Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Alles über Photovoltaik Module...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Beitragvon Pep1971 » 09.03.2018, 09:14

Hallo,

hatte ja im Wechselrichter Forum berichtet das unsere Anlage nach einem Erdblitz im Januar beschädigt wurde, jetzt sollen wir vom Gutachter der Versicherung aus alle 40 Module demontieren lassen und zur Reparatur der Anschlußdose einschicken.

Unser Solateur hatte 3 Module abgebaut und festgestellt das die Anschlußdose zum Dioden tauschen nicht einfach geöffnet werden kann da sie bei den Conergy Modulen vergossen sind, der Gutachter meine die Firma AdlerSolar kann sowas reparieren würde ja nur 40€ kosten pro Modul und somit günstiger als neue und wir sollen uns um alles kümmern. Die machen sich das ziemlich einfach.

Ich weiß nicht wie die Versicherung rechnet , das ist jetzt schon der zweite Gutachter und beim demontieren kommen ja noch zweimal Gerüstkosten und Logistik / Verpackungskosten drauf.

Hat jemand eine Hausnummer was so ein Anschlußdosentausch kostet.
Werde heute mal da anrufen.

Gruß
Stefan
Pep1971
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.06.2013, 12:49
Info: Betreiber

Re: Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Beitragvon MBIKER_SURFER » 09.03.2018, 10:04

Pep1971 hat geschrieben:Ich weiß nicht wie die Versicherung rechnet , das ist jetzt schon der zweite Gutachter und beim demontieren kommen ja noch zweimal Gerüstkosten und Logistik / Verpackungskosten drauf.
Gruß
Stefan


? - warum 2 X. Das Gerüst lässt man stehen. Dosen wechseln ist ja an einem Tag passiert.
Kann mir schon vorstellen, dass das so günstiger wird für die Versicherung. Bzgl. der Module brauchst keine Angst haben - die überstehen sowas locker. War selbst schon betroffen.

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42715
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Beitragvon Mastermind1 » 09.03.2018, 10:14

Die Versicherungen zahlen den Gutachtern sicherlich andere Preise als ein privat beauftragtes Gutachten....
Arm wird die Versicherung sicherlich nicht ;-)
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1326
Registriert: 16.11.2016, 10:58
Info: Interessent

Re: Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Beitragvon seppelpeter » 09.03.2018, 11:18

Ich bin kein Anwalt, aber die Versicherung macht es sich nicht nur einfach, sie drückt sich scheinbar um Kosten und wälzt Arbeit auf dich ab, die sie eigentlich leisten müsste.

BTW: Wer zahlt eigentlich die Rechnung des Solarteurs für das demontieren und prüfen der 3 Module oder macht der das ohne Rechnung?

Pep1971 hat geschrieben:...der Gutachter meine die Firma AdlerSolar kann sowas reparieren würde ja nur 40€ kosten pro Modul und somit günstiger als neue und wir sollen uns um alles kümmern.


Um was sollt ihr euch kümmern?

Ist eigentlich Ertragsausfall in der Versicherung eingeschlossen?
Welche Versicherung ist das genau? Gesellschaft und Bezeichnung des Produktes?

Hast Du Dir mal die Versicherungsbedingungen genau durchgelesen in Bezug auf Ersatz, Reparatur, Ertragsausfall, Pflichten des Versicherungsnehmers, Zeitfenster für die Reparatur, Reparaturversuche usw.?

Aktuell sehe ich dich ein wenig der Versicherung ausgeliefert ... die macht was sie will, um die Kosten zu drücken.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13081
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Beitragvon Pep1971 » 09.03.2018, 12:28

Hallo,

habe mit AdlerSolar telefoniert, da werden die Module repariert.
Die bei AdlerSolar haben einen sehr kompetenten Eindruck gemacht und ich wurde sehr gut beraten.

Die Schicken Verpackungsmaterial und kümmern sich auch wieder um die abholung.
Die Module werden nach tausch der Anschlußdose komplett getestet. Kosten mit Verpackungsmaterial, Logistik und Anschlußdosentausch/Test 68€ pro Modul.
Klar das die Versicherung das so macht aber wir müssen uns um alles kümmern.



Ertragsausfall bekommen wir ja nicht weil das alles über die Gebäudeversicherung läuft (Überspannungsschaden)

Wenn die Anlage nach der Reperatur wieder 100% läuft ist es mir egal ob neu oder repariert , bin froh wenn alles über die Bühne ist. Kostet schon Nerven.

Gruß
Stefan
Pep1971
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.06.2013, 12:49
Info: Betreiber

Re: Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Beitragvon seppelpeter » 09.03.2018, 13:09

Eine separate Allgefahrenversicherung für die PV kostet rund 70,- im Jahr.
Vielleicht für das nächste Mal. :juggle:
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13081
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Beitragvon MBIKER_SURFER » 09.03.2018, 14:43

Pep1971 hat geschrieben:
Ertragsausfall bekommen wir ja nicht weil das alles über die Gebäudeversicherung läuft (Überspannungsschaden)

Gruß
Stefan


So was habe ich mir schon gedacht :roll:
Da würde ich - nachdem der Schaden kpl. behoben ist - mal nach einem neuen Versicherer schauen!
Z.B. - Condor via Rosanowske oder bei Krist. Da wärst bviel besser aufgehoben gewesen!

Gruß
MBiker_Surfer
Gruß
MBiker_Surfer

Elektrisch: Inmotion V5F + V10F
MBIKER_SURFER
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 42715
Registriert: 21.08.2007, 16:12
Wohnort: Niedersachsen + BW
Info: Betreiber

Re: Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Beitragvon Pep1971 » 09.03.2018, 16:07

Ja , aus Schaden wird man klug :-(

Wenn alles wieder läuft werde ich mich mal schlau machen, hätte sich schon bezahlt gemacht.
Pep1971
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.06.2013, 12:49
Info: Betreiber

Re: Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Beitragvon Pep1971 » 12.03.2018, 18:11

Hallo,

der Gutachter hat jetzt die Summe für die Reparatur freigegeben aber nur Netto

(Da Sie aufgrund der Einspeisung in das öffentliche Stromnetz Unternehmer sind, erstattet der Versicherer nur
Netto, weil Sie die MwSt. als Vorsteuer von dem Finanzamt zurückerhalten.)

ist das normal ?

Muss ich die MwSt. vorstecken und dann vom Finanzamt wiederholen ?



Gruß
Stefan
Pep1971
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 80
Registriert: 26.06.2013, 12:49
Info: Betreiber

Re: Anschlußdose tauschen nach Überspannung

Beitragvon jodl » 12.03.2018, 18:32

ja, das ist die normale Vorgehensweise
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9465
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu PV-Module



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste