Welche aktuellen SMA-WR haben Schattenmanagement?

Sunny Boy, Sunny Tripower, Sunny Highpower

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Welche aktuellen SMA-WR haben Schattenmanagement?

Beitragvon kalle bond » 11.10.2018, 16:26

GOETSCHHOFER hat geschrieben:Hallo smoker59,

danke für die einfache Erklärung.
Ich war bisher der Meinung, dass das ganze Modul durch die Bypass-Diode überbrückt wird.


Verwechselst du hier nicht die Stringdioden mit den Bypassdioden?
Immerhin gibt es ja 3 von denen in einem Modul.

Nur dass der Inverter die steuern kann? :?
Smoker, könntest du bitte mal die genaue Info dazu einstellen?
Meine Info zu OTGP sind diese:
https://www.sma.de/fileadmin/content/global/Solutions/Documents/Medium_Power_Solutions/GlobalPeak-UDE101210.pdf
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9883
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Welche aktuellen SMA-WR haben Schattenmanagement?

Beitragvon passra » 11.10.2018, 16:46

Aktiv steuern natürlich nicht. Der WR regelt alle paar Minuten seine Leistungsaufnahme runter (ich vermute durch Erhöhen des Innenwiderstands, so ganz klar ist mir dieser Punkt auch nicht), so dass der Strom im String absinkt und anschließend wieder hochfährt. Die Kennlinie der Module wird durchfahren und durch die sich dann ändernden Spannungsverhältnisse in den (verschatteten) Modulen und an den Dioden schalten dann eine oder mehrere Dioden an den verschatteten Teilstrings durch und überbrücken die verschatteten Teilstrings.
Gleichzeitig sucht der WR bei diesem Druchfahren dann den Punkt mit der maximalen Leistung.
8,855 kWp: 7,98 (05/15) + 0,875 (08/18): Aleo S19 28x285Wp + 2x290Wp/1x295Wp an Fronius Symo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1403
Registriert: 16.03.2015, 08:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 8,55
Info: Betreiber

Re: Welche aktuellen SMA-WR haben Schattenmanagement?

Beitragvon smoker59 » 11.10.2018, 16:50

kalle bond hat geschrieben:
Verwechselst du hier nicht die Stringdioden mit den Bypassdioden?

Ganz sicher nicht denn bei Stringwechselrichtern sind I. D. R keine Stringdioden erforderlich.
Wo nur 1 String an einem Tracker hängt braucht man keine Stringdioden. Ich vermute mal du kommst darauf weil man das bei Inselanlagen oft macht um Rückströme bei mehreren parallelen Strings zu vermeiden.
Smoker, könntest du bitte mal die genaue Info dazu einstellen?
Meine Info zu OTGP sind diese:
https://www.sma.de/fileadmin/content/global/Solutions/Documents/Medium_Power_Solutions/GlobalPeak-UDE101210.pdf

Das ist eine der Seiten wo man was dazu nachlesen kann, im Forum gibt's dazu auch noch reichlich Informationen denn es ist ja nicht das erste Mal wo jemand danach fragt.
Wenn ich aber einem Anfänger erklären möchte wie die Bypassdioden bzw. das Verschattungsmanagement grundsätzlich funktioniert dann erzähl ich dem noch nichts von LMPP und GMPP, damit wäre der vermutlich völlig überfordert und würde garnichts mehr verstehen :wink:
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8983
Registriert: 22.03.2011, 13:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Welche aktuellen SMA-WR haben Schattenmanagement?

Beitragvon kalle bond » 11.10.2018, 16:58

passra hat geschrieben:Aktiv steuern natürlich nicht. Der WR regelt alle paar Minuten seine Leistungsaufnahme runter (ich vermute durch Erhöhen des Innenwiderstands, so ganz klar ist mir dieser Punkt auch nicht)), so dass der Strom im String absinkt und anschließend wieder hochfährt. Die Kennlinie der Module wird durchfahren und durch die sich dann ändernden Spannungsverhältnisse in den (verschatteten) Modulen und an den Dioden schalten dann eine oder mehrere Dioden an den verschatteten Teilstrings durch und überbrücken die verschatteten Teilstrings.


Ja, so steht es in der TI von SMA.
Werden Bypassdioden im Modul aktiv, so geht bei einer aktivierten Bypass Diode die Modulspannung um 1/3 runter und die Stringspannung auch um diesen Betrag. Werden weitere BD aktiviert, so sinkt die Stringspannung weiter. Der Inverter prüft max alle 6 min. die Stringspannung und fährt auf den besten MPP Punkt der Leistungskurve.
Trotz aller Anpassung muß es zu einem Leistungsverlust im Verhältnis zu unverschatteten Modulen kommen.
Deshalb sind manche Formulierungen im Zusammenhang mit Verschattung und Verschattungsmanagement nach meiner Ansicht etwas fragwürdig. Ich lese das manchmal so, als ob ein verlustfreies Managment möglich ist. Das kann jedoch nicht sein, wenn Bypassdioden aktiviert sind. Es ist wohl eher eine Schadensbegrenzung gemeint und das auch nur bei genügend Modulen in Reihe geschaltet.
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9883
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Welche aktuellen SMA-WR haben Schattenmanagement?

Beitragvon kalle bond » 11.10.2018, 17:04

GOETSCHHOFER hat geschrieben:
smoker59 hat geschrieben:
Sush_nee hat geschrieben:Also würde der Wechselrichter den ganzen String abschalten oder nur das betreffende Modul?


Nein, nur den vom Schatten betroffenen Teil des Moduls.

Jedes normale 60-zellige Modul ist in 3 Substrings unterteilt. Zu jedem Substring gehört eine Bypass-Diode die nur dieses Modul-Drittel bei Verschattung überbrückt.
Die Diode wird dann durch das Schattenmanagement des Wechselrichters durchgeschaltet und nur der verschattete Teil des Moduls wird so überbrückt.
So läuft der Rest des Strings fast verlustfrei weiter.


Hallo smoker59,

danke für die einfache Erklärung.
Ich war bisher der Meinung, dass das ganze Modul durch die Bypass-Diode überbrückt wird.


Hallo Smoker,
bist du auch der Meinung, dass das ganze Modul durch die Bypass Diode überbrückt werden kann?
Gibt es Module mit nur einer BPD? Da glaub ich nicht so recht dran.
In einem 60 Zeller müssten dazu schon die drei BPD aktiviert werden.
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9883
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Re: Welche aktuellen SMA-WR haben Schattenmanagement?

Beitragvon smoker59 » 11.10.2018, 17:31

kalle bond hat geschrieben:Trotz aller Anpassung muß es zu einem Leistungsverlust im Verhältnis zu unverschatteten Modulen kommen.
Deshalb sind manche Formulierungen im Zusammenhang mit Verschattung und Verschattungsmanagement nach meiner Ansicht etwas fragwürdig. Ich lese das manchmal so, als ob ein verlustfreies Managment möglich ist. Das kann jedoch nicht sein, wenn Bypassdioden aktiviert sind.

Dann lies dir meinen Beitrag nochmal ganz genau durch :wink:
Ich habe ganz bewusst geschrieben :
So läuftder Rest des Strings fast verlustfrei weiter

Es geht hier also um den unverschatteten Rest des Strings und der läuft auch nur 'fast' verlustfrei weil an der aktivierten Bypassdiode auch geringe Verluste entstehen denn an der Diode fällt mindestens die Schwellenspannung ab.
Das dann auch noch Wirkungsgradverluste am WR durch die geringere Stringspannung entstehen ist auch klar aber das hat dann m. E. nichts mehr mit dem String und dem Verschattungsmanagement zu tun.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8983
Registriert: 22.03.2011, 13:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Welche aktuellen SMA-WR haben Schattenmanagement?

Beitragvon smoker59 » 11.10.2018, 17:33

kalle bond hat geschrieben:Hallo Smoker,
bist du auch der Meinung, dass das ganze Modul durch die Bypass Diode überbrückt werden kann?
Gibt es Module mit nur einer BPD? .

Wie gesagt, lies dir meinen Beitrag nochmal ganz genau durch....
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8983
Registriert: 22.03.2011, 13:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Vorherige

Zurück zu SMA - Netzgekoppelte Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste