Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Sunny WebBox, Sunny Home Manager, Sunny Portal, Sunny Beam, etc.

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (4 Bewertungen)

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon matthiasroeschinger » 12.06.2018, 10:27

Hallo zusammen

Da ich ein Typischer "Copy and Past" Anwender in Sachen SAE und Semp bin habe ich eine Frage im Bezug auf EV laden mit dem SAE.
Ich habe mir vor kurzen noch eine zweite Wallbox gekauft. Diese könnte flexibel Laden über einen S0 Signal. Ist es möglich das mit dem EV-Projekt von @camueller zu realisieren.
Ich habe mir das so Vorgestellt. Der SHM meldet Überschuss an den SAE dieser wandelt den Wert in S0 Impulse um und schickt diese zur Wallbox.
Ist das möglich?
Die Wallbox kostet halt komplett 460€ und wäre hierfür ein echtes Schnäppchen.
http://www.perdok.homepage.t-online.de/ ... VSE-S0.pdf
Sunny Boy 5000tl-21 / Sunny Boy 2.5 / Sunny Boy Storage 6.0 BYD Box HV 11.5
Über uns
Homepage
Benutzeravatar
matthiasroeschinger
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4150
Registriert: 30.11.2012, 17:43
Wohnort: Mittelfranken
PV-Anlage [kWp]: 7,2
Speicher [kWh]: 11,5
Info: Händler

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon webwanze » 12.06.2018, 12:55

Maverick78 hat geschrieben:
Nicatron hat geschrieben:
Weiss jemand ob sich der PCEVCC mit einem SDM630 per Modbus koppeln lässt? Würde dann das separate Modbus-TCP Gateway für den SDM630 sparen um von der Garage ins Netz zum SAE zu kommen.


Schlichtweg nein. Mit dem EVCC kann nur der PC eigene Zähler gekoppelt werden der so knapp das 3-fache kostet.


Bist du da sicher? Wenn ich mir die Anleitung zum Phoenix Contact Controller so durchlese, kann man da wohl Anpassungen für eigene Modbus-Zähler einstellen.

Wäre halt einfach eine schöne Lösung, wenn man nur ein Netzwerkkabel zum Ladecontroller bräuchte und dieser sowohl Zähler als auch Taster ('jetzt sofort laden...') einlesen würde.

Thomas
webwanze
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 210
Registriert: 25.08.2009, 16:18

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon Nicatron » 12.06.2018, 13:30

Die Perdonk-Evses sind recht interessant, da gibts auch eine Variante mit 0-10V Steuerung. S0 ist aber wohl einfacher via Raspi zu machen. Also Zweiten saeraspi in die Garage, Perdonk Wb und den SDM630 per modbus drangehangen. Klingt gut (und rund 150 eur günstiger als wenn man mit Pcevcc baut.)

Müsste man noch klären ob man per S0 die Ladung auch komplett stoppen kann. Oder per Relais den Cp kappen muss.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
Nicatron
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.03.2018, 21:24
PV-Anlage [kWp]: 23,4
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon matthiasroeschinger » 12.06.2018, 13:43

Nicatron hat geschrieben:Die Perdonk-Evses sind recht interessant, da gibts auch eine Variante mit 0-10V Steuerung. S0 ist aber wohl einfacher via Raspi zu machen. Also Zweiten saeraspi in die Garage, Perdonk Wb und den SDM630 per modbus drangehangen. Klingt gut (und rund 150 eur günstiger als wenn man mit Pcevcc baut.)

Müsste man noch klären ob man per S0 die Ladung auch komplett stoppen kann. Oder per Relais den Cp kappen muss.

Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk


Verbraucherszähler ist bei mir momentan der sonoff pow. Da ich nur max 3,6kw laden möchte.


Gruß Matthias
Sunny Boy 5000tl-21 / Sunny Boy 2.5 / Sunny Boy Storage 6.0 BYD Box HV 11.5
Über uns
Homepage
Benutzeravatar
matthiasroeschinger
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4150
Registriert: 30.11.2012, 17:43
Wohnort: Mittelfranken
PV-Anlage [kWp]: 7,2
Speicher [kWh]: 11,5
Info: Händler

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon Maverick78 » 12.06.2018, 18:42

webwanze hat geschrieben:
Maverick78 hat geschrieben:
Nicatron hat geschrieben:
Weiss jemand ob sich der PCEVCC mit einem SDM630 per Modbus koppeln lässt? Würde dann das separate Modbus-TCP Gateway für den SDM630 sparen um von der Garage ins Netz zum SAE zu kommen.


Schlichtweg nein. Mit dem EVCC kann nur der PC eigene Zähler gekoppelt werden der so knapp das 3-fache kostet.


Bist du da sicher? Wenn ich mir die Anleitung zum Phoenix Contact Controller so durchlese, kann man da wohl Anpassungen für eigene Modbus-Zähler einstellen.

Wäre halt einfach eine schöne Lösung, wenn man nur ein Netzwerkkabel zum Ladecontroller bräuchte und dieser sowohl Zähler als auch Taster ('jetzt sofort laden...') einlesen würde.

Thomas

Bin zu 200% sicher. Der evcc kann das Float datenformat nicht verarbeiten vom SDM630. Hab das vor 3 Jahren schon versucht und geht einfach nicht. Ausser es wurde in der Beziehung etwas an der evcc firmware geändert.
2,55 kWp, SMA SB2.5, WNW, 30° Neigung, 10x ZNShine PV-tech ZXP6-60-255/P (04/2017) Westdach
9,54 kWp, SMA 9000TL20, SSW, 7° Neigung, 36 x Heckert Solar NeMo P265W (04/2016) Carport
24,3 kWh Hoppecke PzS, SMA SI6.0H-11 (09/2016)
Benutzeravatar
Maverick78
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 282
Registriert: 16.11.2015, 11:23
Wohnort: Frankenhöhe
PV-Anlage [kWp]: 12,09
Speicher [kWh]: 24,3
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon camueller » 12.06.2018, 20:13

matthiasroeschinger hat geschrieben:Hallo zusammen
Ich habe mir vor kurzen noch eine zweite Wallbox gekauft. Diese könnte flexibel Laden über einen S0 Signal. Ist es möglich das mit dem EV-Projekt von @camueller zu realisieren.
Ich habe mir das so Vorgestellt. Der SHM meldet Überschuss an den SAE dieser wandelt den Wert in S0 Impulse um und schickt diese zur Wallbox.
Ist das möglich?

Der SAE kann S0-Pluse zählen, aber nicht erzeugen. Zum Steuern des Ladestromstärke/-leistung ist aktuell nur die Unterstützung für HTTP und Modbus geplant.

Axel
Benutzeravatar
camueller
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 418
Registriert: 07.11.2015, 08:57
Wohnort: Altenstadt (Hessen)
PV-Anlage [kWp]: 9,36
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon matthiasroeschinger » 12.06.2018, 20:16

camueller hat geschrieben:
matthiasroeschinger hat geschrieben:Hallo zusammen
Ich habe mir vor kurzen noch eine zweite Wallbox gekauft. Diese könnte flexibel Laden über einen S0 Signal. Ist es möglich das mit dem EV-Projekt von @camueller zu realisieren.
Ich habe mir das so Vorgestellt. Der SHM meldet Überschuss an den SAE dieser wandelt den Wert in S0 Impulse um und schickt diese zur Wallbox.
Ist das möglich?

Der SAE kann S0-Pluse zählen, aber nicht erzeugen. Zum Steuern des Ladestromstärke/-leistuung ist aktuell nur die Unterstützung für HTTP und Modbus geplant.

Axel


Hallo Axel

Und Danke für die Antwort. Schade dann muss der SAE meine Wallbox wohl weiterhin hart schalten. Vielleicht steigt die Nachfrage noch.


Gruß Matthias
Sunny Boy 5000tl-21 / Sunny Boy 2.5 / Sunny Boy Storage 6.0 BYD Box HV 11.5
Über uns
Homepage
Benutzeravatar
matthiasroeschinger
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4150
Registriert: 30.11.2012, 17:43
Wohnort: Mittelfranken
PV-Anlage [kWp]: 7,2
Speicher [kWh]: 11,5
Info: Händler

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon solarmanager » 12.06.2018, 22:50

Guten Abend

Ich habe immer noch das Problem, dass zwei unabhängige Raspberry mit je einem Modbus Zähler die verbrauchte Energie nicht richtig an den SHM übergeben, oder der SHM die Zähler nicht richtig interpretiert. Siehe mein Post vom 02.06.2018, 08:09.
Beim Rumspielen ist mir aufgefallen, dass jeweils jeder "Strang" einzeln funktioniert. Als wenn ich nur die Wärmepumpe mit dem SHM verbinde stimmt alles und auch wenn ich nur die Poolpumpe verbinde stimmen die Verbrauchswerte. Nur halt beide zusammen funktionieren nicht. Im SHM werden unrealistisch keine Verbrauchswerte angezeigt.

Hat jemand einen Tip was ich falsch mache?

Liebe Grüsse
Robert
solarmanager
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 27.07.2017, 11:23
PV-Anlage [kWp]: 10.5
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon Nicatron » 12.06.2018, 23:39

@camueller

PCEVCC und Peripherie ist bestellt, mal sehen wann ich ans basteln komme. Dann hätten wir ein Setup zum Test.
Nicatron
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.03.2018, 21:24
PV-Anlage [kWp]: 23,4
Info: Betreiber

Re: Geräte mit Home Manager koppeln via SEMP (Ethernet)

Beitragvon camueller » 13.06.2018, 08:20

solarmanager hat geschrieben:Seit ein paar Monaten habe ich ein Wärmepumpenboiler im Betrieb. Dieser ist über den SAE mit dem Sunny Portal verbunden. Als Zähler habe ich genau den Modbus-Stromzähler wie in der Anleitung auf Github. Das hat dann auch seit Januar wunderbar funktioniert und ich konnte im Sunny Protal die verbrauchte Energie anzeigen.

Letze Woche habe ich dann meine Poolpumpe ebenfalls mit exakt dem Selben Modbus-Stromzähler und einem zusätzlichen Raspberry ausgerüstet. Von Anfang an hatte ich das Gefühl, die beiden beeinflussen sich. ich erhalte im Sunnyportal zwar Verbrauchswerte, jedoch machen die bei beiden Verbrauchern keinen Sinn. Obwohl es mir unerklärlich schien, habe ich die Slaveadresse beim Poolzähler auf zwei geändert und auch die Hostadresse auf die effektive IP geändert. Das Wärmepumpenboiler System habe ich unverändert gelassen da es ja zuvor funktioniert hat.

Du hast nicht geschrieben, welchen Modbus-Zähler Du verwendest, aber ich kenne nur welche mit Modbus RTU. Demnach hast Du bei jedem Deiner beiden Raspis in einem der USB-Ports einen Modbus-USB-Adapter, der mit dem jeweiligen Zähler verbunden ist. Damit hast Du hardware-mäßig zwei unabhängige Modbusse. Der SAE kann allerdings nur Modbus TCP, d.h. Du hast auf jedem Raspi einen mbusd laufen, der Modbus TCP in Modbus RTU umwandelt. Auch im SAE musst Du zwei Modbusse konfigurieren, weil ja die beiden mbusd verschieden IP-Adressen haben. Hast Du das gemacht? Schick mit doch mal die beiden XML-Dateien vom SAE als PM. Abgesehen davon fällt mir ein, dass ich bisher niemanden kenne, der im SAE mehrere Modbusse konfiguriert hat, d.h. hier könnte auch noch ein Software-Fehler drin sein :-).
Deshalb wäre es gut, wenn Du mir auch Logdateien schicken könntest von einem Zeitpunkt, als Du beide Zähler aktiv hattest.

solarmanager hat geschrieben:Alle diese MAssnahmen haben keinen Erfolg gebracht. Ich habe mich dann entschieden, das Poolpumpensystem wieder komplett zu deaktivieren und die Poolpumpe aus dem Sunny Portal zu entfernen, in der Hoffnung, dass dann die Wärmepumpenboiler Verbräuche wieder korrekt angezeigt werden.

Dem ist leider nicht so. Im Sunny Portal erhalte ich jetzt einen Tagesverbrauch von 150Wh. es sollten aber in der Grössenordung 2.5kWh sein.
Wenn ich die :8080/semp Seite öffne, stehen dort immer die aktuellen Werte drin. Das heisst für den Wärmepumpenboiler steht jetzt gerade eben:
AveragePower 421
MinPower 408
MaxPower 438
Timestamp 0
AveragingInterval 60

Im SunnyPortal unter Load Balance and Control -> Current steht dann aber 0 W für den Wärmepumpenboiler.
Verstehe das nicht, vorallem weil es genau so ja mal funktioniert hat.

Du hast den Fehler schon mal gut voranalysiert: Der SAE ist nur für die Daten verantwortlichen, die er via :8080/semp an den SHM meldet. Wenn diese Werte korrekt sind, liegt das Problem beim SHM und/oder Portal. Sind sie nicht korrekt, dann liegt es am SAE.

Axel
Benutzeravatar
camueller
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 418
Registriert: 07.11.2015, 08:57
Wohnort: Altenstadt (Hessen)
PV-Anlage [kWp]: 9,36
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu SMA - Anlagenüberwachung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste