Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Beitragvon joule » 17.03.2018, 19:30

Zufällig lese ich gerade:

"SmartEViev für Photovoltaik

Verbrauchs- und Anlagenmanagement in Echtzeit
inkl. NEW SmartEView Portal
Optimierung Eigenverbrauch
Überschusseinspeisungs-Monitoring
Einmalig nur 169 € Installationskosten"

https://www.new-energie.de/energieeffiz ... ik-anlagen


"Neues Produkt „NEW SmartEView“ basiert auf Smart-Meter-Gateway und Visualisierungs-Lösungen von Discovergy / Web-Portal im Look & Feel der NEW"

https://discovergy.com/press/183-smart- ... s-neukunde

Heisst dies, dass ich mir Datenlogger wie Solar-Logg, Raspberry oder Bastellösungen sparen kann, wenn ich mir ein Smartmeter zulege ?

Sinnvoll wäre es sicher, das SmartMeter dafür zu verwenden, da ja bereits die erforderlichen Messeinrichtungen integriert sind !
joule

Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
EV-Optimierung per Smappee

Meine Anlage
Benutzeravatar
joule
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 738
Registriert: 21.10.2016, 02:21
PV-Anlage [kWp]: 1,3
Speicher [kWh]: 2
Info: Betreiber

Re: Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Beitragvon LumpiStefan » 17.03.2018, 20:01

Naja, vergleichbar mit einem richtigen PV-Datenlogger würde ich nicht sagen. Hier wird einfach auf der AC Seite der PV gemessen und am Hausanschluss gezählt. Im Besten Fall zumindest einzeln auf allen 3 Phasen. Ist aber aus meiner Sicht noch kein vernünftiges Überwachen der PV, da keine Meldungen vom WR ausgewertet werden und auch keine DC-Werte zur Verfügung stehen.
Außerdem hat es meiner Meinung erst mal nichts mit Smartmeter im eigentlich Sinne der Netzbetreiber, da hier ja zusätzliche Zähler installiert werden....
Eine Möglichkeit zum Steuern (weder 70% weich), noch von Geräten im Haushalt, existiert wohl auch nicht...

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9238
Registriert: 16.03.2007, 18:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Beitragvon DiLeGreen » 17.03.2018, 20:02

Schau mal hier im Forum nach ComMetering, eine Entstehung aus dem Forum und ebenfalls auf Basis von Discovergy.
viewtopic.php?t=120383

Der SmartMeter liefert Dir online 2 Sec. Werte des Stromflusses am Zähler (SmartMeter), wenn Dir diese Daten fürs Monitoring reichen ist es eine praktische Sache.

Nachtrag:
Der SmartMeter ist Ersatz für den bisherigen Stromzähler des VNB, also nicht zusätzlich sondern Ersatz. Es wird auch die Leistung der einzelnen Phasen angezeigt.
Zum Steuern von Geräten und 70% weich gibts bei ComMetering einen RS485 Ausgang am Zähler und ne Online-Schnittstelle gibts auch.
DiLeGreen
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.03.2015, 12:15
Info: Interessent

Re: Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Beitragvon joule » 17.03.2018, 23:42

DiLeGreen hat geschrieben:Schau mal hier im Forum nach ComMetering, eine Entstehung aus dem Forum und ebenfalls auf Basis von Discovergy.
viewtopic.php?t=120383


Danke, das Gute liegt machmal näher als man denkt. :D

Nachtrag:
Der SmartMeter ist Ersatz für den bisherigen Stromzähler des VNB, also nicht zusätzlich sondern Ersatz. Es wird auch die Leistung der einzelnen Phasen angezeigt.
Zum Steuern von Geräten und 70% weich gibts bei ComMetering einen RS485 Ausgang am Zähler und ne Online-Schnittstelle gibts auch.


Das klingt sehr interessant. Leider finde ich keine Preise für das Produkt "ComMetering Portal": https://www.commetering.de/portal/

Da ich ja möglichst wenig vergütungslos einspeise, ist es freaglich, ob ComMetering für mich in Frage kommt.
joule

Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
EV-Optimierung per Smappee

Meine Anlage
Benutzeravatar
joule
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 738
Registriert: 21.10.2016, 02:21
PV-Anlage [kWp]: 1,3
Speicher [kWh]: 2
Info: Betreiber

Re: Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Beitragvon DiLeGreen » 18.03.2018, 00:45

Ich gehe davon aus dass das Portal eh immer dabei ist, also wohl 69 €/Jahr für den Zähler (deine bisherige Gebühr für den Zähler entfällt, kannst du also gegenrechnen).
Wenn du aber "vergütungslos einspeist" hast du bisher einen Zähler mit Rücklaufsperre? Dann kläre das besser nochmal genau mit ComMetering, nicht dass du ein Problem bekommst wenn der SmartMeter deine Einspeisung zählt.
DiLeGreen
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.03.2015, 12:15
Info: Interessent

Re: Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Beitragvon ComMetering » 18.03.2018, 13:35

Das Meiste ist schon richtig beschrieben... Portal ist immer dabei (sonst würde es ja keinen Sinn machen).
Preise unterscheiden sich schon etwas: 169 Euro + 8,75 Euro pro Monat im Vergleich zu 69 Euro + 5 Euro/Monat... das Produkt ist genau dassselbe, nämlich die Lösung von Discovergy.

@Lumpistefan: Völlig richtig... Ein echtes Monitoring wird nicht ersetzt, sondern es geht um die Visualisierung der AC Seite. Man kann im Portal einige Alarme einstellen, aber mehr ist nicht möglich.
Mit dem Smart Meter der VNB (im Sinn des MsbG) hat das schon bisschen was zu tun. Der Rollout - also die Zwangsbeglückung - beginnt erst mit der Zertifizierung von drei unabhängig Gateways. Wenn aber vor Rollout Messtechnik verbaut ist, die dem MSbG entspricht - im Wesentlichen geht es hier um die Einbindung in Kommunikationsnetz - dann hast Du für die nächsten 8 Jahre Ruhe.

@joule: Ganz wichtig: Wenn Du nur einen Zähler installierst, wird der Eigenverbrauch nicht visualisiert... D.h. du siehst nur den Bezug und die Einspeisung am 2 Richtungszähler. Wenn auch der Eigenverbrauch visualisiert werden soll, dann brauchst Du einen Erzeugungszähler bzw. einen Verbrauchszähler.

Grüße

ComMetering
Benutzeravatar
ComMetering
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 171
Registriert: 29.09.2017, 13:52
Info: Organisation

Re: Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Beitragvon LumpiStefan » 18.03.2018, 13:43

Danke für die Aufklärung...
Ich habe meine Aussage darauf bezogen, weil im Produkttext von New Energy immer die Rede von „bestehend aus jeweils einem Zähler inkl. Gateway„ ist. Das hört sich für mich nach Zusatz an, ist aber wohl eher als Ersatz zu verstehen, oder?

Kannst Du was zu den erwähnten 70% weich mit dem RS485-Bus sagen? Das würde ja die Kommunikation mit den WR erfordern, oder? Was wird da unterstützt?

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9238
Registriert: 16.03.2007, 18:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Beitragvon ComMetering » 18.03.2018, 14:39

verstanden... Aktuell ist es so, dass bei Discovergy die eHZ mit separatem Kommunikationsmodul (wenn man so will Gateway) verbaut werden, bei den Dreipunktzählern ist das integriert. Aber nein, das Kommunikationsmodul ist nicht das Smart Meter Gateway über das so viel gesprochen wird und von dem her hast Du recht.

Schnittstellen: Die Zähler haben eine optische Schnittstelle, so dass man auf den klassischen S0 oder D0 Zähler auf der Hutschiene verzichten kann um die 70% Regel umzusetzen. Allerdings spricht der Zähler nicht direkt mit dem WR und wir schaffen es auch nicht die Erzeugungsdaten aus dem Wechselrichter in das Portal zu bekommen. Messtechnik und WR sind (noch?) ziemlich getrennte Welten.
Benutzeravatar
ComMetering
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 171
Registriert: 29.09.2017, 13:52
Info: Organisation

Re: Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Beitragvon joule » 18.03.2018, 17:39

ComMetering hat geschrieben:@joule: Wenn auch der Eigenverbrauch visualisiert werden soll, dann brauchst Du einen Erzeugungszähler bzw. einen Verbrauchszähler.

... und die beiden Zähler (Bezug u. Erzeugung) kosten bitte wieviel (Einrichtung und monatliche Kosten) ?
joule

Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
EV-Optimierung per Smappee

Meine Anlage
Benutzeravatar
joule
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 738
Registriert: 21.10.2016, 02:21
PV-Anlage [kWp]: 1,3
Speicher [kWh]: 2
Info: Betreiber

Re: Eigenverbrauchs-Optimierung per SmartMeter

Beitragvon ComMetering » 18.03.2018, 18:13

@ joule: Preise findest Du hier: https://www.commetering.de/produkte/commetering-basis/
Erster Zähler 69 Euro einmalig und 60 jährlich, zweiter Zähler 40 Euro einmalig und 30 Euro jährlich - brutto. Auf den ersten Zähler gibt es den Community Rabatt... den findest DU hier: https://www.commetering.de/community/
Für die ersten 100 Anlagen entfällt die Einrichtngsgebühr https://www.commetering.de/bestellung/
Benutzeravatar
ComMetering
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 171
Registriert: 29.09.2017, 13:52
Info: Organisation

Nächste

Zurück zu Smart Grids



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste