Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Sunny Home Manager, SMA Data Manager, Sunny Portal, Sunny Places

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Beitragvon Nobbi75 » 28.12.2014, 01:08

Hallo zusammen,

ich betreibe seit ein paar Monaten einen SB3600SE zusammen mit dem Sunny Home Manager und verschiedenen Funksteckdosen (TR/WM/Spül/Wasserbett) Die Regelung klappt auch recht zuverlässig und gut.

Als nächstes Projekt steht an die drei Schlaf-/Kinderzimmer zu klimatisieren um es im Sommer angenehm zu haben, aber auch um den Strom (60% Wirkleistungsbegrenzung wegen Akku) nicht sinnlos verfallen zu lassen. Die geplante Klimaanlage kann es ab, vom Strom getrennt zu werden bzw.könnte über einen Relaisausgang/Steuereingang geschaltet (AN/AUS) werden.

Die Anlage soll ca. 1500-2000W unter Vollast ziehen. Sowohl SMA als auch der Klimaanlagenbauer raten ab, rein über die Funksteckdose zu schalten, da es evtl zu hohen Anlaufströmen kommen soll (Die Klimaanlage wird jedoch vermutlich über eine 16A Sicherung, möglicherweise über eine 20A Sicherung abgesichert).

Die Empfehlung ist die Schaltung über einen Schütz und Steuerung des Schützes über die Funksteckdose.

Problem dabei wäre jedoch, dass die Steckdose nicht messen kann und die Klimaanlage je nach Last und Temparatur zwischen 0-2000W aufnimmt. Das könnte dann die Planung der anderen Verbraucher fehlleiten, da der SMH immer die voreingestellte Leistung als Dauerabnahme annimmt.

Fragen:
-Könnte die Funksteckdose die Leistungen verkraften, wenn Sie nur messen würde (=>1 Steckdose zum Steuern des Schützes, eine Dose zum Messen der Last?, Falls ja, wie verknüpfe ich die Dosen?)
-Könnte ein externer Zähler (z.B. S0) an den SMH angeschlossen werden und zur Steuerung dienen, während die Steckdose den Schütz steuert.
-Hat schon jemand eine praktikable Lösung in Betrieb???
:danke:

Ich bin gespannt....

Norman
Nobbi75
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 10
Registriert: 28.12.2014, 00:47
PV-Anlage [kWp]: 4,675
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Beitragvon towa-thailand » 28.12.2014, 04:37

hallo!
ich habe diverse klimageraete am laufen.
fest steht, ein "normales klimageraet" hat einen sehr hohen anaufstrom,
das macht deine funksteckdose nicht lange mit, vielleicht auch nicht der wr.
aber,
die neuen invertergeraete laufen langsam auf vollast, keinen hoher anlaufstrom mehr!
die besten geraete (auch vom wirkungsgrad her) sind derzeit die hitachi klima-splitt-geraete,
weil diese kompressor und luefter mit einem dc-inverter betreiben (kein ac-inverter)
dadurch im verbrauch 5-10% unter den normalen inverter-geraeten.

also, wenn du inverter-klima-splitt-geraete einbaust, hast du keine probleme mehr mit anlaufstroemen!

hoffe, geholfen zu haben,
sonnige gruesse aus THAILAND,
towa


1. Off-Grid SMA SMC6000TL + SMA Island 6.0 - Lifepo4 48V, 320Ah - 6.5 kWp (NOTC)
2. Off-Grid PIP2424MSX - 2.0 kWp (NOTC) - Lifepo4 25V, 400Ah
towa-thailand
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1575
Registriert: 10.12.2012, 13:06
Wohnort: Nordost Thailand
PV-Anlage [kWp]: 8.0
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Beitragvon Nobbi75 » 28.12.2014, 16:15

Hallo Towa,

das hört sich gut an. Ich habe ein Angebot für ein Mitsubishi Gerät. Ich hoffe, dass es da genauso ist. Frage mich nur, warum SMA dann so deutlich davon abgeraten hat.

Danke

Norman
Nobbi75
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 10
Registriert: 28.12.2014, 00:47
PV-Anlage [kWp]: 4,675
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Beitragvon Spueli » 28.12.2014, 16:48

Moin!
Bitte beachten das die Mitsubishi-Geräte den Strom am Außenteil haben möchten.
War bei mir ein Vorteil, weil ich so den Strom gleich aus der Gartenlaube/Garage anzapfen konnte. Das Innengerät hängt bei mir in einer stromlosen Ecke im Wohnzimmer. In der Garage hatte ich auch reichlich Platz für einen kleinen E-Kasten.

Das Gerät ist mit 5kW angegeben und zieht bei mir maximal 1200W, nach wenigen Minuten fällt der Bedarf dann langsam in Richtung 800-900W. Von daher sollte der Wert schon gemessen werden wenn man nach PV steueren möchte.
Gruß Ingo

5,6kWp // SMA
4,2kWp // Steca
8,0kWp // SolarEdge
Benutzeravatar
Spueli
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 273
Registriert: 09.12.2012, 17:13
Wohnort: nördl. Braunschweig
PV-Anlage [kWp]: 17,9
Speicher [kWh]: 13,2
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Beitragvon Nobbi75 » 28.12.2014, 17:19

Moin,

-außen kommt 1x :
Mitsubishi Electric Typ: MXZ-3D54VA Kälteleistung: 5,4 kW Heizleistung: 7,0 kW EER kühlen: 6,4 COP heizen: 4,0
-und innen 3x: (für 3x20qm Zimmer)
Mitsubishi Electric Wandgerät Kompakt / Multi Split Inverter Kühlen und Heizen / Typ: MSZ-SF25VE
Kälteleistung: 2,5 (0,9-3,4) kW / Heizleistung: 3,2 (1,0-4,1) kW / SEER Kühlen: 7,6 /SCOP Heizen: 4,4

Ich habe in der Garage eine Unterverteilung, von der aus ich die Geräte nach draußen mit Strom versorgen will. Wie aber die Gesamtaufnahme der Geräte ist weiß ich nicht.

So und hier habe ich mal die Daten der SMA Funktseckdose rauskopiert. Für mich sind diese Schaltzahlen böhmische Dörfer in Verbindung mit einer Klimaanlage:

Eingangsspannung 100 VAC … 230 VAC
Frequenz 50 Hz / 60 Hz
Maximaler Strom 16 A
Stromaufnahme 0,25 W … 1,5 W
Max. Schaltleistung bei ohmscher Last 3.680 W
Max. Schaltleistung bei Lampenlast 600 W
Max. Schaltleistung bei induktiver Last (cos φ > 0,65) 1.200 VA

Umgebungstemperatur − 5 °C … +35 °C
Relative Luftfeuchtigkeit* * nicht kondensierend 5 % … 95 %
Bemessungswert der Stehstoßspannung 2.500 V
Betriebsart des elektronischen Schalters S1
Art und/oder Schaltung des Schalters 1-polig, eine Last (1-polige Abschaltung)
Einsatz in Stromkreisen für eine induktive Last mit einem Leistungsfaktor von mindestens 0,6: Ja
Einsatz in Stromkreisen für eine bestimmte Motorlast mit einem blockierten Rotor und mit einem Leistungsfaktor von mindestens 0,6: Ja
Vergleichszahl der Kriechwegbildung PTI 175
Glühdrahttesttemperatur (GWT) 850 °C
Zwangskühlung notwendig Nein
Eingebaute Schutzeinrichtung vorhanden Nein


Danke

Norman
Nobbi75
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 10
Registriert: 28.12.2014, 00:47
PV-Anlage [kWp]: 4,675
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Beitragvon badenzer » 28.12.2014, 18:16

Hallo Nobbi75,

schau mal hier
http://www.klimaprofis.com/

dort stehen ebenfalls technische Daten, auch zum Vergleichen. Dein Gerät ist auch aufgeführt, was für 3 Innengeräte ausgelegt ist. Mein Installateur hat mir geraten, für jedes Innengerät ein Aussengerät zuzulegen. Ich habe 3 kleine Inverter- Splitgeräte aufgebaut, der Installateur nur noch angeschlossen. 2 davon auf einen Stromkreis, Heiz / Kühlleistung bei allen drei ca. 3 kW, Vollastaufnahme max. 800 Watt. Bei Aussentemperaturen >5 Grad kann ich mein grosses Wohnzimmer mit 65 Quadratmeter jederzeit in der Übergangszeit temperieren ( Frühjahr und Spätjahr ). Ein Innengerät mit 3 kW Leistung ist für ein Kinderzimmer fast schon überdimensioniert.
Habe 2 Samsung ar09
und Panasonic cs-xe
und bin sehr zufrieden.

Freundliche Grüsse vom Badenzer
50 Suntech STP245S = 12,25 kWp; Power-One 12,5; Ausrichtung +84 Grad; DN 38 Grad; EV; IB 3/12
badenzer
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 191
Registriert: 20.09.2012, 18:33
Wohnort: Pforzheim
PV-Anlage [kWp]: 12,25
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Beitragvon steffi8118 » 26.07.2018, 16:18

Hallo zusammen,

aufgrund der aktuellen Wetterlage möchte ich dieses Thema wieder „aufwärmen“ .

Gibt es neue Informationen bzgl. der Kompatibilität von FSD und Klimageräten (wegen dem Anlaufstrom und so …)?

Lg
Steffi


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
steffi8118
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 398
Registriert: 17.04.2014, 23:20
PV-Anlage [kWp]: 4,18
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Beitragvon Nobbi75 » 26.07.2018, 16:50

Hallo,
die Klimaanlage läuft perfekt. Die Zimmer werden innerhalb weniger Minuten temperiert und trotz Smart Home manuell gesteuert, da es einfach so schnell geht.

Die Anlage über den SMH oder einen Schütz zu steuern habe ich nicht umgesetzt, da Split Geräte dauerhaft mit Strom versorgt werden müssen, da das Kühlmittel auf eine gewisse Temperatur geheizt werden muss, damit das Öl im Kühlmittel richtig gelöst sein muss. Eine Steuerung über den Schütz wäre technisch möglich, das Risiko eines technischen defektes wäre jedoch hoch.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
Nobbi75
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 10
Registriert: 28.12.2014, 00:47
PV-Anlage [kWp]: 4,675
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Beitragvon steffi8118 » 26.07.2018, 18:12

Danke schon mal für die Information. Dann werden wir uns noch einmal schlau machen.
Ich würde mir schon wünschen, dass der SHM die Klima steuert bzw. steuern kann ...

Lg
Steffi


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
steffi8118
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 398
Registriert: 17.04.2014, 23:20
PV-Anlage [kWp]: 4,18
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage/Großverbraucher über SMH / Funksteckdose

Beitragvon Arthur-Dent » 01.08.2018, 21:59

jo genau!
Gerade kam in den Nachrichten, dass wir für dieses Jahr schon alle nachhaltigen Ressourcen verbraucht haben.
Und ja - es ist heiß. Ist man kein Trump-Anhänger, weiß man dass das eine Auswirkung des Klimawandels ist und dass uns das noch öfter bevorsteht. Also was tun wir wohl dagegen? Blöde Frage was? Natürlich schalten wir die Klimaanlagen an. Oder noch besser - fliegen wir doch nach Island, wo es noch einigermaßen kühl ist. Dieses Verhalten erwärmt zwar katastrophal mehr den Planeten, als einfach gezielt zu lüften, aber is ja egal - haupsache ICH (und meine Lieben) haben es angenahm kühl!
Denn ICH bin ja erst mal wichtig, nicht der Planet!.
Und so gibt es auch Leute, die beispielsweise ihren Stromverbrauch optimieren wollen und sich Gedanken machen wann denn der - (Achtung kein Scherz) "Poolreiniger" angeschaltet werden soll.
Ich frage mich, ob Selbstreflexion überhaupt noch im Programm des Menschen ist, oder ob es schon rausgeflogen ist.
Ja da kommen einem Zweifel, wenn man sich selbst mit wenig begnügt und bei jeder Art Konsum schon ein schlechtes Gewissen hat. Ich lese viel hier im Forum und schreibe wenig, weil ich so oft den Kopf schüttele. Die meisten denken einfach, wenn man eine Solaranlage hat, kann man mehr Strom verbrauchen, selbst für den größten Blödsinn.
Tut mir leid - verletzen will ich damit niemanden. Soll jeder machen was er will. Es war nur meine Meinung - und im besten Fall eine Anregung zum Nachdenken.
Gruß,
Art
42
Arthur-Dent
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 45
Registriert: 16.05.2018, 17:52
PV-Anlage [kWp]: 8,4
Speicher [kWh]: 6,4
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu SMA - Anlagenüberwachung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast