Preisentwicklung Hochleistungsmodule All Black

Alles über Photovoltaik Module...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Preisentwicklung Hochleistungsmodule All Black

Beitragvon Janinamalin » 27.04.2018, 16:41

Ich will den Thread "Preisentwicklung Photovoltaik" nicht zerschießen,
insbesondere weil ich mich nur über ein überschaubares Segment austauschen möchte,
daher mach ich hier einmal eine neue Runde auf und hoffe auf fundierte Meinungsäußerungen.

Ich interessiere mich für das Segment der Hochleistungsmodule (>= 300 W am liebsten in All Black).
z.B. LG, Sunpower, Panasonic, AUO & wer zählt noch dazu ???)

Die Preise dieser Module scheinen, nach längerer Stagnation, etwas in Bewegung geraten zu sein.
Als Laie frage ich mich, ob das eine Auswirkung der Q-Cells Preisoffensive seit Anfang 2018 ist
und wie sich der Markt hier weiter entwickeln wird?

Spielt Hanwah mit den o.g. Anbietern überhaupt in einer Liga?
Was ist insbesondere von den Duo-Modulen zu halten?

Für die von mir geplante Anlagengröße (knapp 10 kW) liegt der Preisvorteil von
Hanwah Q-Cells derzeit bei über 1500,- €. Das ist schon ein Wort.

Ist das jetzt nur ein Einführungsangebot (hab` gelesen Hanwah produziert derzeit ohne Gewinn),
oder ist das nur der Start und die o.g. Modulherstellen werden / müssen nachziehen?

Speziell Sunpower hat es in den letzten Jahren immer geschafft seine hohen Preise im Markt
durchzusetzen, aber LG und AUO (leider nicht in All Black) bieten inzwischen Rückkontakt- &
und ander HL-Module zu deutlich günstigeren Preisen und mit verbesserter Garantie an.
Die oftmals hochgelobten Glas Glas Module kommen irgendwie nicht vom Fleck,
sowohl preislich als auch leistungsmäßig passiert da kaum etwas.
Das Angebot an 300 W G-G-M ist sehr überschaubar.
Passiert da bald etwas?

Freu mich auf eure Einschätzung
Gruß
Wolfgang
Janinamalin
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 52
Registriert: 11.06.2017, 12:49
PV-Anlage [kWp]: 2,64
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Hochleistungsmodule All Black

Beitragvon bimon » 03.05.2018, 12:40

Naja, was heißt bald. Aber es sieht nicht so schlecht aus, dass da aus China in diesem Jahr noch was kommt. Gerade Ja Solar, JinkoSolar, Trina Solar und besonders LONGi drehen ja momentan extrem am F&E-Rad. Gerade hat sich LONGi ein seriennahes Halbzellenmodul mit 360 W zertifizieren lassen - schnödes PERC - sprich nicht zu teuer in der Fertigung. >300 W haben die ja auch schon reihenweise im Angebot. All-Black kostet natürlich immer ein paar Watt. Die müssen dann aber auch den Weg zu den deutschen Händlern finden. Wird in jedem Fall den Druck auf die Preise erhöhen. Die Auswirkungen sehe ich aber in diesem Jahr noch nicht so extrem. Auf den Halbzellenzug werden jetzt aber so einige aufspringen.
bimon
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2457
Registriert: 25.09.2009, 23:04
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Hochleistungsmodule All Black

Beitragvon bimon » 07.05.2018, 13:27

Nebenbei gibt es ein neues All-Black von Panasonic mit 325 W: https://eu-solar.panasonic.net/en/2894.htm
Allerdings wohl zu den entsprechend saftigen Preisen. Wirklich viel passiert bei Panasonic ja anscheinend schon länger nicht mehr. Vielleicht (hoffentlich) konzentriert man sich voll auf Kostensenkungen.
bimon
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2457
Registriert: 25.09.2009, 23:04
Info: Betreiber

Re: Preisentwicklung Hochleistungsmodule All Black

Beitragvon Kaefermicha » 07.05.2018, 13:36

Sind aktuelle Hochleistungsmodule im Hinblick auf die relative Ausbeute bei schlechteren Lichtbedingungen eigentlich identisch mit älteren Modulen?

Beispiel: Wenn ein normales 260W Modul bei bestimmten metereologischen Bedingungen sagen wir mal 40% Energie erzeugt, also 104 Watt, würde das dann bedeuten, dass bei identischen Bedingungen ein 325W Modul dann 130 W herausholt?
Kaefermicha
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 246
Registriert: 23.02.2016, 10:25
Info: Betreiber


Zurück zu PV-Module



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste