Sunny-Boy SB2500 Wechselrichter-Reparatur CMS2025

Sunny Boy, Sunny Tripower, Sunny Highpower

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Sunny-Boy SB2500 Wechselrichter-Reparatur CMS2025

Beitragvon willi_wils_wissen » 29.08.2010, 13:06

Hallo,
Im Sommer ist mir der WR Sunny-Boy SB2500 nach 6 Jahren kaputt gegangen. Da die beim Service rumgezickt haben, (kein verbindlicher Liefertermin für das Austauschgerät) und ich gerade Ferien hatte habe ich selber versucht das Ding zu reparieren. Das war ohne Schaltplan nicht so einfach und sehr Zeitaufwändig. Es hat sich gezeigt dass der Strommesssensor CMS2015 defekt war. Da der Sensor nach dem Auslöten plötzlich wieder funktionierte habe ich alles wieder zusammengebaut und das Gerät ist etwa ein halben Tag lang wieder gelaufen. Die Beschaffung von dem Sensor war dann etwas schwierig, musste 10 Stück bestellen, aber das Gerät läuft jetzt wieder einwandfrei. Ich weiss nicht ob der Sensor ein typisches Verschleis- oder Ausfallteil ist und ob der noch in den aktuellen Geräten verbaut wird, aber falls jemand so ein Teil benötigt ich hätte noch 9 Stück. :lol:
willi_wils_wissen
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 21
Registriert: 29.08.2010, 12:24
PV-Anlage [kWp]: 4,55
Info: Betreiber

Re: Sunny-Boy SB2500 erfolgreiche Wechselrichter-Reparatur

Beitragvon Carlson » 04.09.2010, 17:35

Hallo Willi,
was ist die Fehlermeldung vom Wechselrichter
oder wie äussert sich das, wenn der Stromsensor kaputt ist ?

Grüsse vom Dach
Umsatz ist Ehrgeiz, Gewinn ist Intelligenz
Carlson
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 527
Registriert: 17.01.2006, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Sunny-Boy SB2500 erfolgreiche Wechselrichter-Reparatur

Beitragvon willi_wils_wissen » 06.09.2010, 22:10

Hallo Carlson,
leider habe ich kein LCD-Display oder Busankopplung zum WR.
Nach Ankopplung der AC-Leitung.
Fehlercode war gelbe LED blinkt 5mal. (Bedeutet vermutlich dass der Sensor einen nicht plausiblen Spannungswert ausgibt)
Dann hab ich den freundlichen Herrn vom Service angerufen, der wollte die Seriennummer haben.
Zwischendurch habe ich das Gerät aufgeschraubt, und mal die Relais durchgetestet, die waren ok. Aber danach hats nur noch 2mal geblinkt . Zuerst dachte ich das ich was kapputgeprüft habe.
Beim Service hatte ich dann das Gefühl dass die keine Lust hatten mir das Gerät auszutauschen, obs an den verschieden Blinkcodes oder am Teilemangel lag?

Zum Testen des Sensors empfehle ich das Teil vorsichtig auslöten Pins wie folgt verdrahten:

Pinning
1 VCC Positive supply voltage------------------------>+12V
2 VEE Negative supply voltage----------------------->-12V
3 GND Ground-------------------------------------------->Masse
4 SGND Signal ground---------------------------------->Masse
5 Vout Signal output------------------------------------>Voltmeter gegen Masse
6 Iin Primary current input------------------->Batterie z.B. MignonAAA --------->laaaanges Dünnes Kabel--------------->Ampere-Meter+
7 Iout Primary current output--------------->Amperemeter-

Zum Potenzialfreien Messen von Strom bis 15A
DC Output bei 15A = +-2,5V (je nach Polung der Batterie)

Datenblatt: http://www.sensitec.com/download.php?a=51

Da dies erfahrungsgemäß ein sehr launiges Bauteil ist empfehle ich es vorsichtig mit einem Föhn zu erwärmen und einen kleinen Rütteltest zu machen ist die Ausgangsspannung dann immer noch in Ordnung muss wohl was anderes kaputt sein.

Vorsicht Electrictrickery!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Dies ist nichts für Catweasle-Elektiker. Nach abziehen der DC und AC leitungen mindesten eine halbe Stunde warten, bis sich die Kondensatoren entladen haben.
willi_wils_wissen
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 21
Registriert: 29.08.2010, 12:24
PV-Anlage [kWp]: 4,55
Info: Betreiber

Re: Sunny-Boy SB2500 erfolgreiche Wechselrichter-Reparatur

Beitragvon Carlson » 07.09.2010, 09:57

hmmm
5 maliges Blinken bedeutet nur, daß eine Gerätestörung vorliegt.
Da deutet noch nichts auf den Stromsensor hin.

Für mich wäre es nun interesannt, wie du den Weg zum
defekten Stromsensor gefunden hast ?

Grüsse vom Dach
Umsatz ist Ehrgeiz, Gewinn ist Intelligenz
Carlson
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 527
Registriert: 17.01.2006, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Sunny-Boy SB2500 erfolgreiche Wechselrichter-Reparatur

Beitragvon willi_wils_wissen » 08.09.2010, 12:57

Erstmal muss man wissen wie ein WR funktioniert da ist dasBlockschaltbild in der Betriebsanleitung sehr hilfreich.
http://www.sma.de/de/produkte/solar-wec ... nload.html
Weil man es aber detailierter braucht muss man sich einen Schaltplan zeichnen.
Wenn der WR ohne AC-Leitung 2 mal blinkt ist normal, AC Leitung angeschlossen und er blinkt 5mal, ohne Einspeisebetrieb zu machen, das wuerde man am Brummen des Trafos merken. Also meint der Netz ist nicht OK. Spannung; Frequenz, Impedanz ENS.
Wenns die Relais nicht sind liegt der Verdacht Stromsensor sehr nahe.
Aber woher das Interesse bist du Solateur oder hast du Probleme mit WR?
willi_wils_wissen
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 21
Registriert: 29.08.2010, 12:24
PV-Anlage [kWp]: 4,55
Info: Betreiber

Re: Sunny-Boy SB2500 erfolgreiche Wechselrichter-Reparatur

Beitragvon rudis » 11.09.2010, 13:00

Was kostet denn so ein Stromwandler pro Stück? Die Teile scheinen mir sehr geeignet als Messwandler für Linienschreiber, um parallele Strings miteinander zu vergleichen.
Unser Strommix (4 Personen): ~57% Solarstrom, Rest regenerativer Strom
Benutzeravatar
rudis
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1557
Registriert: 24.06.2008, 22:32
Wohnort: Nordbayern
Info: Betreiber

Re: Sunny-Boy SB2500 erfolgreiche Wechselrichter-Reparatur

Beitragvon Boelckmoeller3 » 11.09.2010, 13:06

Hallo,

ich habe so den Verdacht dass wenigsten bei einem Teil der ausgelieferten SB2500/3000 dieser Wandler eine Schwachstelle darstellt, denn ich hatte auch schonmal vor etwa 2 Jahren einen SB3000 mit irgend einer nicht nachvollziehbaren Stromfehlermeldung der dann anstandslos nach telefonischer Durchgabe der Meldung an die Hotline getauscht wurde.

Viele Grüße:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13027
Registriert: 23.03.2006, 12:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Sunny-Boy SB2500 erfolgreiche Wechselrichter-Reparatur

Beitragvon rantanplan » 28.05.2011, 14:13

Hallo, bei einer meiner Anlagen ist auch mal wieder ein SB 3000 kaputt gegangen.
Die Fehlermeldung lautet Imax. Anschließend erscheint shutdown in der Fehlermeldung.
Es beginnt mit sporadischem Ausfall. Nach 2 oder 3 Tagen geht das gute Teil dann gar nicht mehr.
In der Garantiezeit waren auch schon 6 von 18 WR betroffen. Alle mit der gleichen Fehlermeldung.
Inbetriebnahme der ganzen Anlage war Mai 2005.

Dieses Mal tauschte ich selbst diesen oben genannten Sensor. Und siehe da, das Gerät läuft wieder einwandfrei.
Ich kaufte damals 3 Sensoren von Willi ab.

Sonnige Grüße von Ranranplan.
rantanplan
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 219
Registriert: 03.07.2008, 19:32
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 343
Info: Solarteur

Re: Sunny-Boy SB2500 erfolgreiche Wechselrichter-Reparatur

Beitragvon Carlson » 28.05.2011, 16:40

ja meiner läuft auch wieder, nachdem ich den Sensor ausgetauscht habe, welchen
ich über willi bezogen habe.

grüsse vom dach
Umsatz ist Ehrgeiz, Gewinn ist Intelligenz
Carlson
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 527
Registriert: 17.01.2006, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Sunny-Boy SB2500 erfolgreiche Wechselrichter-Reparatur

Beitragvon Bernie1 » 26.08.2012, 10:17

Hallo.
Ich hatte hier einen SB 5000 ( ca. 7 Jahre alt ) mit den gleichen Problemen.
Nach den Informationen die ich aus diesem Forum bezogen habe,
habe ich mich bei der Fehlersuche gleich auf diesen Stromsensor konzentriert.
( Bei meinen SB 4200 und SB 5000 sind allerdings nicht CMS2015 sondern CMS2025 verbaut.)

Zum Testen, ob bei mir auch dieser Sensor defekt ist, habe ich den Sensor mehrmals kurz mit einem
Warmluftföhn angeblasen.
Der Wechselrichter schaltete selbst im Teillastbetrieb mit 20% Leistung (wo dieser Fehler voher nie auftrat)
jedesmal nach ca 3 Sekunden ab.

Inzwischen habe ich den Sensor getauscht und der Wechselrichter läuft ohne Probleme.
Ich hoffe ich konnte mit diesen Infos einigen helfen

Tschau Bernie
Bernie1
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.08.2012, 09:45
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu SMA - Netzgekoppelte Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste