Erhöhen die SolarEdge Optimierer die Sicherheit?

Alles über Photovoltaik Module...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Erhöhen die SolarEdge Optimierer die Sicherheit?

Beitragvon etmuenster » 31.10.2018, 22:08

So siehts aus und darum ging es ja auch

Gesendet von meinem P10000 Pro mit Tapatalk
etmuenster
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 94
Registriert: 25.05.2008, 20:58
Wohnort: Höxter

Re: Erhöhen die SolarEdge Optimierer die Sicherheit?

Beitragvon FM-Power » 31.10.2018, 22:51

Stenis hat geschrieben:
FM-Power hat geschrieben:
etmuenster hat geschrieben:Bei Fremdwechselrichter ist auch die Stringspannung nicht bei 1V pro Optimierer. Das war doch gar nicht die Frage!!!



Es war zwar nicht die Eingangsfrage, aber Du hattest es eben erwähnt und deshalb bin ich darauf eingegangen Champion :mrgreen: :?:

Könnte ja auch sein, daß es Andere interessiert :idea:


Kaum. Das liegt aber einfach daran, daß diese Art von Optimierern (P350i), die auch an Fremdwechselrichtern funktionieren, nicht mehr im Portfolio von SE sind.

Grundsätzlich erhöht dieses Feature bei SE-WR ganz eindeutig die Sicherheit, da ein Abschalten des WR auch bei voller Sonneneinstrahlung die Spannung runterfährt. Auch Lichtbögen bei einem Fehler werden automatisch erkannt und die Anlage runtergefahren. Zusätzlich lassen sich die Kabel ohne weiteres im Haus verlegen, ansonsten würde die Norm eine Führung außerhalb bzw. mindestens in feuersicheren Kanäle verlangen und prinzipiell auch einen Feuerwehrschalter am Modulfeld.


Nun, ich denke das geht tatsächlich am Beitrag vorbei aber ich wüsste nicht dass ich was von P350i erwähnt hätte wobei es sie noch zu kaufen gibt ganz egal ob im Portfolio oder nicht :wink:

Die Eingangsfrage war ob Sicher oder nicht und welche Art von Verschattung es denn braucht die Optis sinnvoll einzusetzen.
An dieser Stelle (der TS hat nix von seiner Konfiguration dargestellt) habe ich halt auf weitere Vorteile hingewiesen und wüsste nicht was es daran auszusetzen gibt :D

Du hingegen gräbst offensichtlich aus meinem Footer den P350i aus und schreibst drüber was wiederum niemanden interessiert.

Wäre doch schon wenn der Starter mal seinen Senf dazu abgibt damit wir wissen wie die Ausgangslage tatsächlich ist.
Und auf den einen oder anderen Umstand hinzuweisen ist für jemanden der da nicht so kundig ist bestimmt nicht schlecht.
Anlage 9,31 kWp
48 x SW 245 poly +
SMA STP 7000TL 20 mit SHM
LG RESU 6.4EX
String1 -70° (OSO) 24 Module 30° mit SE P350i
String2 110°(WNW) 24 Module 30°
PV-Anlage im Portal
and that´s my Business
Benutzeravatar
FM-Power
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 658
Registriert: 10.07.2011, 11:45
Wohnort: Gross-Enzersdorf bei Wien
PV-Anlage [kWp]: 9,31
Info: Betreiber

Re: Erhöhen die SolarEdge Optimierer die Sicherheit?

Beitragvon etmuenster » 31.10.2018, 22:57

Hauptsache Du bist kundig, wer hat denn was von Fremdwechselrichter geschrieben, das warst Du doch? Mit den anderen geht es nicht, auch nicht mit dem Key. Und darauf wurdest du gerade hingewiesen, von jemandem, der anscheinend weiß wovon er spricht, ganz im Gegenteil zu Dir.
Und jetzt ist auch gut, es führt nicht weiter.
FM-Power hat geschrieben:
Stenis hat geschrieben:
FM-Power hat geschrieben:
etmuenster hat geschrieben:Bei Fremdwechselrichter ist auch die Stringspannung nicht bei 1V pro Optimierer. Das war doch gar nicht die Frage!!!



Es war zwar nicht die Eingangsfrage, aber Du hattest es eben erwähnt und deshalb bin ich darauf eingegangen Champion :mrgreen: :?:

Könnte ja auch sein, daß es Andere interessiert :idea:


Kaum. Das liegt aber einfach daran, daß diese Art von Optimierern (P350i), die auch an Fremdwechselrichtern funktionieren, nicht mehr im Portfolio von SE sind.

Grundsätzlich erhöht dieses Feature bei SE-WR ganz eindeutig die Sicherheit, da ein Abschalten des WR auch bei voller Sonneneinstrahlung die Spannung runterfährt. Auch Lichtbögen bei einem Fehler werden automatisch erkannt und die Anlage runtergefahren. Zusätzlich lassen sich die Kabel ohne weiteres im Haus verlegen, ansonsten würde die Norm eine Führung außerhalb bzw. mindestens in feuersicheren Kanäle verlangen und prinzipiell auch einen Feuerwehrschalter am Modulfeld.


Nun, ich denke das geht tatsächlich am Beitrag vorbei aber ich wüsste nicht dass ich was von P350i erwähnt hätte wobei es sie noch zu kaufen gibt ganz egal ob im Portfolio oder nicht :wink:

Die Eingangsfrage war ob Sicher oder nicht und welche Art von Verschattung es denn braucht die Optis sinnvoll einzusetzen.
An dieser Stelle (der TS hat nix von seiner Konfiguration dargestellt) habe ich halt auf weitere Vorteile hingewiesen und wüsste nicht was es daran auszusetzen gibt :D

Du hingegen gräbst offensichtlich aus meinem Footer den P350i aus und schreibst drüber was wiederum niemanden interessiert.

Wäre doch schon wenn der Starter mal seinen Senf dazu abgibt damit wir wissen wie die Ausgangslage tatsächlich ist.
Und auf den einen oder anderen Umstand hinzuweisen ist für jemanden der da nicht so kundig ist bestimmt nicht schlecht.


Gesendet von meinem P10000 Pro mit Tapatalk
etmuenster
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 94
Registriert: 25.05.2008, 20:58
Wohnort: Höxter

Re: Erhöhen die SolarEdge Optimierer die Sicherheit?

Beitragvon FM-Power » 31.10.2018, 23:09

Schon gut Mister Tapatalk - komm mal wieder runter sonst kollabierst du noch vorm Gerät
Du liest wohl zwischen den Zeilen denn ich hatte eingangs nichts erwähnt von Fremdwechselrichtern, nur aufgezeigt dass es verschiedene Varianten gibt. Dies um darauf aufmerksam zu machen weil es für den Interessenten evt in Betracht kommt.
Das mit dem weniger kundig war natürlich auf den TS bezogen was Du wieder nicht mitbekommen hast weil Dir ja offensichtlich gerade der Schaum vorm Mund steht.
Hoffe aber Du hast es nun auch verstanden.
Anlage 9,31 kWp
48 x SW 245 poly +
SMA STP 7000TL 20 mit SHM
LG RESU 6.4EX
String1 -70° (OSO) 24 Module 30° mit SE P350i
String2 110°(WNW) 24 Module 30°
PV-Anlage im Portal
and that´s my Business
Benutzeravatar
FM-Power
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 658
Registriert: 10.07.2011, 11:45
Wohnort: Gross-Enzersdorf bei Wien
PV-Anlage [kWp]: 9,31
Info: Betreiber

Re: Erhöhen die SolarEdge Optimierer die Sicherheit?

Beitragvon eba » 01.11.2018, 00:06

die P350i gibt es in der Tat nicht mehr, dafür ist jetzt der P370i erhältlich


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2142
Registriert: 04.10.2009, 14:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: Erhöhen die SolarEdge Optimierer die Sicherheit?

Beitragvon cti » 01.11.2018, 05:21

Moin,
also mind. zwei von der Berufsfeuerwehr Karlsruhe haben PV Anlagen mit Modulabschaltung, aber die Feuerwehr löscht auch Häuser mit PV mit String WR.
Meines Wissens erdet das Löschwasser den Erzeuger.

Gruß
cti
zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
(Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)
30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron
cti
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 974
Registriert: 06.01.2008, 01:24
Wohnort: Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 75
Info: Berater

Re: Erhöhen die SolarEdge Optimierer die Sicherheit?

Beitragvon Stenis » 01.11.2018, 07:09

FM-Power hat geschrieben:Du hingegen gräbst offensichtlich aus meinem Footer den P350i aus und schreibst drüber was wiederum niemanden interessiert.

Wäre doch schon wenn der Starter mal seinen Senf dazu abgibt damit wir wissen wie die Ausgangslage tatsächlich ist.
Und auf den einen oder anderen Umstand hinzuweisen ist für jemanden der da nicht so kundig ist bestimmt nicht schlecht.


Vielleicht solltest Du Dir mal Deinen eigenen Senf durchlesen, Du bist der, der von SMI und Key etc. angefangen hat. Dein Footer hat mich gar nicht interessiert. Aber vom Grundsatz her funktioniert das natürlich auch mit den P350i, am FWR braucht man dazu aber eben den SMI, damit das Ding damit überhaupt läuft. Aber wie gesagt, die IndOP Technik ist nicht mehr im Scope von SE, auch wenn man die noch kaufen kann. Man findet die zwar auch noch bei SE selbst, aber nur, wenn aktiv danach sucht.
71 Module - Solaredge SE12.5K
PV-Output - Speicherberechnung
Benutzeravatar
Stenis
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.12.2016, 07:55
Wohnort: Nordfriesland
PV-Anlage [kWp]: 19
Info: Betreiber

Re: Erhöhen die SolarEdge Optimierer die Sicherheit?

Beitragvon Stenis » 01.11.2018, 07:25

cti hat geschrieben:Moin,
also mind. zwei von der Berufsfeuerwehr Karlsruhe haben PV Anlagen mit Modulabschaltung, aber die Feuerwehr löscht auch Häuser mit PV mit String WR.
Meines Wissens erdet das Löschwasser den Erzeuger.

Gruß
cti

Natürlich löscht die FW auch Häuser mit normaler PV, sie löschen ja auch Elektrobrände und da sind es eher die Abstände, die dafür entscheidend sind. Problematisch ist auch eher der mechanische Aufbau, man muss sich ja ggf. erst durch die PV und dann durch die Dachhaut arbeiten. Der Trümmerschatten ist auch nicht ohne, ist ja schließlich Glas. Im Regelfall bekommt man es ja hin, daß irgendwie der Strom abgeschaltet wird. Aber das wirkt sich nicht auf den WR und die Zuleitungen aus, der steht weiterhin unter PV-Saft. Kann also sein, daß im ungünstigsten Fall in der Bude noch irgendwo ein Lichtbogen vor sich hinschmurgelt, ohne daß man das mitbekommt. Wenn das Risiko nicht einschätzbar ist, wird man sich auch eher zurückhalten. Dann ist es schon hilfreich, wenn man den Kräften mitteilen kann, daß von der Anlage keine Gefahr ausgeht.
71 Module - Solaredge SE12.5K
PV-Output - Speicherberechnung
Benutzeravatar
Stenis
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 818
Registriert: 01.12.2016, 07:55
Wohnort: Nordfriesland
PV-Anlage [kWp]: 19
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu PV-Module



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste