Flachdach - Baugenehmigung in Brandenburg ?!

Alles, was zwar PV ist, aber nicht in die anderen Foren paßt.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Flachdach - Baugenehmigung in Brandenburg ?!

Beitragvon mesh » 10.09.2018, 15:29

Hallo,

ich bin immer noch bei der Planung meiner PV-Anlage. (Brandenburg)

Es sollen 60 Module a. 300 Watt O-W auf einem Flachdach (Industriegebäude ca. 3,5m hoch) installiert werden.
Im Angebot des günstigsten Anbieters steht:

BayWa r.e. Novotegra Unterkonstruktion für Flachdach
Aufständerungswinkel: 10°
Belegbarkeit: Doppelseitig für alle Ausrichtungen
Auflage: Mit Ballastierung
Dachdurchdringung: Keine
Komponenten: Dome, Schienen, Bautenschutzmatten,
Ballastierung und Zubehör (Mittel- & Abschlussklemmen mit
Schrauben)
Statischer Nachweis: Projekt-individuell durch Hersteller
Produktgarantie: 10 Jahre

Ist dafür eine Baugenehmigung notwendig ?

Angegeben sind in der brandb.Bauordnung :
Baugenehmigungsfrei sind folgende Anlagen: " Fotovoltaikanlagen, die mit einem Abstand von nicht mehr als 0,20 m an Dach- oder Außenwandfflächen angebracht oder mit einer Gesamtfläche von nicht mehr als 10 m2 und einer Bauhöhe von nicht mehr als 0,60 m auf Flachdächern aufgestellt werden"
mesh
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.02.2018, 15:54
Info: Interessent

Re: Flachdach - Baugenehmigung in Brandenburg ?!

Beitragvon Retrerni » 10.09.2018, 19:50

Mathe ist nicht Deine Stärke, oder?
mesh hat geschrieben:Baugenehmigungsfrei sind folgende Anlagen: " Fotovoltaikanlagen, die mit einem Abstand von nicht mehr als 0,20 m an Dach- oder Außenwandfflächen angebracht ...

1/(sin(10°)/0,2m)=1,15m max. Modulkantenlänge, könnte also quer gehen.
mesh hat geschrieben:... oder mit einer Gesamtfläche von nicht mehr als 10 m2 und einer Bauhöhe von nicht mehr als 0,60 m auf Flachdächern aufgestellt werden"

Ein 300 W LG-Modul hat z.B. die Abmessungen von 1,6mx1m, macht 1,6 m2. Folglich wären ganzezahl(10m2/1,6m2) = 6 Module genehmigungsfrei. Du schreibst was von 60 Modulen, also 96 m2. Das ist also etwa die 10-fache genehmigungsfreie Fläche.
Die Antwort auf Deine Frage kannst Du Dir jetzt hoffentlich selbst geben.

Ciao

Retrerni
Benutzeravatar
Retrerni
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 18246
Registriert: 09.11.2007, 23:56

Re: Flachdach - Baugenehmigung in Brandenburg ?!

Beitragvon Solear » 10.09.2018, 20:47

mesh hat geschrieben:Hallo,

ich bin immer noch bei der Planung meiner PV-Anlage. (Brandenburg)

Es sollen 60 Module a. 300 Watt O-W auf einem Flachdach (Industriegebäude ca. 3,5m hoch) installiert werden.
Im Angebot des günstigsten Anbieters steht:

BayWa r.e. Novotegra Unterkonstruktion für Flachdach
Aufständerungswinkel: 10°
Belegbarkeit: Doppelseitig für alle Ausrichtungen
Auflage: Mit Ballastierung
Dachdurchdringung: Keine
Komponenten: Dome, Schienen, Bautenschutzmatten,
Ballastierung und Zubehör (Mittel- & Abschlussklemmen mit
Schrauben)
Statischer Nachweis: Projekt-individuell durch Hersteller
Produktgarantie: 10 Jahre

Ist dafür eine Baugenehmigung notwendig ?

Angegeben sind in der brandb.Bauordnung :
Baugenehmigungsfrei sind folgende Anlagen: " Fotovoltaikanlagen, die mit einem Abstand von nicht mehr als 0,20 m an Dach- oder Außenwandfflächen angebracht oder mit einer Gesamtfläche von nicht mehr als 10 m2 und einer Bauhöhe von nicht mehr als 0,60 m auf Flachdächern aufgestellt werden"


Hast du das aus der alten BbgBO?
Die neue, seit 2016, sieht da m.E. keine Einschränkungen mehr:

Paragraph 61 Abs. 3 BbgBO
Baugenehmigungsfrei sind:
folgende Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien:
Solaranlagen in, an und auf Dach- und Außenwandflächen ausgenommen bei Hochhäusern sowie die damit verbundene Änderung der Nutzung oder der äußeren Gestalt des Gebäudes,
gebäudeunabhängige Solaranlagen mit einer Höhe bis zu 3 Meter und einer Gesamtlänge bis zu 9 Meter,
Windenergieanlagen bis zu 10 Meter Höhe gemessen von der Geländeoberfläche bis zum höchsten Punkt der vom Rotor bestrichenen Fläche und einem Rotordurchmesser bis zu 3 Meter außer in reinen Wohngebieten,
Solear
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 15
Registriert: 06.09.2018, 07:32
PV-Anlage [kWp]: 0,6
Info: Betreiber

Re: Flachdach - Baugenehmigung in Brandenburg ?!

Beitragvon mesh » 11.09.2018, 10:16

Danke für die vernünftige Antwort !

Mich wundert dass verschiedene Anbieter auf eine max. Aufständerungshöhe hingewiesen haben und andere haben kein Wort darüber verloren. Auch alle Internetportale weisen noch auf die Vorschrift hin. Daher bin ich mir unsicher was nun gilt.

Also sind die 6 cm Höhe nicht mehr gültig ?
mesh
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.02.2018, 15:54
Info: Interessent

Flachdach - Baugenehmigung in Brandenburg ?!

Beitragvon Solear » 11.09.2018, 10:22

Lies am besten selbst nach, § 61 Abs. 3 BbgBO. Rechtsberatung darf ich nicht leisten.
Im Zweifel ruf in deinem Landkreis bei der Unteren Bauaufsichtsbehörde an.

Früher war das viel komplizierter, da stand auch „an Dächern“ ist genehmigungsfrei, hieß aber auch „nur wenn nicht aufgeständer“. Das ist alles vereinfacht worden.
Solear
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 15
Registriert: 06.09.2018, 07:32
PV-Anlage [kWp]: 0,6
Info: Betreiber

Re: Flachdach - Baugenehmigung in Brandenburg ?!

Beitragvon mesh » 11.09.2018, 13:10

das zuständige Bauamt des Landkreises hat mir geantwortet dass keine Baugenehmigung notwendig ist.

Jetzt hat der aber wieder die Statik ins Spiel gebracht. Aber das sollte bei Stahlbeton hoffentlich keine Rolle spielen.
mesh
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.02.2018, 15:54
Info: Interessent

Re: Flachdach - Baugenehmigung in Brandenburg ?!

Beitragvon seppelpeter » 11.09.2018, 14:23

mesh hat geschrieben:das zuständige Bauamt des Landkreises hat mir geantwortet dass keine Baugenehmigung notwendig ist.


Dann würde ich hochkant bauen.

Jetzt hat der aber wieder die Statik ins Spiel gebracht. Aber das sollte bei Stahlbeton hoffentlich keine Rolle spielen.


Statik und hoffen, hat sich wiederholt bewiesen, ist kein guter Ansatz.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13615
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber


Zurück zu Sonstiges



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast