IBC vs LG

Alles über Photovoltaik Module...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

IBC vs LG

Beitragvon Changes » 20.04.2017, 10:17

Hallo zusammen,

habe ein Angebot einmal für die IBC MONO Sol 300 ZX Module und eines für die LG Neon 300 N1-G4 Black.

Die LG Module sollen ca 10 € teurer pro Stück sein.

Könnt ihr mir sagen wo dort der größte Vor bzw Nachteil der Module im Vergleich ist.

Vielen Dank
Changes
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.04.2017, 14:55
Info: Interessent

Re: IBC vs LG

Beitragvon hgause » 20.04.2017, 11:16

Changes hat geschrieben:Könnt ihr mir sagen wo dort der größte Vor bzw Nachteil der Module im Vergleich ist.

Gibt´s da überhaupt einen? 8)
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8118
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: IBC vs LG

Beitragvon Changes » 20.04.2017, 11:24

Das ist ja meine Frage :D

Vom Wirkungsrad usw habe ich keinen großen Unterschied gesehen
Changes
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.04.2017, 14:55
Info: Interessent

Re: IBC vs LG

Beitragvon hgause » 20.04.2017, 11:38

Ertragsmäßig wirst Du wohl auch keinen Unterschied feststellen. Was da jetzt im einzelnen verbaut wird, wissen wohl auch nur Fachleute. IBC labelt nur um und produziert nicht selbst, muss aber nichts heißen. Probleme mit IBC-Modulen habe ich die letzten Jahre hier nicht mitbekommen.
LG sind in der Regel deutlich teurer als vergleichbare Module - warum, ist mir nach wie vor schleierhaft. Da hier die LG´s aber "nur" €10,- teurer als die IBC´s sind, sind die IBC´s entweder auch zu teuer oder die LG´s ausnahmsweise mal recht preiswert. Ich vemute aber eher Ersteres...
Letztendlich kommt es aber bei einem Angebot auf den Gesamtpreis an, daher ist dieser Vergleich ohnehin müßig.
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8118
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: IBC vs LG

Beitragvon paladinro » 20.04.2017, 12:49

Wo kuckt Ihr hin ?

LG Leistungsgarantie nach 25 Jahren: 83,6%
IBC Leistungsgarantie nach 25 Jahren: 80,0%

LG Leistungstoleranz: -0/+9Wp (0-3%)
IBC Leistungstoleranz: -0/+5Wp

Darüberhinaus halten LG's einem Sog von bis zu 5400 Pa stand, sehen besser aus und haben 12 dünne Drähte anstelle 3
Sammelbalken was wiederum Vorteile bringt.

Nehm LG, dass sind mit eines der besten Module auf dem Markt!
paladinro
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 75
Registriert: 22.01.2017, 23:08
Info: Betreiber

Re: IBC vs LG

Beitragvon hgause » 20.04.2017, 13:05

paladinro hat geschrieben:LG Leistungsgarantie nach 25 Jahren: 83,6%
IBC Leistungsgarantie nach 25 Jahren: 80,0%

Ich behaupte mal ganz frech, dass alle "Qualitätsmodule" dann noch mind. bei 90% liegen. Und selbst wenn ein LG-Modul nach 20 Jahren nur noch 82% hat, wie willst Du das merken? Und dann machst Du Dir die Arbeit und forderst ein Austauschmodul ein - viel Spaß dabei.

paladinro hat geschrieben:LG Leistungstoleranz: -0/+9Wp (0-3%)
IBC Leistungstoleranz: -0/+5Wp

Und wer sagt Dir, dass Du keine IBC-Module mit +5% bekommst und LG-Module "nur" mit +1%?

paladinro hat geschrieben:Nehm LG, dass sind mit eines der besten Module auf dem Markt!

So argumentiert jeder Hersteller in seinen Hochglanzprospekten...
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8118
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: IBC vs LG

Beitragvon smoker59 » 20.04.2017, 13:15

hgause hat geschrieben:LG sind in der Regel deutlich teurer als vergleichbare Module - warum, ist mir nach wie vor schleierhaft. Da hier die LG´s aber "nur" €10,- teurer als die IBC´s sind, sind die IBC´s entweder auch zu teuer oder die LG´s ausnahmsweise mal recht preiswert. Ich vemute aber eher Ersteres...
Letztendlich kommt es aber bei einem Angebot auf den Gesamtpreis an, daher ist dieser Vergleich ohnehin müßig.

Die Anlage kostet mit IBC-Modulen und ohne Speicher ~ 13.000 €, pro kWp also 1355,-€.

Für IBC-Module schon ein stolzer Preis bei knapp 10 kWp, liegt aber auch mit am Aufpreis für Solaredge und den 2 einphasigen SE-Wechselrichtern.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7100
Registriert: 22.03.2011, 13:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: IBC vs LG

Beitragvon paladinro » 21.04.2017, 15:54

Ich behaupte mal ganz frech, dass alle "Qualitätsmodule" dann noch mind. bei 90% liegen. Und selbst wenn ein LG-Modul nach 20 Jahren nur noch 82% hat, wie willst Du das merken? Und dann machst Du Dir die Arbeit und forderst ein Austauschmodul ein - viel Spaß dabei.


Mit SolarEdge merkst du das und ja, bei einen Modulpreis von 250 € lohnt es sich ein Austauschmodul einzufordern. Und falls es in 20 Jahren nur noch 400 Watt Austauschmodule gibt, ist das mit SolarEdge auch kein Problem.

Und wer sagt Dir, dass Du keine IBC-Module mit +5% bekommst und LG-Module "nur" mit +1%?


Mehr wie 5Wp (1,67%) ist bei IBC nicht drin. Gemittelt sind es 2Wp mehr mit LG. Sicherlich durch den Aufpreis von 10 Euro nach 20 Jahren ein Nullsummenspiel. Aber dafür hat man das bessere Produkt!

So argumentiert jeder Hersteller in seinen Hochglanzprospekten...


LG hat auch genug Auszeichnung!
paladinro
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 75
Registriert: 22.01.2017, 23:08
Info: Betreiber

Re: IBC vs LG

Beitragvon Elektro-Michel » 21.04.2017, 16:35

Hallo.....

paladinro hat geschrieben:Wo kuckt Ihr hin ?

LG Leistungsgarantie nach 25 Jahren: 83,6%
IBC Leistungsgarantie nach 25 Jahren: 80,0%

LG Leistungstoleranz: -0/+9Wp (0-3%)
IBC Leistungstoleranz: -0/+5Wp

Darüberhinaus halten LG's einem Sog von bis zu 5400 Pa stand, sehen besser aus und haben 12 dünne Drähte anstelle 3
Sammelbalken was wiederum Vorteile bringt.

Nehm LG, dass sind mit eines der besten Module auf dem Markt!


Hmmm.......
solltest. du tatsächlich die Produktgarantie vergessen haben ? :mrgreen:

Dann werd ich das mal für Dich nachholen:
IBC 15 Jahre Produktgarantie
LG nur 12 Jahre ......

Wenn aufzählen dann doch auch alles, dazu gehört nicht nur die Leistungsgarantie und die Toleranz.
Meine Erfahrungen.
--LG sind top Module
--IBC sind mir nach ca. 11 Jahren (nicht nur) verbauter IBC-Module keine Reklamationen untergekommen.
Als Einzelunternehmen sind mir solche Dinge sehr wichtig.

Verbaue die LG-Module auch.
Warum einige Kunden sich für die deutlich teueren LG-Module entscheiden, die ich Alternativ mit anbiete
kann nicht an den Erträgen liegen............10kWp sind 10kWp. Zumindest im Vergleich IBC xxxZX Monosol zu
LG gleicher Leistungsklasse.

So haben Kundenanlagen mit ähnlicher Dachneigung, ähnlicher Ausrichtung im gleichen Gebiet liegend
relativ gleiche Erträge in kWh/kWp.

elektro-michel
Elektro-Michel
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 233
Registriert: 28.11.2006, 10:50
Wohnort: Rheinhessen
PV-Anlage [kWp]: 33,8
Info: Solarteur

Re: IBC vs LG

Beitragvon paladinro » 21.04.2017, 17:09

Hmmm.......
solltest. du tatsächlich die Produktgarantie vergessen haben ? :mrgreen:

Dann werd ich das mal für Dich nachholen:
IBC 15 Jahre Produktgarantie
LG nur 12 Jahre ......


Bei IBC gibt es die Garantie nur in Europa und Japan, bei LG zählt sie Weltweit. Könnte es vielleicht sein das die IBC Module mit bestimmten Klimaverhältnissen nicht klar kommt? Kann uns zwar in Deutschland egal sein, aber sagt meiner Meinung nach schon etwas über die Qualität aus.

Wenn aufzählen dann doch auch alles, dazu gehört nicht nur die Leistungsgarantie und die Toleranz.
Meine Erfahrungen.
--LG sind top Module
--IBC sind mir nach ca. 11 Jahren (nicht nur) verbauter IBC-Module keine Reklamationen untergekommen.
Als Einzelunternehmen sind mir solche Dinge sehr wichtig.

Verbaue die LG-Module auch.
Warum einige Kunden sich für die deutlich teueren LG-Module entscheiden, die ich Alternativ mit anbiete
kann nicht an den Erträgen liegen............10kWp sind 10kWp. Zumindest im Vergleich IBC xxxZX Monosol zu
LG gleicher Leistungsklasse.

So haben Kundenanlagen mit ähnlicher Dachneigung, ähnlicher Ausrichtung im gleichen Gebiet liegend
relativ gleiche Erträge in kWh/kWp.


Nur weil man sagt das die LG Module besser sind, bedeutet es ja nicht das alle anderen Schlecht sind. Viele Modulhersteller liegen sehr nah beieinander und dann entscheiden Kleinigkeiten. Da kommt es dann auch nicht auf 10, 20 oder 30 Euro hin oder her an. Ich habe mich für meine LG's neben der Leistung noch wegen der Optik und der hohen Windbelastbarkeit entschieden. Den mein Haus steht Richtung Südwest frei auf dem Berg und ich prognosiere in Zukunft eine Häufung von starken Stürmen.
paladinro
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 75
Registriert: 22.01.2017, 23:08
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu PV-Module


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste