Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10%

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10

Beitragvon Maunty » 30.04.2018, 16:42

Hat jemand Erfahrungen wie das beim Fronius Batteriesystem ist ?

Zu welchem Zeitpunkt ist diese Batterie voll ?


Was mir nach den Forumsberichten an der Solarwatt nicht gefällt ist dass in den Übergangszeiten die Batterie echt für den Hugo sein kann.
Maunty
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 06.10.2017, 14:08
Info: Interessent

Re: Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10

Beitragvon Rumpelpumpel » 16.05.2018, 17:55

Bei der Fronius Solar Battery wird grundsätzlich der gesamte Überschuss, der nicht im Haushalt verbraucht wird, in den Speicher geschoben. Also wird der relativ schnell voll.
Gibt noch eine Option für den Kunden, dass der Speicher bis zur Tageszeit X nur mit der Leistung geladen wird, die er AC-seitig nicht abgeben darf (z.B. weil mehr PV verbaut als AC-seitig abgegeben werden kann). Ab Zeitpunkt X wird mit dem vollen Überschuss geladen. Die Funktion kann der Kunde selbst aktivieren oder deaktivieren.
Da es sich um einen Li-Eisenphosphat-Akku handelt, schadet dem offenbar ein hoher Ladezustand nicht.
Was nutzt Solarwatt? NMC-Speicher?
Rumpelpumpel
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 13
Registriert: 04.05.2018, 15:30
Info: Betreiber

Re: Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10

Beitragvon Calle2016 » 22.05.2018, 20:50

Ich grab das Thema hier noch einmal aus, da mir die letzten Tage aufgefallen ist, das mein Speicher im Moment suboptimal läuft.
Ich hab jetzt drei Tage gehabt, wo der Speicher 90 Prozent geladen hat und massig Überschuss eingespeist wurde.

Das ist extrem ärgerlich, wenn dann die 10 Prozent fehelen, um die Nacht ohne Zukauf zu überbrücken :(
20xIBC Polysol 260 ZL , 2x10 String, Neigung 10 Grad, Ausrichtung Süd, Aufständerung IBC Aero Fix mit 10 Grad (Flachdach), WR SMA Sunnyboy 5000 TL 21, Speicher EON Aura 500 mit 4,4 kWh
Benutzeravatar
Calle2016
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 18.09.2016, 22:42
Wohnort: Finnentrop
PV-Anlage [kWp]: 5,2
Info: Betreiber

Re: Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10

Beitragvon SPARKOID » 03.06.2018, 11:55

Hallo zusammen,

leider sind bei mir die Effekte genauso wie zuvor von einigen hier beschrieben. Die Anlage, 2 Strings a 10x 285W, 5,7 kWp, Sunnyboy 5.0, 4,4 kWh MyReserve Matrix Speicher einschl. Solarwatt Command / AC Sensor funktioniert nicht so effizient, wie es sein könnte.

Nach langem Hin- und Her mit dem Installateur wie auch dem Hersteller SOLARWATT, kam dann schlussendlich tatsächlich bei raus, dass nur ein String am Speicher angeschlossen ist bzw. werden kann..

Dies hat zur Folge, dass eigentlich immer bzw. sofern ein Überschuss nach Abzug des Eigenverbrauch vorhanden ist, bis zu 50% eingespeist werden. Auch wenn der Speicher eben nicht voll ist und am Ende des Tages auch nicht mehr voll werden wird. Dies hat bei mir an den relativ ertragsschwachen Tagen auch nichts mit der Ladestrombegrenzung (1500WATT) zu tun und auch eine intelligente Steuerung macht bei den relativ geringen Strömen keinen wirklichen Sinn. Getoppt wird dieser Effekt auch noch dadurch, dass scheinbar der Eigenverbrauch eher zur Lasten der Speicherung als zur Reduzierung der Einspeisung führt (s. auch anliegenden Screenshot).

Der mir genannte Verkaufsslogan "Ertrag, dann Abzug Eigenverbrauch, dann Ladung Speicher (meinetwegen auch intelligent), dann Einspeisung", der normalweise ja auch logisch erscheint, ist hier schlichtweg auch technischen Gründen (Hardwareseitig / Komponenten) nicht eingehalten worden.

Der Installateur wie auch SOLARWATT halten sich nun vornehmlich zurück und verweisen darauf, dass man die prognostizierten Ertragswerte erst nach einem Betriebsjahr (Anlage ist aus 09/2017) auswerten könne.

Rein logisch ist dies eine billige Ausrede.

Es ärgert schon sehr, dass zum einen auf die oben beschriebene Problematik im Zuge des Vertriebs nicht hingewiesen wird und zum anderen der Hersteller entweder nicht Willens oder nicht in der Lage ist, dass Problem zu beseitigen.

Gerne können sich die Damen und Herren von SOLARWATT hier äußern und gerne kann ich auch den Schriftwechsel anonymisiert hier zur Verfügung stellen, der den oben beschriebenen Sachverjahlt bestätigt.

Also überlegt gut und fragt nach, wenn ihr euch nach einer solchen Anlage erkundigt und euch vollmundig generelle Slogans während des Verkaufs unterkommen....Die Marketingmaschine schneint ja gut zu laufen.

Mir zeigen die Reaktionen hier im Forum letztlich, dass ich scheinbar nicht der einzige dieser Wahrnehmung bin. Das macht mich noch eher noch fassungsloser...

Gruß
Dateianhänge
Screenshot_Einspeisung.PNG
SPARKOID
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.06.2018, 11:14
PV-Anlage [kWp]: 5,7
Speicher [kWh]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10

Beitragvon Manni56 » 04.06.2018, 13:00

Hallo SPARKOID
Du bist, genau wie ich und andere hier im Forum mit der Ladestrategie von Solarwatt zu Recht unzufrieden.
Eine Beschwerde von mir bei Solarwatt ist bislang nicht beantwortet worden.

Geplant hatte ich den Speicher auch für die Ladung meines E-Autos als Unterstützung, wenn die PV-Leistung kurzfristig reduziert wird.
Gestartet habe ich mit 4,4KWh Speicherkapazität und wollte später auf 8,8KWh gehen um mehr als 1,5KW aus dem Speicher nutzen zu können.
Das Projekt Speichererweiterung habe ich nach den gemachten Erfahrungen mit myreserve aufgegeben.

Auch Bestand der Plan eine Warmwasser-Wärmepumpe mit Solarstrom zu versorgen. Solarwatt hat ja ein Wärmepumpen Kit in der Werbung.
Dieses Projekt werde ich nach dem Studium des Schaltplans/Hardware von Solarwatt nicht mit Solarwatt-Komponenten durchführen. Eine RS485 Schnittstelle genügt bei den meisten Wärmepumpen für die Überschuss-Steuerung, der Energie-Manager hat sogar 2 davon die bei mir nicht benutzt werden, ein kleines Software-Tool täte es auch.

Das E-Mobilty Kit gibt es auch nur beim Marketing.
Die Android App wird ständig verschoben.
Alles sehr schade.
Gruß
Manni56
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.04.2018, 17:08
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Speicher [kWh]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10

Beitragvon duncan02 » 04.06.2018, 13:13

Kann man den Speicher vielleicht aufgrund der Mängel rückabwickeln? Wenn die versprochenen Leistungen nicht erbracht werden sollte die Firma wenigstens kulant sein. Sehr schade so Geschäftsgebaren einer deutschen Firma hier im Forum breittreten zu müssen, wenn es so weitergeht müssen wir alle Interessenten davor warnen -> euer Beispiel aufzeigen, damit Sie genau wissen was heute geht mit diesem Speicher und was nicht.
3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
an 25000TL-30 mit SHM 2.0
SBS 3.7 und BYD HV 7,7 kWh
PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp
duncan02
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1157
Registriert: 03.02.2018, 17:13
PV-Anlage [kWp]: 12
Speicher [kWh]: 7,7
Info: Betreiber

Re: Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10

Beitragvon oboa » 04.06.2018, 15:25

Hallo,
meine Anlage mit 4,8 kW Speicher läuft seit rund 2 Monaten. Bisher bin recht zufrieden. Meist wird der Speicher zu 100% voll. Wenn das mal nicht gelingt, dann lag es oft an zu geringem Ertrag oder an zu viel Verbrauch. Was mir auch aufgefallen ist, dass der Speicher sich offenbar schont wenn er zu warm wird und dann die Einspeicherung zurück fährt. Das Bild von SPARKOID sagt auch nicht aus, wie voll der Speicher schon ist und welche Erträge noch erwartet werden. Ich denke wenn uns Solarwatt ein paar mehr Einblicke in die Parameter des Speichers (z.B. Temperatur) geben würde, dann könnten wir alle besser verstehen was da passiert, bzw. nicht passiert. Im Grunde finde ich die Ladestrategie von Solarwatt gut, deswegen habe ich mich ja dafür entschieden und es ist schade dass dem Kunden nicht mehr Infos über die Parameter zugetraut werden. Ich hoffe da entwickelt sich auf beiden Seiten noch was.
oboa
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.03.2018, 08:00
PV-Anlage [kWp]: 2,85
Speicher [kWh]: 4,8
Info: Betreiber

Re: Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10

Beitragvon Manni56 » 08.06.2018, 17:59

Lieber oboa, liebe Mitleser,

es freut mich, dass du mit deinem Solarwatt-Speicher zufrieden bist. In der Tat bin ich mir ziemlich sicher, dass ich bei einem (hochgerechnet) 16.2 kwh Speicher auch keine Schwierigkeiten mit der Ladestrategie von Solarwatt hätte, da ich es kaum schaffen würde ihn überhaupt mehrfach voll zu bekommen.

Angehängt befindet sich ein Screenshot mit Speicherstand ; der Batteriestand hat sich im Verlaufe des Tages bis zu dem Zeitpunkt des Screenshots nicht erhöht (noch "Restenergie" vom Vortag).

Welche Erträge noch erwartet werden, ist vollkommen irrelevant, und zwar aus folgendem Grund:
Die Software kann nie wissen, wann ich mein Elektroauto vorhabe aufzuladen oder aber beginne zu kochen.
Würde ich zum Zeitpunkt des Screenshots kurz mein Elektroauto nachladen wollen, um bspw. einkaufen fahren, oder das Mittagessen zubereiten wollen, könnte ich keine 4.4kwh nutzen, sondern max. 1,67kwh, obwohl der Speicher mehrfach voll sein könnte!

Auch aus ökologischen Gesichtspunkten ist der Speicher daher fragwürdig, da die Herstellung der Batterien (+Peripherie) auch Energie benötigt, die bei solch einer Ladestrategie höchst unwahrscheinlich positiv ausfallen dürfte (was ich sehr schade fände).

Herzliche Grüße,
manni56
Dateianhänge
solarwatt.jpg
Manni56
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.04.2018, 17:08
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Speicher [kWh]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10

Beitragvon Phil mit Strom » 11.06.2018, 10:25

Hey Folks,

ich verstehe eure Probleme nicht so ganz.
Wir haben selber eine MyReserve 4,4 kWh (an 2,4kWp) und eine Matrix mit 8,8 kWh (an 3,2kWp) im Cluster.
Das Ganze ist angeschlossen an unserer WP und das Auto wird sporadisch auch damit geladen.
100% erreichen wir fast jeden Tag, es sei denn, es zieht eine schlecht Wetter Front vorbei o.ä.

Ist euch die Ladestrategie nicht erklärt worden?
Sicherlich gibt es Tage, wo wir die Speicher nicht voll bekommen und am Ende noch Strom zukaufen müssen, aber dann wären die Speicher auch ohne Strategie nie voll geworden wg. Wetter, Witterung etc.

Aus meiner Sicht (oder zumindest war so die für mich schlüssige Erklärung) macht es mehr Sinn, mal auf ein paar kWh zu verzichten, dafür aber sicher die nächsten 10 Jahre Ruhe zu haben.. als das ich nach 3..4..5 Jahren eine neue Batterie brauche, weil die alte einfach defekt ist.

@ Manni.. du hast aber nicht vor mit 1,5kWp Leistung aus der Batterie dein Elektroauto zu laden oder?
Wir haben extra etwas mehr Kapazität gekauft, damit wir die Leitung auch schaffen.
Bei uns fährt im Prinzip die Matrix das Auto bzw. die WP ab und die 500er macht den restlichen Hausstrom.
Funktioniert super.

Ich habe übrigens keinen Energymanager, aber dafür an der Matrix das Power Data Gateway.
Screenshot ist von 10:30

Gruß Phil
Dateianhänge
Screenshot.jpg
Phil mit Strom
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.05.2016, 16:28
Info: Betreiber

Re: Solarwatt Myreserve Einspeisung trotz Speicherfüllung 10

Beitragvon Maunty » 11.06.2018, 10:55

Du hast das Problem ja schon herausgestrichen: Es ist die Batterie die dieses Ladmanagement fordert und damit disqualifiziert sie sich.
Maunty
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 70
Registriert: 06.10.2017, 14:08
Info: Interessent

VorherigeNächste

Zurück zu SOLARWATT Stromspeicher



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast