Warum kein (E3DC) S10 Hauskraftw. von SMA???

Sunny Boy, Sunny Mini Central, Sunny Tripower

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Warum kein (E3DC) S10 Hauskraftw. von SMA???

Beitragvon thues_handel » 31.03.2018, 06:07

Hallo zusammen,

die Frage ist recht einfach:

Warum baut SMA eigentlich nicht einen Wechselrichter wie das E3DC S10 Hauskraftwerk? Sprich ein dreiphasiges Gerät, mit WR für PV & Batterie, echter Notstromfunktion & flexibel dimensionierbarer Batterie!?!?!?

Ich bspw. würde gern so ein Produkt haben, aber eben nicht von E3DC, sondern von SMA, mit den Eigenschaften des E3DC Geräts...

Was sagen die SMA‘ler dazu?

VG
thues_handel
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2014, 17:56
PV-Anlage [kWp]: 16
Info: Händler

Re: Warum kein (E3DC) S10 Hauskraftw. von SMA???

Beitragvon P2063 » 31.03.2018, 07:43

alles in eine Kiste zu integrieren war noch bei keiner Hardware eine gute Idee. Wenn eine Komponente kaputt geht, ist alles kaputt.
P2063
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 157
Registriert: 27.11.2017, 10:01
PV-Anlage [kWp]: 8,1
Speicher [kWh]: 6,5
Info: Betreiber

Re: Warum kein (E3DC) S10 Hauskraftw. von SMA???

Beitragvon matthiasroeschinger » 31.03.2018, 10:13

Genau das ist der Grund warum SMA kein all in one Gerät baut.


Gruß Matthias
Sunny Boy 5000tl-21 / Sunny Boy 2.5 / Sunny Boy Storage 6.0 BYD Box HV 11.5
Über uns
Homepage
Benutzeravatar
matthiasroeschinger
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4181
Registriert: 30.11.2012, 17:43
Wohnort: Mittelfranken
PV-Anlage [kWp]: 7,2
Speicher [kWh]: 11,5
Info: Händler

Re: Warum kein (E3DC) S10 Hauskraftw. von SMA???

Beitragvon solarlux » 02.04.2018, 00:08

"Deswegen kauft auch keiner ein Auto, denn wenn eine Komponente kaputt geht, ist alles kaputt"


Ob das wirklich der Grund ist mag ich zu bezweifeln. Das - alles in einem Konzept - bringt Vorteile der guten Abstimmung und Auslegung der verbauten Technologie durch den Hersteller, man bindet und verbündet sich aber auch an ihn.

Derzeit sieht es so aus, das die technische Lebensdauer der Komponenten so langlebig ist, das die Technik selbst nach 10, 15 Jahren und länger eher durch den technischen Fortschritt "zum alten Eisen" gehört, wie das jene unreperabel kaputt geht.

Was mag dann kommen, die DC - DC (Schnell)-Ladung unsere E-Autos?

Derzeit ist so vieles im Umbruch, so vieles ändert sich, gestaltet sich neu, und manch andere besinnen sich auf gute alte Werte.

SMA wird den Markt sicher beobachten, und auch in der Zukunft interessante Produkte und Lösungen anbieten.
solarlux
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2469
Registriert: 25.12.2009, 16:16
Wohnort: 4.......
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Warum kein (E3DC) S10 Hauskraftw. von SMA???

Beitragvon P2063 » 02.04.2018, 09:56

solarlux hat geschrieben:"Deswegen kauft auch keiner ein Auto, denn wenn eine Komponente kaputt geht, ist alles kaputt"


wie viele KFZ Werkstätten gibt es und wie viele Solarteure würden auch tatsächlich einen Wechselrichter reparieren (oder könnten es überhaupt) statt einfach einen neuen zu verkaufen?
P2063
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 157
Registriert: 27.11.2017, 10:01
PV-Anlage [kWp]: 8,1
Speicher [kWh]: 6,5
Info: Betreiber

Re: Warum kein (E3DC) S10 Hauskraftw. von SMA???

Beitragvon cybersoft » 02.04.2018, 10:04

SMA ist bisher nicht bekant dafür große Kooperationen einzugehen. Man brödelt lieber im eigenem Saft. Bereits vor 6 Jahren habe ich versucht die WR in Steuerungskomponenten zu integrieren, aber man wollte unbedingt Webbox, anschließend Homemanger pushen anstatt eine vernünftige (offene) Schnittstelle anzubieten.
---
Zum Thread, wäre doch toll wenn man sich den Speicher einfach plug & play dazu kaufen könnte und es wie heutige Netzwerkkomponenten zusammen spielen würde. (Das war vor 30 Jahren auch noch nicht der Fall).
22.05.2012: CyberSoft1 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Belgien]
25.02.2016: CyberSoft2 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Niederlande]
---------------------------------
JK:82, D24, T6, Q2, P1, H1, S1
Benutzeravatar
cybersoft
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1512
Registriert: 24.11.2010, 21:41
Wohnort: Belgien, fast Aachen
PV-Anlage [kWp]: 8,88
Info: Betreiber

Re: Warum kein (E3DC) S10 Hauskraftw. von SMA???

Beitragvon solarlux » 02.04.2018, 10:24

@ P2063, ich gehöre wohl noch zum "älteren Semester", und kann mich noch an die Zeit der Radio-und Fernsehtechniker erinnern. Diese haben sich u.a. um die Instandhaltung der elektronischen Baugruppen, wie z.B. die Fernseher gekümmert.

Innerhalb der Garantie sollten die Geräte, nach wie vor sicherlich über den jeweiligen Hersteller instand gesetzt werden. Darüber hinaus ist das dann m.E. eine Frage der Organisation und dem wohl wollen der Hersteller, in wie weit ihre Geräte von freien (Elektro)-Werkstätten instand gehalten werden können.

Beim KFZ, welches heutzutage ja u.a. ein fahrendes elektronisches Teil ist, gibt es Diagnosestecker mit zugehörigem Diagosegerät. Mit Fachkenntnissen und Erfahrung können so auch freie Werkstätten die Instandhaltung durchführen.

M.E. ist hierbei nicht die Frage des "geht das überhaupt", sondern, ob das gewollt ist, flächendeckend, herstellerunabhängig Geräte instand zu halten, die sich außerhalb der Garantie befinden.

Und ja es gibt schon heute die Nachfolger von den "alten" Radio-und Fernsehtechnikern, die sich nun auch um die Instandhaltung von u.a. die SMA-Wechselrichter kümmern.
solarlux
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2469
Registriert: 25.12.2009, 16:16
Wohnort: 4.......
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Warum kein (E3DC) S10 Hauskraftw. von SMA???

Beitragvon P2063 » 04.04.2018, 07:44

solarlux hat geschrieben:M.E. ist hierbei nicht die Frage des "geht das überhaupt", sondern, ob das gewollt ist, flächendeckend, herstellerunabhängig Geräte instand zu halten, die sich außerhalb der Garantie befinden.


Ich hatte mal zwei solche "Elektrobastler" in der Nähe. Die haben auch wirklich schnell und günstig zaubern können wenn mal ein alter Röhren TV defekt war. Leider ein aussterbender Beruf heutzutage und Reparierbarkeit ist immer unerwünschter. Nicht nur bei Elektronik, sondern auch bei Autos. Ich habe gestern am neuen Mini meiner Frau erstaunt festgestellt, dass der nicht mal mehr einen Ölmessstab hat. Das einzige was man noch selbst machen kann ist das Wischerwasser nachfüllen, vermutlich wird man in eine paar Jahren selbst dafür zum Service in die Vertragswerkstatt müssen.
P2063
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 157
Registriert: 27.11.2017, 10:01
PV-Anlage [kWp]: 8,1
Speicher [kWh]: 6,5
Info: Betreiber


Zurück zu SMA - Netzgekoppelte Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste