Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Alles über Photovoltaik Module...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Beitragvon seppelpeter » 04.10.2018, 11:00

Jepp, ich verstehe auch nicht wirklich, was Du da vor hast.

Es gibt 10*10 Balken ... wie viele davon und in welchem Abstand?
Wie viele Module willst Du eigentlich auf die 6 Anschraubpunkte befestigen?
Bei Flachdach arbeitet man normal und sofern es die Statik vom Dach her gibt ohne Dachdurchdringung und mit Ballast.

Schau Dir mal die Tric F-Box Süd an.
Es gibt noch viele weitere Lösungen dafür....

Von 3m Balken hängen 2,5m in der Luft ohne Abstützung ... wie soll man sich denn das vorstellen ... Statik geprüft?

Stelle ein Bild ein ... Du vermutest nur und hier kann sich aktuell keiner vorstellen, was Du da eigentlich bauen willst.

Das ist mir aufjedenfall zu viel für ein paar schienen. Deshalb ja die Frage ob man die schienen nicht einfach weg lassen kann ohne Schäden. Die Standart 40mm halter würde ich dann eben direkt in das Holz schrauben.


Das würde ich nicht machen ... Holz arbeitet ... wie ist das Holz abgedeckt/abgedichtet ... reden wir von einem Bitumendach.
Das ist alles unklar und ohne Infos und Bilder kann man Dir hier nicht helfen.

@seppelpeter es ist ein "Flachdach" wo 6 Anschraubpunkte geplant sind.


Welche Dacheindeckung?
Wie viele Module sind geplant?
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13965
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Beitragvon Odin01 » 04.10.2018, 11:39

12 Module dachneigung eher Flach15°
Hab mal schnell was "aufgemalt" :D
Hoffe es hilft Bild

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Odin01
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 213
Registriert: 26.09.2016, 21:27
Info: Betreiber

Re: Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Beitragvon seppelpeter » 04.10.2018, 11:44

Sorry, aber ich verstehe es einfach nicht.
Gibt es den Bau schon, wo das Dach rauf soll, dann mache davon ein Bild.

DN15 ... und welche Eindeckung?

3*5,7m für 12 Module ... das ist die geplante Holz UK.
Die ist mit 6 M24 Schrauben befestigt ... und wie geht es dann auf der Holz UK weiter?
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13965
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Beitragvon Odin01 » 04.10.2018, 11:55

Es ist ein Bitumen Dach. Auf dem die rotmarkierten befestigungspunkte sind. Diese bestehen aus m24 gewindestangen wo Balken Schuhe drauf sind. Das was du dort auf dem Bild siehst ist die Holz Unterkonstruktion auf dem Die Module befestigt werden sollen. 4 hintereinander sprich 6.60m Länge 3 Reihen nebeneinander 3m lang. Die Module stehen 50cm über die UK herraus.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Odin01
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 213
Registriert: 26.09.2016, 21:27
Info: Betreiber

Re: Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Beitragvon seppelpeter » 04.10.2018, 12:08

Quer ist bei DN15 nicht mehr ideal.
Die Selbstreinigung funktioniert nicht mehr gut, aber das Dach sollte per Gartenschlauch erreichbar sein

50cm Überstand ... bist Du dann noch im Klemmbereich der Module?

Verstehe ich das richtig, dass das "Gebäude" unter den Modulen nur 2*3m hat und das Dach dann 3m frei schwebend übersteht. Dann nochmal 50cm Module frei schwebend dazu ... das wird ein ganz schönes Segel.

Den größten Schwachpunkt sehe ich in der Befestigung der Module per Klemmen auf dem Holz.
Holz arbeitet und es besteht die Gefahr, dass sich das löst.

Hinzu kommt stehendes Wasser auf dem Holz, da wird auch kein Fensterdichtband helfen.

Ich würde die Balkenschuhe so umbauen, dass dort die Metall UK drauf kann und Standard Alu UK von der Stange verbauen.
2,85m Spannweite sind viel ... keine Ahnung, ob es dafür eine UK gibt, deren Statik das erlaubt.
Wie Du da auf 800,- für eine normale UK kommen willst, habe ich nicht verstanden.
300,- vielleicht, aber es geht ja auch um 12 Module ... Holz ist auch nicht geschenkt und Holz gammelt Dir weg. Alu nicht.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13965
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Beitragvon django65 » 04.10.2018, 12:14

Odin01 hat geschrieben:Die Module stehen 50cm über die UK herraus


Dir ist aber schon bekannt, daß es vom Hersteller festgelegte Bereiche gibt wo die Module geklemmt werden sollen/dürfen und wo nicht.

Ich würde bei mir keine 50 cm frei in den Wind hängen, das wäre mir zu gefährlch aber du bist je ein Freund von Schwimmedem Aufbau mit deinem Dichtband, nur daß in Gebäuden kein Wind an irgendwelchen Teilen Rüttelt.

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2938
Registriert: 24.10.2013, 21:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Re: Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Beitragvon Odin01 » 04.10.2018, 12:26

seppelpeter hat geschrieben:Quer ist bei DN15 nicht mehr ideal.
Die Selbstreinigung funktioniert nicht mehr gut, aber das Dach sollte per Gartenschlauch erreichbar sein

50cm Überstand ... bist Du dann noch im Klemmbereich der Module?

Verstehe ich das richtig, dass das "Gebäude" unter den Modulen nur 2*3m hat und das Dach dann 3m frei schwebend übersteht. Dann nochmal 50cm Module frei schwebend dazu ... das wird ein ganz schönes Segel.

Den größten Schwachpunkt sehe ich in der Befestigung der Module per Klemmen auf dem Holz.
Holz arbeitet und es besteht die Gefahr, dass sich das löst.

Hinzu kommt stehendes Wasser auf dem Holz, da wird auch kein Fensterdichtband helfen.

Ich würde die Balkenschuhe so umbauen, dass dort die Metall UK drauf kann und Standard Alu UK von der Stange verbauen.
2,85m Spannweite sind viel ... keine Ahnung, ob es dafür eine UK gibt, deren Statik das erlaubt.
Wie Du da auf 800,- für eine normale UK kommen willst, habe ich nicht verstanden.
300,- vielleicht, aber es geht ja auch um 12 Module ... Holz ist auch nicht geschenkt und Holz gammelt Dir weg. Alu nicht.
Vielen Dank :D also das Dach ist minimal kleiner als die UK . Deswegen auch die Gewindestangen da das Dach viel zu uneben ist. Den Klemmbereich habe ich so gesehen und übernommen da es schon seit X Jahren dort so funktioniert mit der selben Standart Modulgröße. Die normale Alu schienen werden ja auch so verbaut, warum sollte das aufeinmal ein Problem Sein?
Die Anlage steht genauso im freien und kriegt etwas Windlast von hinten.
Alu UK statt Holz UK Ja wäre nicht schlecht aber meine Bedenken sind wie gesagt die spannweiten der Haltungen am Flachdach. Ob die 40x40 Alu schienen das abkönnen ohne durchhängen. Bei Holz bin ich mir fast sicher aber 40x40 auf ca 2.80m. Mh ein Modul wiegt immerhin ca 20kg. Schwierig.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Odin01
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 213
Registriert: 26.09.2016, 21:27
Info: Betreiber

Re: Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Beitragvon Bento » 04.10.2018, 12:28

Und wo und wie sind denn die Gewindestangen am Flachdach befestigt?

Ich kenne kein Modul, was 50 cm Klemmabstand vom Rand zulässt.
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7387
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Beitragvon Odin01 » 04.10.2018, 12:33

Durch das Dach durch und auf beiden Seiten verschraubt. Radikal aber funktioniert. So der Plan, ist dann aufjedenfall bombenfest solange kein Orkan das ganze Stahlbeton Dach mitnimmt :D
Empfehlung für klemmabstände?
Bento hat geschrieben:Und wo und wie sind denn die Gewindestangen am Flachdach befestigt?

Ich kenne kein Modul, was 50 cm Klemmabstand vom Rand zulässt.


Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Odin01
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 213
Registriert: 26.09.2016, 21:27
Info: Betreiber

Re: Solarmodule direkt auf Latten schrauben

Beitragvon Bento » 04.10.2018, 12:40

Odin01 hat geschrieben:Durch das Dach durch und auf beiden Seiten verschraubt. Radikal aber funktioniert. So der Plan, ist dann aufjedenfall bombenfest solange kein Orkan das ganze Stahlbeton Dach mitnimmt :D

Da stimme ich ich vollkommen zu! Hauptsache da tropft später kein Wasser dran runter oder unterläuft die restliche Dachdichtung.

Odin01 hat geschrieben:Empfehlung für klemmabstände?

Wenn der Hersteller nichts anderes vorgibt: 1/8 bis 1/4 der Modullänge
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7387
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Module



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast