wohnort: Merching
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Beitragvon eggis » 04.09.2018, 16:37

Moin!
ad1961 hat geschrieben:Angeblich wurde ich über eine Solche belehrt und hätte Diese auch gesondert unterschrieben.

hgause hat geschrieben:Und warum lässt Dir Deine unterschriebene Widerrufsbelehrung nicht in Kopie zusenden?

Das ist auch mein Vorschlag. Ich meine erst kürzlich gelesen zu haben, dass der Verkäufer verpflichtet ist den Nachweis darüber zu erbringen.
Mit sonnigen Grüßen
-eggis-

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Gandhi)

SOLON P 220/6+ (230W) / SMA SB3300 TL HC
Meine Anlage!!! hier klicken
Benutzeravatar
eggis
Moderator
 
Beiträge: 21280
Registriert: 09.10.2007, 22:30
Wohnort: bei Lübeck
PV-Anlage [kWp]: 6,9
Info: Betreiber

Re: Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Beitragvon Bento » 04.09.2018, 17:48

Hallo ad1961,

streite es im Zweifelsfall ab. Sie müssen es dir beweisen.

Lag denn bei dir ein Haustürgeschäft vor?

Warum willst du widerufen?
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7343
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Beitragvon ad1961 » 06.09.2018, 12:16

Man hatte mir gesagt, daß erst Kosten entstehen, wenn ich mich für eine Anlage entscheide.
Aus finanziellen Gründen (Mittel mussten zwingend für wichtigere Dinge verwendet werden) muss ist das Projekt leider fallen lassen.
Nun möchte man mir eine Stornogebühr im 4-stelligen Bereich in Rechnung setzen. Unkosten für Projektierung und eine Netzanfrage beim Stromanbieter die entstanden sind.
Sowas finde ich ehrlich gesagt unverschämt und unseriös.

Der Kontakt wurde von Seitens der Firma Hahn mittels Werbeanruf hergestellt. Anruf natürlich ohne Einwilligung, wie das scheinbar bei dieser Firma so üblich ist wenn man das Forum durchforstet.

Die Höhe der Zahlung ist nicht angemessen. Wenn ich z.B. in einem Fachmarkt eine Beratung bekomme, ich den Artikel noch nicht kaufe, bezahle ich auch keine Beratung an der Kasse, die ich beim Kauf des Gerätes erstattet bekomme.

Haustürgeschäft liegt vor, der Mitarbeiter war bei mir zuhause.
ad1961
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8
Registriert: 04.09.2018, 10:37
Info: Interessent

Re: Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Beitragvon ossihessi » 06.09.2018, 12:33

Hallo Axel,

genau so geht es mir auch.
Stornogebühren von knapp 3000 Euro wurden mir bei Nichtrealisierung der Anlage angedroht.
Zur Not sogar mit Inkassobüro´s, die das dann eintreiben sollen.

Danke schonmal für den Hinweis wegen der Widerrufsbelehrung.
Eine solche habe ich meines Wissens auch nicht unterschrieben uns ausgehändigt bekommen.
Laut meinem Anwalt muss ein Exemplar beim Kunden verbleiben, denn nur da steht die Adresse drauf, an wen der Widerruf zu senden ist.

"Die Widerrufsfrist beträgt gemäß §§ 356e, 355 Abs. 2 BGB 14 Tage ab Vertragsschluss. Allerdings beginnt die Frist nur zu laufen, wenn der Verbraucher über sein Widerrufsrecht ordnungsgemäß belehrt worden ist. Fehlt eine solche Belehrung, endet die Frist 12 Monate und 14 Tage nach Vertragsschluss." (Quelle: www.anwalt.de/rechtstipps)

Meiner Meinung nach heisst das:
Widerruf innerhalb 12 Monaten und 14 Tagen.
Dadurch ist der Kaufvertrag widerrufen und nicht wirksam.
Kein Kaufvertrag bedeutet auch keine Stornogebühren.

Bitte korrigiert mich mal Jemand, der es besser weiß. Danke.
ossihessi
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.08.2018, 16:06
Info: Interessent

Re: Hahn Solar Widerrufsbelehrung

Beitragvon hgause » 06.09.2018, 12:35

ad1961 hat geschrieben:Man hatte mir gesagt, daß erst Kosten entstehen, wenn ich mich für eine Anlage entscheide.

Und, hast Du einen Auftrag unterschrieben? Wenn nicht, könnten die mich mal kreuzweise. Kommt eine Rechnung ins Haus geflattert, würde ich diese höflich aber bestimmt mit dem Vermerk zurückweisen, dass kein Auftrag erfolgt ist. Oder hast Du vielleicht doch irgendwas unterschrieben? :roll:
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9933
Registriert: 24.06.2010, 14:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Sonstiges



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste