Modul trüb - Hanwha Q-Cells Q.PEAK-G4.1 300-310

Alles über Photovoltaik Module...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Modul trüb - Hanwha Q-Cells Q.PEAK-G4.1 300-310

Beitragvon zooom » 26.08.2018, 19:07

Wenn Du Solarteur bist, solltest Du die Rechtslage besonders gut kennen, ganze Heerscharen von Anwälten verdienen Ihr Geld damit, daß Lieferanten nicht unterscheiden können zwischen Sachmangel, Gewährleistung und Garantie, ihre Pflichten den Kunden gegenüber nicht kennen. Und oft ist es ziemlich schwierig, dem Kunden nachzuweisen, daß kein nachbesserungspflichtiger Mangel vorliegt. Ein trübes Modul haut Dir jedes Gericht als mangelhaft um die Ohren.
Meine Identität? Kriegst per PN.

Mal nachlesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%A4hrleistung
Zuletzt geändert von zooom am 26.08.2018, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Thomas


19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
zooom
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 329
Registriert: 03.10.2009, 08:59
Wohnort: Merching
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Modul trüb - Hanwha Q-Cells Q.PEAK-G4.1 300-310

Beitragvon passra » 26.08.2018, 19:33

Weidemann hat geschrieben:
zooom hat geschrieben:Warum sollte ein Kunde eines Solateurs andere Rechte haben und geltend machen als ein Autokäufer?

Ist es beim Autokauf ein Sachmangel, wenn der Regen abperlt oder nicht abperlt? Hat man dann das Recht auf neue Scheiben?


Die Hauptoberfläche beim Auto ist aber der Lack. Jetzt stell dir mal vor, ein Kotflügel von deinem neuen Auto würde im Gegensatz zum Rest des Wagens so ausschauen, weil der Klarlack nicht richtig aufgetragen wurde! Würdest du das auch akzeptieren?
Mir würde so ein Modul auch nicht gefallen. Man muss ja nicht gleich das große Besteck auspacken und kann sicher dem Solateur ein wenig Zeit zur Klärung mit dem Hersteller geben, dann sollte man aber schon ein wenig Nachdruck in die Sache bringen. Und der Wechsel ist ja auch nicht sonderlich schwierig.
8,855 kWp: 7,98 (05/15) + 0,875 (08/18): Aleo S19 28x285Wp + 2x290Wp/1x295Wp an Fronius Symo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1246
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: Modul trüb - Hanwha Q-Cells Q.PEAK-G4.1 300-310

Beitragvon JschulzeP » 26.08.2018, 20:07

Zum Thema
Meine Vermutung
Das Modul lag in angebrochener Palette oben und war nicht abgedeckt! Dadurch verstaubte es.....
Könnte alles sein .....

Ich als Solateur gebe (Dachdecker) 5 Jahre Garantie.
Was ist das für eine Regel halbes Jahr ?
Mich beschäftigt in letzter Zeit viel mehr die Frage ob ich für die Pflege des Sunnyportal verantwortlich bin....mit dem ganzen Dlan und WLAN im Haus läuft das fast nie 1 Jahr flüssig....Router hängt sich auf oder Gerät wird nicht mehr gefunden...Passwörter werden vergessen und so weiter....
2010: 134 kwp CSI,SMA
2011: 5,00 kwp CSI,SMA
2012: 54,5 kwp Eging,SMA
2012: 30,0 kwp CSI,SMA
2014: 60,0 kwp Schott,Fronius
2014: 7,65 kwp Eging,SMA
2016: 88kwp Qcells,SMA
2017: 12 kwp SW,SMA
2018: 9.8 kwp LG,SMA/ Tesla Powerwall 2
2018: 750 kwp
JschulzeP
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2286
Registriert: 13.11.2009, 15:37
Wohnort: 48712 Gescher
PV-Anlage [kWp]: 391.15
Info: Solarteur

Re: Modul trüb - Hanwha Q-Cells Q.PEAK-G4.1 300-310

Beitragvon zooom » 26.08.2018, 20:15

Lies einfach den Link.
Mängelhaftung (Gewährleistung) ist unabdingbar verpflichtend für den Lieferanten, also Dich, Garantie ist freiwillig.
Und wenn Du die Software geliefert hast, gilt das Gleiche, erst mal bist Du in der Pflicht.
Um mal den Dampf rauszunehmen: Natürlich wird Kunde sich meist darauf einlassen, Gewährleistungsfragen vom Vorlieferanten mit abklären zu lassen, nur wenn daraus ein Hinhalten oder gar eine Verweigerung der Nachbesserung entsteht, ist es gut, wenn Kunde seine Rechte kennt, denn aus der Nummer kommste nicht raus.
Gruß Thomas


19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
zooom
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 329
Registriert: 03.10.2009, 08:59
Wohnort: Merching
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Re: Modul trüb - Hanwha Q-Cells Q.PEAK-G4.1 300-310

Beitragvon northwood » 27.08.2018, 19:56

Hallo und vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.

Rechtliche Schritte haben bis dato noch Zeit, dazu wird bzw. soll es hoffentlich nicht kommen.
Mein Installateur klärt dies gerade mit dem Hersteller ab, er ist zuversichtlich dass ich problemlos Ersatz bekomme - wird gerade geklärt - so der aktuelle Stand.
Darüber mache ich mir aber auch keine Sorgen - dieses Thema ist für mich (noch) nicht relevant.

Im Prinzip geht's mir in erster Linie darum ob dieses Phänomen schon jemand hatte, ob seit Beginn oder erst nach 5 Jahren..... what ever...
Optisch kann ich den Mangel weg stecken, aber meine Vermutung liegt an der Unsicherheit ob dieses Modul evtl. durch Schmutz o. ä. auf Dauer nicht die volle Leistung bringt, bzw. die Lebensdauer dadurch enorm eingeschränkt wird.

Ich glaube jedoch schon dass bei diesem Modul entweder die "Nano-Beschichtung" falls es sowas gibt vergessen wurde, oder die Vorder- mit der Rückseite beim Zusammenbau vertauscht wurde.

@JschulzeP: das mit dem Staub wäre durchaus möglich da die Palette angebraucht war, aber an der Oberfläche ist kein Schmutz zu sehen und die Module wurden stehend geliefert. Die Seriennummer der Module ist auch aneinandergereiht ohne Lücken o.ä. um evtl. ein "Überbleibsel" unter zu jubeln.
Dateianhänge
IMG_2712.JPG
northwood
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.08.2018, 13:11
PV-Anlage [kWp]: 5,4
Info: Betreiber

Re: Modul trüb - Hanwha Q-Cells Q.PEAK-G4.1 300-310

Beitragvon zooom » 27.08.2018, 21:06

Von rechtlichen Schritten hab ich ja auch (noch) gar nicht gesprochen.
Dennoch würde ich dem Solarteur klar sagen, daß Dir die Grundzüge des Verbraucherrechts geläufig sind. Das mit dem Hersteller abklären entbindet ihn nicht von seiner Nachbesserungspflicht. Er versucht, im Vorfeld zu klären, ob der Vorlieferant leisten wird, das aber ist nicht Deine Sorge.
Wie lange wartest Du schon auf eine Antwort, bzw. auf die Nachbesserung?
Ich sage jetzt mal, wie das korrekte Procedere wäre:
Solarteur liefert, Kunde zahlt, Anlage hat einen Mangel (weit vor Ablauf der 6 Monate Mängelhaftung, in der der Lieferant immer nachbessern MUSS oder nachweisen, daß kein Mangel vorliegt), Kunde reklamiert.
Korrekt wäre jetzt: Solarteur kommt und tauscht das Modul aus, klärt dann mit dem Vorlieferanten.
Nicht korrekt ist: Solarteur klärt mit dem Vorlieferanten, ob der ein neues Modul liefert, hält trotz eindeutiger Rechtslage den Kunden hin.
Das kann man sich eine oder 2 Wochen ansehen, dann aber ist der Einschreibebrief raus.
Das Wort Mängelmahnung bzw. Sachmangel wirkt oft Wunder. Es ist immer gut, mit offenen Karten zu spielen, vertrösten mit Hinweis auf den Vorlieferanten ist kein sauberes Spiel.

@pschulze: Das mit dem halben Jahr ist ganz einfach: Die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten, die Du als Lieferant dem Kunden gewähren musst, unterscheidet zwischen Sachmängeln,die innerhalb der ersten 6 Monate nach der Lieferung auftreten. In diesem Falle mußt Du nachbessern oder dem Kunden beweisen, daß kein Mangel vorliegt (oder er dich grad versucht, zu bescheißen, Stichwort "Kaufreue")
Nach Ablauf der 6 Monate, aber innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungspflicht, dreht sich der Spieß um: Kunde muß Dir nachweisen, daß der Mangel bereits bei Lieferung bestanden hat oder innerhalb der ersten 6 Monate aufgetreten ist (Beweislastumkehr). Kann er das (z.B. durch frühere Reklamation), bist Du wieder in der Pflicht. Kann er das nicht, greift die Garantie Deines Vorlieferanten, wenn ein garantiepflichtiger Mangel vorliegt.
Gruß Thomas


19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
zooom
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 329
Registriert: 03.10.2009, 08:59
Wohnort: Merching
PV-Anlage [kWp]: 19,8
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu PV-Module



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste