SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Sunny Boy, Sunny Tripower, Sunny Highpower

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Beitragvon Pustelbaer » 14.07.2018, 22:44

Moin,
habe hier noch 4 QPeak G4.1 305Wp Module die ich für Eigenverbrauch auf das Garagendach montieren will (Südausrichtung, unverschattet). Die WR Wahl ist irgendwie schwierig. Modulwechselrichter gibt es nichts wirklich passendes, da bin ich aber auch kein Fan von.
Der SunnyBoy 1.5 wäre mein Favorit, passt aber elektrisch nicht optimal. Die Module haben eine Leerlaufspg. von 160V und MPP von 130V. Leerlauf geht noch i.O. aber der Tracker des SMA fängt erst ab 160V an.
Ist das noch sinnvoll?
Gruß Andi
Pustelbaer
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2018, 00:24
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Beitragvon passra » 14.07.2018, 23:17

8,855 kWp: 7,98 (05/15) + 0,875 (08/18): Aleo S19 28x285Wp + 2x290Wp/1x295Wp an Fronius Symo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1143
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Beitragvon PV Ndh » 15.07.2018, 13:15

Der SB 1.5 braucht 160 Volt DC um seine Nennleistung (1500 W) zu bringen, weil der maximale Eingangsstrom auf 10 A begrenzt ist. Du wirst mit deinen 4 Modulen aber niemals auch nur Ansatzweise diese Leistung erreichen. Für dich ist die Startspannung von 80 V entscheidend und da bist du drüber. Der Wechselrichter wird bei dir mit Mpp tracking laufen.

Du solltest nur die DC Leitungen so kurz wie möglich halten da du dort wegen der niedrigen Spannung und dem hohen Strom Anteilsmäßig die höchsten Verluste in den Leitungen hast.
PV Ndh
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 133
Registriert: 02.03.2018, 15:15
PV-Anlage [kWp]: 8
Info: Betreiber

Re: SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Beitragvon seppelpeter » 15.07.2018, 14:54

Der Mpp Bereich des SB1.5 fängt bei 50V an.
Suche mal nach dem entsprechenden Thema von @Weidemann.

Sicher wirst Du mit der relativ niedrigen Spannung leichte Ertragsverluste haben, aber dennoch spricht nur wenig bis nix gegen den SB1.5, wenn Dir z.B. seine anderen Eigenschaften wie WLAN serienmäßig drin, Logging Verrbauch per EnergyMeter inkl. 70-weich Regelung usw. zusagen.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13015
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Beitragvon passra » 15.07.2018, 15:01

Wie ist das eigentlich bei den größeren, also 2.5 und 3.0 usw.? Wo liegt da die Startspannung des MPP?
Bei 2.5 sehe ich im Datenblatt auch diese 50V (2 Module), beim 3.0 und größer dann 100V (3 Module), richtig?
8,855 kWp: 7,98 (05/15) + 0,875 (08/18): Aleo S19 28x285Wp + 2x290Wp/1x295Wp an Fronius Symo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1143
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Beitragvon Pustelbaer » 15.07.2018, 15:07

50V wäre natürlich kein Problem. Geringe Abstriche beim Wirkungsgrad wären mir egal, wenn sie nicht zu eklatant ausfällt. Nur muss das Ganze auch in der dunklen Jahreszeit zuverlässig funktionieren, wenn man die Herstellerspezifikation nicht einhält ist das ja immer so eine Sache.
Hat hier jemand so eine oder ähnliche Konfiguration in Betrieb?
Pustelbaer
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2018, 00:24
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Beitragvon tks » 15.07.2018, 15:33

Pustelbaer hat geschrieben:Hat hier jemand so eine oder ähnliche Konfiguration in Betrieb?

Ja. An meinen habe ich zwar inzwischen noch ein paar Module mehr dran gehängt, aber mit 4 ist der auch schon gut gelaufen. Spricht nichts dagegen.
tks
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 658
Registriert: 23.08.2015, 00:19
Info: Betreiber

Re: SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Beitragvon Pustelbaer » 15.07.2018, 17:56

OK, vielen Dank für die Info.

Im Sunny Design Planer sehe ich auch nur grüne Haken, also wird's jetzt der SB1.5.
Schau mer mal...
Pustelbaer
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.01.2018, 00:24
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Beitragvon passra » 15.07.2018, 18:36

Wäre sehr schön, wenn du deine Erfahrungen dann, gerne mit Ertragskurven, hier veröffentlichen würdest. Bin ebenfalls gerade an der Planung u.a. mit einer Carportbelegung aus 8 Modulen, da wäre neben Fronius, SE und Delta auch der SunnyBoy 2.5 mit im Rennen, eben aufgrund der geringen Startspannung.
8,855 kWp: 7,98 (05/15) + 0,875 (08/18): Aleo S19 28x285Wp + 2x290Wp/1x295Wp an Fronius Symo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1143
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: SunnyBoy 1.5 für 4 Q.Peak Module sinnvoll?

Beitragvon Gorilla PV » 15.07.2018, 19:31

Hallo,

bei mir lüppt der SB 1.5 auch nur mit 4 Modulen. Startspannung auf 50 Volt .....und fertig.
Hatte die " Anlage " am 19.05. in Betrieb genommen. Aufgeständert mit einer westlichen Ausrichtung (ca. 1,2 Kwp)
wurden bis heute ca. 290 Kwh " Produziert " ( finde ich jetzt garnicht sooooo schlecht ).
Gorilla PV
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 34
Registriert: 03.03.2018, 20:25
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu SMA - Netzgekoppelte Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast