Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Sunny Home Manager, SMA Data Manager, Sunny Portal, Sunny Places

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (4 Bewertungen)

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon camueller » 11.10.2018, 20:05

Es gibt einen neuen Snapshot 1.3.22 mit folgenden Änderungen:

  • Direkter Übergang von VEHICLE_CONNECTED zu CHARGING_COMPLETED ist wieder möglich
  • Fehler behoben, der den Server-Start verhindert nachdem vor Anlagen von Geräten bereits EInstellungen konfiguriert wurden
  • Energiemengenzähler wird zurückgesetzt, wenn Schaltzeiten via REST gesetzt werden
  • Wenn der EV-Lader im Fehler-Zustand ist, werden keine Timeframes an den SHM gemeldet. Sobald der EV-Lader wieder in einem Nicht-Fehler-Zustand ist, werden diese wieder ganz normal an den SHM gemeldet
  • das Vorhandensein von wiringpi ist nur dann erforderlich, wenn tatsächlich auf GPIOs zugegriffen wird
  • Beschriftungen der Faktoren für Modbus-Zähler in der Web-Oberfläche verbessert

Den neuen Snapshot gibt es hier:
https://github.com/camueller/SmartAppli ... APSHOT.war

Axel
Benutzeravatar
camueller
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 561
Registriert: 07.11.2015, 07:57
Wohnort: Altenstadt (Hessen)
PV-Anlage [kWp]: 9,36
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon Maverick78 » 12.10.2018, 13:11

Alle die Updaten müssen in der Appliances.xml folgendes ergänzen:
Code: Alles auswählen
(...)
             <ModbusRegisterReadValue name="Error" extractionRegex="(E|F)"/>
(...)


Sonst startet der SAE nicht mehr
2,55 kWp, SMA SB2.5, 25° SW, 30° Neigung, 10x ZNShine PV-tech ZXP6-60-255/P (09/2015)
9,54 kWp, SMA STP9000TL-20, 25° SW, 7° Neigung, 36 x Heckert Solar NeMo P265W (04/2016)
24,3 kWh Hoppecke PzS, SMA SI6.0H-11 (09/2016)
Windrad Black 300
VW e-Golf
BWWP
Benutzeravatar
Maverick78
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 489
Registriert: 16.11.2015, 10:23
Wohnort: Frankenhöhe
PV-Anlage [kWp]: 12,09
Speicher [kWh]: 24,3
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon camueller » 12.10.2018, 16:51

Maverick78 hat geschrieben:Alle die Updaten müssen in der Appliances.xml folgendes ergänzen:
Code: Alles auswählen
(...)
             <ModbusRegisterReadValue name="Error" extractionRegex="(E|F)"/>
(...)


Sonst startet der SAE nicht mehr

Daran hatte ich gar nicht gedacht. Der Hinweis ist aber richtig!

Axel
Benutzeravatar
camueller
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 561
Registriert: 07.11.2015, 07:57
Wohnort: Altenstadt (Hessen)
PV-Anlage [kWp]: 9,36
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon Maverick78 » 17.10.2018, 21:49

In diesem Thread gab es mal eine Anleitung wie man an die Logfiles vom SHM kommt. Ich find es nur nicht mehr, muss da was dringend debuggen und brauche dafür die SHM logs. Hat die Anleitung jemand griff bereit?
2,55 kWp, SMA SB2.5, 25° SW, 30° Neigung, 10x ZNShine PV-tech ZXP6-60-255/P (09/2015)
9,54 kWp, SMA STP9000TL-20, 25° SW, 7° Neigung, 36 x Heckert Solar NeMo P265W (04/2016)
24,3 kWh Hoppecke PzS, SMA SI6.0H-11 (09/2016)
Windrad Black 300
VW e-Golf
BWWP
Benutzeravatar
Maverick78
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 489
Registriert: 16.11.2015, 10:23
Wohnort: Frankenhöhe
PV-Anlage [kWp]: 12,09
Speicher [kWh]: 24,3
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon Maverick78 » 18.10.2018, 12:10

2,55 kWp, SMA SB2.5, 25° SW, 30° Neigung, 10x ZNShine PV-tech ZXP6-60-255/P (09/2015)
9,54 kWp, SMA STP9000TL-20, 25° SW, 7° Neigung, 36 x Heckert Solar NeMo P265W (04/2016)
24,3 kWh Hoppecke PzS, SMA SI6.0H-11 (09/2016)
Windrad Black 300
VW e-Golf
BWWP
Benutzeravatar
Maverick78
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 489
Registriert: 16.11.2015, 10:23
Wohnort: Frankenhöhe
PV-Anlage [kWp]: 12,09
Speicher [kWh]: 24,3
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon User_123 » 19.10.2018, 20:34

Guten Abend,

erstmal großes LOB an die Community, tolles Projekt was hier läuft. :D

Hier meine Frage dazu:
Ich habe gesehen, dass man mit dem SAE die GPIO Pins schalten kann. Wäre hier auch nicht nur "Ein-Aus" sonder auch PWM (0-100%) möglich?

Viele werden sich fragen für was das Sinn machen sollte. :shock:
Ich versuche mit meinem Überschuss (alles über den 70%) der PV einen Heizstab stufenlos an der 70%-Grenze zu betreiben.
Soweit ich es beurteilen kann wird dies ja beim Ladevorgang ähnlich behandelt mit dem Unterschied, dass der ganze abschüssige Strom ins Auto soll. (und nicht nur alles über den 70%)

Vorab schon mal :danke: für eure Meinungen.

Gruß
Markus
User_123
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.10.2018, 20:16
PV-Anlage [kWp]: 9,88
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon Maverick78 » 20.10.2018, 14:26

PWM beim Heizstab? Wie willst du das realiseren? Gibt es Heizstäbe die PWM "verstehen? Der Raspi kann nicht 230V durchschalten, du brauchst also eine Technik die dir PWM auf 230V Basis macht. Ist sicherlich ein interesantes Thema welches mich auch interessiert.

Ich habe es derzeit anders gelöst. 2 Heizstäbe a 3kW, jeder Heizstab kann 3 Phasig zu 3x 1kW oder einphasig zu 1x3 kW verschalten werden. Ich habe also beide Heizstäbe mit jeweil 3 phasen und 3 Relais verschalten, also insgesamt 6 Relais die von 6 GPIO Ports angesteuert werden. Damit kann ich zwischen 1 und 6kW regeln in 1kW schritten.
2,55 kWp, SMA SB2.5, 25° SW, 30° Neigung, 10x ZNShine PV-tech ZXP6-60-255/P (09/2015)
9,54 kWp, SMA STP9000TL-20, 25° SW, 7° Neigung, 36 x Heckert Solar NeMo P265W (04/2016)
24,3 kWh Hoppecke PzS, SMA SI6.0H-11 (09/2016)
Windrad Black 300
VW e-Golf
BWWP
Benutzeravatar
Maverick78
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 489
Registriert: 16.11.2015, 10:23
Wohnort: Frankenhöhe
PV-Anlage [kWp]: 12,09
Speicher [kWh]: 24,3
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon User_123 » 20.10.2018, 19:58

Mein Versuchsaufbau, kurz beschrieben, sieht wie folgt aus: (Geräte + Funktion)

Raspberry:
Erzeugt das PWM Signal.

Optokoppler: (Marke: LEG; Bezeichnung: OK1-2)
Der Optokoppler wandelt das 0 bis 5V PWM Signal des Raspberry, mit hilfe eines 24 Netzteil, in ein ein 0 bis 24V PMW Signal um.

Halbleiterrelais: (Marke: Siemens; Bezeichnung: 3RF2320-1CA04)
Das Halbleiterrelais nimmt das 0 bis 24V PMW signal und schaltet dann die 220V. (natürlich in Abhängigkeit des eingangssignales)

Ich konnte dies auch schon mit einem einfachten Python Programm, wie es vielfach im Netz zu finden ist, testen. (z.b. "LED automatisch Dimmen", dies hat wie folgt ausgesehen: 1 min von 0% auf 100% und danach wieder 1 min von 100% auf 0%)
Hier konnte ich im SunnyPortal den eindeutigen Zusammenhang verfolgen.

Wenn gewünscht kann ich auch noch ausführlicher auf den Aufbau und sonstige Sachen eingehen :D

Gruß
Markus
User_123
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.10.2018, 20:16
PV-Anlage [kWp]: 9,88
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon Maverick78 » 23.10.2018, 10:02

Interessanter Aufbau.
2,55 kWp, SMA SB2.5, 25° SW, 30° Neigung, 10x ZNShine PV-tech ZXP6-60-255/P (09/2015)
9,54 kWp, SMA STP9000TL-20, 25° SW, 7° Neigung, 36 x Heckert Solar NeMo P265W (04/2016)
24,3 kWh Hoppecke PzS, SMA SI6.0H-11 (09/2016)
Windrad Black 300
VW e-Golf
BWWP
Benutzeravatar
Maverick78
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 489
Registriert: 16.11.2015, 10:23
Wohnort: Frankenhöhe
PV-Anlage [kWp]: 12,09
Speicher [kWh]: 24,3
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon TSchabba » 29.10.2018, 22:03

TSchabba hat geschrieben:
camueller hat geschrieben:
TSchabba hat geschrieben:aber oben stand doch irgendwo, dass der Energieverbrauch bei einem ausgeschalteten Gerät immer 0 ist? Das wäre ja bei der Wärmepumpe aber nicht der Fall, weil sie in Wirklichkeit gar nicht aus ist, sondern nur auf ein niedrigeres Temperaturniveau heizt..

Bei dem weiter oben angeführten Argument war aber ein Schalter konfiguriert.

Vermutlich solltest Du die Wärmepumpe in zwei logische Geräte aufspalten: die WP an sich und den SG-Ready-Eingang. Du kannst einen physischen Zähler verwenden, aber konfigurierst für jedes logische Gerät einen logischen Zähler, der diesen einen physischen Zähler verwendet. Wie weiter oben erwähnt, werden die Impulse nur gewertet, wenn das Gerät auch eingeschaltet ist (falls ein Schalter konfiguriert ist).

Gute Idee, dann muss ich mir nur überlegen, wie ich das so bastele, dass bei eingeschaltetem SG Ready der Zähler NUR für dieses logische Gerät zählt und nicht dann nicht für die WP an sich, würde ja sonst das doppelte bei raus kommen. Ich hab da aber schon einen plan :-)



Ist zwar schon lange her, seit Freitag ist aber endlich die Wärmepumpe da und angeschlossen und siehe da, es funktioniert (mit einem sonoff pow als energiemessgerät und grundsätzlicher An-/aus-schalter und einem weiteren pow, das mittels potentialfreiem Kontakt den Überschuss für die erhöhte Soll-Temperatur meldet) :-)

Bild

Vielen Dank und viele Grüße,
Timo
TSchabba
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 22.01.2017, 14:13
PV-Anlage [kWp]: 5,9
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu SMA - Anlagenüberwachung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste