Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Alles, was zwar PV ist, aber nicht in die anderen Foren paßt.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Beitragvon buergersolar » 11.11.2018, 08:28

Ich halte nix von dem ständigen Anbieterwechsel. Außerdem ist mir wichtig, dass ich keinen (mit Zertifikaten aus Schweden o.ä.) grün gewaschenen Dreckstrom bekomme. Daher bin ich seit 2009 (als ich bei meinen Eltern ausgezogen bin) Stammkunde bei naturstrom. Das ist es mir wert. Bei Interesse gerne meinen Kunden-werben-Kunden-Link verwenden. Gibt 30€ für dich, 30€ für mich und 30€ für den BUND.
:danke:
MHL99974 hat geschrieben:Für mich sind check24 und verivox Raubritter der NeuZeit; wenn ich Vergleiche einholen will wird nur mein örtliches Stadtwerk berücksichtigt jedoch nicht mein tatsächlicher Versorger.

Woher soll Verivos wissen, bei welchem Versorger du aktuell bist? Natürlich musst du das auch angeben:
Verivox.JPG
30€ für dich, 30€ für mich, 30€ für den BUND

Private PV-Anlage (ca. 04/2019):
in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5420
Registriert: 18.03.2009, 18:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Beitragvon alterego » 11.11.2018, 09:14

MHL99974 hat geschrieben:Für mich sind check24 und verivox Raubritter der NeuZeit; wenn ich Vergleiche einholen will wird nur mein örtliches Stadtwerk berücksichtigt jedoch nicht mein tatsächlicher Versorger.

:?: womit verglichen wird, kann man dort einstellen, falls du das meinst.
Den Bonus können sie sich sonst wo hin schieben, er deckelt meistens gerade die monatlichen Grundgebühren die eh überteuert sind.

Ein Versorger mit dauerhaft niedrigen Grundgebühren ist mir leider noch nicht untergekommen. Ist auch schwierig 50 Euro im Jahr anzubieten, wenn alleine der VNB bei uns schon um die 60 nimmt.

Ich verwende die Vergleichsportale aber auch nur als Entscheidungshilfe und vergleiche die auch untereinander. Ganz oben steht leider nie das billigste oder gar preiswerteste Angebot :(
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8267
Registriert: 14.02.2014, 09:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Beitragvon cybersoft » 11.11.2018, 09:54

Das ist bei Vermittlern immer so, die Provision spielt auch eine Rolle ... Versicherungsmakler und Kreditvermittler handeln wie die Portale.
22.05.2012: CyberSoft1 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch, netmetering (Jahresbetrachtung) [Belgien]
25.02.2016: CyberSoft2 im Sunny Portal; netmetering mit Vergütung [Niederlande]
---------------------------------
JK:97, D27, T7, Q3, P1, H1, S1
Benutzeravatar
cybersoft
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1723
Registriert: 24.11.2010, 20:41
Wohnort: Belgien, fast Aachen
PV-Anlage [kWp]: 8,88
Info: Betreiber

Re: Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Beitragvon wemu » 11.11.2018, 10:17

alterego hat geschrieben:Ich verwende die Vergleichsportale aber auch nur als Entscheidungshilfe und vergleiche die auch untereinander. Ganz oben steht leider nie das billigste oder gar preiswerteste Angebot :(


nach der Orientierung bei den Vergleichsportalen kann man sich bei den entsprechenden Anbietern direkt umschauen und bekommt eventuell auch entsprechend günstige Tarife komplett ohne Bonusgedöns etc. Diese Variante habe ich in den letzten Jahren auch angewendet.
Allerdings ändern sich bei eigentlich allen Anbietern (auch bei den lokalen Stadtwerken) die Konditionen jährlich.
Teilweise bekommt man nach erfolgter Kündigung noch ein verbessertes Angebot und kann dann die Kündigung wieder zurück ziehen (war bei meinem Gasversorger Ende 2017 der Fall)
Vom Stromversorger WEMIO bekam ich vor einigen Jahren 2 Jahre nach Vertragsende ein gutes Angebot per Post zugeschickt.
Auf diesem Weg wollten sie dann "Exkunden" wieder zurück gewinnen.
Auch hier gilt der altbekannte Spruch "Viele Wege führen nach Rom"

Und wer nun trotz aller Möglichkeiten lieber nicht wechseln möchte der sollte dann aber auch nicht über jährlich steigende
Strompreise jammern, auch dann nicht wenn er inzwischen über 30c/kWh bezahlt! :mrgreen:
7,5kWp / 30 x Axitec AC250M 156-60S / 2 x SMA SB4000TL21 / seit 03/2012
Ausrichtung 190° DN 30°
Solarthermie: 8m² Flachkollektoren + 400l Speicher seit 4/2004
Benutzeravatar
wemu
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2223
Registriert: 02.02.2012, 21:28
Wohnort: Nordschwarzwald
PV-Anlage [kWp]: 7,5
Info: Betreiber

Re: Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Beitragvon MHL99974 » 11.11.2018, 11:43

alterego hat geschrieben: :?: womit verglichen wird, kann man dort einstellen, falls du das meinst.


Das weis ich, aber mein aktueller Versorger (DEW21 =Dortmunder Energie+Wasserversorger) kann nicht ausgewählt werden.
Sonnige Grüße
Eigenbau 2011; 8,58 kWp/-45°+ 3°DN/YL-Panda 260C-30b Strings: A=18+ B=15
STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18) / WebboxBT+Sensorbox ü. FB7490,DLan
2017: Video-ÜW 2018:Reinigungsanlage
2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820
Benutzeravatar
MHL99974
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2300
Registriert: 22.06.2011, 20:16
Wohnort: Mühlhausen/Thüringen
PV-Anlage [kWp]: 8,58
Info: Betreiber

Re: Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Beitragvon DanielH79 » 11.11.2018, 12:50

MHL99974 hat geschrieben:
alterego hat geschrieben: :?: womit verglichen wird, kann man dort einstellen, falls du das meinst.


Das weis ich, aber mein aktueller Versorger (DEW21 =Dortmunder Energie+Wasserversorger) kann nicht ausgewählt werden.


Das hört sich ja schon ganz anders an. Sollte aber auch kein Problem sein, die eigenen jährlichen Kosten sind ja fix errechnet und schon hat man den korrekten Vergleichswert.
9,68 kWp Heckert NeMo P 220 + STP 7000TL-20, DN 45°: +125° (W) 3,96 kWp; -55° (O) 5,72 kWp seit 10/2013
DanielH79
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 06.09.2009, 11:47
PV-Anlage [kWp]: 9,68
Info: Betreiber

Re: Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Beitragvon Alex8000 » 11.11.2018, 13:25

Reiner Atomstrom von yello liegt bei 19,9 Cent

„There is no such thing as a free lunch in this world“!
Alex8000
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: 14.05.2018, 09:58
Info: Interessent

Re: Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Beitragvon Willy2710 » 11.11.2018, 13:49

MHL99974 hat geschrieben:
Tobi hat geschrieben:Ich finde es sinnvoller, sich einen dauerhaft günstigen Anbieter evtl mit Preisgarantie zu suchen. Man zahlt vielleicht ein wenig mehr, muss aber nicht ständig kündigen und sich zig Bedingungen durchlesen.


Für mich sind check24 und verivox Raubritter der NeuZeit; wenn ich Vergleiche einholen will wird nur mein örtliches Stadtwerk berücksichtigt jedoch nicht mein tatsächlicher Versorger.
WARUM wohl, weil der besser ist als die promoteten bonusgeilen und überteuerten Anbieter die check24 und verivox verkaufen will ; denn die machen ja nichts umsonst. :juggle:
Den Bonus können sie sich sonst wo hin schieben, er deckelt meistens gerade die monatlichen Grundgebühren die eh überteuert sind. Wenn ich die Werbung im TV von check24 sehe könnte ich ko.... :mrgreen:


Da bin ich deiner Meinung! Lieferanten wechseln ist auch bei mir ein Hobby geworden, aber ich vertraue da lieber meine Google Suche als den "Raubrittern" Und es ist definitiv von dein Wohnort abhängig.
Willy 2710 >> Möchte gern Solar <<
Waldstadt Eberswalde
Benutzeravatar
Willy2710
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 28
Registriert: 21.05.2018, 09:53
Info: Interessent

Re: Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Beitragvon MHL99974 » 11.11.2018, 21:42

DanielH79 hat geschrieben:Das hört sich ja schon ganz anders an. Sollte aber auch kein Problem sein, die eigenen jährlichen Kosten sind ja fix errechnet und schon hat man den korrekten Vergleichswert.


Ich brauche nix errechnen :wink: habe für alle "Zähler" die Monatswerte in Verbrauchstabellen/Werbungskosten seit den 90ern auf meinem Schirm.
Sonnige Grüße
Eigenbau 2011; 8,58 kWp/-45°+ 3°DN/YL-Panda 260C-30b Strings: A=18+ B=15
STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18) / WebboxBT+Sensorbox ü. FB7490,DLan
2017: Video-ÜW 2018:Reinigungsanlage
2012-860, 2013-776, 2014-777 2015-844 2016-845, 2017-820
Benutzeravatar
MHL99974
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2300
Registriert: 22.06.2011, 20:16
Wohnort: Mühlhausen/Thüringen
PV-Anlage [kWp]: 8,58
Info: Betreiber

Re: Billiger Stromversorger für unter 0,23 cent kw/h

Beitragvon machtnix » 11.11.2018, 22:48

möchte man die Kosten für den Strombezug reduzieren, ist es oft einfacher wenn man die Menge an verbrauchten Kwh reduziert.
Ansonsten wird es spannend werden, wenn eines tages variable Stromtarife angeboten werden. Dann lässt sich nix mehr vergleichen...
achso, denn billigsten Strom ( zum Nulltarif ) giebs immer noch mit der eigenen PV Anlage.
Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!
machtnix
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2598
Registriert: 25.06.2014, 18:17
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste