Leistungssteigerung wenn es regnet

Alles über Photovoltaik Module...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Leistungssteigerung wenn es regnet

Beitragvon wschmeiser » 11.08.2018, 12:44

pott hat geschrieben:Hinzu kommt, dass die Einstrahlung vermutlich über den Standardbedingungen von 1000W/m² lag, da zusätzlich Sonnenlicht von den Wolken reflektiert wurde (wenn es regnet, müssen ja irgendwo Wolken am Himmel gewesen sein).


Ich glaube, das ist der entscheidende Grund für eine Leistungserhöhung ... neben einer Reinigung und einer Abkühlung durch vorherigen Regen etc.

Die Prismenbildung durch Wassertropfen dürfte hingegen eher einen negativen Effekt haben, ähnlich einer Schattenbildung.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Leistungssteigerung wenn es regnet

Beitragvon ndorphin » 11.08.2018, 16:41

Hat denn irgend jemand schon mal mehrere solcher hohen Messwerte (Modulleistung + 20%) hintereinander aufgezeichnet? Wir haben hier immer nur genau einen und nur wenn vorher/nacher ein entsprechend niedriger Wert weit unter der Modulleistung ermittelt war. Deswegen glaube ich nicht an die hohe Einstrahlungstheorie. Dann müssten zumindest die folgenden Werte auch noch über der Modulleistung liegen.
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 476
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Re: Leistungssteigerung wenn es regnet

Beitragvon cybersoft » 11.08.2018, 16:58

Das wird jeder Anlagenbetreiber für seine Anlage "fühlen". Ich merke das daran dass meine 3 Wechselrichter selten alle drei gleichzeitig bis auf den Anschlag laufen. Gestern dann bei dem Gewitter liefen mehrfach alle drei WR in die Begrenzung bis zur Nennleistung + 60 Watt ( sind so eingestellt). Das passiert sonst nur im April wenn es kalt ist, sonst nie im Jahr, außer bei oder kurz nach dem Regen.
22.05.2012: CyberSoft1 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Belgien]
25.02.2016: CyberSoft2 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Niederlande]
---------------------------------
JK:92, D26, T7, Q3, P1, H1, S1
Benutzeravatar
cybersoft
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1632
Registriert: 24.11.2010, 21:41
Wohnort: Belgien, fast Aachen
PV-Anlage [kWp]: 8,88
Info: Betreiber

Re: Leistungssteigerung wenn es regnet

Beitragvon remag » 11.08.2018, 18:00

ndorphin hat geschrieben:Hat denn irgend jemand schon mal mehrere solcher hohen Messwerte (Modulleistung + 20%) hintereinander aufgezeichnet? Wir haben hier immer nur genau einen und nur wenn vorher/nacher ein entsprechend niedriger Wert weit unter der Modulleistung ermittelt war. Deswegen glaube ich nicht an die hohe Einstrahlungstheorie. Dann müssten zumindest die folgenden Werte auch noch über der Modulleistung liegen.


Der Hauptgrund ist die Abkühlung der Module, siehe hier:
ertragsstammtisch-f97/juli-2018-t124507-s250.html#p1648530

Aber natürlich tritt der Effekt ja nicht so oft auf, daß ein Platzregen runterkommt und dann gleich wieder
die Sonne brennt...
remag
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 403
Registriert: 24.01.2017, 18:31
Wohnort: 85570 Markt Schwaben
PV-Anlage [kWp]: 99,96
Info: Betreiber

Re: Leistungssteigerung wenn es regnet

Beitragvon ndorphin » 11.08.2018, 18:33

remag hat geschrieben:
ndorphin hat geschrieben:Hat denn irgend jemand schon mal mehrere solcher hohen Messwerte (Modulleistung + 20%) hintereinander aufgezeichnet? Wir haben hier immer nur genau einen und nur wenn vorher/nacher ein entsprechend niedriger Wert weit unter der Modulleistung ermittelt war. Deswegen glaube ich nicht an die hohe Einstrahlungstheorie. Dann müssten zumindest die folgenden Werte auch noch über der Modulleistung liegen.


Der Hauptgrund ist die Abkühlung der Module, siehe hier:
ertragsstammtisch-f97/juli-2018-t124507-s250.html#p1648530

Aber natürlich tritt der Effekt ja nicht so oft auf, daß ein Platzregen runterkommt und dann gleich wieder
die Sonne brennt...


In der Grafik dort sieht es genau wie bei uns aus, ein einmaliger heftiger Peak vor und nach einem Einbruch. Für mich ist die Einstrahlungstheorie damit nicht plausibel, auch die Abkühlung macht nicht so viel aus als das ein plus von 20% über Nennleistung wahrscheinlich ist.
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 476
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Re: Leistungssteigerung wenn es regnet

Beitragvon MHL99974 » 11.08.2018, 20:43

pott hat geschrieben:Hinzu kommt, dass die Einstrahlung vermutlich über den Standardbedingungen von 1000W/m² lag, da zusätzlich Sonnenlicht von den Wolken reflektiert wurde (wenn es regnet, müssen ja irgendwo Wolken am Himmel gewesen sein).
Gruß
Markus


Kann ich für den 10.08.18 bestätigen, von 12:00 bis gegen 15:15 im Schnitt Einstrahlung 850 W/m2
Die beiden Peaks nicht wegen Regen sondern Wind, blitzeblauer Himmel und Wolkenlücken mit 1019 + 1035 W/m2
Sonnige Grüße
Eigenbau 2011; 8,58 kWp/-45°+ 3°DN/YL-Panda 260C-30b Strings: A=18+ B=15
STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18) / WebboxBT+Sensorbox ü. FB7490,DLan
2017: Video-ÜW 2018:Reinigungsanlage
2012-860, 2013-776, 2014-776 2015-844 2016-844, 2017-819
Benutzeravatar
MHL99974
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2220
Registriert: 22.06.2011, 21:16
Wohnort: Mühlhausen/Thüringen
PV-Anlage [kWp]: 8,58
Info: Betreiber

Re: Leistungssteigerung wenn es regnet

Beitragvon remag » 11.08.2018, 20:46

ndorphin hat geschrieben:In der Grafik dort sieht es genau wie bei uns aus, ein einmaliger heftiger Peak vor und nach einem Einbruch. Für mich ist die Einstrahlungstheorie damit nicht plausibel, auch die Abkühlung macht nicht so viel aus als das ein plus von 20% über Nennleistung wahrscheinlich ist.


Bei meinem Bild geht es auch nicht um die 20% über Nennleistung, sondern einfach nur um den Effekt der kühleren
Module zu demonstrieren.
remag
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 403
Registriert: 24.01.2017, 18:31
Wohnort: 85570 Markt Schwaben
PV-Anlage [kWp]: 99,96
Info: Betreiber

Re: Leistungssteigerung wenn es regnet

Beitragvon MHL99974 » 11.08.2018, 21:10

MHL99974 hat geschrieben:
pott hat geschrieben:Hinzu kommt, dass die Einstrahlung vermutlich über den Standardbedingungen von 1000W/m² lag, da zusätzlich Sonnenlicht von den Wolken reflektiert wurde (wenn es regnet, müssen ja irgendwo Wolken am Himmel gewesen sein).
Gruß
Markus


Kann ich für den 10.08.18 bestätigen, von 12:00 bis gegen 15:15 im Schnitt Einstrahlung 850 W/m2
Die beiden Peaks nicht wegen Regen sondern Wind, blitzeblauer Himmel und Wolkenlücken mit 1019 + 1035 W/m2


Habe mal meine csv.Datei von gestern geladen und mit Exel vom Ballast befreit und die 5min Leistung berechnet.
und die Peaks markiert.
Der Tagesertrag waren 38,36 kWh und werden in dieser Datei wiedergespiegelt, also sollten die Daten alle stimmig sein.

2018-08-10.xlsx
(36.6 KiB) 9-mal heruntergeladen
Sonnige Grüße
Eigenbau 2011; 8,58 kWp/-45°+ 3°DN/YL-Panda 260C-30b Strings: A=18+ B=15
STP 8000TL-10 (Upd.10.04.18) / WebboxBT+Sensorbox ü. FB7490,DLan
2017: Video-ÜW 2018:Reinigungsanlage
2012-860, 2013-776, 2014-776 2015-844 2016-844, 2017-819
Benutzeravatar
MHL99974
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2220
Registriert: 22.06.2011, 21:16
Wohnort: Mühlhausen/Thüringen
PV-Anlage [kWp]: 8,58
Info: Betreiber

Re: Leistungssteigerung wenn es regnet

Beitragvon michi_k » 11.08.2018, 21:55

mreindl hat geschrieben:Auch tiefliegender Nebel oder Schnee vor den Modulen können zur Leistungssteigerung durch Reflektion der Strahlung beitragen. Der höchste gemessene Wert der Einstrahlung lag hier am 20.5.2017 bei kurzzeitig 1519 W/m^2, das sind rund 52% mehr als unter STC Bedingungen.


Mit was gemessen? Bei einem normalem, geeichten Messgerät ist bei gut 1300 Schluss, die Solarkonstante im All liegt bei etwa 1380w/m2.

Die höhere Leistung ist eine Kombination aus mehr Einstrahlung und Abkühlung durch den Regen. In den Bergen schafft man auch mal 130-140%, aber auch nur kurzzeitig. 110% gehen dann auch mal länger.
Sonnige Grüsse
Michi
14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)
Benutzeravatar
michi_k
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1793
Registriert: 03.09.2007, 22:34
Wohnort: Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 340
Info: Solarteur

Re: Leistungssteigerung wenn es regnet

Beitragvon ndorphin » 12.08.2018, 06:56

remag hat geschrieben:
ndorphin hat geschrieben:In der Grafik dort sieht es genau wie bei uns aus, ein einmaliger heftiger Peak vor und nach einem Einbruch. Für mich ist die Einstrahlungstheorie damit nicht plausibel, auch die Abkühlung macht nicht so viel aus als das ein plus von 20% über Nennleistung wahrscheinlich ist.


Bei meinem Bild geht es auch nicht um die 20% über Nennleistung, sondern einfach nur um den Effekt der kühleren
Module zu demonstrieren.


Das eine Leistungssteigerung über die Abkühlung entsteht bezweifelt ja niemand. Es geht hier wirklich nur um diese Peaks mit ca. 20% größer als die Nennleistung :!: die man ab und zu in den Auswertungen sieht. Ich könnte an die angeblich größere Einstrahlungstheorie glauben wenn ich mal eine Ertagskurve sehen würde die nach dem 20% Peak mit relativ hoher Normalleistung weiter geht. Aber nach dem Peak kommt (zumindest hier) auch immer ein Einbruch weiter unter Normal. Ich halte es für unwahrscheinlich das die Einstrahlung immer nur kurz extrem hoch geht, rein statistisch müsste sie auch mal länger bestehen bleiben um trotz der Erwärmung der Module noch eine hohe Normalleistung zu bringen.

Hab mal zwei Ertragskurven gegeüber gestellt (Nennleistung der Module ist 1.375 Watt). Links eine plausible Abkühlungssituation. Ein Peak von 20% gegenüber der Normalleistung (1.411 Watt vs. 1.200 danach) aber letztendlich nur 5% mehr als die spez. Modulleistung. Und nach dem Abkühlungspeak geht es schön mit der Normalleistung weiter. Rechts dann so ein 20% über Modulleistung Peak (angezeigte 1.617 Watt) und dann bricht es danach immer heftig ein. Deswegen halte ich da einen Rechen- bzw Mittelungsfehler beim WR oder Portal in dem Fall für wahrscheinlicher.
Dateianhänge
pv_peak.png
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 476
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

VorherigeNächste

Zurück zu PV-Module



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste