Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanzen

Wünsche, Verbesserungsvorschläge

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanzen

Beitragvon P4T » 16.04.2018, 08:41

HI,
im SolarLog werden die Finanzen ja anhand des eingespeisten Stroms, des aus dem Netz bezogenen Stroms und mit den gesparten Stromkosten durch den selbst verbrauchten Strom berechnet.

Mir fehlt da aber ehrlich gesagt die Grundgebühr, welche man an den Stromanbieter zahlt.
Die kann man meines Wissens leider nicht mit in die Finanz-Rechnung des Solar-Logs einbeziehen. Je nach Tarif ist die Grundgebühr ja auch nicht wenig, daher würde es wirklich begrüßen, wenn man diese Kosten mit verrechnet.

Vielleicht kann man das ja mal mit einplanen bei einer neuen Firmware. Ich denke ja nicht, das es allzuviel Aufwand sein sollte.

LG,
P4T
seit 27.01.16 -> 9.72 kWp Dachanlage in NRW (Rheinisch-Bergischer Kreis)
Süd-West (Azimut 24°) & Neigung 45°
36x SolarWatt 60P 270 wp Glas-Glas + Power-One PVI 10.0 TL-OUTD-S-FS + SolarLog 1200 BT & Solar-Log PRO380-Mod für 70% weich
P4T
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.10.2015, 07:29
Wohnort: NRW - Rheinisch-Bergischen Kreis
PV-Anlage [kWp]: 9.72
Info: Betreiber

Re: Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanz

Beitragvon Red5FS » 23.04.2018, 09:26

Moin,

kurze Frage.....was genau erhoffst Du Dir damit? Ich meine die Grundgebühr bleibt Dir doch so oder so....meistens hast Du doch für bestimmte kWh Bereiche ein und die selbe GG.....da spielt es doch weniger eine Rolle, ob Du nun 4000kWh ohne PV oder 2500kWh Bezug und 1500kWh EV hast....selbst wenn die GG für einen geringeren Verbrauch etwas günstiger sein sollte...ist es doch oft so, dass Du einen Tarif abschließt über xxxxkWh für GG ux und Arbeitspreis yz.
Solltest Du dann weniger verbrauchen habe ich noch keinen Anbieter gehabt, welche seine GG und die Wechselprämie dem tatsächlichem Verbrauch angepasst hat.
Somit also eine gleichbleibende GG.
Gruß Red5FS
---
37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
Do it or don`t do it!There is no try!
The Force is with you!
GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
Meine Anlage
SV@fb
Benutzeravatar
Red5FS
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4718
Registriert: 27.06.2013, 06:07
Wohnort: an der Ems
PV-Anlage [kWp]: 13,46
Info: Betreiber

Re: Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanz

Beitragvon P4T » 23.04.2018, 15:46

Ich verstehe dich ehrlich gesagt nicht ganz, aber vielleicht habe ich auch einen Denkfehler.

Ich meinte es so:
Aktuell berechnet der Solarlog, wie viel Geld ich durch den eingespeisten Strom verdient habe, dann errechnet er noch, wie viel Stromkosten ich durch den selbst verbrauchten Strom gespart habe. Das Zusammen ist dann mein Verdienst.

Dann errechnet der Solarlog, wie viel Geld ich für den aus dem Stromnetz gezogenen Strom bezahlen muss, das sind also dann meine Unkosten.

Dann wird Verdienst und Unkosten miteinander verrechnet und es kommt eben ein Gewinn oder Verlust raus.
Und dann zeigt er ja auch noch an, wann ich die Investitionskosten der Anlage wieder raus habe.

Nun habe ich mich halt gefragt, was mit meiner Grundgebühr ist. Die Zahle ich doch auch monatlich an meinen Stromversorger, daher müsste die Grundgebühr doch auch monatlich als Unkosten angerechnet werden, oder?

Ich erhoffe mir damit einfach nur eine genauere Finanzübersicht, mehr nicht. Denn so sitmmt ja z.B. die Berechnung des Zeitpunktes, wann ich meine Investition in die PV-Anlage wieder raus habe gar nicht, da die Grundgebühr nicht als anfallende Kosten berechnet wurden.

Klar kann man jetzt auch sagen, die hätte man ja ohne PV Anlage auch zahlen müssen, daher ist es irrelevant, aber ich fände es schön, die auch mit einzubeziehen.

Aber ist auch jetzt nur so eine Idee, ich werd's überleben, wenn es nie eingebaut wird. :lol:
seit 27.01.16 -> 9.72 kWp Dachanlage in NRW (Rheinisch-Bergischer Kreis)
Süd-West (Azimut 24°) & Neigung 45°
36x SolarWatt 60P 270 wp Glas-Glas + Power-One PVI 10.0 TL-OUTD-S-FS + SolarLog 1200 BT & Solar-Log PRO380-Mod für 70% weich
P4T
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.10.2015, 07:29
Wohnort: NRW - Rheinisch-Bergischen Kreis
PV-Anlage [kWp]: 9.72
Info: Betreiber

Re: Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanz

Beitragvon Red5FS » 24.04.2018, 21:10

Hi,
rechne die GG doch auf die kWh um und erhöhe deinen Arbeitspreis....trage den Neuen Arbeitspreis im SolarLog ein und fertig....

Kann man pro Jahr den Preis im SolarLog ändern oder ist der Preis dann generell für alle Jahre?

Bei mir sind die Preise jedes Jahr anders.
Dann würde das wenig Sinn machen, weil sich die Gesamtkostem dann auch mit jeder Strompreis Änderung ändern.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Gruß Red5FS
---
37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
Do it or don`t do it!There is no try!
The Force is with you!
GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
Meine Anlage
SV@fb
Benutzeravatar
Red5FS
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4718
Registriert: 27.06.2013, 06:07
Wohnort: an der Ems
PV-Anlage [kWp]: 13,46
Info: Betreiber

Re: Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanz

Beitragvon sonnenversteher » 28.04.2018, 10:36

klar kannst du den preis immer ändern, einfach in eder nächsten zeile den aktuellen preis eintragen. mach ich auch so. nur hoffe ich das mir nicht die zeilen ausgehen.
13x Yingli 265-30b 135°
3x Yingli 265-30b 45°
7x Yingli 265-30b 315°
5x Sunowe 185WP 225°
5x Eging 245P60-C 225°
Solarlog 300Meter
48V 750Ah, Xtender XTM 4000/48, Xcom232i-LAN,Xcom232-i serial, BSP-500, Aquamatic, EUW
FHEM Hausautomatisierung
sonnenversteher
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 672
Registriert: 27.06.2013, 17:37
Wohnort: Österreich, östl. Vienna
PV-Anlage [kWp]: 6,8
Info: Betreiber

Re: Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanz

Beitragvon mse84 » 17.05.2018, 14:57

Gibt's hierzu Neuigkeiten? Wäre ein cooles Feature das schon Sinn machen würde.
mse84
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.05.2018, 14:54
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Info: Betreiber

Re: Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanz

Beitragvon P4T » 24.05.2018, 15:00

Stimmt schon, man kann die Grundgebühr am Ende des Jahres auf die kWh anrechnen und so immer für das vergangene Jahr die kWh neu festlegen.

Aber mal ehrlich, praktikabel ist das nicht, so uständlich vorgehen zu müssen für eine Funktion, die - nach meiner Meinung - nicht viel Programmierkenntnisse erfordert.

@mse84:
nö, soweit ich weis nicht.
Aber schön, das auch noch andere Interesse hätten. :)
seit 27.01.16 -> 9.72 kWp Dachanlage in NRW (Rheinisch-Bergischer Kreis)
Süd-West (Azimut 24°) & Neigung 45°
36x SolarWatt 60P 270 wp Glas-Glas + Power-One PVI 10.0 TL-OUTD-S-FS + SolarLog 1200 BT & Solar-Log PRO380-Mod für 70% weich
P4T
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 38
Registriert: 22.10.2015, 07:29
Wohnort: NRW - Rheinisch-Bergischen Kreis
PV-Anlage [kWp]: 9.72
Info: Betreiber

Re: Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanz

Beitragvon Perry2000 » 28.05.2018, 16:25

Ihr habt Sorgen.
Wir in der CH können nicht einmal hoch und nieder Tarif eintragen. :juggle:
Somit sind die Kosten + Erträge immer falsch.
Da hätte ich lieber eine Grundgebühr die fehlt :lol:
Sunpower X21-345 / 28 Stk. = 9.66kWp / Süd +41°
SMA 10000 TL-10
Solar Log 1200 Meter
Varta one XL 13,8 kWh

Für die Zocker:
Freundschaftscode Swissquote: diii03
Bei Konto Eröffnung angeben, es gibt Fr. 100.- Trading Kredit geschenkt. Code läuft nie ab.
Benutzeravatar
Perry2000
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 228
Registriert: 19.08.2014, 20:21
Wohnort: Switzerländli
PV-Anlage [kWp]: 9.66
Info: Betreiber

Re: Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanz

Beitragvon mse84 » 07.06.2018, 08:22

@P4T: Schade das in der Richtung nichts passiert, wäre ja nur ein weiteres Feld und in meinen Augen einfach umzusetzen.

Ich werde mich jetzt damit behelfen das ich erst mal den "kalkulierten Preis" eintrage und jeweils mit der Strom-Abrechnung die verbrauchten kWhs durch den Preis teilen werde und dann nachträglich den Wert korrigieren werde. Damit müsste ja theoretisch die Berechnung korrigiert werden!?
mse84
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.05.2018, 14:54
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Info: Betreiber

Re: Stromkosten - Grundgebühr mit einbeziehen bei den Finanz

Beitragvon viper101 » 20.07.2018, 20:10

stimme Perry zu:
Da ja SDS seit einiger Zeit "einer CH-Firma" gehört, wäre es toll, wenn sich diese auch mal um Hoch/Niedertarif Erfassung im SL kümmern würde.
46 SuntechPower STP 275/20 WEM, Solarmax 13MT3, SL 1200M, ISG Plus
MyPV Elwa-E
Benutzeravatar
viper101
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 57
Registriert: 07.08.2014, 21:55
Wohnort: Fricktal, CH
PV-Anlage [kWp]: 12.65
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu SDS - Anregungen für Solar-Log



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste