SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Sunny Design, Solarchecker, Off-Grid Configurator

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Beitragvon dash_n1 » 29.07.2015, 19:02

smoker59 hat geschrieben:@dash_n1 :
Wollt ihr die Anlage in Eigenleistung aufbauen, wenn ja hast du schon einen beim VNB zugelassenen Elektriker :?:
Den brauchst du auf alle Fälle, ohne dessen Unterschrift geht nichts....


Ich könnte mich an den Elektriker wenden, der bereits unsere große Anlage aufs Dach gebaut hat.
Die Frage ist nur, ob der Lust darauf hat, weil er daran kaum was verdienen kann...
dash_n1
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 27
Registriert: 29.07.2015, 12:33
Info: Betreiber

Re: SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Beitragvon MBIKER_SURFER » 29.07.2015, 19:08

dash_n1 hat geschrieben:Der Modulpreis beträgt 0.515 € /W, ich hoffe das ist okay! (Module komplett in Deutschland gefertigt, inkl. Mehrwertsteuer und Lieferung) :!:


Das wäre in der Tat für neue Module sehr günstig. Welche Module genau?

Gruß
Martin
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F - V10F bestellt
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42426
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Beitragvon smoker59 » 29.07.2015, 21:55

dash_n1 hat geschrieben:
smoker59 hat geschrieben:@dash_n1 :
Wollt ihr die Anlage in Eigenleistung aufbauen, wenn ja hast du schon einen beim VNB zugelassenen Elektriker :?:
Den brauchst du auf alle Fälle, ohne dessen Unterschrift geht nichts....


Ich könnte mich an den Elektriker wenden, der bereits unsere große Anlage aufs Dach gebaut hat.
Die Frage ist nur, ob der Lust darauf hat, weil er daran kaum was verdienen kann...

Du brauchst einen beim VNB zugelassenen Elektriker für die Anmeldung beim VNB. Der muss quasi seinen Kopf für die fachgerechte Installation hinhalten (wenn er sie schon nicht selbst ausführt).
Um den sollte man sich eigentlich zuerst bemühen, noch bevor man irgendwelche Komponenten einkauft....wenn du den nicht hast bekommst du die Anlage voraussichtlich nicht ans Netz :roll:

Wir möchten alles selbst machen, was selbst erlaubt ist. Mir wurde gesagt, ich darf alles DCseitige selbst machen.

Ich hoffe du studierst nicht irgendwas mit Elektrotechnik :? Dann solltest du eigentlich wissen, daß auch bei 8 Modulen Spannungen um 300 Volt an den Stringenden entstehen können.
Da darfst du als Laie eigentlich nicht ran :roll:
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8358
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Beitragvon dash_n1 » 29.07.2015, 22:54

Wie wird eigentlich gemessen, ob man wirklich auf 70% abgeregelt hat? Wenn ich das richtig verstehe, ist es eine Softwareoption am WR, und ob da jetzt 70% oder 80% eingestellt ist, kann ja nie jemand vernünftig nachprüfen? Geht ja auch noch Strom für die Verbraucher drauf, also kann man auch nicht anständig mit der Anlage beim Nachbarn vergleichen.... !? :roll:
dash_n1
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 27
Registriert: 29.07.2015, 12:33
Info: Betreiber

Re: SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Beitragvon dash_n1 » 29.07.2015, 22:55

smoker59 hat geschrieben:Ich hoffe du studierst nicht irgendwas mit Elektrotechnik :? Dann solltest du eigentlich wissen, daß auch bei 8 Modulen Spannungen um 300 Volt an den Stringenden entstehen können.
Da darfst du als Laie eigentlich nicht ran :roll:


Okay, dann werde ich mich zunächst um einen Elektriker kümmern. Danke für diesen Hinweis.

Ja, ich studiere Elektrotechnik und möchte nicht den Stromtod sterben :oops:
Montiert wird es auch von meinem Kumpel, der nichts anderes macht als Riesenanlagen zu montieren...
dash_n1
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 27
Registriert: 29.07.2015, 12:33
Info: Betreiber

Re: SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Beitragvon dash_n1 » 29.07.2015, 22:58

Also, aktueller Stand ist folgender:

Anlage mit 8 Modulen liegend in 2 Reihen verlegt mit insgesamt 2kWp.
1.5-1VL-40 als Wechselrichter, der auf 1,4 kW begrenzt ist. (70%)

Jemand noch was einzuwenden?
dash_n1
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 27
Registriert: 29.07.2015, 12:33
Info: Betreiber

Re: SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Beitragvon Tho » 29.07.2015, 23:30

Dagegen ist so erstmal nichts einzuwenden.
4.8 KW PV , Sunny Island 6.0 PzS 930AH (C5)
17.875 KW PV Bürger Energie Debach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Renault Zoe Zen
Benutzeravatar
Tho
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1539
Registriert: 21.03.2012, 17:49
Wohnort: Erzgebirge
PV-Anlage [kWp]: 4,8
Info: Betreiber

Re: SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Beitragvon smoker59 » 29.07.2015, 23:39

dash_n1 hat geschrieben:Wie wird eigentlich gemessen, ob man wirklich auf 70% abgeregelt hat? Wenn ich das richtig verstehe, ist es eine Softwareoption am WR, und ob da jetzt 70% oder 80% eingestellt ist, kann ja nie jemand vernünftig nachprüfen?

Unter anderem für eben diese Einstellung muss der Elektriker seinen Kopf hinhalten :wink:
Wer da besch.... verliert ggf. die Einspeisevergütung wenn man erwischt wird.

Geht ja auch noch Strom für die Verbraucher drauf,

Wie meinst du das jetzt wieder :shock:


also kann man auch nicht anständig mit der Anlage beim Nachbarn vergleichen.... !? :roll:

Sofern die Ausrichtung in etwa die gleiche ist geht das. Man kann die Anlage auch im Sunny Portal registrieren und dort sogar online mit anderen Anlagen vergleichen.
https://www.sunnyportal.com/Templates/S ... urnUrl=%2f
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8358
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Beitragvon Tobi » 29.07.2015, 23:53

Wir haben auch nen SB 2.5 installiert, aber für 2,5 kWp. Hinterher haben wir uns natürlich geärgert, dass wir nicht 3 kWp in Modulen drauf gemacht haben.
Na ja, passt aber auch so.
Der SB mit Webconnect und Sunnyportal macht echt Spaß.
Was das kleine Ding alles kann...
Wir hatten uns auch überlegt, den Energy Meter einzubauen, aber es lohnt sich einfach nicht. So viel machen die 70% wirklich nicht aus!
Im ganzen Juli waren es vllt. 5 Tage an denen mal sichtbar begrenzt wurde, dennoch ist der Juli dieses Jahr etwas über Durchschnitt.
Wir sind aktuell bei ca. 50% Eigenverbrauch.

Bei 2 kWp lohnt sich der 2.5 aber nicht, also lieber 1.5, aber ohne Elektriker geht es nicht.
Tobi
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 183
Registriert: 19.04.2006, 09:38
Wohnort: Stuttgart
Info: Betreiber

Re: SB 2.5-1VL-40 und 70% Abregelung

Beitragvon dash_n1 » 30.07.2015, 08:54

Okay, Jungs dann erstmal ein dickes fettes :danke: :danke: :danke:

für eure Tips!!!

Wenn ihr zuletzt vielleicht noch kurz auf das Thema Sicherheitsgeräte (Schalter) und zwingend benötigte Komponten eingehen könntet, wäre ich bedient.

Also ich habe Module auf dem Dach, verbinde sie mit DC-Kabeln mit dem WR. Von dort geht es direkt ? :?: oder über einen Sicherungsschalter :?: zum Zähler?

Der Herr von den Stadtwerken möchte einen Schemaplan unserer Anlage, den ich ihn im Grunde so zeichnen würde:

( Generator ) -------- DC Kabel --------- ( WR ) --- AC Kabel ---- ( <--> 2RichtungsZähler) ------- [ NETZ ]

Fehlt da noch was in der Kette?

THX und Grüße
dash_n1
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 27
Registriert: 29.07.2015, 12:33
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu SMA - Anlagenplanung



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste