Warum wird eingespeist und nicht der Akku geladen?

Sunny WebBox, Sunny Home Manager, Sunny Portal, Sunny Beam, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Warum wird eingespeist und nicht der Akku geladen?

Beitragvon spitzb » 17.05.2018, 22:07

Mag sein, dass es unter bestimmten Bedingungen funktioniert, ich kann aber nur Totalversagen bescheinigen. Bei besten Bedingungen (1 Woche Sonne pur, entsprechend der Vorhersage), Abregelungen von bis zu 1 kW über 30 Minuten bei leerer Batterie, maximale Ladung der Batterie auf 75%, als Folge davon regelmäßiger Netzbezug am nächsten Morgen (1..2 kWh).

Und nicht, dass ich eingegriffen hätte. Das System lief monatelang ohne jede Manipulation meinerseits. Unter solch idealen Bedingungen darf das nicht passieren.

Dass es bei wechselnden Bedingungen und unzuverlässiger vorhersage daneben geht, ist für mich ok, aber unter quasi Laborbedingungen müsste das System schon funktionieren. Meiner Meinung nach ist aber die Strategie für eine Konstellation wie meiner (SW-Ausrichtung mit relativ großer Batterie und entsprechend hohem Grundverbrauch) völlig falsch.

Falk
8,1 kWp Süd-West mit großer Gaube
30 x Trinasmart 270Wp, SMA STP 8000TL-20
Sunny Island 4.4, Sony Fortelion 9,6 kWh
spitzb
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 749
Registriert: 31.03.2015, 17:39
PV-Anlage [kWp]: 8,1
Info: Betreiber

Re: Warum wird eingespeist und nicht der Akku geladen?

Beitragvon Carstene » 18.05.2018, 08:22

Morgen Matthias,

dein Beispiel ist allerdings auch aus der supersonnenscheinwetterzeit - klar funktioniert das da - und das richtig gut.

Sobald wechselnde Bewölkung droht oder am Nachmittag massiv die Sonne nachlässt (was übrigens auch angezeigt wird) klemmt es.
Im schlimmsten Fall wird die Batterie nicht voll obwohl im Tagesverlauf 20 kWh eingespeist wurden.

Bin da heilfroh dass ich mit dem Handy fix die Prognoseladung ausschalten kann

Ansonsten ist es so wie bei dir angezeigt - Bestens
7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11
Carstene
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1034
Registriert: 16.01.2014, 15:05
Wohnort: Gummersbach
PV-Anlage [kWp]: 16,41
Speicher [kWh]: 14,8
Info: Betreiber

Re: Warum wird eingespeist und nicht der Akku geladen?

Beitragvon thghh » 23.05.2018, 09:13

Auch ein schönes Beispiel wie sinnfrei die SMA Lösung ist.

Am frühen Morgen wird schon kräftig eingespeisst aber der Akku ist leer. Nun wird die Kaffeemaschie angemacht, eventuell ein Ei gekocht usw. usw. Da der Akku aber leer ist, kann dieser für den Ausgleich der Spitzen nicht genommen werden und es wird Strom eingekauft.

Ich frage mich was SMA da eigentlich macht.

Das erste muss auch hier wieder sein, den Akku zu laden um die Spitzen am Morgen abzufangen.
PV-Anlage:

Module: 32 x Astronergy ASM6610M 280 (8,960 kWp)
Kommunikation: Sunny Home Manager 2.0
Wechselrichter: Sunny Tripower 9000TL-20, Sunny Island 6.0H
Speicher: LG Chem Resu 10 (9.8 kWh)
Wärmepumpe: Tecalor THZ 404 mit ISG und EMI
4 x Edimax SP-2101W
thghh
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 78
Registriert: 18.07.2017, 17:53
Wohnort: Hamburg
PV-Anlage [kWp]: 8,96
Speicher [kWh]: 9,8
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu SMA - Anlagenüberwachung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste