flexible module umbauen

Alles, was zwar PV ist, aber nicht in die anderen Foren paßt.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

flexible module umbauen

Beitragvon silkesolar » 01.05.2018, 13:12

hallo habe semiflexible module die ich auf mein womo aufkleben möchte. leider haben sie die anschlussdose unten ich brauche aber die dose oben um diese vollflächig auf dem womodach zu verkleben. hat jemand eine ahnung wie ich die module umbauen kann ? vielen dank im vorraus ottmar
silkesolar
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2011, 20:56
PV-Anlage [kWp]: 4
Info: Betreiber

Re: flexible module umbauen

Beitragvon Retrerni » 01.05.2018, 22:41

Du solltest wohl eher etwas zwischen WoMo und Modul kleben, denn wenn die Dosen oben auf der aktiven Fläche sitzen funktioniert das Modul nicht mehr richtig...

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18287
Registriert: 09.11.2007, 23:56

Re: flexible module umbauen

Beitragvon FelzenSolar » 01.05.2018, 23:07

Auch wenn wie bei all unseren semiflexiblen Modulen die Anschlußdose
oben ist, raten wir vom vollflächigen Verkleben immer ab.

Deshalb auch hier sehr viel besser 2 Vierkantprofile Alu in der Stärke der Dose
mit Sikaflex 252 auf das Dach kleben. Darauf dann auch wieder mit Sikaflex
die Module.

Grund ist dass ein Hitzestau zwischen Modul und gedämmtem Autodach vermieden wird
und die Module mehr Leistung bringen und auch länger leben.
Benutzeravatar
FelzenSolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 638
Registriert: 06.10.2009, 22:22
Wohnort: Nettetal
Info: Händler

Re: flexible module umbauen

Beitragvon silkesolar » 02.05.2018, 06:41

hallo das mit den vierkant alu rohren habe ich auch schon überlegt. reicht es auf der langen seite jeweils 1? danke
silkesolar
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2011, 20:56
PV-Anlage [kWp]: 4
Info: Betreiber

Re: flexible module umbauen

Beitragvon Tommmi » 02.05.2018, 08:01

Ob das nun mit jeweils einem Profil an der langen Seite reicht hängt wohl auch davon ab ob der Fahrtwind darunter kommen kann und Dir das Modul vom Dach pellt.
Bisher habe ich allen Wohnmobilfahrern ein großes 250-300Wp Modul mit Mppt Regler aufgebaut und dann war Ruhe.
Viel bastelei mit dem flexiblem Modul und später merkste das die Leistung nicht Deinen Erwartungen entspricht.
KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR
Benutzeravatar
Tommmi
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1541
Registriert: 25.09.2011, 20:23
Wohnort: Ritterhude
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Speicher [kWh]: 24kwh
Info: Betreiber

Re: flexible module umbauen

Beitragvon silkesolar » 02.05.2018, 11:02

hallo ja das wollte ich auch machen aber leider habe ich den platz nicht für ein modul in der grösse. danke
silkesolar
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2011, 20:56
PV-Anlage [kWp]: 4
Info: Betreiber


Zurück zu Sonstiges



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast