Benq PM096B00 335 Wp vs. LG NeON2 335 Wp

Alles über Photovoltaik Module...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Benq PM096B00 335 Wp vs. LG NeON2 335 Wp

Beitragvon duncan02 » 26.04.2018, 17:15

Warum 2 WR? Man nimmt den größeren den man von Anfang an setzt. Bei mir is es ein SMA STP 20000TL-30 der auf weitere Strings wartet. Nur das ich dummerweise gleich mit 12 kWp gestartet bin :roll:
3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
an 25000TL-30 mit SHM 2.0
SBS 3.7 und BYD HV 7,7 kWh
PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp
duncan02
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1159
Registriert: 03.02.2018, 17:13
PV-Anlage [kWp]: 12
Speicher [kWh]: 7,7
Info: Betreiber

Re: Benq PM096B00 335 Wp vs. LG NeON2 335 Wp

Beitragvon Chrislybear » 26.04.2018, 21:11

Janinamalin hat geschrieben:Ich glaube auch nicht, dass sich das lohnt.
Es muss ja nicht nur ein Jahreswechsel, sondern tatsächlich 12 Monate zwischen den Zuschaltungen liegen.
Ob die eingesparte EEG-Umlage den Mehraufwand für 2 WR und die entgangene Einspeisevergütung wett macht habe ich aber nicht wirklich berechnet.


Sagen wir mal so, bei Überschreitung der 10 kWp Grenze um 90% wie ich nun plane ist die zu zahlende EEG Umlage lächerlich wenig im Vergleich zur zusätzlichen Einspeisevergütung. Der Eigenverbrauch sinkt ja auch eher bei so einer großen Anlage (relativ), auch wenn ich bilanziell wohl zu 200% autark sein werde :p

Ich glaube mir ist es den Aufwand einfach nicht wert, da die Einsparung zu gering ist, wenn nicht sogar aufgefressen durch den erneuten Aufwand für den Elektriker. Wenn da jemand mal eine konkrete Beispielrechnung hat wäre das interessant.

Einen zweiten Wechselrichter habe ich sowieso schon allein wegen dem Batteriespeicher.
Chrislybear
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 128
Registriert: 09.04.2018, 21:09
PV-Anlage [kWp]: 24,12
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu PV-Module



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast