Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Alles, was zwar PV ist, aber nicht in die anderen Foren paßt.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Beitragvon Tranfunzel » 05.09.2018, 14:19

Hallo,
zumindest ich "kenne" die Verantwortlichen des innovativen Unternehmens nur flüchtig. Ihr Aufenthaltsort bleibt unklar. Meine Internet-Recherche zu RAM-Energy GmbH, Fritz-Reuter-Str. 37a, in Rostock zeigte: dort ist eine Art Baulücke. In Rostock gibt es diese Straße auch zweimal.
Laut dem gleichzeitig im Internet verfügbaren Datenblatt sitzt die RAM-Energy GmbH sowieso noch in Herford im virtuellen Büro. Die Rostocker Adresse wurde dem Unternehmen wohl zu windig, man präsentiert sich anscheinend augenblicklich nur auf Twitter: https://twitter.com/MartiPKing1 . Das dazu bei mir nicht immer erscheinende Google-Suchergebnis ist: RAM Energy GmbH (@MartiPKing1) / Twitter.
Dieses Mal ist das Unbestimmtheitsprinzip der Verantwortlichen ein wenig mehr durchdacht. Das Google-Suchergebnis für RAM-Energy (ohne GmbH) bringt weltweite Ergebnisse. Das verwirrt hoffnungsvolle Kunden des Unternehmens möglicherweise, und gaukelt ein Weltunternehmen vor.
Bis dann
Tranfunzel
Tranfunzel
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.04.2018, 13:24
PV-Anlage [kWp]: 0,05
Speicher [kWh]: >1
Info: Berater

Re: Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Beitragvon Tranfunzel » 05.09.2018, 15:43

Hallo,
meine Nachricht von vorhin hat den Recherche-Stand vom 03.9.18. Gerade habe ich unter https://www.ram-energy-gmbh.com eine ganz neue Internetseite gefunden. Schöner Auftritt. Der Twitter-Auftritt scheint weg zu sein.
Man bietet dort eine Vorführung am 16.11.2018 im TGZ-Wismar, Alter Holzhafen 19, an und verspricht im Anmeldeformular die Rückerstattung früher gezahlter Eintrittsgelder, sowie einen Platz in der ersten Reihe. Soweit mir bekannt ist, findet das im Konferenzraum im ersten Stock statt. Dort sind aus Brandschutzgründen keine Vorführungen von laufenden Verbrennungsmaschinen, o.ä. möglich.
Die Adresse der RAM-Energy GmbH ist aber noch, oder wieder, Fritz-Reuter-Straße 37a, in Rostock.
Ob es die erwähnten Patente von RAM-Energy wirklich gibt, konnte ich nicht prüfen.
Den im neuen Interntauftritt genannten Architekt Walter Weber konnte ich nicht in der Architektenliste Mecklenburg-Vorpommern finden. Man darf in dem Bundesland nur als Architekt arbeiten, wenn man in der Liste steht.
Das Impressum ist wohl noch so wie vorher.
Bis dann
Tranfunzel
Tranfunzel
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.04.2018, 13:24
PV-Anlage [kWp]: 0,05
Speicher [kWh]: >1
Info: Berater

Re: Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Beitragvon Tranfunzel » 09.09.2018, 17:12

Hallo,
nach der Postleitzahl-Suche liegt 18057 im Rostocker Stadtteil Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Da wohnen Studenten. Wohnungssuchende überließen mir aktuelle Fotos von der Fritz-Reuter-Str. 37a. Von RAM-Energy GmbH konnte ich auf den Fotos nichts erkennen. Übrigens die Hausnummer 37 ist links von der Baulücke. Das rote Gebäude rechts, von der Baulücke 37a, ist das Eckhaus Ulmenstraße 9. Auf den anderen Fotos vom Eckhaus Ulmenstraße fand ich kein Firmenschild der RAM-Energy-GmbH.
Vielleicht erkennt von euch jemand etwas von der RAM-Energy-GmbH auf den Fotos von Hausnummer 37a.

K800_F R Str 37a 3B.JPG
Die Baulücke

K800_F R Str 37a 2.JPG
Die Geschäftsfassade

K800_F R Str 37a 2 B.JPG
Der Eingang


Bis dann
Tranfunzel
Tranfunzel
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.04.2018, 13:24
PV-Anlage [kWp]: 0,05
Speicher [kWh]: >1
Info: Berater

Re: Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Beitragvon Martin61 » 14.09.2018, 19:46

Ich kenne den Verantwortlichen Dr. M. P.
Ich weiß, dass die zuständigen Behörden einen großen Teil seines Verhaltens seit mehreren Jahren kennen.
Sein Verhalten im Bereich der Seminare für Seniorenheime soll zu einem Verfahren des Amtsgerichts Stolzenau geführt haben, Ausgang unbekannt.
Die Staatsanwaltschaft Verden ist mehrfach informiert worden. Ergebnis nicht bekannt.
Sein Insolvenzverfahren (Gläubigerforderungen über 100 000 Euro ohne einen Cent zu verteilen) dürfte ca. 3000 Euro gekostet haben. Zahlt ja der Staat,
Die Insolvenzakten werden von der Staatsanwaltschaft "geprüft". Das ist sehr aufwändig; Ergebnis unbekannt, vermutlich keines.
Es finden sich immer wieder Naive, die die 100 Euro bezahlen für die angeblichen Vorführtermine. Anzeigen dürften kaum erstattet werden, wenn ja werden sie an den verschiedenen örtlichen Zuständigkeiten als geringfügig behandelt.
Martin61
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2015, 20:13
PV-Anlage [kWp]: -
Info: Betreiber

Re: Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Beitragvon Martin61 » 15.09.2018, 18:32

Aus einem Schreiben an Herrn Dr. P.:

Hallo Martin,

ich hatte am Donnerstag und Freitag sehr lange Gespräche mit meinen Steuer- und Rechtsberatern und ähnliche
Ich brauchte nun mal das vergangene Wochenende um mir über einige Sachen klar zu werden und meine weitere Strategie
zu überdenken.
Es sind bei mir, nicht zuletzt auf Basis der bisherigen Vorkommnisse, viele Fragen aufgetreten und Sachverhalte vorhanden,
die entscheidend für eine Zusammenarbeit sind .
Die nachfolgenden Punkte schreibe ich, weil ich von der Produkt Intention nach wie vor überzeugt bin, dass es für die Zukunft
einer der richtigen Wege in der Energiefrage ist.Leider stellt die Unternehmensperformance von my Energy systems über H-Energy bis hin zu Powerfix-AG vor allem in Verbindung mit Deiner Person das Gegenteilige dar.In den nachstehenden Punkte habe ich das mal zusammengefasst, wobei ich mir sicher bin das ich längst nicht alles aufgeführt habe.

Insolvenzverfahren
Insolvenzbekanntgabe liegt, laut AZ - 36h IN 944/17 Amtsgericht Charlottenburg, seit dem 25.09.2017
bei H Energy vor und ist seit dem öffentlich einsehbar.
Weder vor noch nach der Veranstaltung am 27.09.2017 noch bei unserem Treffen am 2.10. ist irgendein Hinweis zu
diesem Sachverhalt zu mir gekommen.
Wenn das am 25.9.veröffentlicht wurde ist der Sachverhalt durch sicherlich div. Schreiben lange im Vorfeld bekannt
gewesen, das heißt die Veranstaltung hätte niemals durchgeführt geschweige, dass Du keinesfalls gegen Entrichtung
einer Schutzgebühr etwas hättest vereinnahmen dürfen. Ich glaube das kann man Eingehungsbetrug nennen!
Im Übrigen weiß ich von Kunden das die diese Veranstaltung am 27.9.17 mit der 100 € Rechnung zur Prüfung einer
Sammelklage an die Staatsanwaltschaft geben wollen, oder vielleicht schon gegeben habe
Ich hoffe nur das Du noch kein Kaufvertrag über irgendein Gerät getätigt hast oder für etwaige Veranstaltungen weitere
Schutzgebühren vereinnahmt hast, dann wird es richtig übel.
Auch ich muss mir weitere rechtliche Schritte vorbehalten, da hier ich hier bis zum 10.10.17 über die rechtliche Situation
dahingehend getäuscht wurde, weil ich in kleinster Weise über diese Situation informiert wurde.
Erst durch das Anschreiben des RA G. an meine Person am 10.10.2017 kam hier erstmalig eine Information hierzu
über Sachverhalte hinein, die mir bis dato völlig unbekannt waren. Ich bin laut RA Gärtner aus dieser Sache raus da ich
nachweislich nichts damit zu tun hatte und habe. Die Zusammenarbeit hierzu habe ich fristlos bei dem Insolvenzverwalter
gekündigt und habe bis dato keine neue oder andere Vereinbarung getroffen habe.

Frage : Ist das alles an Altlasten die dort zu Buche oder besser insgesamt stehen oder schwillt noch irgendwas im
Hintergrund ??

Die Kommerzielle Auswirkung der Insolvenz
Ich werde immer häufiger auf die Insolvenz und auf die Stiftung angesprochen – was nicht wirklich positiv gesehen wird
Vor allem die Aussage “ Niederlassung Deutschland “ sorgt für anscheinend erhebliche Irritationen bei den Kunden.
Die Namensfindung Powerfix-AG suggeriert eine Aktiengesellschaft, was ebenfalls nicht mindere Irritationen bei den Kunden auslöst
Die 3’te Namens und Mailadressen Änderung in kürzester Zeit trägt nicht zur Vertrauensbildung bei!
Kundenfragen zu möglichen Markenrechtsverletzung ( Powerfix ist eine eingetragene Warenschutzmarke von Lidl für billig Werkzeuge)
Aus meinem Netzwerk weiß ich das die H-Energy wie jetzt auch schon die Powerfix, extrem vom Wettbewerb beobachtet und ich weiß, wie die arbeiten und was die mittel und langfristig vorhaben.
Man geht mit einem hochwertigen neuen Produkt in der Energiebranche auf dem Markt und hat, vor dem ersten Schritt bereits ganz viele Fragenzeichen ??? von den Kunden auf dem Tisch

Die Stiftung
Da eine Stiftung nach landesgesetzlichen Regelung das Rechtsgeschäft durch die Stiftungsaufsichtsbehörde genehmigt werden muss, ist die Genehmigung eine Wirksamkeitsvoraussetzung. Solange die Genehmigung nicht erteilt ist, ist das Rechtsgeschäft unwirksam.
Auch bei einzelnen Rechtsgeschäften der Stiftung ist eine Genehmigung erforderlich.
mir ist so etwas hier bislang nicht bekannt.
Der Zweck für die die Stiftung dienen sollen muss für den Abschluss von Verträgen, die ein Einstehen der Stiftung für fremde Schuld zum Gegenstand haben (z.B. Bürgschaftsverträge)- und einsehbar sein. Im Regelfall für Rechtsgeschäfte, an denen ein Mitglied eines Stiftungsorgans persönlich oder als Vertreter beteiligt ist und bei denen daher die Gefahr einer Interessenkollision droht, muss das klar und eindeutig aus der Genehmigung hervorgehen.
Diese Genehmigung möchte ich gerne sehen, denn ich muss wissen mit wem ich ein Geschäft abwickele und wie dieses steuerrechtlich und Unternehmerisch offiziell aufgestellt ist.
Wie sieht die Produkthaftung der Stiftung aus, wenn von Deutschland aus operiert wird?
Wie sieht die Produkthaftung der Stiftung aus, wenn von England aus operiert wird ?
Wie ist die Rechtliche Stellung zu Warengeschäften aus einer Stiftung ?
Wie sieht die Strategie im Brexit Fall aus ?
Ich habe überhaupt keine Rechtssicherheit mit der Stiftung – Deine Aussage “ da die Stiftung in England ist und da in BRD nur eine NL besteht kann man Juristisch nicht an Dich heran“ – das würde im Zweifel genauso auf mich zutreffen.
In diesem Zusammenhang, wer ist dann letztlich die juristische Person mit dem ich die “genehmigten Rechtsgeschäfte“ vereinbaren könnte ??
Wenn ich Geräte von Powerfix kaufen sollte und diese an den Kunden weiterverkaufe bin ich wahrscheinlich nicht ich der der in Haftung zu nehmende Produzent, auch wenn ich dann diese Geräte über Powerfix in Verkehr bringe – Aber ich wäre dann für den Kunden der Erste in der Kette und wie schon gesagt - wie sieht dann meine Haftungssicherung gegenüber Powerfix aus ?
Kehrschluss ist , dass in dieser aktuellen Konstellation ich kein Risiko eingehen kann !!

Die Seriosität
Du sagtest, dass Du für bestimmte Sachen auf Deine alte Active-e Firma zurückgreifen kannst wo Du Geschäftsführer warst.
Nun habe ich bei Active-e recherchiert und fand einen Dr. J. P.als Geschäftsführer.
Ich erinnerte mich bei unserem Treffen am 2.10. in Deinem neuen Domizil in Diepenau das ich auf dem Briefkasten auch den Namen P. gelesen habe, meine Frage hierzu hast Du geschickt umfahren.Nun habe ich weiter recherchiert und fand einen M. H.-J P. unter anderem bei Xing mit Foto, welches schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, aber eine zumindest sehr große Ähnlichkeit ist unbestreitbar.
https://www.xing.com/profile/MartinHJ_P ... _o=da980_e
Mit wem spreche ich also bzw. mit wem mache ich Geschäfte ??
Mag ja sein das es hierfür nachvollziehbare Gründe gibt (ich denke an Deine Stalker Geschichte), allerdings muss man dann damit umgehen und miteiner offensiven Strategie dagegen gehen.
So wie Du das jetzt aufgebaut hast und von Identität zu Identität flüchtest nebst den dazugehörigen Firmen, ist das Projekt zum Scheitern verurteilt !
Ich glaube nach wie vor an das Projekt mit dem Elektrolyseur, nur so wird das unwiederbringlich kaputt gemacht !!
Wenn ich so etwas mit wenigen klick’s herausfinde, was findet dann derjenige heraus der professionell recherchiert, abgesehen davon wenn der Dr. Titel nicht rechtskräftig erwirkt wurde und kein HC ist, sprechen wir evt. von Urkundenfälschung !
Ich schreibe das, weil Du bei den früheren Identitäten als. Dipl. BWL auftrittst und dann später als Dr. Wo hast Du denn, wann mit welchem Thema promoviert ??
Das ist aus dem Grunde wichtig, wenn Kunden mit adäquater Ausbildung mit Dir tiefergehende technische oder auch betriebswirtschaftliche Gespräche führen wollen.
Ich habe das schon mal erlebt was passiert wenn die Kunden sagen „der hat alles - nur keine Ahnung“ dann ist man raus und aus zwar dem Markt !
Denn nichts macht, nicht nur in Deutschland, so schnell die Runde wie solche Nachrichten !!
Nicht falsch verstehen, aber wenn dieses worse case Szenario stimmen sollte, bekommen das die Kunden und vor allem der Wettbewerb sehr schnell heraus und man wird öffentlich in der Luft zerrissen !!
Ich unterstelle jetzt mal das mit dem Titel alles offiziell und legal ist, dann bleibt die Sache mit den diversen Identitäten !!
Wenn das heraus kommt und glaub mir das kommt schneller raus als einem lieb ist, wird das gesamte Projekt in der Luft zerrissen und ist in diesem Moment tot !!
Warum ? weil verschiedene Identitäten in unserer Gesellschaft die Anrüchigkeit von strafprozessualen Vorgängen hat und damit will kein seriöses Unternehmen in Verbindung gebracht werden !!
Die Kunden, Lieferanten und Wettbewerber wie auch Behörden fragen nicht nach Gründen sondern sehen nur Fakten und checken diese im Vorfeld um zu wissen mit wem sie es zu tun haben.
Ich frage mich wie man als Unternehmen oder auch als Person aus dieser Nummer wieder heraus kommt ??
Nur zur Kenntnisnahme gestern (am Sonntag) rief mich ein Kunde an und teilte mir analoge Recherche Ergebnisse mit, er legte danach das angestrebte Projekt mit Powerfix bis zur Klärung auf Eis.
der aktuelle Stand
Hier wird jetzt schon massiv Erde verbrannt ohne das wir richtig auf d-em Markt angekommen sind !!
Die Meinung der Kunden
- Es erscheint alles etwas behelfsmäßig
- nicht wirklich professionell
- Undurchsichtig von H-Energy Insolvenz zur Powerfix-AG Stiftung
- teilweise sprechen Kunden jetzt schon von unseriösen Auftreten
- Kunden prüfen Strafanträge
- Kunden recherchieren zu Firma / Personen und fragen mich zur Herkunft der H Energy und Dr. Papenburg
- Keine gute, mit wenig professionellen Daten versorgte Website
- Neue Produkte (Mini Biogas und Teilautarke BHKW‘S) auf der Website angekündigt wo die technisch Ausführung der ersten Geräte (z.B. keine vorhandenen Datenblätter) nicht vorliegen
-Keine Zertifizierung und TÜV Aussagen
Damit und noch vieles mehr konfrontieren mich die Kunden jeden Tag
Nimm es mir nicht übel aber der P1 hätte eigentlich schon ausgereicht um alles hinzuwerfen, aber die Punkte 2, 3, 4, 5 stellen nicht den berühmten Tropfen dar, sondern ein Gewitter dass das Fass zum nicht nur zum überlaufen bringt, sondern komplett überflutet.
Ich bitte um, nein ich erwarte, eine eindeutige ausführliche schriftliche Stellungnahme von Dir zu allen Punkten!!
Ich habe Dir zu dem Thema der Zusammenarbeit gesagt, dass ich Ehrlichkeit und Verlässlichkeit brauche um richtig arbeiten zu können und stelle ich fest das ich es hier mit multiplen Vertrauensbrüchen zu tun habe
meine weitere Vorgehensweise liegt in Abhängigkeit Deiner Stellungnahme, auch oder gerade dann wenn keine Stellungnahme von Dir erfolgt
Es macht dann ja auch vorläufig keinen Sinn weiter zu kommunizieren, weil ich diese Stellungnahme erst einmal das schriftlich von Dir vorliegen haben will.
Ich empfehle Dir dringend, dass Du mit allem einen reinen Tisch machst.
Ansonsten wird es aus meiner Sicht, ob es die Insolvenz oder was auch immer ist, für Dich nur noch schlimmer und schlimmer!
Aus meiner Erfahrung kann ich sagen das die Behörden nicht aufgeben werden und Kunden wie auch Lieferanten bei vermeintlich windigen Situationen (die prüfen
alle sehr intensiv mit wem sie neue Geschäfte machen) sich umgehend zurückziehen
Mit freundlichen Grüßen – kind regards
R. K.
Martin61
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2015, 20:13
PV-Anlage [kWp]: -
Info: Betreiber

Re: Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Beitragvon alterego » 16.09.2018, 07:39

Es hat schon viele Versuche gegeben ein Perpetuum Mobile zu verkaufen, bisher war imo keiner erfolgreich ;)
Und noch ein Spruch: Papier ist geduldig.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8113
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Beitragvon Martin61 » 16.09.2018, 11:54

Im Registerportal ist keine GmbH zu finden.
Falls der Geschäftsführer tatsächlich existiert (er soll im Versicherungsbereich tätig sein, wie früher Dr.M.P. in Kaarst. Es ist bei Google nur der Hinweis auf die Versicherungen zu finden, keine Telefonnummer für ihn. Das ist seltsam bei jemamd, dessen Tätigkeit nur mit Kundenkontakt möglich ist.) und von der Veröffentlichung weiß, haftet er wie eine GmbH.
Dr. M.P war es schon früher gelungen, immer wieder Partner zu finden, die sich dann als Gläubiger an seinem Insolvenzverfahren beteiligen konnten.
Martin61
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2015, 20:13
PV-Anlage [kWp]: -
Info: Betreiber

Re: Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Beitragvon Martin61 » 17.09.2018, 19:10

Die angeblichen Vorführungen werden von Badgers Drift veranstaltet.

Dr. M.P. liest offensichtlich gerne englische Krimis, z.B. Das Rätsel von der Badger's Drift.
Das verwundert eigentlich nicht. Als er noch in Rehburg-Loccum von seinem Wohnzimmer aus seine Firmen betrieb, versuchte er sich den Vollstreckungsversuchen und den Besuchen des Gerichtsvollziehers dadurch zu entziehen, dass er sich nach England abgemeldet hat.
Martin61
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2015, 20:13
PV-Anlage [kWp]: -
Info: Betreiber

Re: Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Beitragvon Martin61 » 19.09.2018, 18:17

In der Bekanntmachung des Amtsgerichts Syke im Insolvenzverfahren werden die Klardaten genannt und deshalb zulässigerweise hierher kopiert:

Martin Pölking, geb. am 11.06.1956, Vitaloh 16, 31603 Diepenau-OT Lavelsloh,

Es ist doch erstaunlich, dass bei unseren gesetzlichen Bestimmumgen offensichtlich nach einem Insolvenzverfahren die Fortführung der gleichen Geschäfte und eine Eintragung ins Handelsregister al e.K. (wirkt besonders seriös)möglich ist, auch wenn für den Schuldner - wie hier ein - vom Insolvenzgericht ein Treuhänder bestimmt ist, an den das Einkommen des Schuldners abgetreten ist, soweit es den Selbstbehalt übersteigt. Also dennoch Vorsicht für künftige gutgläubige Gläubiger: Zu holen wird bei diesem Herrn auch künftig nichts sein.
Martin61
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.11.2015, 20:13
PV-Anlage [kWp]: -
Info: Betreiber

Re: Erfahrungen und Info's über Hydrogenpower4all ?

Beitragvon stromhunger » 19.09.2018, 19:00

Das Domain-Hopping geht weiter während alte Domains abgeschaltet werden, so schnell kann man garnicht schauen...
https://www.ramergy.de/impressum
RAM Energy GmbH
Fritz-Reuter-Str. 37a
18057 Rostock
...
Vertreten durch:
Andreas Ja**

Registereintrag:
Eingetragen im Handelsregister.
Registergericht: Rostock
Registernummer: HRA1254457


Witzig ist, dass Verkäufer gesucht werden, gerne (vorzugsweise?) auch ohne technisches Verständnis :mrgreen:
https://www.ramergy.de/Mirabeiter_gesucht
Das erwartet Sie:

Ein weltweit einzigartiges und absolut erfolgreiches Segment zum Thema: Dezentrale Energieherstellung für Hausbesitzer, Gewerbe und Industrie
Produkte, die sich praktisch selbst verkaufen
...

Was erwarten wir?

Solides und verbindliches Auftreten
Erfolgswille und bestenfalls technisches Verständnis
Lernbereitschaft und Loyalität
Führerschein und Mobilität
stromhunger
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 116
Registriert: 23.03.2013, 15:56
Wohnort: Stuttgart
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast