Modulgarantie vs. Herstellerinsolvenz

Alles über Photovoltaik Module...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Modulgarantie vs. Herstellerinsolvenz

Beitragvon elektronikfuzzi » 04.09.2009, 22:50

Hallo zusammen,

ich bin seit ein paar Monaten am mitlesen hier im Forum, vergleichen und auswählen von Modulen bzw. Hersteller. Meine eigene Anlage soll 2009 noch auf's Dach.
Irgendwie kristallisieren sich immer mehr die monokristallinen Module von Solon als meine Favoriten heraus.
Ein Blick auf die Geschäftszahlen von Solon brachte ziemliche Ernüchterung. Über 100Mio miese im ersten Halbjahr. Wie lange das wohl noch gutgeht??

Wieviel ist eine Modulgarantie und die Anlagenversicherung im Falle einer Insolvenz von Solon noch Wert? Springt bei der Versicherung dann der Versicherer im Hintergrund ein?
Prinzipiell sind die Module von Solon ja sehr hochwertig und Probleme unwahrscheinlich. Wenn aber doch Probleme auftauchen und der Hersteller nicht mehr existiert, würde meine gesamte Finanzplanung zusammenbrechen.

Müsste ich dann bei meinem Solateur reklamieren? Hat dieser überhaupt irgendwas mit der Modulgarantie zu schaffen? Er wäre ja mein Vertragspartner, nicht Solon selber. grübel, grübel!

Ich mache mir auch etwas Sorgen, weil man nicht weiss, was die nächste Bundesregierung u.U. mit dem EEG vor hat. Sollten die die Einspeisevergütung ab 2010 um 30% runter fahren, ist der Boom erstmal aus und reinen Photovoltaikanlagenbauern steht ne harte Zeit bevor.

Als sicherere Alternative sehe ich Sharp. Die scheinen auch gute Ware zu liefern und haben viele Standbeine. Eher unwahrscheinlich, daß sie vom Markt verschwinden.

Würd mich freuen, von den alten Hasen hier im Forum die eine oder andere Meinung zu dem Thema zu lesen.

Schöne Grüße,
elektronikfuzzi
elektronikfuzzi
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.09.2009, 10:03
PV-Anlage [kWp]: 38.88
Info: Betreiber

Keine Firma ist sicher

Beitragvon ICEAGE » 04.09.2009, 23:03

Hallo

Keine Firma ist sicher, das müsste ja jetzt jedem bekannt sein, der von LB Quelle, Opel, HRE usw. in der letzten Zeit gehört hat. Aber zu deinem Thema. Solon schaut wirklich nicht so gut aus.

Extra Versicherungen um etwas abzusichern haben nur die wenigsten. CNPV z.B. sicher seine 10 jährige Garantie mit einer Schweizer Firma ab. Von der der Beweis noch aussteht, gem. dem Forum.

Ich liebäugle zur Zeit auch mit einem ausländischen Hersteller, den es jederzeit treffen kann. :x

Es gibt bestimmt Versicherungen die Sogar noch diese Restrisiko für den privaten Bereich absichern werden, aber zu welchem Preis. Und muss man alles absichern?

Ich denke, wenn sich die Anlage zwischen 10-13 Jahren abgezahlt hat, dann sind sie eh schon auf der sicheren Seite. :lol:

MfG
Grün sieht in der Perspektive des Lukasevangeliums die sinnvolle Nutzung von Geld. Es ist nicht zu verteufeln, sondern sinnvoll einzusetzten, ...
Benutzeravatar
ICEAGE
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 351
Registriert: 04.09.2009, 22:38
Wohnort: sonniges Bayern
PV-Anlage [kWp]: 16
Info: Betreiber


Zurück zu PV-Module



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heimerdinger und 3 Gäste